Sie sind nicht angemeldet.

21

Samstag, 22. März 2008, 12:56

Zitat

Original von kionde
kein problem: in den laden maschieren, roland pad suchen, seriennummer
abschreiben, bestellen.


:D
Nur das die Seriennummern der ausgelieferten Geräte bei Roland
registriert sind und in der Regel die S-Nr. der Vorführmodelle ebenso.

Aber ich denke mal, das es nicht lange dauern wird, bis die ersten "Repros"
am Markt erscheinen. ddt nutz schließlich einen ähnlichen Cone. Leider in
blau, was mich nicht gerade dazu bewegt, mir die Barren zuzulegen.

kionde

Mitglied

  • »kionde« ist männlich

Registrierungsdatum: 18. April 2005

Wohnort: wuppertal

  • Nachricht senden

22

Samstag, 22. März 2008, 19:38

bei premiere zertifizierten sat receivern ist das nicht anders, premiere will eine serienummer hören. wenn man andere receiver verwendet macht man es eben so. und das funktoniert.

ich würde jezt um ehrlich zu sein auf keinem fall ein so leicht zu herstellendes teil für einen dermaßen übertriebenen preis kaufen, wie die gute hersteller uns die teile verkaufen wollen. das waren mal 600 mark, hallo ???? und davon dann 5 ? ich finde den preis-wert verhältnis extrem schlecht, also auch wenn die cushions mal hinüber sein sollten und ich keine mehr kriege werde ich nicht kein so überteuerten pad kaufen. dann muss der badeschwamm dran glauben.

Redrum

Mitglied

  • »Redrum« ist männlich

Registrierungsdatum: 28. Februar 2007

Wohnort: Minden

  • Nachricht senden

23

Samstag, 22. März 2008, 19:51

Zitat

Original von kionde
vielleicht sollte roland mal ihre preise etwas vernünftiger gestalten. wenn man für ein fünftel des preises gleichwertige produkte herstellen kann, stimmt da wohl was nicht. ich habe auch die sensoren bei roland bestellt, sie waren auch sehr nett, und hätten mir die teile ohne ein seriennummer oder was anderes verkauft. allerdings als ich feststellte das bei diesen sensoren offenbar um die gleiche piezos die man bei conrad für 80 cent bekommt handelt, habe ich die bestellng nicht mehr weiterverfolgt, weil da die gleiche piezos mit angelöteten kabeln über 5 euro gekostet haben. ich finde dass diese preise völlig über dem ziel hinausschiessen. allerdings wurde ich hinterher von roland auch angehalten, nicht mehr bei ihnen zu bestellen. naja, ich bin ja bisher auch so ausgekommen....



Da muss ich dir Recht geben, die Preise sind wirklich astronomisch, liegt auch wohl daran das Roland in dem Bereich Marktführer ist.

Gsälzbär

Hybriddrummer

  • »Gsälzbär« ist männlich

Registrierungsdatum: 12. Oktober 2004

Wohnort: Nordbaden

  • Nachricht senden

24

Samstag, 22. März 2008, 21:33

Zitat

Original von incognito-d
................. Leider in
blau, was mich nicht gerade dazu bewegt, mir die Barren zuzulegen.


Ich weiß nicht, aber ich glaube die Blauen würden sich ganz gut zu meinem gelben Schraubensicherungslack machen, den ich in meinem Selbstbau-Snare-Trigger verwendet habe. :)
Gruß Gerd
Beer is cheaper than therapy!

saratoga

neues Mitglied

  • »saratoga« ist männlich
  • »saratoga« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 1. März 2006

Wohnort: Süddeutschland

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 25. März 2008, 07:25

RE: Cushions

Zitat

Original von Mopsi
Also hier kann man auch welche bestellen:

http://stores.ebay.com/UFODrums-by-Mitchman

allerdings hat wohl weder jemand Erfahrung mit diesen Cushions, noch mit dem Shop und Versand von USA nach Deutschland.
Falls Du dort welche bestellen solltest, berichte doch mal über Deine Erfahrungen.

Finger weg - sind qualitativ mit dem "Original" nicht vergleichbar - wesentlich weichere Zelldichte des verwendeten PU-Schaumes und zudem viel zu teuer!.

IM-11

Mitglied

  • »IM-11« ist männlich

Registrierungsdatum: 29. September 2003

Wohnort: Wittlich/Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 8. April 2008, 18:43

Wie hart müssen die denn sein? Ich kenne die Originalen leider nicht...

Ein Anruf bei Thomann hat eben bestätigt, dass die ne Seriennr haben wollen, und ich glaube auch nicht, dass die pro Nr mehr als 1 oder 2 Teile rausgeben werden.

Aus welchem Material könnte man die selber bauen?
Kommt man irgendwie an die Cushions von DDT ran?

tonsel

Mitglied

Registrierungsdatum: 12. Oktober 2004

Wohnort: Schweinfurt

  • Nachricht senden

27

Samstag, 12. April 2008, 19:20

Ich habe gerade ein für den Triggerkegel sehr gut geeignetes Material gefunden:

=> Bastelfilz

Das gab's bei uns im Baumarkt in 4mm-Platten, die ich in bekannter Weise zu einer Pyramide zurecht geschnitten habe und zwar 9 Quadrate von 38mm bis 8mmm, so dass die Pyramide ähnliche Maße hat, wie der Roland-Kegel. Die Platten sind mit doppelseitigem Klebeband zusammengeklebt. In der understen Platte ist ein Schlitz für das Anschlusskabel am Piezo. Das ganze schaut dann so aus:





Das Signal ist nahezu ideal, da es gleich am Anfang eine sehr ausgeprägtes Maximum hat



tonsel
Mein DIY E-Drum

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »tonsel« (24. Juni 2008, 20:33)


cd_cd

Mitglied

  • »cd_cd« ist männlich

Registrierungsdatum: 7. Mai 2007

Wohnort: Ammersee

  • Nachricht senden

28

Samstag, 12. April 2008, 19:23

Probier' doch das gleiche mal mit Bastel-Moosgummi aus. Ich denke, dass wird ausf Dauer bessere Eigenschaften haben, was Deformation angeht. Ansonsten sieht das doch ganz gut aus.

tonsel

Mitglied

Registrierungsdatum: 12. Oktober 2004

Wohnort: Schweinfurt

  • Nachricht senden

29

Samstag, 12. April 2008, 19:58

Hab' ich alles schon durch! So einen starken Peak am Anfang hab' ich außer mit dem Roland-Kegel noch mit keinem anderen Kegel erreicht.

Die Dauerhaltbarkeit wird sich zeigen. Vor Deformation hab' ich allerdings keine Angst. Ich lasse den Kegel kaum über die Gratung überstehen, so dass er im unbenutzeten Zustand kaum deformiert ist. Man kann das auch am Signal sehen: es ist nicht symmetrisch um die Nullline. Das macht aber nichts.

tonsel
Mein DIY E-Drum

cd_cd

Mitglied

  • »cd_cd« ist männlich

Registrierungsdatum: 7. Mai 2007

Wohnort: Ammersee

  • Nachricht senden

30

Samstag, 12. April 2008, 22:38

Soll ich Dir mal mein Sylomer-Zeug zum testen schicken? Würde mich interessieren, was Du dazu sagst.

maacl

Mitglied

  • »maacl« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. Mai 2004

  • Nachricht senden

31

Samstag, 12. April 2008, 22:50

was hast du den unter dem trigger für ein material?

meine versuche mit filz (als fussbödenschoner-variante zum unterm stuhl kleben) waren nicht sehr erfolgreich, da sich der filz nach ein paar stunden spielen dauerhaft abgenutzt hatte...hatte aber auch probleme mit dem trigger untergrund (ist aber leider schon etwas her das ich mich zuletzt dran versucht hatte).

an der solymer variante bin auch interessiert ;) @cd_cd: kannst mir eine pn schicken wenn da was möglich wäre?

maacl
"wie sicher ist die deutsche Meisterschaft, wenn Fortuna erst den aufstieg packt? Ich glaube immer noch an Wunder..." [DTH]

tonsel

Mitglied

Registrierungsdatum: 12. Oktober 2004

Wohnort: Schweinfurt

  • Nachricht senden

32

Sonntag, 13. April 2008, 07:21

Zitat

filz (als fussbödenschoner-variante zum unterm stuhl kleben)


Diese Fußbodenschoner sind viel härter als der Bastelfilz den ich verwendet habe. Meinen Kegel kann man schon mal um 10mm zusammendrücken.

Wenn die Kegelspitze sich tatsächlich abreibt, dann kommt einfach ein Stück Isolierband oben drauf. Das erzeugt sehr wenig Reibung zum Meshfell so das kein Abrieb entsteht.

Zitat

was hast du den unter dem trigger für ein material


Unter dem Piezo ist eine kleines Quadrat aus Gummi. Über dessen Kantenlänge kann mann die Empfindlichkeit des Triggers steuern. Je kleiner das Quadrat desto höher die Empfindlichkeit. Material: z.B. alter Fahraddschlauch; Übungsmatten zum Auflegen auf Trommeln, etc.

@cd_cd

Zitat

Soll ich Dir mal mein Sylomer-Zeug zum testen schicken? Würde mich interessieren, was Du dazu sagst


Mach einfach mit der PC-Soundkarte eine Aufnahme des Trigger-Signals und stelle sie online (Ausschnitt wie oben von mir). Wenn dieses Bild die Richtige Grundform hat, dann kriegt man den Rest mit den Moduleinstellungen immer hin.

tonsel
Mein DIY E-Drum

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »tonsel« (13. April 2008, 07:29)


  • »Pessimist666« ist männlich

Registrierungsdatum: 5. März 2005

Wohnort: Mainz

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 13. April 2008, 15:39

Ich war am aufräumen und da sind mir Reste einer Poolnoodle in die Hände gefallen. Ich meine damit diese Dinger:


Das sie aus Schaumstoff hab ich einfach mal mit einem Slicer 2 Cushions ausgeschnitten. Sie sind nicht schön, aber das ist nicht wichtig:



Da ich hier nichts zum Ausprobieren habe, folgende Frage. Das Material ist doch schon sehr fest. Ich weiß nicht, ob schon zu fest, hatte noch nie "echte" Cushions in der Hand und kann es daher nicht beurteilen. Kann jemand etwas dazu sagen?

tonsel

Mitglied

Registrierungsdatum: 12. Oktober 2004

Wohnort: Schweinfurt

  • Nachricht senden

34

Sonntag, 13. April 2008, 17:12

Die Roland-Kegel sind auch sehr fest. Ich glaube nicht, dass Deine Kegel zu fest sind.

tonsel
Mein DIY E-Drum

drumfolk

neues Mitglied

Registrierungsdatum: 13. April 2008

  • Nachricht senden

35

Sonntag, 13. April 2008, 20:51

RE: Cushions

Zitat

Original von saratoga

Zitat

Original von Mopsi
Also hier kann man auch welche bestellen:

http://stores.ebay.com/UFODrums-by-Mitchman

allerdings hat wohl weder jemand Erfahrung mit diesen Cushions, noch mit dem Shop und Versand von USA nach Deutschland.
Falls Du dort welche bestellen solltest, berichte doch mal über Deine Erfahrungen.

Finger weg - sind qualitativ mit dem "Original" nicht vergleichbar - wesentlich weichere Zelldichte des verwendeten PU-Schaumes und zudem viel zu teuer!.


Hi Folks, da ich dieses klasse Forum hier erst letzte Woche entdeckt habe und nun die UFO-Teile schon eingebaut habe, wäre mir erstmal nciht aufgefallen daß die "schlechter" als die Roland Orginale sind. Ich habe eigentlich auf Anhieb mit meinem selstgebauten Meschhead Prototyp (35mm Conrad Piezo) an einem SPD-S eine Einstellung gefunden die in jdem Fall um Welten bessser ist als die alten dreieckigen Roland Teile auf denen ich bisher spiele.

Tonsel, hast Du die Ufo-Cones auch mal getestet? Ist das Signal wirklich schwächer?

Die Idee mit dem Filz ist aber auch genial.

Ebenso deine Aufhängung. Ich habe was "ähnliches" mit O-Ringen gebaut aber immer noch Probleme mit dem Übersprechen vom Rand auf den Meshhead-Piezo.
Wenn's dann mal funktioniert stell ich es auch vor.

tonsel

Mitglied

Registrierungsdatum: 12. Oktober 2004

Wohnort: Schweinfurt

  • Nachricht senden

36

Montag, 14. April 2008, 17:33

Zitat

Tonsel, hast Du die Ufo-Cones auch mal getestet? Ist das Signal wirklich schwächer?


Nein, aber Du könntest das Trigger-Signal mal aufnehmen und den Screenshot online stellen, dann könnte ich leicht sagen, ob es passt.

tonsel
Mein DIY E-Drum

drumfolk

neues Mitglied

Registrierungsdatum: 13. April 2008

  • Nachricht senden

37

Samstag, 7. Juni 2008, 15:13

Geänderter Aufbau Triggersignal

index.php?page=Attachment&attachmentID=3213

Hi,

Ich habe den Aufbau des Pads nochmal geändert, d.h. die Aufhängung des Piezo´s mit O-Ringen war einfach zu locker
und hat zu viele Schweingungen auf den Piezo übertragen. Gemäß der Hinweise hier im Forum habe ich die Strebe auf dem
die Platte mit dem UFO-Cushion sitzt wieder fester an der Strebe befestigt. Um dabei wenig Signal vom Rim auf den
Piezo zu bekommen habe ich doppelseitig klebende Bitumenfolie (von EMO) verwendet, welche für die Reduzierung des übertragenen
Körperschalls vom Rim auf den Mesh-Piezo sorgen soll.
Aber am SPD-S kommt immer noch zuviel vom RIM an. Und noch ein Problem. Starke Schläge auf das Fell werden irgenwie
vom SPD-S geschluckt, d.h. man hört dann gar nix. Ich nehme mal an daß das Signal zu stark ist, evtl. wg. dem 35mm
Piezo den ich verwende.
Anbei das stärkste Signal welches ich mit dem Pad erzeugen konnte. In der Spitze ca. 150 Volt gemessen mit einem Oszilloskop.
Das ist don wahrscheinlich viel zuvile oder?

Gruß vom drumfolk

tonsel

Mitglied

Registrierungsdatum: 12. Oktober 2004

Wohnort: Schweinfurt

  • Nachricht senden

38

Samstag, 7. Juni 2008, 16:43

Die Signalform hat gleich als erstes den höchsten Peak. Das ist schon mal sehr gut, aber zumindest für größere Mesh-Pads sehr ungewöhnlich. Verwendest Du ein 8"-Fell?

Die Tatsache, dass das Signal beim Ausklingen kürz schwächer und dann wieder stärker wird, deutet darauf hin, dass an der Pad-Aufhängung irgendetwas mitschwingt, wahrscheinlich durch die elastische Piezo-Aufhängung. Ist hier zwar nicht schlimm, sollte man aber beseitigen wenn's geht.

Zitat

In der Spitze ca. 150 Volt gemessen mit einem Oszilloskop
Das ist sehr viel! Der AD-Wandler von meinem DIY-EDrum hat einen Arbeitsbereich von +/- 2,5V. Das Piezo liefert vor dem Aussteuerungspoti etwa die doppelte Spannung.

Zitat

Starke Schläge auf das Fell werden irgenwie vom SPD-S geschluckt, d.h. man hört dann gar nix. Ich nehme mal an daß das Signal zu stark ist, evtl. wg. dem 35mm
Piezo den ich verwende.
Das könnte sein. Baue einfach ein Poti (100 kOhm, linear) ein, um die Spannung zu reduzieren.


Poste bitte auch mal eine Foto von dem Trigger!

tonsel
Mein DIY E-Drum

roachford

Mitglied

  • »roachford« ist männlich

Registrierungsdatum: 27. Januar 2005

Wohnort: Hessen, Mühlheim am Main

  • Nachricht senden

39

Sonntag, 8. Juni 2008, 23:13

Nach umfangreichen Tests mit Moosgummi und sämtlicher Arten Schaumstoff bin ich jetzt bei einem Material (auch eine Art Schaumstoff) hängengeblieben, mit dem man Transportcases innen ausstaffiert.

Das Zeug ist wirklich genial, da es auch sehr schnell wieder in seine Ursprunsform zurückfindet. Es hat in jedem Fall eine hohe Materialdichte und lässt sich auch gerade dadurch sehr gut schneiden und bearbeiten.

Wie`s denn genau heisst, weiss ich leider nicht. Ich werde es morgen bei unseren Messebauern mal in Erfahrung bringen.

@pessimist666
Pfui geschnitten:-) Man fängt in der Form eher gerade an (Paramide) und beschneidet dann so lange die Ecken bis man eine beinahe runde Form erhält. Ich weiss nicht ob´s jetzt unbedingt eine Rolle spielt, aber die von Roland sollen ruhig mit ansehen, das wir das auch schön und ästetisch hinbekommen...grins!

Gruß
roachford

Melech

Mitglied

  • »Melech« ist männlich

Registrierungsdatum: 7. Juli 2003

Wohnort: Wien

  • Nachricht senden

40

Montag, 9. Juni 2008, 00:00

Ich hab mir vor ein paar Wochen (kurz bevor sie teurer wurden) auch die Cushions von UFO bestellt.

Hab leider im Moment nur 20mm Piezo, aber schon der erste "quick'n'dirty" Versuch war zufriedenstellend.
Am TD-10 mit der Einstellung für die PD-100 war die Dynamik genauso gut wie bei den PD-100. Ein paar Doppeltrigger warn dabei und insgesamt sind meine Eigenbauten relativ leise (könnte vielleicht an den kleinen Piezos liegen), aber das krieg ich auf jeden Fall noch in den Griff. :thumbup:

Wenn mein Set dann endlich fertig ist gibts natürlich auch Fotos. ;)
Roland TD-10 (+TDW1), PD-120, 4 x 10" DIY Tompads, KD-8, CY-14C, 2 x CY-15R, CY-12H, PD-7, MDS-10, Axis Longboards (Pearl Quad Beater + Toe Riser)
Mapex V LTD 22/12/13/16/14, Paiste 2000 14" HH, 18" Crash, 20" Powerride, 2002 16" Crash, 802 18" China, Ufip Class 14" Crash, 8" Splash, Pearl Eliminator (Blaue Cam)