Sie sind nicht angemeldet.

zwaengo

Mitglied

  • »zwaengo« ist männlich
  • »zwaengo« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 9. November 2004

Wohnort: Kappeln

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 11. März 2007, 23:59

zwaengo stellt sich nach 3 Jahren auch mal vor...

So, jetzt wird es auch mal Zeit, dass ich mich nach fast 3 Jahren, die ich mich im Drummer-Forum herum treibe, auch mal vorstelle:

Zuerst ein kurzer geschichtlicher Abriss:
Angefangen hat alles im Alter von ca. 6 Jahren auf Mutters OMO-Tonnen (hochwertige Verarbeitung, immenses Klangvolumen) mit Holzkochlöffel-Sticks.
Später, die Tupperfrauen-Treffen hatten ungeahnte Möglichkeiten beschert, konnte ich auf ein sattes Doppelbass-Set mit diversen Kesselgrößen zurückgreifen. Hier schon etwas filigraner mit chinesischen Eßstäbchen aus Kunststoff. Fußpedale liessen sich leidlich mit Fischertechnik basteln...

Mein Idol zu der Zeit: Mick Tucker (Leatherass), Drummer der von mir vergötterten Jungteenie-Idole "The Sweet"...
Er hatte ungefähr die coolsten Plateausohlen, glitzernde, hautenge Klamotten, lange Haare und natürlich eine Mordswumms mit beeindruckendem Sticktwirling (bei ihm hab ich´s zuerst gesehen)... Und da es Galgenstative offenbar nicht gab, hat er sich die normalen Stative einfach zurechtgebogen.. Das fand ich natürlich extrem abgefahren...
Daneben gab es natürlich auch schon Ringo, aber der war mir damals immer etwas zu lieb und sein Schlagzeug auch nicht so beeindruckend...
Groß musste es sein und nach mächtig Geballer aussehen...

Über einige Jahre lag ich meinen Eltern in den Ohren, dass ich unbedingt Schlagzeuger werden wolle, aber ausser einem kurzen hellen Moment, in dem mir mein Vater ein Drum-Solo von Gene Krupa aus seiner Swing-Sammlung vorspielte, war die Resonanz eindeutige Ablehnung ("Negermusik", "Bongo-Affen", "Die machen doch nur TamTam den ganzen Tag!")...

Nach kurzem aber heftigem Blockflötenmassacker in der Grundschulzeit, liess sich auch ein Kompromisswunsch, Xylophon zu spielen, aufgrund der höheren Unterrichtskosten nicht durchsetzen... und so darbte ich Jahr um Jahr...

Meine große Hoffnung dann die Konfirmation: Die einzige Möglichkeit, soviel Geld zusammen zu bekommen, dass ich mir ein gebrauchtes Anfänger-Set hätte leisten können. Ich fieberte diesem Moment entgegen....
Inzwischen hatte ich das "Fachblatt - Musik Magazin" kennen gelernt, dort die vielen Schlagzeug-Anzeigen aufgesogen und Prospekte angefordert, um mich auf den goldenen Moment informationsmäßig vorzubereiten.
Leider kam dann alles anders: Statt der erhofften monetären Ergüsse bekam ich eine Gangschaltung für mein Fahrrad (naja, gar nicht so schlecht) und als Hauptgeschenk eine Briefmarkensammlung!!
Damit versuchte mein Vater mich auf andere Gedanken zu bringen und geschickt meine Drummer-Ambitionen zu unterlaufen... Das war so ungefähr mein erstes Sterben...
Toll! Kein Geld, kein Schlagzeug... Und mein bester Freund war schon länger im Besitz einer schönen E-Gitarre und wartete auf mich, damit wir endlich loslegen konnten, um die Welt mit unsere Zwölfton-Musik zu erobern..

Mein Idol zu der Zeit war inzwischen Stewart Copeland, der mich einfach seit dem ersten Police-Album komplett umgeblasen hatte. Eine derartige Energie und eigenwillige Spielweise hatte ich vorher nie gehört... Da konnten auch die Drummer aller zu der Zeit von mir verehrten Punk-Bands nicht mithalten... Die fand ich dagegen nur tumb und eintönig...

Tja, das Thema Schlagzeug war gegessen, nachdem mir mein Vater eröffnete, dass selbst dann, wenn ich ein Set hätte, ich dieses nicht im Keller aufbauen dürfe...
Also Alternative gesucht und auf E-Gitarre gesetzt...
In den folgenden Jahren wie beknackt Gitarre geübt, gespielt und haufenweise Schüler- und sonstige Bands durchlaufen...
Meine Linkshändigkeit war zwar zunächst hinderlich, aber ich hatte auch viel Spaß am Basteln und baute mir schnell meine eigenen Instrumente zusammen..
Bis etwa zu meinem 27. Lebensjahr spielte ich mit steigendem Erfolg in den verschiedensten Bands, um zweitweise dann auch ganz von der Musik zu leben...
Die klassischen Musiker-Dramen die mich dann zur Abkehr vom Musiker-Leben bewegten, möchte ich hier nicht weiter beleuchten. Sowas kennen einige von Euch... Das ganze Touren war auch nicht so mein Ding, denn ich war inzwischen Vater geworden und kriegte alles nicht mehr geregelt...
Parallel hatte ich mich schon länger und nun intensiver mit Gitarrenbau beschäftigt und alle Möglichkeiten genutzt, zu lernen und zu experimentieren, um mich schließlich - neben dem Studium - sehr exzessiv nur noch dem Bau der klassischen Konzertgitarre zu widmen...

Viele Jahre später, nachdem ich nur noch mit Freunden hin und wieder Jam-Sessions gespielt hatte (und NIE wieder ein Schlagzeug angerührt hatte), äußerte mein Patchwork-Sohn den Wunsch, Schlagzeug zu spielen.
Wir lebten inzwischen auf dem Land, hatten eine Gartenhütte, die ich zu einem Proberaum umgebaut hatte, so dass dem nichts entgegen stand.
Er bekam zum 8. Geburtstag ein Einsteiger-Set, nachdem er ein halbes Jahr mit steigender Begeisterung Schlagzeug-Unterricht genommen hatte...

Diese NoName-Kiste konnte mich aber noch nicht wirklich fesseln und klang furchtbar...
Aber etwa zur gleichen Zeit, deponierte ein drummender Freund sein Set in meiner Gartenhütte, wo wir regelmässiger am Jammen waren...
Das Ding - ein altes, schwarzes Pearl Export mit Pinstripes - stand da, und eines Tages habe ich mich dann doch daran gesetzt.. und mit Mordsspaß getrommelt... Ich merkte sofort, dass meine lange Musikerzeit sehr dienlich war, da ich genau wußte, was ich hören wollte... Mein Körper wollte nur nicht so, wie ich es haben wollte...
Mit seiner Erlaubnis fing ich an, täglich zu spielen - nahezu jede freie Minute... Ich wurde regelrecht süchtig und lernte in großen Schritten nur nach dem, was ich hören wollte... Technik ließ ich mir regelmässig von dem Freund beibringen, teilweise zog ich schon Lehr-Video-Clips aus dem Netz...
Irgendwann stellte ich fest, dass ich mehr Zeit mit dem Set, als mit Gitarre und Bass verbrachte....
Ich ging stark auf die 40 zu, und dieser Umstand liess in mir den Entschluss reifen, mir ein eigenes Set zu kaufen...
Ich war natürlich pleite, aber meine Holdeste war mit mir der Meinung, dass ein solcher Kindheitstraum ein angemessener Grund sei, tief in den Dispo zu gehen...
Gesagt, getan: Meine Musiker-Kontakte bescherten mir die Möglichkeit, stark verbilligt ein nagelneues Tama Rockstar zu erstehen...
Schnell verfiel ich dann auch noch der Becken-Manie: Immer genau im Ohr, wie es klingen sollte und immer unzufrieden mit dem, was ich so in den günstigen Klassen ausprobierte, landete ich erstaunlicherweise immer wieder bei Masterwork und habe mir seitdem einige dieser sehr gut klingenden Becken zugelegt (Nur ein gut klingendes Ride konnte ich in deren Produkt-Linie nie wirklich finden... Erst im letzten Jahr habe ich dann endlich eins gefunden, das mich so richtig voll zufrieden stellen konnte: Das Paiste Signature Dark Metal Ride in 22"... Aua, das war leider auch nicht so günstig...)...

Ebenfalls gegen Ende des letzten Jahres brachen dann alle Dämme: Ich war bei JustDrums in Hamburg und sah dort ein aufgebautes Tama Starclassic Bubinga in "ultra violet sparkle" mit "black nickel" Hardware...
Alle diese Farbtöne im violetten und pinken Bereich sind eigentlich überhaupt nicht mein Ding, aber dieses Teil hat mich derart umgehauen, dass es mir absolut keine Ruhe gelassen hat...
Ich war in den folgenden Wochen immer wieder da, habe es umkreist, schon mal nach dem Preis gefragt, aufgrund der Kosten die Anschaffung verworfen... stundenlang meiner Holdesten vorgeschwärmt...

Und dann kam mir der Zufall zur Hilfe: Ich hatte einen seltenen Linkshänder-Bass seit über 25 Jahren in meinem Besitz, für den sich ein Bassist aus Frankreich interessierte und mir ein erkleckliches Sümmchen anbot... Da ich das Teil sowieso kaum noch spielte, entschloss ich mich zum Verkauf, um damit das Starclassic zu finanzieren...
Bis ich die Kohle hatte, zitterte ich dann noch reichlich, denn ich befürchtete, dass mir das Ding von jemand anderem weggekauft werden könnte...
Es ging dann alles heftig schnell, so dass ich wenige Tage später das Starclassic Bubinga einsacken konnte... Mein Rockstar hat der besagte Freund liebend gerne übernommen und dafür sein Pearl-Export über den Jordan gewuchtet...

Obwohl ich inzwischen seit 30 Jahren Gitarrist bin, ist die Liebe zum Schlagzeug so groß, dass ich selbiges inzwischen als mein Hauptinstrument einstufen würde... Ich spiele in der Regel täglich 2 Stunden, wechsle bei Jam-Sessions munter die Instrumente und werde garantiert noch drummen wenn ich 80 bin... Nein, auch als 100-Jähriger gebe ich die Sticks nicht aus der Hand...

Ach ja, meine derzeitigen "Drum-Götter" will ich auch nicht vergessen zu erwähnen:
Copeland ist immer noch mein Allzeit-Favorit, daneben gehört Danny Carey von Tool zu den Drummern, die mich am meisten inspirieren.
Benny Greb ist ein unglaublich guter Groove-Drummer, und auf der technischen Seite hole ich mir eine Menge Anregungen von Minnemann und Thomas Lang, besonders im Bereich Unabhängigkeit....
Ein völlig unterschätzter Drummer, aber von mir aufgrund seiner Spielweise und seines Sounds sehr geschätzt ist Mik Glaisher (Comsat Angels). Kein Techniker, aber sehr Band-dienlich....
Ähnliches gilt für Steve Jansen (Japan), der wirklich eine sehr eigene Art hat, seine Drumparts zu basteln... auch SEHR unterschätzt!

So, nach dieser langen Einleitung eine Liste meines Equipments:

Set:

Tama Starclassic Bubinga in ultra violet sparkle mit black nickel Hardware:

22x18" Bass Drum
8x7" Tom
10x8" Tom
12x10" Tom
14x12" Stand Tom
16"x14" Stand Tom









Tama Starclassic Copper Snare (Limited Edition von 2004) 14x5,5" mit 42-spiraligem-Starclassic-Teppich



Tama IronCobra HH-905 HiHat
Tama IronCobra HP900PTW Doppelpedal mit Hartgummi-Beatern



Tama Roadpro Hardware

Becken:

Masterwork Resonant 13" HiHat
Masterwork Thalles 10" Splash
Masterwork Custom 6" Splash
Masterwork Resonant 14" Crash
Masterwork Resonant 15" Crash
Masterwork Custom 17" Crash
Masterwork Thalles 18" Crash
Paiste Signature Dark Metal Ride 22"
Zultan Aja China 18"
Stagg DH China 10"
Meinl Classic Low Bell







Sticks: Vic Firth Danny Carey

Felle:
Remo Emperor auf den Toms, Evans G1 als Resonanzfelle,
Evans Emad als Bassdrum-Fell, Tama Werksfell auf der Resonanzseite
Remo CS-Dot coated als Snarefell, mit Ambassador-Resonanzfell
FellamSlam auf dem Schlagfell der Bassdrum
Moongel-Pad auf dem Snare-Schlagfell

Sonstiges Geraffel:

Roland TD-20X via Software-Drumming mit Superior Drummer 3 auf MacBookPro

Mackie-Mischpult mit M-Audio EX66 Studio-Abhöre



Gitarrenanlage:
Fender Super Reverb silverface v. 1969
Zeck Box mit 2x 12" EV-12L
Roland Jazz-Chorus JC-120
Fender Princeton Reverb Clone

Bassamp:
MarkBass Little Mark II über MarkBass 102P



Gitarren- und Bässe:
Haufenweise Strats, Strat-Umbauten und Selbstbauten, Gibsion SG-Standard P90, Ibanez 2386 Paula, Ibanez 2618 Artist, Bariton-Selbstbau im Iceman-Stil, Sandberg-Bass, Stingray-Bass (OLP mit Delano) und JazzBass (Fenix mit Bartolini)...
Viele, viele Gitarrenleichen und Halbfertigkeiten, haufenweise Acoustics...
Also ständig wechselndes Saitenwerkzeug ohne Markenrelevanz...
(Meine schlechteste Strat ist eine Original Fender Strat von 77, meine beste ist eine modifizierte Fenix von 91: Super Tonholz, tolles Schwingungsverhalten)...
(Wer günstige Instrumente mit exzellentem Tonholz sucht, sollte mal nach alten Fenix-Sachen schauen. Aber bitte PUs und Elektrik tauschen. Bei den Dingern stimmen nur Verarbeitung und Tonhölzer)...



Weitere Leidenschaften: Linkshänder-Gitarren
Meine ständig wachsende Datenbank mit Lefty-Gitarren (derzeit über 7000 verschiedene Lefties) gibt´s unter http://www.lefty-guitars.de

Ich habe bestimmt die Hälfte vergessen, aber wer bis hierhin gekommen ist, braucht sich nicht wundern: In 3 Jahren mehr oder minder schweigender Teilnahme am Forumsgeschehen kommen recht viele Sätze zusammen... ;-)

Ach ja, es gelingt mir übrigens absolut nicht, die Farbe auch nur einigermaßen auf´s Bild zu bannen...
Rein subjektiv liegt das ultra violet sparkle irgendwo zwischen diesen beiden Bildern und changiert heftig:







P.S.: Aktualisierung: Das Starclassic Bubinga in "ultra violet sparkle" ist weg, da die Lackierung verblasst ist und mit Meinl einen Tausch anbot, auf den ich eingegangen bin. Habe das gleiche Set jetzt in einer etwas weniger spektakulären Lackierung "natural bubinga burst". Schade, dass diese tolle Lackierung so wenig UV-beständig war.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »zwaengo« (28. April 2019, 11:52)


DBDDW

Mitglied

  • »DBDDW« ist männlich

Registrierungsdatum: 20. August 2003

Wohnort: Osterode am Harz

Endorsements: ne ganze Latte... siehe Info im Profil

  • Nachricht senden

2

Montag, 12. März 2007, 00:03

Sehr sehr schönes Equipment!

Willkommen in der Gallerie.


... aber das Finish find ich ja mal so richtig porno! :D

arrowfreak

Mitglied

  • »arrowfreak« ist männlich

Registrierungsdatum: 7. August 2005

Wohnort: Heilbronn

  • Nachricht senden

3

Montag, 12. März 2007, 00:06

Für die Lackierung braucht man richtig Eier... Geil!

fromskott

Mitglied

  • »fromskott« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. September 2006

Wohnort: Buxtehude

  • Nachricht senden

4

Montag, 12. März 2007, 00:33

ALTER! das is ja wohl eins der BESTEN Sets die ich hier gesehen hab! boah man is die kiste geil!! Starclassic halt;) da kann nichts schlecht sein;) und dann noch die Cobras! das muss auch (siehe bei mir in der gallerie:)) man man hut ab! Wünsch dir GANZ VIEL spaß mit dem guten stück!

rlp

Mitglied

  • »rlp« ist männlich

Registrierungsdatum: 2. November 2004

Wohnort: Wolfsburg

  • Nachricht senden

5

Montag, 12. März 2007, 07:57

RE: zwaengo stellt sich nach 3 Jahren auch mal vor...

... superschiclk! Willkommen im DF und viel Spaß!
Saludos,
Rainer

Mein Zeugs ...

nd.m

Mitglied

  • »nd.m« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. November 2004

Wohnort: Erpfendorf

  • Nachricht senden

6

Montag, 12. März 2007, 08:45

RE: zwaengo stellt sich nach 3 Jahren auch mal vor...

Ich muss mir noch darüber Gedanken machen, ob dieses Sparkle-Finish nun Kult oder absolut peinlich ist...

Prinzipiell aber 1a-Ware die du da hast.

mavine

Mitglied

  • »mavine« ist weiblich

Registrierungsdatum: 2. Februar 2006

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

7

Montag, 12. März 2007, 09:16

OMG, ich brech zusammen, was ist denn DAS bitte für eine waaaahnsinns Ansammlung an waaaahnsinns Equipment?! 8o

Nix "Willkommen", ich hasse dich! Und ich geh jetzt weinen!

Darf ich dich irgendwann mal in deinem Proberaum besuchen kommen? Ja? Ja? Darf ich? Darf ich? Ich bin auch ganz lieb und ordentlich mit dem Equipment! =) :D ;(

Edit: Nach dem ersten heftigen Schock :D habe ich mir deine Story und die Equipmentbeschreibungen jetzt komplett durchgelesen. Lässt sich schön lesen und ich muss gestehen, du hast dir dein komplettes Zeug mehr als nur verdient. Glückwunsch, dass du nach so langer Zeit und sooo viel aufzuwendender Geduld endlich bekommen konntest, was du immer wolltest. :) Viel Spaß damit und willkommen im aktiven "Leben" des DF!
May the Force be with you.

Was man können muss, um etwas zu tun, das lernt man, indem man es tut. (Aristoteles)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mavine« (12. März 2007, 11:47)


benji68

Mitglied

  • »benji68« ist männlich

Registrierungsdatum: 2. Februar 2007

Wohnort: Freiburg (Schweiz)

  • Nachricht senden

8

Montag, 12. März 2007, 09:21

RE: zwaengo stellt sich nach 3 Jahren auch mal vor...

Die Farbe ist definitiv... mutig ... ;)

Aber in jedem Fall natürlich Gratulation zu den Kisten! (Was Dich rettet ist ja wohl, dass Euer eigentlicher Schlagzeuger seins zu den Gigs mitbringt?? :P )

Lässt Du Deinen Sohn auch an das edle Teil ran?
"The problem with the global village is all the global village idiots." (Paul Ginsparg)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »benji68« (12. März 2007, 09:21)


dimmun

Mitglied

  • »dimmun« ist männlich

Registrierungsdatum: 23. Januar 2006

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

9

Montag, 12. März 2007, 10:12

Zitat

Original von DBDDW

... aber das Finish find ich ja mal so richtig porno! :D



Meine Rede :D

Willkommen im Forum. :)
Steve Miller: Ich hab es nicht gelesen.
scarlet_fade: Nein, du hast es nicht gelesen, du hast es geschrieben...

Mein Zeugs

SchlagzeugerHH

unregistriert

10

Montag, 12. März 2007, 10:20

Moin Moin!

Schickes Set!

Am meisten gefallen mir die Becken :)

Bei Amptown gekauft?! ;)

Gruß
Clemens

KickSomeAZZ

Mitglied

  • »KickSomeAZZ« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2002

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

11

Montag, 12. März 2007, 10:42

Wow, eine schöne lange Geschichte, die ich mir sogar bis zum Ende durchgelesen habe! Und ein richtig schickes Set mit Pornofaktor 100! Sehr schön, trommel immer weiter!

atreyu

Mitglied

  • »atreyu« ist männlich

Registrierungsdatum: 9. April 2006

Wohnort: Göppingen

  • Nachricht senden

12

Montag, 12. März 2007, 11:25

I hate you.

SC bubinga mein Traumset...

Ich geh eine Runde weinen O.o
Der Schwache kann nicht verzeihen. Verzeihen ist eine Eigenschaft des Starken.
Mahatma Gandhi


Gerätschaften

(axel_g)

Mitglied

  • »(axel_g)« ist männlich

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2006

Wohnort: Unterwildenau

  • Nachricht senden

13

Montag, 12. März 2007, 12:44

wow.... echt klasse

die farbe sieht verdammt spitze aus. ;) echt ein hingucker. viel spaß noch mit deinem set
(man!!!!.......ich will auch so was!....wieso bin ich noch schüler?...)

Gruß Alex
sex, drugs and rock`n roll \m/ ;) mein set

JoergS

Mitglied

  • »JoergS« ist männlich

Registrierungsdatum: 12. Oktober 2005

Wohnort: Kempen (NRW)

  • Nachricht senden

14

Montag, 12. März 2007, 12:45

Hi

Geiles Set
Hammer Snare
Prima Becken

Was will man mehr?
Mein Set
Klick

Deichgraf

Mitglied

  • »Deichgraf« ist männlich

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2012

Wohnort: Norddeutschland

  • Nachricht senden

15

Montag, 12. März 2007, 15:05

Hallo Zwaengo !

Schöne Story. Liest sich wie das immer tiefere Abgleiten ind die Drummersucht ;). Hab ich mit Genuss gelesen.

Genau das ist der Grund warum ich meine Besuche bei Amptown einschränke: Man sieht dort einfach zu viele schöne Dinge und kann irgend wann nicht mehr widerstehen.

Grüß mir die Heidschnucken ! Aber wahrscheinlich hast Du die mit Deinem Geballer schon längst vertrieben. :D


<>< Daniel

Edit: Deinen Avatar fand ich schon immer witzig. Die Wallace & Grommit Filme + Chicken Run sind Kult !

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »GrafDaniel« (12. März 2007, 15:09)


Yamaha92

Mitglied

  • »Yamaha92« ist weiblich

Registrierungsdatum: 12. November 2006

Wohnort: Warendorf

  • Nachricht senden

16

Montag, 12. März 2007, 15:08

mal abgesehen von dem Porno-Finish interesanter Aufbau :D.
Viel Spaß noch hier!!

Philippe

Mitglied

  • »Philippe« ist männlich

Registrierungsdatum: 5. März 2003

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

17

Montag, 12. März 2007, 15:10

RE: zwaengo stellt sich nach 3 Jahren auch mal vor...

Zitat

Original von nd.m
Ich muss mir noch darüber Gedanken machen, ob dieses Sparkle-Finish nun Kult oder absolut peinlich ist...
Das Finish ist der Oberhammer. Punktaus! ;-)


Geiles Equipment, Glückwunsch!

Nektar

Mitglied

  • »Nektar« ist männlich

Registrierungsdatum: 16. August 2006

Wohnort: CH

  • Nachricht senden

18

Montag, 12. März 2007, 15:19

! P-O-R-N-O !

Schöne Vorstellung und kompromissloses Equipment... gratulation!

Luddie

Mitglied

  • »Luddie« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. Februar 2006

Wohnort: Bremen

Endorsements: Wahan

Firma: Trommelwerk Bremen

  • Nachricht senden

19

Montag, 12. März 2007, 15:31

Eine gar köstliche Vorstellung, wirklich schön. Allerdings musste ich schon mitleiden, als ich gelesen habe, wie deine Eltern dir den Einstieg in die Trommelei torpediert haben.

Und es bestätigt mich wieder in meiner Annahme: eigentlich wollen alle Musiker Schlagzeuger sein :)

In der Musikschule, in der ich unterrichte, müssen die Gitarrenschüler immer durch den Drumraum, um zu ihrem Unterricht zu gelangen. In ihren Gesichtern lese ich nicht selten eine Mischung aus Faszination, Neid und Hass ;), wenn ihre Blicke auf meine Schüler und mich fallen, wie wir mit allerhöchstem Genuss hemmungslos vor uns hin lärmen.

Auf deinem Set habe ich übrigens schon gespielt, ich selbst hatte mich seinerzeit für das Bubinga Omnitune entschieden (bin auch Amptown-Kunde). Und die Snare, die du da hast, befand sich auch einst in meinem Besitz (allerdings nicht dieselbe). Auch sehr schönes Gerät!

beste Grüße von Luddie

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Luddie« (12. März 2007, 15:34)


dimmun

Mitglied

  • »dimmun« ist männlich

Registrierungsdatum: 23. Januar 2006

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

20

Montag, 12. März 2007, 15:36

Zitat

Original von Luddie

eigentlich wollen alle Musiker Schlagzeuger sein :)





Sorry für Spam aber fantastische Aussage wirklich :D
Steve Miller: Ich hab es nicht gelesen.
scarlet_fade: Nein, du hast es nicht gelesen, du hast es geschrieben...

Mein Zeugs