Sie sind nicht angemeldet.

Registrierungsdatum: 30. November 2006

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 23. April 2009, 12:46

Barriemore Barlowe - a very sporting gent....
eines meiner Kick-Offs "Bursting Out - Jethro Tull live", eine meiner 20 besten Live-Recs mit einem göttlichen B. B. on drums
Schlecht gepielt ist Ansichtssache - Musik ist mehr als kleingehackte Mathematik. Manchmal können "Standarts" auch in einer kreativen Sackgasse enden.
“If you end up with a boring miserable life because you listened to your mom, your dad, your teacher, your priest, or some guy on television telling you how to do your shit, then you deserve it.”
Frank Zappa (1940-1993)

maxPhil

männlicher Hetero-Atheisten-Langweiler

  • »maxPhil« ist männlich
  • »maxPhil« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 19. Juli 2003

Wohnort: Freiburg i. Br.

  • Nachricht senden

22

Freitag, 24. April 2009, 20:45

Jetzt das komplette Album im Roadrunner-Webwheel anhören.

Drumstudio1

Drums, Cymbals

  • »Drumstudio1« ist männlich

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2002

Wohnort: Dreieich

Endorsements: Orion, Rohema, Triggerhead, Cympad, Drum-a-long, mapa

  • Nachricht senden

23

Freitag, 24. April 2009, 20:48

Jetzt überschlagen sich ja die Ereignisse :-)

Eben suche ich eine Telefonnummer, da erscheint ein Werbebanner in der Telekom Suchmaschine für Heaven and Hell und die neue CD... crazy!!!

... oder gute Promotion-Arbeit des Labels :-)

Drumstudio1

Drums, Cymbals

  • »Drumstudio1« ist männlich

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2002

Wohnort: Dreieich

Endorsements: Orion, Rohema, Triggerhead, Cympad, Drum-a-long, mapa

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 19. Juli 2009, 13:09

Wir sind alle Menschen!

Und selbst den größten Profis passiert mal ein kleines Mißgeschick. Der folgende Post ist KEINESFALLS als Häme zu sehen, sondern einfach ein hochinteressantes Live-Kuriosum eines Alltime-Hardrock-Classics.

Seit den frühen Achtzigern kenne ich zig Live-Versionen (dutzende) veröffentlichte & unveröffentlichte der Kult-Hymne "Heaven and Hell". Diese hier ist insofern weitestgehend einzigartig, da diverse kleine und größere Arrangement- und "atmosphärische" -Dinge in der ersten Songhälfte passieren und den Songablauf fast sprengen.

Das erlebt jeder! Musiker mal. Hier bietet sich aber mal die seltene gelegenheit zu sehen wie die Top-Liga damit umgeht. "What´s gonna happen now?" hört man Ronnie auch selten singen/rufen.

http://www.youtube.com/watch?v=593kvEcf23s

P.S: es ist interessant für jene, die den Song gut kennen zunächst nicht auf die schriftlichen Kommentare unter dem You-Tube Screen unten zu schauen, sondern wirklich die ersten Minuten unvoreingenommen zu hören und auf die Interaktion der Musiker während der diversen kleinen Abweichungen zu achten. Mein Eindruck war, dass Ronnie, Vinnie´s Mini-Drum-Fill öffentlich "outet" obwohl die Ursache des geänderten Ablaufs bei... ach lassen wir das. Selbst hören!

Geile Band - toller Drummer - spannender! und ungewohnter Songablauf.

KC

Mitglied

  • »KC« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. Mai 2008

Wohnort: Die Stadt der 4 Ringe

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 19. Juli 2009, 18:21

Also nix gegen Dio oder Vinnie, aber Orginal ist halt Ozzy, und der hat auch was, und natürlich dieser Herr:

http://www.youtube.com/watch?v=Ed2p1hNYqxE&feature=related
wir sind ja schließlich im Drummerforum :)

Nicht erschrecken, auch "wilde Biester" werden älter und ruhiger. Erinnert mich an einen alten Englisch-Lehrer :thumbsup:



Und ja, Kansas mit "wayward son" ist für mich ein maximal unterschätztes Lied! Ich finds einfach Wahnsinn; bin zur Zeit etwas auf dem 70er-Tripp :rolleyes:

godsmack

Mitglied

  • »godsmack« ist männlich
  • »godsmack« wurde gesperrt

Registrierungsdatum: 15. Juni 2008

Wohnort: Michelstadt

  • Nachricht senden

26

Montag, 5. Oktober 2009, 18:58

Sabbath wird immer besser. Also Wer die vor kurzem live gesehen hat, kann bestätigen das sie sich echt weiter entwickelt haben. Viel besser als zbs. 2007 sie es waren.


DIE YOUNG
Was soll ich denn hier hin schreiben?

orinocco

Mitglied

Registrierungsdatum: 27. Juni 2017

Wohnort: Raihion (Sanenya)

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 7. Januar 2018, 23:55

Zitat

Ok, der Song hat nicht gerade "Mob rules" oder "Holy diver" Niveau,
aber wenigtens machen die alten Säcke noch was.




Ja, die Glanzzeiten sind rum. Nicht nur wird die göttliche Stimme seit Jahren... jedes Jahr etwas matter/tiefer oder kurzatmiger - ein Tribut der Biologie... auch die ehemals gottgleichen Hooklines der Dio-Sabbath-Phase schüttelt offensichtlich weder Ronnie noch Iommi mehr aus dem Ärmel. Schade!

Trotzdem keine üble Musik... und "Black Bible" :-) ist so viel!!!! besser als das meiste was andere Bands und Sänger jemals erschaffen. Und das Drumming von Vinnie war immer Klasse. Der verlernt es offensichtlich nicht. Toller Hund.

Ich persönlich tröste mich seit vielen Jahren mit älteren Dio-esquen-Relikten, die die meisten übersehen.
Da wir hier ein Drummerforum sind (und ich schon wieder leicht ins Off-Topc triffte) paßt es vielleicht an Barriemore Barlow zu erinnern. Der ehemalige Jehro Tull Drummer wurde zusammen mit Dio für ein Projekt von Kerry Livgren (ex-Kansas) angeheuert. Die Platte "Seeds of change" von 1980. Kurioserweise auch das Jahr in dem die grandiose Platte "Heaven and Hell" - die erste Scheibe von Ronnie bei Black Sabbath released wurde.

Der Song "MASK of the Great Deceiver" ist einer meiner alltime Favorties. Ein zunächst sperriger Song... der sich nach dem 5. oder 10 mal hören aber ins Gehör fräst und dann auch wirklich als schön und feinl kompositorisch erschließt... und niemals mehr aus der Birne geht.

Damals war das progressiv-Rock ... heute versteht man unter diesem Begriff was anderes. Egal - meines Wissens floppte die Platte total.

Sie enthält aber die der Kansas-Monolith-Phase ähnlichsten Songs (da war beim Songwriting Livgren auch die treibende Kraft). Da ich diese Scheibe liebe! und für die beste von kansas halte... mußte ich folgerichtig auch "Seeds of change" Kerry´s 1. Solo-Platte haben.

Um diese Platte und die wenigen Gastsongs mit Ronnie ranken viele Gerüchte. Damals hatte sich (angeblich) Kerry Livgren einer sehr religiös-christlichen Sichtweise (oder was manche darunter in manchen Regionen verstehen) verschrieben. Er wollte aber unbedingt DIO als Gastsänger. Es wird gemunkelt das ein sicher verkaufsfördernder Sticker im Sinne von "Featuring Ronnie James Dio (The New Singer of Black Sabbath) nicht erwogen wurde wegen dieser religiösen Ausrichtung und einem etwaigen Widerspruch zu dem dunkleren Image von Black Sabbath. Insofern paßt dieser Text hier auch wieder zur Überschrift "Heaven and Hell". In jüngeren Interviews von Ronnie - wird rückblickend durchaus auf dunkle Seiten des Herrn Livgren und dessen Faible! (?) für Okkultes auch damals! hingewiesen. Spaßig! Abseits dieser eher Kopfschütteln auslösenden Hokuspokus-Debatten, bleibt eines: tolle Musik. Mein Lieblingsbandmenber von Kansas mit seinem symphonischen Zugang der Keyboard-Orchestrierung und Gitarrenarbeit mit einem der besten Sänger des Erdballs und einem stilprägenden Drummer.

Enjoy.... zumindest bis wir mehr (und vielleicht sogar doch noch etwas besseres ?) von Heaven and Hell zu hören kriegen.
Ein weiteres Beispiel dafür, wieviele Griechen sich in der internationalen Hardrock-Szene so rumtreiben 8)




Bestes Album von Kansas finde ich "Two for The Show", ausserdem eines der Besten Live Alben überhaupt, selbst die bekannten Songs finde ich auf dem Live Album am besten.
Nebenbei, als ich das erste mal @ aaxplosion beim Trommeln sah hat mich das irgend wie an Kansas erinnert.


Heaven & Hell
passt gut hierzu. Außerdem ein ganz schöner Ohrwurm seiner Zeit, Über die Bandmitglieder und deren teilweise weiteren Werdegang dürften sich evtl. einige wundern. Zum "Biblischen" Google man unter dem Album 666.
Viel spass beim reinhören. (Am besten gleich zeimal, einmal als okkulte VideoVersion einmal, wo man die Künstler sieht) Und es steigert sich so schön aufs Ende

https://www.youtube.com/watch?v=_8MJVBjhK0s

https://www.youtube.com/watch?time_continue=1&v=3KCbqhJt16k

(verflixte links die wollen net so recht)
Ich höre immer, du must..., du brauchst..., "in", "out", "trendy" ... und so

Ich mache das so wie mir es zusagt, Schei.. auf die Säue die laufend sinnbefreit durch die Dörfer getrieben werden.

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »orinocco« (8. Januar 2018, 00:44)