Sie sind nicht angemeldet.

JohnDrum

Mitglied

  • »JohnDrum« ist männlich

Registrierungsdatum: 28. Mai 2004

Wohnort: Bayern/ Regensburg

  • Nachricht senden

41

Montag, 12. März 2018, 19:21

Nachdem ich u.a. auch Schreiner bin, habe ich mir Bilder von Furnieren Mahagoni und Birke angeschaut. Manchmal ähneln die sich schon sehr. Kann aber noch ein Bild liefern von meinem Set. Ich würde aber Tama jetzt nicht unterstellen, dass sie ein anderes Holz verwenden, als in den Prospekten angegeben. Hirnholz ist immer dunkler! Wenn die inneren Lagen schräg verleimt sind, dann könnte es dunkler aussehen.

hr808

Mitglied

Registrierungsdatum: 5. Februar 2011

Wohnort: Züri Oberland

  • Nachricht senden

42

Dienstag, 13. März 2018, 13:14

Moin,

jetzt habt ihr mich neugierig gemacht. Da ich in den verlinkten Katalogen und hier nichts dazu finden konnte, ausser das die Kessel aus Birke sind, habe ich das 12 Tom in Super Mahogany mal fotografiert. Vielleicht sieht jemand was darauf. Ich nicht. Habe auch keine Ahnung von Holz.


Grüsse
»hr808« hat folgende Dateien angehängt:
Manchmal greift man ins Klo und findet trotzdem 'ne Rolex :)

Zombieeater

Mitglied

  • »Zombieeater« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. April 2008

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

43

Dienstag, 13. März 2018, 13:18

Ich komm auch nicht drauf.

vG


Ich hatte den Link in meinen Bookmarks, scheint nicht mehr zu funktionieren, das war eine tolle Sammlung über alle Details zu den Trommeln inkl. Seriennummern etc. Da stand auch dass die ALLE Kessel auf jeden Fall Birke sind, Deckfuniere anderer Art kann ich mich nicht dran erinnern, allerdings war ich auch ne Weile nicht auf der Seite. Hab mein Set vor nem Jahr oder so verkauft.

Cheers

Timm
Drummer bei Bowneck !!! Don't grow up - it's a trap !!!

Beeble

Beckenpolierer

  • »Beeble« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. November 2007

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

44

Dienstag, 13. März 2018, 13:45

12 Tom in Super Mahogany
Genau. Wir haben bisher dieses illegale Tropenholz, sowie Birke und Ahorn als Deckfurnier.
Was mich wundert ist das innen nicht das selbe Funier wie aussen verbaut wurde.
Tama hatte seinerzeit verlautbart, das innen UND aussen das selbe Holz verwendet wird!
Wegen "dem besonderen Klang"

Also entweder hr808 du hast eine Fälschung
oder Tama lügt. 8)


Edith meint ich besitze auch eine Fälschung und wirft mal dieses Foto in die Runde
»Beeble« hat folgende Datei angehängt:
  • kick.jpg (45,79 kB - 32 mal heruntergeladen - zuletzt: 10. Mai 2018, 08:47)
Dieser Beitrag beinhaltet gefährliches Halbwissen!

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Beeble« (13. März 2018, 14:11)


JohnDrum

Mitglied

  • »JohnDrum« ist männlich

Registrierungsdatum: 28. Mai 2004

Wohnort: Bayern/ Regensburg

  • Nachricht senden

45

Dienstag, 13. März 2018, 14:05

Hier meine Bilder.
»JohnDrum« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMG_6411 (1).jpg (43,71 kB - 30 mal heruntergeladen - zuletzt: 14. März 2018, 15:47)
  • IMG_6416 (1).jpg (79,24 kB - 30 mal heruntergeladen - zuletzt: 10. Mai 2018, 08:46)
  • IMG_6412.jpg (140,09 kB - 25 mal heruntergeladen - zuletzt: 10. Mai 2018, 08:42)
  • IMG_6413.jpg (99,2 kB - 21 mal heruntergeladen - zuletzt: 14. März 2018, 15:54)

JohnDrum

Mitglied

  • »JohnDrum« ist männlich

Registrierungsdatum: 28. Mai 2004

Wohnort: Bayern/ Regensburg

  • Nachricht senden

46

Dienstag, 13. März 2018, 14:27

Wie wäre es mit einer Sammelklage? :whistling:

earthling

Mitglied

Registrierungsdatum: 8. Mai 2012

Wohnort: Amstetten

  • Nachricht senden

47

Dienstag, 13. März 2018, 15:54

Im Katalog von 1980 sind die Kessel 6-lagig in Birke und (linke Spalte unten) auf Mahagony wurde "nur" gebeizt.
Katalogseite von 1980 und die dazughörigen Farben

Interessanterweise ist im Katalog von 1978 aber die Rede von Birke UND Ahorn, genaueres ist aber nicht beschrieben.

Drumstudio1

Drums, Cymbals

  • »Drumstudio1« ist männlich

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2002

Wohnort: Dreieich

Endorsements: Orion, Rohema, Triggerhead, Cympad, Drum-a-long, mapa

  • Nachricht senden

48

Dienstag, 13. März 2018, 16:19

Letzteres (also Maple und Birke) hatte ich vor zig Jahren ab und an mal zitiert. Auch irgendwo in den Tiefen des Forums, denn es gab 1-2 Uralt-Katalog(e) wo auf Birkekessel mit Mapleanteil hingewiesen wurde. Nur würde ich auch dort keinen Eid `drauf schwören für welche Sets bzw. für wieviele "Produktläufe" dies mal galt.

Genau den Katalog hast Du scheinbar gefunden! :thumbup:

Die wenigsten wissen auch dass es Superstarkessel zunächst mit 4-Lagen (6mm) und Verstärkungsreifen gab. Erst später dann 6 ply (9mm), ohne re-rings.

Unlängst wies jemand sogar auf alte 22 x 15" Bassdrums des Superstar hin, nebst Katalog-"Proof", die angeblich kein Druckfehler eines Tama-Kataloges waren. Keine Ahnung, jene sah ich noch nie real.

Es gibt vieles, was mancher vergessen hat... oder noch nicht wußte.

Jürgen K

PS: Mitglied

  • »Jürgen K« ist männlich

Registrierungsdatum: 18. März 2006

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

49

Dienstag, 13. März 2018, 16:44

Hallo,

ich erinnere mich auch an einen (einzigen) Katalog, wo von einer (oder auch zwei?)
Lagen Ahorn die Rede war, ansonsten las ich jeweils immer nur Birke oder nichts.

Taktisch halte ich es für sehr unwahrscheinlich, dass sich die Kesselkonstruktionen
unterscheiden. Meiner Meinung nach sind alle Kessel aus Birkensperrholz.
Ob die Deckfurniere (teilweise) aus Ahorn bestehen oder einfach nur aus den schönsten
Maserungen, die man damals bekommen hat, kann ich nicht beurteilen, da ich Ahorn
und Birke optisch nicht unterscheiden kann.

Die Holzer wurden abgesehen von Super Maple tatsächlich dunkel bzw. blau gebeizt
und zwar außen wie innen. Außen wurde auf Hochglanz lackiert, innen seidenmatt.
Die Gratungen sind nicht roh belassen, sondern ebenfalls behandelt.
Ich besitze einen umfangreichen Trommelsatz mit "Super Maple", ein Tom mit "Cherry
Wine" und besaß mal ein Tom mit "Super Mahagony".
Dass man für die Farben abseits von "Super Maple" andere Deckhölzer verwendet
hätte, Mahagoni hätte man extra bestellen müssen, das lag nicht so einfach herum,
Kirschholz für "Cherry Wine" oder Weinholz, Wasserblauholz für "Aqua Marine" und
für die x-tras dann noch Schwarzholz, Weißholz usw., das halte ich dann doch für
ein Gerücht, Wunschdenken oder die Fehlinterpretation aus dem dunklen Erscheinungsbild.
Da ich keine Analyse erstellen kann und will, bleibe ich den Vollbeweis natürlich schuldig,
aber ich halte die Indizien auch hinsichtlich des Anscheinsbeweises bei Betrachtung der
Maserungen klar dahingehend, dass die Außenlage jeweils aus derselben Furnierart
gestaltet wurde, ob Birke oder Ahorn sei dahingestellt.

Grüße
Jürgen

JohnDrum

Mitglied

  • »JohnDrum« ist männlich

Registrierungsdatum: 28. Mai 2004

Wohnort: Bayern/ Regensburg

  • Nachricht senden

50

Dienstag, 13. März 2018, 17:13

Letzteres (also Maple und Birke) hatte ich vor zig Jahren ab und an mal zitiert. Auch irgendwo in den Tiefen des Forums, denn es gab 1-2 Uralt-Katalog(e) wo auf Birkekessel mit Mapleanteil hingewiesen wurde. Nur würde ich auch dort keinen Eid `drauf schwören für welche Sets bzw. für wieviele "Produktläufe" dies mal galt.

Genau den Katalog hast Du scheinbar gefunden! :thumbup:

Die wenigsten wissen auch dass es Superstarkessel zunächst mit 4-Lagen (6mm) und Verstärkungsreifen gab. Erst später dann 6 ply (9mm), ohne re-rings.

Unlängst wies jemand sogar auf alte 22 x 15" Bassdrums des Superstar hin, nebst Katalog-"Proof", die angeblich kein Druckfehler eines Tama-Kataloges waren. Keine Ahnung, jene sah ich noch nie real.

Es gibt vieles, was mancher vergessen hat... oder noch nicht wußte.
Ja, das mit dem Verstärkungsring konnte ich auf einem Foto im Katalog erkennen! Dachte erst, ich habe was im Auge.

earthling

Mitglied

Registrierungsdatum: 8. Mai 2012

Wohnort: Amstetten

  • Nachricht senden

51

Dienstag, 13. März 2018, 18:12

Die wenigsten wissen auch dass es Superstarkessel zunächst mit 4-Lagen (6mm) und Verstärkungsreifen gab. Erst später dann 6 ply (9mm), ohne re-rings.

Unlängst wies jemand sogar auf alte 22 x 15" Bassdrums des Superstar hin, nebst Katalog-"Proof", die angeblich kein Druckfehler eines Tama-Kataloges waren.


Trara!
hier und hier sieht man das (naja, zumindest lassen sich die Verstärkungsringe erkennen ;-) )

fwdrums

Mitglied

  • »fwdrums« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. September 2004

  • Nachricht senden

52

Dienstag, 13. März 2018, 18:56

Ich bin auch für 'ne Sammlerklage.

Aber jetzt sacht mir doma, warum isses denn
so wichtich, ob es Birke, Ahorn oder Dingens
ist? Wegen des fundamental anderen Sounds
oder des Wertes oder weil es einfach ein
schönes Gefühl ist, was zu wissen? Also so
wie beim "treuen Charly", dass er 602 Buli-
Spiele gemacht hat? Vollkommen irrelevant,
aber man kann mit dem Wissen einen Kasten
Bier gewinnen? Braucht vielleicht wer Bier?

fwdrums


Edith meint, von Bier könne man nie genug haben.
Aber so meinte ich das nicht. Außerdem meine
ich, dass die Superstars wirklich tolle Sets waren
und sich das Super im Namen tatsächlich verdienten.
Und überdies meine ich noch, dass diejenigen bei
Tama, die für die Namensschändung durch die späteren,
gleichnamigen Sets verantwortlich sind, geteert und
gefedert gehören. Jawoll!!!
nontoxic: kurze lange CD-Pause

Drumstudio1

Drums, Cymbals

  • »Drumstudio1« ist männlich

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2002

Wohnort: Dreieich

Endorsements: Orion, Rohema, Triggerhead, Cympad, Drum-a-long, mapa

  • Nachricht senden

53

Dienstag, 13. März 2018, 20:24

Zitat

Außen wurde auf Hochglanz lackiert


Meist :D

Aber es gab natürlich auch matte offizielle "Außen"-Finishes (auch diese bekam ich - wie die 22 x 15 Kicks, nie in Natura zu Gesicht):
a). Walnut (in matt/satin)
b.) Mahogany (in matt/satin) bitte nicht mit der späteren Super Mahogany-Version im Hochglanzlack verwechseln

Very Cherry

Mitglied

  • »Very Cherry« ist männlich

Registrierungsdatum: 6. Juli 2005

Wohnort: Wetter/Hessen bei Marburg/Lahn

  • Nachricht senden

54

Dienstag, 13. März 2018, 23:34

Moin, bitte nicht als Werbung verstehen! Auf E***-Kleinanzeigen biete ich gerade mein altes Superstar an. Hat auch eine 22x15 Bass, mattes Finish und Re-Rings....
Es gibt sie also wirklich..... :D

Drumstudio1

Drums, Cymbals

  • »Drumstudio1« ist männlich

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2002

Wohnort: Dreieich

Endorsements: Orion, Rohema, Triggerhead, Cympad, Drum-a-long, mapa

  • Nachricht senden

55

Mittwoch, 14. März 2018, 11:23

Danke, Very Cherry. :thumbup: :thumbsup:

Ich habe bislang nie eine in Natura gesehen.

Die in den achtzigern produzierten Superstars hingegen sieht man dauernd! Das ist bis heute massenhaft bei Kollegen zu finden.