Sie sind nicht angemeldet.

mallorca

Mitglied

  • »mallorca« ist männlich

Registrierungsdatum: 27. August 2002

Wohnort: Köln u. Co.

  • Nachricht senden

41

Donnerstag, 16. November 2006, 17:22

... was soll ich sagen, was nicht schon gesagt wurde ?
Fette Scheiße !

Willkommen im Forum der geschädigten Prügelknaben!

Grtz,...
Malle
"If I hadn't played PacMan when I was younger, I wouldn't have eaten my hamster"

42

Donnerstag, 16. November 2006, 17:40

RE: Update 16 Nov 06

Zitat

Original von Conductor
Hier meine Snare Sonor Signature HLD 588


sicher? das badge würde sie, wenn sie denn auch einen innendämpfer hätte, eher als D528 (laut herrn döpp) ausweisen.

die hatte ich nämlich auch ;)

Conductor

Mitglied

  • »Conductor« ist männlich
  • »Conductor« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2006

  • Nachricht senden

43

Donnerstag, 23. November 2006, 16:23

RE: Update 16 Nov 06

Zitat

Original von macmarkus

sicher? das badge würde sie, wenn sie denn auch einen innendämpfer hätte, eher als D528 (laut herrn döpp) ausweisen.

die hatte ich nämlich auch ;)


Es ist eine Signature. Ich nehme an, dass durch das aufhellen des Bildes das Badge etwas hell erscheint. Einen Innerdämpfer hat sie auch nicht.

Nebenbei: Gibt es irgendwo in einem Katalog von Sonor ein Bild einer D528?

Gruß Conductor
Hier gehts zu meinen Sets... Bild klicken...


maggus

Mitglied

  • »maggus« ist männlich

Registrierungsdatum: 14. März 2006

Wohnort: Darmstadt

  • Nachricht senden

44

Donnerstag, 23. November 2006, 16:28

Die Trommel sehe ich ja jetzt erst. Mein Gott, was 'n Gerät.

Also ob die hälfte nicht auch gereicht hätte =)

45

Donnerstag, 23. November 2006, 18:09

RE: Update 16 Nov 06

Zitat

Original von Conductor
Es ist eine Signature.


?(

aber warum hat sie dann nicht dieses original-signature-badge?

*

meine d 528 selig hatte (wie bereits gesagt, sogar noch mit innendämpfer) genau das gleiche badge (form wie signature, look wie phonic**) wie deine ... und laut herrn döpp war diese snare definitiv ein sondermodell. in katalogen hatte ich sie nicht gesehen.

ich hatte meine 1984 in koblenz gekauft. der glückliche herr stegner wurde im jahr 2001 zweitbesitzer.




* siehe auch http://www.sonormuseum.com/1989snares/snares4.jpg

** edith hat hier eines aus dem sonormusem.com gefunden ... http://www.sonormuseum.com/identify/phonicsnarebadge.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »macmarkus« (23. November 2006, 18:12)


Conductor

Mitglied

  • »Conductor« ist männlich
  • »Conductor« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2006

  • Nachricht senden

46

Montag, 27. November 2006, 20:54

RE: Update 16 Nov 06

Zitat

Original von macmarkus

aber warum hat sie dann nicht dieses original-signature-badge?

meine d 528 selig hatte (wie bereits gesagt, sogar noch mit innendämpfer) genau das gleiche badge (form wie signature, look wie phonic**) wie deine ... und laut herrn döpp war diese snare definitiv ein sondermodell. in katalogen hatte ich sie nicht gesehen.

ich hatte meine 1984 in koblenz gekauft. der glückliche herr stegner wurde im jahr 2001 zweitbesitzer.



Soooorrryyyyy!!!!
Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil. :rolleyes:

War ein Fehler meinerseits. Da ich die Snare im Moment nicht in Gebrauch hatte und sie sanft ruhend im Schrank steht, musste ich doch nochmals nachschauen. Ein Innendämpfer ist ihr zwar nicht gewachsen :D aber mit dem Schild hattest du recht. Muss sich um eine d 528 handeln. Hab noch ne andere in Bubinga und war vll deshalb ein bissl wirr. :D

Gruß Conductor
Hier gehts zu meinen Sets... Bild klicken...


47

Montag, 27. November 2006, 22:52

Scharfe Ansammlung von Material aber imho nicht die besten Bilder. Wie eine Rolle über die versammelte Ladung aller Toms deines "Sonor Performer und Phonic" würde mich dann doch mal arg interessieren ;)

Schöne Schlagzeuge auf jeden Fall. Viel Spass damit und willkommen an Bord.

:)

Conductor

Mitglied

  • »Conductor« ist männlich
  • »Conductor« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2006

  • Nachricht senden

48

Freitag, 6. April 2007, 19:25

Neues

Hier meine "NEUEN"

Sonor Snare MPD 1412 RH



Sonor Snare 1410 RH




Gruß Conductor
Hier gehts zu meinen Sets... Bild klicken...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Conductor« (25. September 2008, 02:16)


Feuerteufel

Mitglied

  • »Feuerteufel« ist männlich

Registrierungsdatum: 26. November 2003

Wohnort: Waldshut-Tiengen

  • Nachricht senden

49

Freitag, 6. April 2007, 19:45

alter schwede wat für eimer, holla die waldfee, fröhliches trommeln noch, sackstark ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Feuerteufel« (6. April 2007, 19:46)


Rockpommel

Mitglied

  • »Rockpommel« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. Juni 2003

Wohnort: Regio Basiliensis N47°34.417 E007°33.579

  • Nachricht senden

50

Freitag, 6. April 2007, 22:00

LOL, meine Fresse!!

Kann man damit was anderes ausser Marschmusik machen und
wie klingt das? Ich habe nicht alles nochmal durchgelesen, mich
würde interessieren, welche Anwendung sie bei Dir finden, Conductor.

Krasse Teile. =)

Ich bin /root, ich darf das!
* Band *
* Galerie *
*DIY-TD6*

Conductor

Mitglied

  • »Conductor« ist männlich
  • »Conductor« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2006

  • Nachricht senden

51

Montag, 9. April 2007, 16:54

Hallo Rockpommel,

Man kann sie natürlich auch ans Drumset stellen. Die 1410 steht ja in meinem ersten Beitrag auf dem Foto auch neben dem Set. Die MPD 1412 RH klingt richtig gut nach Pipedrum trotz ihrer „nur“ 8 Spannschrauben. (Eben durch die Doppelsnare)
Die Vorrichtung zum Anhängen hab ich entfernt. Ich hab noch ne Sonor MP 1412 XM (Bundeswehrmodell) die ich bei Marschmusik 3-4 im Jahr benutze.

Gruß Conductor
Hier gehts zu meinen Sets... Bild klicken...


Conductor

Mitglied

  • »Conductor« ist männlich
  • »Conductor« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2006

  • Nachricht senden

52

Montag, 9. April 2007, 18:00

Lazer Drumset

Hi Leute,

Hier mein Lazer Drumset

Ist für einen 6 jährigen Schüler. Hierzu ist dieses Set genau richtig!!!
Ich war auf der Musikmesse 2007 total begeistert von der Qualität!!
Abmessungen:
Toms: 8", 10", 12"
Snare: 13"
Bass: 18"

Zum Größenverhältniss ist zu sagen:
Bild 1: Oberkante Hängetoms auf der Bass, 80cm

Dieses Set ist noch nicht in Deutschland erhältlich, wird aber dann von Musikinstrumente Chlebik in Duisburg vertrieben. Die haben mir gesagt, dass in Kürze ein Gesamtkatalog rauskommt. Deshalb kann ich im Moment auch keine Preisangabe machen. Weil ich's einfach nicht weiß, zu welchem Preis es dann im Laden verkauft wird.

Auch habe ich mich mit dem Hersteller aus Taiwan Unterhalten (hab noch ein zweites Set, stell ich aber später vor) Bis dato wurden die Sets in Taiwan hergestellt, werden ab jetzt aber in China produziert!! Wo sonst auch :-) Da ich noch andere Instrumente aus China besitze (Posaune, Trompete, Querflöte, Alt und Tenor Sax) muss ich leider sagen (traurig für die deutsche Wirtschaft), dass die "Dinger" immer besser werden.

Doch nun zu den Bildern:











Gruß Conductor
Hier gehts zu meinen Sets... Bild klicken...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Conductor« (25. September 2008, 02:15)


Claus

Mitglied

  • »Claus« ist männlich

Registrierungsdatum: 24. Juni 2004

Wohnort: ehemalige Hauptstadt

  • Nachricht senden

53

Montag, 9. April 2007, 18:15

trigger dran und gut ;-)

ich stell mir immer wieder vor, wie geil das wäre auf einer großen bühne so ein kleines set stehen zu haben und die leute mit einem killer-sound zu überraschen ...

aber im ernst: wie klingt denn das set? ist das nur für schülerzwecke zu nutzen oder kannst du das teil auch spielen?

gruß claus

buddler

Mitglied

  • »buddler« ist männlich

Registrierungsdatum: 9. Januar 2006

Wohnort: Wernigerode

  • Nachricht senden

54

Dienstag, 10. April 2007, 19:39

Das Set sieht jedenfalls sehr reisetauglich aus.
Der Klang interessiert mich auch auf jeden Fall!

In welcher Preisklasse soll sich denn so ein Set grob bewegen?

@anderes Set: Dein Monster-Sonor ist nach wie vor ein Heiligtum und beinahe eine Wallfahrt wert ;)
Meine Beiträge sind maschinell erstellt und ohne Unterschrift gültig.
mein Set

Elu on nagu hernes.

Conductor

Mitglied

  • »Conductor« ist männlich
  • »Conductor« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2006

  • Nachricht senden

55

Sonntag, 20. Januar 2008, 19:42

Middlepedal Yamaha

Hallo,

Vielleicht gibt’s ja schon so was im Forum. Aber ich gebe zu, dass ich keine Stunden damit verbracht habe das Forum zu durchforsten. :)

Kurz zum Problem:
Da ich es bevorzuge am Set kurze Wege zu gehen, und ich schon einiges probiert habe den Setaufbau zu optimieren, habe ich bemerkt, dass die beste Lösung ein Mittelpedal wäre. Wenn man sich jetzt das bekannte Mittelpedal von Sonor anschaut und es am Set ausprobiert stößt man schon auf einige Probleme z.B.: Abstand rechtes Pedal zum rechten Beater zu groß, Rechtes Pedal rutscht leichter da keine Bassdrum mehr da ist. Und nicht zu vergessen der Preis: UVP 1.136 € (ich weiß, bekommt man auch billiger)



Lösung:
Also nichts wie ran an einen Eigenbau. Da ich mit einem Yamaha-Pedal sehr gute Erfahrung gemacht habe und auch schon ein Doppelpedal besitze kaufte ich mir noch eins dazu. Gebraucht bei Ebay bekommt man ein Doppelpedal für ca. 150€.

Optimale Basis:
- Kurze Wege zwischen den Toms (Snare, 2 Tom Tom, Standtom (in meinem Falle Hänge-Stand-Tom))
- möglichst gerade Linie zwischen Hocker, Snare und hohes Tom (in meinem Falle 10“ Tom)
- kurzer Weg zum Ride
- fester Stand der Pedale

Bild:
1=Snare (14“)
2=Hohes Tom (10“)
3=Mittleres Tom (12“)
4=Stand Tom (14“) Hänge-Stand-Tom
5=Bass Drum
6=HiHat
10=Ride Becken


Bild 1 normaler Aufbau:
Negativ:
- Hocker, 1 und 2 keine gerade Linie
- 2 und 4 weiter Abstand
- 4 und 10 zu weit hinten (südlich)


Bild 2 separater Tomständer:
Jetzt Positiv:
- 1, 2, 3 und 6 sehr viel kompakter
Negativ:
- zu großer Abstand zwischen 2 und 4
- immer noch 4 und 10 zu weit hinten (südlich)
- durch die Basstrommel kann man 4 nicht 3 näher bringen


Bild 3 mit Mittelpedal:
Positiv:
- 1, 2, 3, und 4 kompakt
- 10 (Ride) besser anspielbar (Ellenbogen nicht mehr hinter dem Körper)



Ergänzung:
Jazzmusiker verzichten gerne auf 3 um 10 näher an die Snare zu bekommen.
Zu Bild 2: Auch der Versuch mit separatem Tomständer (sieht man in letzter Zeit öffters) brachte keine optimale Lösung.
Sicherlich kann man sich mit mehr Ständern oder längeren Tomarmen das eine oder andere hinbiegen, aber es war auch mein Gedanke nicht noch mehr Ständer zum Set hinzuzufügen.

Doch nun zu meinem Mittelpedal:
Was wurde benötigt, ergänzt bzw. geändert?
Benötigt:
2 Doppelfusspedale
Gewindestangen mit Schrauben und Seilspanner (gibt mehr Stabilität (kein Rutschen mehr) und durch die Seilspanner auch flexibel einstellbar.
Ergänzt:
Stahlplatte mit Riefengummi in der Mitte an den Beatern
Mittelimbus erneuert (musste auf der rechten Seite verlängert werden, bzw. wurde neu gedreht um das rechte Pedal zu befestigen.
Ansonsten war nur ein wenig Handwerkliche Kenntnis von Nöten. (sägen, bohren, feilen)



















Ich kann nur noch sagen:
Sehr guter fester Stand (kein Rutschen)
Sehr gute Funktionalität (Yamaha eben)
Sehr geringer Preis
Sehr gute Ergonomie am Set (In meinem Alter ist die Flexibilität nicht mehr so gegeben, man versucht es sich am Set so gemütlich wie’s nur geht zu machen) :D

Einziger Nachteil:
Planung und Konstruktion Zeitaufwendig (aber, einmal bauen, immer haben)

Ein Bild am Set kommt noch.

Falls so was schon mal jemand hier im Forum gebaut hat (oder ähnliches) könnt ihr mir ja mal den Link schicken.

Gruß Conductor
Hier gehts zu meinen Sets... Bild klicken...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Conductor« (25. September 2008, 02:10)


Sebomaniac

Mitglied

  • »Sebomaniac« ist männlich

Registrierungsdatum: 26. Juli 2003

Wohnort: Bensheim

  • Nachricht senden

56

Sonntag, 20. Januar 2008, 19:55

Schick, aber selbstklebende Klettstreifen, halten vorzüglich auf Drumteppich, wei bei den DW Pedalen
würden die akrobatische Verspannung ablösen.

Gruß
nosig

  • »MasterBlaster« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. Juni 2007

Wohnort: Babylon-City

  • Nachricht senden

57

Sonntag, 20. Januar 2008, 19:59

Die Verstrebungen sehen ja kauzig aus! :)
Kommen die sich nicht mit dem Snareständer ins Gehege?
Nicht nett, dass sie im Suppenpott
den Teddy und die Puppen sott.

De' Maddin

Müder untoter Staubsauger

  • »De' Maddin« ist männlich

Registrierungsdatum: 5. November 2004

Wohnort: Echzell

Endorsements: Vorwerk

  • Nachricht senden

58

Sonntag, 20. Januar 2008, 21:10

Toll gemacht und ich glaube auch, die Vertrebung hätte nicht sein müssen mit Klebeband. Allerdings wenn die Maschine klebt, klebt sie dann auch. Nix mit mal kurz 3 cm verrücken.
Grüße,

De' Maddin Set
________________________________

Dängdäng-Dängdäng-Dängdäng
Bababababaaa-baba - Brack........Meet you all the way....dadadab...usw.

  • »Knüppel-Alex« ist männlich

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2006

Wohnort: Harsewinkel

  • Nachricht senden

59

Sonntag, 20. Januar 2008, 21:13

Ich mag dein "Custom-Middlepedal" und wenns gut funktioniert umso besser. Schön, dass noch welche sich so aktiv mit ihrer Setoptimierung befassen.
ich war zwischenzeitlich sehr beschäftigt...mit anderen worten: die fransen am teppich haben jetzt alle dieselbe länge!

In sorrow I speak your name
And my voice mirrors my torment

some call it chaos

Das Honk

Mitglied

  • »Das Honk« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. August 2006

Wohnort: Mannheim

  • Nachricht senden

60

Sonntag, 20. Januar 2008, 23:36

Middlepedal Yamaha

Schön gemacht!
Ich habe vor mir ein Middlepedal aus zwei Mapex Janus DoFuMas (suche übrigens noch eine 7500er) zu basteln. Ich denke und hoffe, dass dies dann völlig ohne Sägen, Bohren und Drehen gehen müsste.
Eine Frage hätte ich noch zu Deiner Lösung: Weshalb hast Du die beiden Verbindungswellen zum Einen unterschiedlich lang und zum Anderen so kurz gemacht? Dadurch steht die Bassdrum nicht mittig und sehr nah. Mit längeren Wellen und das ganze mittig angebracht sind die Toms dann vermutlich besser zu positionieren.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Das Honk« (20. Januar 2008, 23:37)