Sie sind nicht angemeldet.

DS Ty

Mitglied

  • »DS Ty« ist männlich

Registrierungsdatum: 2. April 2004

Wohnort: Niederkrüchten

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 13. April 2004, 22:26

Re: ...

nein Gott Sei dank, es war ein Champion, 200 DM mit Cymbals :(

Simon

Mitglied

  • »Simon« ist männlich

Registrierungsdatum: 22. Juni 2002

Wohnort: Abstatt

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 13. April 2004, 23:29

Jo, jo, jo

Ich hab mein Export schon seit 9 1/2 Jahren. Iss immer noch mein einziges Set. Und die Original Resos sinn noch drauf ( :D ). Ich will mir eigentlich en neues kaufen, bin aber zu fauk zum Sparen und weil ich denk es bring nix jetzt was auf der gleichen Preisklasse wie mein Export zu kaufen, zumal mein export ja noch seinen Dienst verrichtet (Hardware und alles noch top in Schuss), bleibt des Export wahrscheins mein Wegbegleiter für den nächsten paar Jahre.

Psycho

Therapie erfolgreich beendet

  • »Psycho« ist männlich

Registrierungsdatum: 26. Januar 2004

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 13. April 2004, 23:43

Erst mein 4. Schlagzeug war eins, bei dem ich sentimental würde, müsste ichs weggeben. Wie bei Moko ein F3000 (schau mal in meine Gallerie Markus ;)

Mein erstes Drumset musste ich selbst zusammen bauen, hab damals für hundert Mark ne grosse Kiste mit 6 Kesseln von 12-18, komplett abgebauten Mechaniken mit ein paar Ständer und ein paar Becken aus dem Keller einer Nachbarin gefischt. Geputzt und mit neuen Fellen war das aufgebaut ganz schön riesig. Hatte nur leider diese zu vintagezeiten üblichen Tomaufhängungen, diese Wabbeldinger, und die Bassdrum musste man an die Wand mit nem Band festdübeln. Aber sonst. Es war mein erstes Drum und ich war total happy damit, auch wenn ich es später wieder für nen Hunni (DM) verkauft hab. Nur schade dass ich es nie fotografiert habe, wie meine anderen drums. Weiss bis heute nicht, was es für ein Set war.

Gruss
Psycho

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Psycho« (13. April 2004, 23:47)


JonJon

Mitglied

Registrierungsdatum: 17. August 2003

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 14. April 2004, 01:50

mein erstes set war ein "thunder", taiwan billigschrott glaub ich.. hab ich nicht mehr. bzw meine eltern haben damals ein mietkaufvertrag abgeschlossen, und es wurde ihnen als super quali und top preisleistung verkauft. der verkäufer hat uns beschissen und wir habens ein monat bevors abbezahlt war mit grimmiger mine wieder zurückgegeben

das erste schlagzeug, das wirklich mir gehörte, hab ich noch, ist mein f 3000...

grz jon

NoGoretex

Mitglied

  • »NoGoretex« ist männlich

Registrierungsdatum: 3. März 2002

Wohnort: Hellbronn

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 14. April 2004, 04:35

Moin,
meine erste Kiste war ein silbernes, 9teiliges NewSound. Becken: Meinl "Streamer" auch in Silber. Immerhin hatte ich ne 505 Hihat, ein Camco Pedal und die damals angesagten Evans Hydraulic Blue Felle. Hab 1984 alles vertickt. Die nächste Evolutionsstufe war ein Tama Superstar mit X-Tra Kesseln.
Halbgas? Schade um den Sprit!

Olli K.

Mitglied

  • »Olli K.« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. September 2003

Wohnort: Landsberg/Lech

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 14. April 2004, 08:46

Moin Moin,

klar hab ich mein erstes Set noch. Ein Hoshino von 1981
mit 20/13/16/SN, dazu gabs Meinl Golden Line 200er HiHat und ein 16" Crash.

Das Ding spiele ich heute noch bei kleineren Gigs. Ist halt deutlich leichter und leiser als mein Troyan. ;)

Piru

Mitglied

  • »Piru« ist männlich

Registrierungsdatum: 29. August 2003

Wohnort: Fishtown

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 14. April 2004, 08:50

Mein erstes Drumset hab ich letztes Jahr für 50 Euro (inkl Becken und Hardware :)) ) letztes Jahr verscherbelt und ich bin der meinung es war das Geschäft meines Lebens :D
It don`t mean a thing if it ain`t got that swing.

knüppel

Mitglied

  • »knüppel« ist männlich

Registrierungsdatum: 26. September 2003

Wohnort: NRW Wassenberg

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 15. April 2004, 01:02

Mein erstes Set war ein Champion .Danach kam ein Tama und noch andere .Und jetzt habe ich ein Sonor 2003 und ein DW und bin wunschlos zufrieden :D
John Bonham 4 ever
www.Borussia.de

  • »chesterhead« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. November 2002

Wohnort: Castrop-Rauxel

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 15. April 2004, 01:33

Mein erstes eigenes Set(SonorS-Class) hatte hab ich ziemlich flott verkauft, nachdem mir gewisse Menschen einredeten, als 2m Mensch wäre ein 24" Bassdrum Pflicht.
Ich halte diese sentimentale Sicht für Kappes. Meistens sind die Sets einfach Schrott und klingen bisweilen fürchterlich.
Ich finde es gut und auch wichtig verschiedene Sets im laufe seines Drummerlebens zu spielen. Man entwickelt sich ja schließlich auch weiter und in manche Phasen paßt ein Artstar sicherlich besser als ein Gretsch.
Genau deswegen trenne ich mich auch immer leicht von einem Set, auch wenn ich ziemlich lange gespart habe. Ein, zwei Becken kann man sicher auf Halde legen, irgendwann kommt die Zeit für sie wieder, aber bei einem ganzen Set ist es für mich finanziell einfach nicht vekraftbar. Und was nutzt mir das 20/10/12/14 Yamaha Maple Custom, wenn ich anfange True Metal zu spielen?
"I'd rather eat my own shit than do a duet with James Blunt" (Paul Weller)

worf

Mitglied

  • »worf« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. Februar 2003

Wohnort: Darmstadt

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 15. April 2004, 02:05

Zitat

Original von Zaphod
Hum, ich hab seit 10 1/2 Jahren mein gutes altes Export...


Ich auch...
allerdings seit 14 Jahren.. und vor mir hat es bereits 2 Jahre bei jemand anderem treue Dienste geleistet...
Demnächst ist aber ein neues fällig... träume gerade von einem Wahan aus Buche... nur der Preis hält mich derzeit vom kaufen zurück... auch wenn es ein guter Preis ist, der mir zugesagt wurde...

Ob ich mein altes Export dann verkaufe, kann ich nicht wirklich mit "JA" beantworten.. schaun mer mal....

Gruß
Christian

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »worf« (15. April 2004, 02:09)


RogerBeathacker

† 4. Dezember 2009
R.I.P.

Registrierungsdatum: 14. April 2004

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 15. April 2004, 02:17

RE: Habt ihr noch euer erstes Schlagzeug ?

Yes!

Einmal (drauf)gekloppt - nie mehr gestoppt . ;)
Ich hab's 1978 gebraucht gekauft fuer 750,-- DM . D.h. eigentlich nur die Trommeln.:
BD 24"
TT 14"
FT 18"
Ludwig "sky blue". Eigentlich gefiel mir die Farbe erst nicht sonderlich und das Ganze klang beim Testen auch nicht gerade verlockend (zu duenne Felle und zu hoch gestimmt).
Ferner war noch eine Sonor Fussmaschine dabei. Den Rest musste ich neu erwerben. Am Ende hat der ganze Spass dan so um die 4000 DM gekostet und gut drei Jahre Sklaverei in einem Baumarkt um den erforderlichen Kredit zu tilgen.
Die erste Snare war so ein Hayman Holzteil, bei dem sich des Oefteren die Schrauben von den Spannboecken loesten und dann froehlich in der Trommel herumrappelten. Die Hardware von Sonor (Phonic). hat zum Teil bis heute ueberlebt (Gaffa sei Dank ;) ). Ebenso die Orange HiHat Maschine, die allerdings eine Ueberholung gut vertragen koennte.

Zwischenzeitlich (ca. 1981) besass ich neben dieser "Erstausstattung" einige Zeit lang ein kleines knallblaues Hayman Kit (20"Bass, 12",13"16" Toms - sehr schoen ueber PA zu spielen), das ich fuer DM 450,-- in einem Troedelladen aufgestoebert hatte. Das Ding stand aber die meiste Zeit nur rum. Ich selbst benutzte es ein einziges Mal live, anlaessich eines Aushilfsjobs bei ner Bluesband, der zwei Tage vorm Gig der Trommler abhanden gekommen war. Weil's eh nur rumstand tauschte ich es nach 'ner Weile gegen zwei Martin-Bins ..

In den 90ern spiellte ich kurzzeitig in zwei Bands und benutzte bei der zweiten ein schwarzes Tama, das einer dritten gehoerte. Diese loeste sich auf und ich kaufte dieses Tama-Teil). Eins von diesen Dingern mit von innen beschichteten tiefen Kesseln(22/ 13 / 14 / 16). Der Bandraum in dem wir probten war extrem klein (ca 12 - 15 qm) und fuer diese Bedingungen war es okay. Nachdem ich allerdings einmal den Fehler gemacht hatte, es zu einem Gig mitzunehmen, verkaufte ich es bald darauf wieder.

Becken Der erste Beckensatz kam von Zildjian, ausser der HiHat (Paiste 602 Soundedge). Da die uebrigen Becken (15" & 16" Crash, 20" Ping-Ride) fuer das Kit zu klein gewaehlt waren, tauschte ich sie zunaechst gegen Paiste (18" 2002 Crash, 18" Fo602 Thin Crash, 22" Fo 602 Dark Ride) aus und - als die (bis auf das Ride) nach ein oder zwei Jahren das Zeitliche gesegnet hatten - wieder gegen Zildjian.
Die Zildjian erwiesen sich als die haltbareren, ich hab sie immer noch. Von Paiste hab ich nur das Ride behalten.

Zur Zeit spiele ich folgende Becken: (A) Zildjian 14" Rock HH, 18" Crash, 18" Medium, 20" Crash-Ride. Ausserdem gelegentlich ein 21" A . Zildjian "Rock-Ride".

Snares
Anstelle der Hayman Snare benutzte ich zeitweilig eine Sonor Palisander Snare, die mir ein Kumpel geliehen hatte. Spaeter erwarb ich zunaechst eine Premier 2000 14 mal 5(1/4?) mit Guss Spannreifen .. Dieses Teil fand ich extrem geil. Dummerweise war irgendwann der Teppich hinueber und nirgends ein neuer aufzutreiben. Oder war die Aufhaengung ausgenudelt? Keine Ahnung. Jedenfalls hab ich das Teil 'nem afrikanischen Percussionisten geschenkt.
Parallel zu der Premier spielte ich laengere Zeit eine Ludwig 14 mal 8" Holz Snare (Coliseum?), der ich lange den Vorzug vor der Premier gab. Solange, bis mal jemand bei nem Club Gig 'n Mitschnitt machte auf dem man im Grunde nix hoerte ausser .. na was wohl? ... Danach benutzte ich vorzugsweise wieder die Premier.

Bei der Coliseum konnte man alle Spiralen des extrem breiten Teppich einzeln stimmen. Hervorzuheben waere auch die extrem praezise Ansprache. Als ich mal, nachdem ich laengere Zeit wieder die Premier gespielt hatte, bei nem Gig eines gerissenen Felles wegen ad hoc auf die Ludwig umsteigen musste waer ich fast zusammengebrochen. Das Ding verzeiht einem nix .. =;)

Irgendwan liess ich sie mir (ich war jung und brauchte das Geld) abschwatzen ..

Nachdem dann die Premier hinueber war, kaufte ich mir ne Pearl. Zu der Zeit brachten die gerade diese "free-floating" Modelle raus und hatten jede Menge exotische Materialien am Start (Alu, Bronze etc) und der Vertreter gab sich die allergroesste Muehe mir so'n Teil anzudrehen. Ich scheute aber das Risiko und nahm den naechstbesten Blecheimer .. Na ja nicht ganz, der Listenpreis lag bei gut 500 Mark. Anfangs war ich alles andere als begeistert, aber nach einer Weile des Experimentierens und Probierens stellte sich doch Zufriedenheit ein. Etwas spaeter erstand ich auf'm Flohmarkt noch ein hoelzernes Pendant, das jemand mit 'ner Ludwig-Abhebung nachgeruestet hatte.

Felle:
Anfangs spielte ich auf allen Trommeln Pin-Stripes (das machten damals alle so) ... Irgendwann stolperte ich mal ueber einen Restposten Ludwig Silverdot. Ich stattete die Toms versuchsweise mal mit denen aus. Dabei bliebs dann:
BD: Remo Pin Stripe
Toms: Ludwig Silver Dot
Snare: Remo Fiberskin medium

Das Ludwig werd ich wohl spielen bis es auseinanderfaellt. Eigentlich kann man es nicht mal wirklich loben. Es ist teilweise schlampig verarbeitet und die Fittings gehoeren nach heutigen Massstaeben eher in die Kategorie schlechter Witz. Die schwabbelige Tom-Halterung hab' ich schon beizeiten ausgemustert und das Tom auf einem Snarestaender montiert. Eigentlich war die Kiste nach damals vorherrschender Meinung (und wenig spaeter erst Recht) ein kompletter Fehlkauf: Die Trommeln zu gross, die Kessel zu duenn, (ca 4 - 5 mm) etc. Der Trend ging zu moeglichst dicken Kesseln (11mm) ohne Verstaerkungsringe, moeglichst viel Toms (ohne Reso-Felle, z.B. Ludwig Octaplus), mit moeglichst noch dickeren Fellen (z.B. Evans).

Fuer mich hat das Teil nach wie vor den "amtlichen" Sound schlechthin.. Naja wahrscheinlich reine Gewohnheitssache ... und haette meine Kohle damals fuer das eigentlich angestrebte Sonor Phonic gereicht - wer weiss, ob ich dann nicht auch das immer noch haette ?
»RogerBeathacker« hat folgende Datei angehängt:
  • 01kit.jpg (17,83 kB - 1 120 mal heruntergeladen - zuletzt: 19. Juli 2010, 13:12)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »RogerBeathacker« (7. Oktober 2004, 04:11)


catastrophy

schinken-käse-fondue

  • »catastrophy« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2002

Wohnort: Brixen (BZ), Italien

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 15. April 2004, 02:44

Wie war die Frage nochmal ?(
Achso ja, latürnich habe ich mein erstes set noch. Ein Tama Rockstar von hmf...so ungefähr 1993 (dürfte es gewesen sein). Bin eigentlich ganz zufrieden damit, ich will mir zwar seit zig Jahren ein neues kaufen, aber (wie hochi am besten weiß) bis ich mich mal entscheide :rolleyes:
Näjo, es geht ja noch...
per i tuoi larghi occhi, per i tuoi larghi occhi chiari...

Lego

Mitglied

  • »Lego« ist männlich

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2003

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 15. April 2004, 02:58

Habe noch nie was verkauft hehe, Sonor Phonic Mahagony, 18er bd und ein haenge ein standtom die sich irgendwo zwischen 12 und 15 zoll bewegen, keine ahnung gerade. Habe das vor ca 15 jahren gebraucht gekauft (edit: gekauft bekommen von mama und papa natuerlich...), muss so von ende 70er / anfang 80er sein.

Habe kuerzlich von seppel noch ne 24er bassdrum dazugekauft (auch phonic mahagony halt, die konnte ich natuerlich nicht nach ebay lassen).

edit2: wenn noch einer ne 20er oder 22er bassdrum oder jegliche art toms davon hat und abnehmer will, melden!
Bleh!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Lego« (15. April 2004, 02:59)


Rockmania

Mitglied

  • »Rockmania« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. März 2004

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 15. April 2004, 10:06

Ja auch ich hab noch meine erstes Schlachzeug. Obwohl ich habs gerade am Sohn meiner Cusine ausgeliehen.
( Muss ja sehen dass die Trommlerei weiterlebt :D )
Es ist ein Mapex Mars (glaub ich) von ca 1989
Eine Kollegin hat es später einmal angepinselt und sogar einen ersten Preis gewonnen.
Bildchen folgen dann mal, sollte mich ja auch mal Vorstellen. :)

Grüsse

JAAHZ

Mitglied

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2003

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 15. April 2004, 10:09

jaaaa ich hab auch noch mein heißgeliebtes pearl schlagzeug! ist jetzt 14 Jahre in meinem Besitz.... (bin ja auch erst 21 :D )
hier ist das gute teil:

http://www.drummerforum.de/forum/thread.…boardid=20&sid=
Die Signatur ist im Urlaub!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »JAAHZ« (15. April 2004, 14:55)


KickSomeAZZ

Mitglied

  • »KickSomeAZZ« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2002

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

36

Donnerstag, 15. April 2004, 14:50

Mein erstes Set (Yamaha DP) hab ich noch. Aber sobald dann am Montag der Rest vom RMV Concept da ist, werde ich das Shellset verkaufen. Das RMV war zwar günstig, aber wenn man nicht soviel Geld überhat, kann man es nicht leisten, sentimental zu sein...

@chesterhead
Bin auch an die 2m groß, und das RMV hat ne 20" BD. Ich sag mir: scheiss drauf, was die anderen denken ;)

frostmaster

Mitglied

Registrierungsdatum: 11. März 2003

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 15. April 2004, 16:52

klar. DTExpress von Yamah :P vorher hatte ich kein eigenes und hab immer auf anderen gespielt ;)
jetzt hab ich n pearl world series mit 10" export :D
icu

38

Donnerstag, 15. April 2004, 20:55

nein, und das zweite auch nicht :-(

nur drei und vier ;-)

DF

Kompetenz: Drums, Cymbals

  • »DF« ist männlich

Registrierungsdatum: 28. August 2001

Wohnort: Kassel und Berlin

  • Nachricht senden

39

Donnerstag, 15. April 2004, 21:16

Nein! Das hatte ich gerade mal ein halbes Jahr.

Ich halte nicht viel davon an dem ersten Set zu kleben. Es ist ja in den meisten Fällen eher ein nicht so gutes und billiges Set gewesen. Warum soll man sich damit aus emotionalen Gründen den Keller zu stellen?

Behaltet ihr auch euer erstes Auto, euren ersten Anzug, euer erstes Küchenmesser, euren ersten Fernseher, euer erstes Fahrrad... :D

40

Donnerstag, 15. April 2004, 21:21

nein ... noch nicht mal die erste frau ... ;-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »macmarkus« (15. April 2004, 21:27)