Sie sind nicht angemeldet.

trommeltom

Mitglied

  • »trommeltom« ist männlich
  • »trommeltom« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 1. März 2010

Wohnort: Landsberg am Lech

  • Nachricht senden

481

Donnerstag, 7. Juni 2018, 11:02

Ganz abgesehen davon, dass ich so wild zusammen gewürfelte Sets immer irgendwie saucool finde, aus welchem Grund ist das so derzeit dein Lieblingsliveset? Was kann das komplette weiße Tamburo weniger gut?

Aaaalso.....
Hauptsächlich: Faulheit. :whistling:
Das Tamburo steht gut im Proberaum und muss nicht extra ab- und anschließend wieder aufgebaut werden.
Außerdem finde ich die kurze 24er Tama Bass Drum vom Sound her sehr schön!
Momentan gefällt sie mir besser als die Tamburo Bass Drum.
(Für letztere hab ich neulich mal ein neues Schlagfell besorgt, ich weiß aber noch nicht, wann ich dieses montieren werde.)
Einziger Knackpunkt ist das 18er Tom.
Das habe ich nur einmal, und hier auch nur beim Tamburo.
Wenn es die Größe der Bühne erlaubt, dann spiele ich gerne mit zwei Standtoms, deswegen habe ich es kurzerhand mitgenommen.

danke für den schönen Bericht

Gerne!
Normalerweise verfasse ich eher keine Konzertberichte, aber Mr. Rote Schnarre hatte eingangs geschrieben:
?( Ja was ist denn hier los? Hier steht ja auch gar nix zum letzten Gig? ?(

Deswegen also. ^^

mit was hast den Vogelschiss runter und "neutralisiert, nicht das Flecken gibt oder sogar einen Riss Materialermüdung durch Ätzung" :) ;) ;) ;)

Tja.
Da lag eine leere Bäckertüte hinter meinem Set, damit gings ganz schnell und trocken.
Nichts weiter. :whistling:

Das kleine China zwischen den Standtoms ist das berühmt gewordene 505er?

Ja. :)
Ich hatte an dem Tag erstmalig beide Chinas gemeinsam am Set.
Ich war mir während des Auftritts auch nicht ganz sicher ob sich das gelohnt hat, also ob nicht ein einzelnes China ausgereicht hätte.
Ich fragte in einer Spielpause einen meiner Söhne, ob man denn einen Unterschied raushört, und er meinte: "Auf jeden Fall".
Da war ich dann wieder beruhigt.
Mir selber kam das 505er im Vergleich zu allen anderen Becken vor wie ein Splash.
Nicht nur wegen der Größe, sondern auch in Bezug auf den Sound und die Durchsetzungskraft.
Insgesamt: Schön war's.
Wenn ich den Platz habe, werde ich wohl auch in Zukunft beide Chinas wieder mit auf die Bühne nehmen. :thumbup:

Seit wann bist Du denn im Greteln Club, Tom? Hast Du die Gretsch schon lange?

Na ja, das ist nur ein Black Hawk Tom, also billige Einsteigerserie.
Ich hatte da mal ein komplettes Set für meine Arbeitsstelle geschenkt bekommen.
(Ich arbeite in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung und leite u.a. die dortige Musikgruppe.)
Das 14er Tom hatte ich übrig, deswegen probierte ich es kurzerhand am Proberaumset aus und fand es relativ gut.

Ich spiele mit dem Gedanken, es evtl. passend zum Tamburo in WMP zu folieren, bin mir aber noch nicht endgültig sicher, ob ich das tatsächlich tun soll.
Ist ja immerhin mit Aufwand und kosten verbunden, und beim Fellwechsel habe ich bemerkt, dass die Böckchen wirklich...... na ja,.... nicht die hochwertigsten sind.
Und bevor ich alles tausche, also Folie und Böckchen, kann ich mir vielleicht gleich ein passendes und höherwertiges 14er Tom besorgen.
Irgendwann.

Schönes „Harlekin Set“ :)

Genau. 8)

Moe Jorello

Mitglied

  • »Moe Jorello« ist männlich

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2013

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

482

Donnerstag, 7. Juni 2018, 21:28

Das Tamburo steht gut im Proberaum und muss nicht extra ab- und anschließend wieder aufgebaut werden.

Das kann ich sehr gut nachvollziehen. Machen ja so einige andere auch so. Ein Set fertig eingetütet für Gigs, eines fest im Proberaum.
“A drummer doesn’t need to think about what he’s doing. He just does it.” – Keith Moon | "You don't have to show off" - Peter Erskine

redsnare

Mitglied

Registrierungsdatum: 3. November 2009

Wohnort: Rhein-Main

  • Nachricht senden

483

Freitag, 8. Juni 2018, 13:27

Normalerweise verfasse ich eher keine Konzertberichte, aber Mr. Rote Schnarre hatte eingangs geschrieben:
Zitat von »redsnare«
Ja was ist denn hier los? Hier steht ja auch gar nix zum letzten Gig?

Deswegen also.

Na dann bin ich ja froh, dass ich gestichelt hatte. So bekamen wir alle diesen schönen Bericht zu lesen! Cheers ;-)
Kashooga
...ich...
OUT NOW: Kashooga "Street Prose" - AUDIO CD (erhältlich exklusiv bei uns) oder DOWNLOAD (erhältlich in den gängigen Portalen)