Sie sind nicht angemeldet.

Thosch

neues Mitglied

  • »Thosch« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2010

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 6. September 2011, 12:03

Becken abdrehen

Hi!
Ich hab ein Problem. Meine beiden Sabian HHX Evolution Crash Becken haben jeweils einen etwa 1 cm langen Riss am Rand.
Ich würde die Becken gerne abdrehen lassen.
Kann mir jemand sagen wo ich das machen lassen kann?
Danke für eure Hilfe!

freak-928

Mitglied

  • »freak-928« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. November 2005

Wohnort: Nußbach OÖ (Österreich)

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 6. September 2011, 12:09

In einer Dreherei, Metallverarbeitungsbetrieb, Bekannte mit einer Drehbank,...

Einfach mal die Betriebe in deiner Umgebung anfragen.
Alles wird gut

Fl0gging

Mitglied

  • »Fl0gging« ist männlich

Registrierungsdatum: 20. Juli 2007

Wohnort: Chemnitz

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 6. September 2011, 12:14

Wenn der Riss nur 1cm lang ist würde ich evtl. statt alles abzudrehen einfach mal mit einer Bohrmaschine den Riss ausbohren. Bei mir hats geholfen
Lies die FAQ und benutze die Suchfunktion!

  • »Der Kritische« ist männlich

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2007

Wohnort: Bergisches Land

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 6. September 2011, 12:29

"Man muss das Grundgesetz vor seinen Vätern schützen und die Verfassung vor ihren Schützern."
"Der Faschismus ist eine Spielart der freien Marktwirtschaft."
Wolfgang Neuss

trommeltom

Mitglied

  • »trommeltom« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. März 2010

Wohnort: Landsberg am Lech

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 6. September 2011, 12:30

Wenn der Riss nur 1cm lang ist würde ich evtl. statt alles abzudrehen einfach mal mit einer Bohrmaschine den Riss ausbohren. Bei mir hats geholfen

Solange man wirklich genau das Ende des Risses erwischt ist es ja gut, ansonsten reißt es eben weiter, wie ja allgemein bekannt sein sollte...

Beathoven

Mitglied

  • »Beathoven« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2008

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 6. September 2011, 14:23

Ich habe keine Erfahrung mit sowas, aber vielleicht kann Dir Helge Dichanz helfen.
Leider z.Zt. wohl aus Zeit und Platzgruenden nicht direkt. Fragen kann man ja mal.

http://www.handmodifiedcymbals.com/jooml…ent/view/16/32/

Es ist vermutlich nicht mit dem Abdrehen getan, der neue Rand muss evtl.
wieder duenner gemacht werden. Die Laenge des Risses ist evtl. auch laenger
als das was man visuell wahrnehmen kann.

Ich denke da sollte schon ein Fachmann dran und nicht die erstbeste Dreherei.
Eine Maschine fuer 16 oder mehr Zoll haben sicher auch die wenigsten
Werkstaetten rumstehen.

- Juergen -
Gaffatape und Chewing Gum kleben die halbe Welt zusamm'

ModChuck Boom

Moderator

  • »Chuck Boom« ist männlich

Registrierungsdatum: 29. Juni 2003

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 6. September 2011, 14:46

Ich rate dringend vom Abdrehen ab. Dadurch dass außen SEHR viel Masse weggeschnitten wird, klingt das Crash danach in der Regel eher wie ein Mini-Ride oder Hihat-Bottom (da der dünnere Rand, der beim Crashen schön wobbelt, wegfällt und nur noch der dickere "innere" Teil des Beckens überbleibt).

Nimm einen Dremel mit Miniflexscheibe oder eine Metallsäge und schneide den Riss in sanften Rundungen aus, anschließend mit Rundfeile und Schmirgelpapier sauber und ausgiebig glätten.


Jaggerblack

Mitglied

  • »Jaggerblack« ist männlich

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 6. September 2011, 16:50

Ich rate dringend vom Abdrehen ab. Dadurch dass außen SEHR viel Masse weggeschnitten wird, klingt das Crash danach in der Regel eher wie ein Mini-Ride oder Hihat-Bottom (da der dünnere Rand, der beim Crashen schön wobbelt, wegfällt und nur noch der dickere "innere" Teil des Beckens überbleibt).

Nimm einen Dremel mit Miniflexscheibe oder eine Metallsäge und schneide den Riss in sanften Rundungen aus, anschließend mit Rundfeile und Schmirgelpapier sauber und ausgiebig glätten.


Der beste Ratschlag seit langem im DF wie ich finde. Tatsache. Mein Tip: Suchfunktion.... :P

greets *jagger* 8)
Ein Leben ohne Musik ist keins..

Beathoven

Mitglied

  • »Beathoven« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2008

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 6. September 2011, 17:01

Der beste Ratschlag seit langem im DF wie ich finde.

Vielleicht, aber - mal wieder - keine Antwort auf die eigentliche Frage.
Gaffatape und Chewing Gum kleben die halbe Welt zusamm'

HOHK

Mitglied

  • »HOHK« ist männlich

Registrierungsdatum: 5. September 2006

Wohnort: Bremen

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 6. September 2011, 17:10

Eine erklärte Begründung, warum man etwas nicht machen soll und die passende Alternative ist ja wohl der beste Ratschlag, den man geben/bekommen kann.

.
Schöne Grüße - Rainer K. aus B. an der W.

trommeltom

Mitglied

  • »trommeltom« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. März 2010

Wohnort: Landsberg am Lech

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 6. September 2011, 17:51

Eine erklärte Begründung, warum man etwas nicht machen soll und die passende Alternative ist ja wohl der beste Ratschlag, den man geben/bekommen kann.

.

Yes, indeed.

coll3ctor

mit helmut

Registrierungsdatum: 12. Juni 2005

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 9. Januar 2018, 20:39

Ahoi,

ich hänge mich hier mal ran:
bei welchem/en Schlagzeug-Menschen kann man denn seine Becken kleiner machen lassen? Gern im Raum Berlin.

VIelen Dank für sachdienliche Hinweise & Gruß
Suche 22er Paiste 404 oder Dixie

xeemingly

Mitglied

Registrierungsdatum: 4. Mai 2017

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 9. Januar 2018, 20:52

Der Lumpo aus dem DF / Chris Kamin wird dir da sicher gern behilflich sein: http://www.drummerforum.de/forum/user/15613-lumpo/

EDIT: Hier auf Facebook: https://www.facebook.com/KaminCustomCymbals/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »xeemingly« (9. Januar 2018, 20:58)


Bruzzi

Mitglied

Registrierungsdatum: 9. März 2011

Wohnort: Zwische Meenz und Mannem

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 9. Januar 2018, 21:40

Hi,
ich habe zum Thema "Becken abdrehen" etwas recherchiert und dieses Video im Netz gefunden.



Viel Erfolg!... :whistling:

Lieben Gruß
Bruzzi
Der höchste Lohn für unsere Bemühungen ist nicht das, was wir dafür bekommen, sondern das, was wir dadurch werden.

a_d_x

Mitglied

  • »a_d_x« ist männlich

Registrierungsdatum: 20. März 2015

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 9. Januar 2018, 21:45

etwas Gewichtsverlust könnte hier aber auch nicht schaden, die muss wohl mal doch professionell abgedreht werden ...
"e tudo isso, que é tanto, é pouco para o que eu quero" Fernando Pessoa

  • »odd-meter1701« ist männlich

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2017

Wohnort: Raum Heilbronn

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 9. Januar 2018, 22:19

Reichlich sexistisch, meine Herren.

Ich muss doch um etwas Contenance bitten, auch wenn die Hormone mit euch durchgehen ...

  • »odd-meter1701« ist männlich

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2017

Wohnort: Raum Heilbronn

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 9. Januar 2018, 22:33

Dann aber auch noch ein Tip von mir zum eigentlichen Thema:

Nicht abdrehen und nicht nur das Ende des Risses bohren!

Ich säge bei kürzeren Rissen den Riss entlang, nachdem ich am Ende des Risses ein Bohrloch gesetzt habe (3-4 mm Bohrdurchmesser genügt i.d.R.). Wichtig ist, zu vermeiden, dass das Becken am Riss reibt / vibriert. Die Risse großflächig auszusägen kann man auch machen, das braucht es mE aber in den seltensten Fällen, etwa dann, wenn etwas ausgebrochen ist.

Ich habe kürzlich für einen Bekannten ein übel zerhauenes, mit einigen Rissen und Ausbrüchen versehenes, etrem dünnes Sabian HHX wieder gerichtet (mit Sägen der Risse , aber auch mit flächiger Entfernung beschädigter Partien, und: es klingt wieder phantastisch.

Ich habe nur die Sorge, dass der Kollege das gute Teil alsbald wieder zerschlägt, ich hätte es ihm am liebsten nicht wieder gegeben.

Also: mit Hausmitteln und einer halben Stunde Arbeit kann man ein Becken wieder so richten, dass es wieder klingt und nicht weiter reißt.

Bruzzi

Mitglied

Registrierungsdatum: 9. März 2011

Wohnort: Zwische Meenz und Mannem

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 9. Januar 2018, 22:33



Besser so? :whistling:

Gruß
Bruzzi
Der höchste Lohn für unsere Bemühungen ist nicht das, was wir dafür bekommen, sondern das, was wir dadurch werden.

  • »odd-meter1701« ist männlich

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2017

Wohnort: Raum Heilbronn

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 9. Januar 2018, 22:35

Das ist erotisch-political korrekt, aber der Seitenhieb auf die Überwurfmutter ist mir nicht entgangen...

Bruzzi

Mitglied

Registrierungsdatum: 9. März 2011

Wohnort: Zwische Meenz und Mannem

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 9. Januar 2018, 22:40

:thumbup: Der Punkt geht klar an dich!! ;) Lol

Gruß
Bruzzi

PS Den Sägeschnitt muss man denk ich aber gut verschleifen, um weiteren Rissen entgegen zu wirken.
Der höchste Lohn für unsere Bemühungen ist nicht das, was wir dafür bekommen, sondern das, was wir dadurch werden.

Ähnliche Themen