Sie sind nicht angemeldet.

RogerBeathacker

† 4. Dezember 2009
R.I.P.

  • »RogerBeathacker« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 14. April 2004

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

1

Montag, 3. Mai 2004, 02:35

RogerBeathacker s Oldtimer

Update 24.02.06
Bilder gibts jetzt (endlich?) auch - und zwar H I E R!

Anmerkung: 01.08.2008 Die Soundbeispiele habe ich inzwischen aus dem Netz genommen, also nicht wundern, wenn die Links nicht mehr funktionieren.

Eigentlich habe ich mein Set ja schon an anderer Stelle vorgestellt.
Deswegen hier nur die Kurzfassung nebst Links zu Klangproben.

Kit
Ludwig aus den fruehen Siebzigern. Farbe: "blue sky" (?)
24" BD
14" TT
18" FT

Snares
Pearl (Irgendein Blechteil - keine Ahnung wie's heisst (Hab 'n Katalog gefunden: "S-414D";) - sowie ein hoelzernes Pendant dazu mit Ludwig Supra-Phonic Abhebung). Beide 14" mal 6.5"

Becken
22" Paiste Formula 602 "Dark Ride"
Alles andere A. Zildjian
14" Rock HH,
18" Crash,
18" Medium,
20" Crash-Ride
21" "Rock-Ride" (selten benutzt)

Felle
BD: Remo Pin Stripe
Toms: Ludwig Silver Dot
Snares: Remo Fiberskin medium

Fussmaschine
zur Zeit Pearl P880

HiHat Maschine
Uralt Orange

Sticks
Power Sticks "Rock" (Hickory)

Photos gibt's keine dafuer kann man hier, hier oder auch hier hoeren wie es klingt.

Bei der ersten Hoerprobe handelt es sich um eine etwas betagte Live-Aufnahme eines Gigs bei SFB II, den ein Kumpel am heimischen Phonomoebel mitgeschnitten hat. EDITH: Die Radiofritzen haben das Schlagzeug mit drei Mikes abgenommen: BD, Snare und ein Overhead, wobei es sich bei dem Snare- und dem OV, wohl um Neumann gehandelt haben duerfte, was die mir in die BD gepackt haben weiss ich allerdings nicht mehr.
Die beiden anderen Nummern auf dieser Page sind Mitschnitte von Bandraum-Jams, die unter Verwendung eines 16/2 Studiomaster Mixers quasi "live" mittels einer Revox aufgenommen wurden. Schlagzeugmikrophone: AKG D12 (BD), 2 mal Sennheiser MD 441 (Overhead).

EDITH: inzwischen hab ich zwei weitere Stuecke hochgeladen. Aufgenommen mit ner Tascam 8-Spur. Mikrofone (wenn ich mich recht entsinne) wie oben.

Die Beispiele auf der zweiten Page sind neueren Datums und entstanden mit Hilfe eines Vestax 6-Track Recorders und eines 12 Kanal SoundTech Mixers.
Schlagzeugmikrophone: Beyer M 380 (BD), Beyer M 420 (Snare), 2 mal Beyer MCE 83 (Overhead)
EDITH: Neben dem Getrommel war ich hier auch fuer das Gemixe selbst zustaendig. (Was wahrscheinlich nicht zu ueberhoeren sein duerfte :D :D :D )

Auf der dritten Seite findet sich das Beispiel etwas versteckt unter "moeglichst genau SO". Die Nummer wurde live in einem zum Jugendzentrum umgewidmeten Wasserturm mittels zweier Beyer M 201 direkt auf Cassette aufgenommen. Die Instrumente gingen nicht uebers PA-System. Natur pur !-)

Dieser Beitrag wurde bereits 21 mal editiert, zuletzt von »RogerBeathacker« (1. August 2008, 22:23)


RogerBeathacker

† 4. Dezember 2009
R.I.P.

  • »RogerBeathacker« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 14. April 2004

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 9. Mai 2004, 11:32

RE: Beathackers Oldtimer

Nanu?
Fehlen Euch die Fotos oder vergreift Ihr Euch bloss nicht an Greisen? :D
Der einzige Beitrag in dieser Abteilung, der voellig unkommentiert blieb? Kann man das SO stehen lassen? Ich meine nein und da mir gerade langweilig ist, tu ich einfach mal so als haette sich jemand nach meiner Vita erkundigt .. 8)

Also - das allererste Schlagzeug, auf dem ich herumbolzte, entdeckte ich kurz nach meiner Ankunft in Berlin im Keller einer WG, die mir fuer eine Weile ein Dach ueber dem Kopf bot. Es war ein "Luxor". Im erstbesten unbewachten Augenblick klemmte ich mich hinter die Kiste und drosch nach besten Kraeften, dafuer aber ohne jeden Plan, auf sie ein, was das Zeug hielt. Als dann eines Tages ploetzlich der Gitarrespieler des Haeufleins, das hier probte, auftauchte, erschrak ich zunaechst zutiefst und war nicht wenig ueberrascht, als er - statt mir eine StandPAUKE :D zu halten - zu seiner elektrifizierten Westerngitarre griff, seinen selbstverfertigten Roehrenamp (vermutlich auf Radiobasis) anwarf und anfing wie bloed auf dem Teil rumzuschruppen. Das war der Beginn einer langen Freundschaft .. koennte man jetzt schreiben und es dabei bewenden lassen ...
Lassen wir aber nicht. Diese Zwei-Mann-Sessions wiederholten sich in der Folge, die Becken bekamen Beulen und die Felle Loecher und benebelt von der Begeisterung meines Kompangnons begann ich tatsaechlich mir einzubilden ich koenne Schlagzeug spielen.

Nun gehoerten damals einige relativ fortgeschrittenen Musiker zu meinem Bekanntenkreis, vor denen ich mich mit meinen Kuensten bruestete und die mich dann auch mal zu ner Session einluden ..

Oh, Mann! War das peinlich!


Die Einzelheiten moechte ich uns ersparen, nur soviel: der Trommler klaerte mich freundlicherweise darueber auf, was ich falsch machte:

Alles!

:(

und zeigte mir zumindest im Ansatz, was ein Drummer zu tun hat:

Ak ten Tasch e Ak ten Tasch e Ak ten Tasch e Ak ten Tasch e ...

Das uebte ich fleissig und - wie ihr moeglicherweise schon bemerkt habt - dabei bliebs dann im Wesentlichen auch ... :D

Es ergab sich dann, dass ich mich des Oefteren mit einem Bass spielenden Kollegen traf, der - selbst fortgeschrittener Anfaenger - viel ueben musste, da man ihn soeben in eine Band aufgenommen hatte, dem aber offenbar die Kohle fuer ein Metronom fehlte:

Ak ten Tasch e Ak ten Tasch e Ak ten Tasch e Ak ten Tasch e

nunmehr begleitet von den virtuosen Etuden des angehenden "Profi"-Bassisten.

So oder so hatte ich mich verbessert: Ich drosch nun auf ein echtes Ludwig ein (22, 13, 20(!), 14*5 Supra Phonic), hatte einen immer kompetenter werdenden Begleiter und - vor allem : Ich hatte einen Plan! :

Ak ten Tasch e Ak ten Tasch e Ak ten Tasch e Ak ten Tasch e :rolleyes:

Der Rest ist schnell erzaehlt: Natuerlich wollte ich jetzt unbedingt ein eigenes Schlagzeug besitzen, fleissig ueben und ganz viele Sessions machen.
Dieser Wunsch musste allerdings noch ein wenig warten. Ich war noch nicht volljaehrig und darueberhinaus hatte ich auch keinen festen Job. Das kam dann beides zusammen, allerdings dauerte es noch ein weiteres Jahr, bis man mich als hinreichend kreditwuerdig erachtete und meine Bank mir einen Kleinkredit einraeumte ... Was ich mit der Kohle anrichtete habt ihr ja oben bereits lesen koennen.
An Auftritte wagte ich uebrigens zu der Zeit nicht zu denken, ich hoffte lediglich, dass man mich bald haeufiger zu Sessions einladen wuerde ... Knapp zwei Jahre spaeter hatte ich meinen ersten Gig.... (STOCKbesoffen - versteht sich )

Inzwischen hab' ich mit Erschrecken festgestellt, dass all dies bereits fast dreissig Jahre zurueckliegt und im Prinzip alles beim Alten geblieben ist:

Ak ten Tasch e Ak ten Tasch e Ak ten Tasch e Ak ten Tasch e :D

Zum Glueck laesst sich das auf zwei Weisen interpretieren:

Die negative: Man kann sich Jahrzehntelang mit einer Sache beschaeftigen, ohne nennswerte Fortschritte zu machen.

Die positive: Man kann eine solche Sache mehrfach jahrelang unterbrechen, ohne das man sie deswegen komplett verlernen wuerde ..

In diesem Sinne: Keep on Ak ten Tasch e !

Hier nun noch das anscheinend unvermeidliche Pic:



Und wehe Ihr meckert jetzt. ("Det kenn' wa doch schonnn....") Ich hab' nur dieses eine! :D

EDITH: Was mir noch auffiel: Das linke Crash auf dem Foto hat seine eigentuemliche Form der hier beschriebenen Behandlung zu verdanken. :D

Dieser Beitrag wurde bereits 10 mal editiert, zuletzt von »RogerBeathacker« (3. Dezember 2007, 00:04)


Philippe

Mitglied

  • »Philippe« ist männlich

Registrierungsdatum: 5. März 2003

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 9. Mai 2004, 11:38

Oldschool vom feinsten. Geil.
Und das 602 Dark Ride will ich unbedingt mal hören.

602 Grüße,
Phil

Marc

Mitglied

  • »Marc« ist männlich

Registrierungsdatum: 17. April 2002

Wohnort: Sexten - Südtirol

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 9. Mai 2004, 11:41

hi,

geiles set.

die becken sind auch super.

das 22" Paiste Formula 602 "Dark Ride" möchte ich auch unbedingt mal hören...

die A sind natürlich auch ziehmlich gut...

RogerBeathacker

† 4. Dezember 2009
R.I.P.

  • »RogerBeathacker« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 14. April 2004

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 9. Mai 2004, 11:51

Wer sagt's denn ..

Geht doch!

:D :D :D

Registrierungsdatum: 15. März 2004

Wohnort: Luzern

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 9. Mai 2004, 12:42

Hat irgendwie "Bonzo-Charakter"!
Gefällt mir sehr gut, schön grosse Toms und Becken....

ModHochi

Nichttänzer

  • »Hochi« ist männlich

Registrierungsdatum: 16. August 2002

Wohnort: Kempten

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 9. Mai 2004, 12:59

Zitat

Paiste Formula 602 Dark Ride

Ein "Dark Ride" in der Fo602 Serie? Nie gehört. Wann wurde dieses Modell hergestellt? War es eine limitierte Sonderauflage?

Ansonsten: Absolut geile Kiste. Fotos her, aber schnell. :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hochi« (9. Mai 2004, 12:59)


RogerBeathacker

† 4. Dezember 2009
R.I.P.

  • »RogerBeathacker« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 14. April 2004

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 9. Mai 2004, 13:11

Zitat

Original von Hochi

Zitat

Paiste Formula 602 Dark Ride

Ein "Dark Ride" in der Fo602 Serie? Nie gehört. Wann wurde dieses Modell hergestellt? War es eine limitierte Sonderauflage?


So aehnlich: Ich hab' das Teil 1977 erworben. Es war so ziemlich das erste in der Stadt. Jedenfalls das erste, das ich zu sehen bekam. Ich war auf Anhieb begeistert und konnte es mir nur leisten, weil der Haendler sich auf Ratenzahlung einliess. Der Listenpreis war damals 732 Mark. Allerdings bekam ich das teil fuer "nur" 500 DM.
Der Haendler bestellte dann noch eines nach, das mir persoenlich nicht so zusagte. Jedenfalls klang es deutlich anders als meines. Danach legte Paiste diese "Sound Creation" Serie auf ...


Zitat

Ansonsten: Absolut geile Kiste. Fotos her, aber schnell. :D


Mal sehen was noch in der Schublade liegt und ob ich meinen Scanner wieder in Gang kriege .. =;)

ModHochi

Nichttänzer

  • »Hochi« ist männlich

Registrierungsdatum: 16. August 2002

Wohnort: Kempten

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 9. Mai 2004, 13:27

Zitat

Der Listenpreis war damals 732 Mark.

Wie kann das sein? Ein 22er Ride aus der Fo602 kostete 1985 (!) gerade mal 520 Mark.

Die Sound Creation Serie kam übrigens bereits 1974.

RogerBeathacker

† 4. Dezember 2009
R.I.P.

  • »RogerBeathacker« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 14. April 2004

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 9. Mai 2004, 14:43

Zitat

Original von Hochi

Zitat

Der Listenpreis war damals 732 Mark.
Wie kann das sein? Ein 22er Ride aus der Fo602 kostete 1985 (!) gerade mal 520 Mark.


Frag mich mal was leichtes .. :D
Ich nehme an, dass der Haendler das Becken damals von Musik-Messe mitgebracht hatte (Zeitlich wuerde das jedenfalls passen.) und es sich bei dem Ding um eine Art Prototyp handelte.
Jedenfalls hab ich auch angesichts des Sonderpreises ziemlich geschluckt. Immerhin betrug mein monatliches Einkommen seinerzeit - wenn ich mich recht entsinne - sagenhafte 1.300,-- brutto. Der Listenpreis ist aber verbuergt und nicht etwa bloss der Phantasie des Haendlers entsprungen. Ich hatte die Preisliste aus dem Jahr ewig lange aufgehoben; kann sein, dass sie noch irgendwo hier rumflattert - glaub ich aber nicht wirklich .. :)

Zitat

Die Sound Creation Serie kam übrigens bereits 1974.


Das sollte ich eigentlich wissen .. aber wer ist schon allwissend? Fest steht jedenfalls, dass es einige Zeit spaeter von Paiste auch "Dark HH", "Dark Crash" etc. gab und zwar - man korrigiere mich, wenn ich hier irren sollte - in der "Sound Creation" Serie, die es - zumindest in meiner Wahrnehmung - erst von da an gab.

Bis dahin war Paiste - fuer die meisten - jedenfalls gleichbedeutend mit: Formula 602 und 2002. Sonst (kannte man zumindest) nix. ;)

Leider habe ich kein Bild zur Hand, auf dem man mehr von dem Teil sehen koennte, als dieses hier:
K(l)ick me ...

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »RogerBeathacker« (12. Mai 2005, 00:21)


Philippe

Mitglied

  • »Philippe« ist männlich

Registrierungsdatum: 5. März 2003

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 9. Mai 2004, 19:25

Von cymbalholic.com (Woher auch sonst):
"Yeah, there were early 602 and even 2002 Dark Rides. I think the acceptance of the 602 Dark Ride, by people like Jack Dejohnette, led to the development of the Sound Creation line. This was originally a small subset of the 602 line that was eventually expanded to some 32 individual models."

Scheint sehr logisch, zumal das Ride auf Rogers Foto auch ein ziemlich SC-mäßiges hammering pattern aufweist.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Philippe« (9. Mai 2004, 19:26)


rapid

ES-EL

  • »rapid« ist männlich

Registrierungsdatum: 14. September 2003

Wohnort: Esslingen

  • Nachricht senden

12

Montag, 10. Mai 2004, 00:16

Toller Beitrag über ein wirklich tolles Instrument.
Eines fehlt hier noch, nähhhmlich die .

RogerBeathacker

† 4. Dezember 2009
R.I.P.

  • »RogerBeathacker« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 14. April 2004

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 5. August 2004, 00:43

Zitat

Original von Hochi

Zitat

Der Listenpreis war damals 732 Mark.

Wie kann das sein? Ein 22er Ride aus der Fo602 kostete 1985 (!) gerade mal 520 Mark.


Hab' heute beim Aufraeumen zufaellig ne alte Paiste-Liste (1983) gefunden.
In dieser Liste findet sich das Dark-Ride bereits in der "Sound-Creation" Version und ist mit DM 835,-- fuer die 22" Version angegeben.

Die Fo 602er Rides sind in der 22" Ausfuehrung mit DM 695,-- (mit Kuppe) bzw DM 798,-- (Flats) verzeichnet.

Die Ladenpreise duerften freilich ca. 20% unter den Listenpreisen gelegen haben. Das waere dann auf um die 550,-- Mark fuer ein normales 22er Fo 602 hinausgelaufen.

Guido Reichert

unregistriert

14

Donnerstag, 5. August 2004, 10:37

Becken hin oder her- eine schöne Kombination! Hier gab es doch neulich so einen Vintage-pro-oder-contra-Diskussionsfaden, wenn man Deinen Galerieeintrag und den verwandten Diskussionsbeitrag liest sowie sich ein paar Stücke anhört erübrigt sich ein Nachdenken über so etwas. Jedem Tierchen sein Pläsierchen! Herzlichen Glückwunsch!

RogerBeathacker

† 4. Dezember 2009
R.I.P.

  • »RogerBeathacker« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 14. April 2004

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 5. August 2004, 12:58

Zitat

Original von Guido Reichert
Herzlichen Glückwunsch!


.. und ebenso herzlichen Dank! :))

alecco

Alterspräsident-Anwärter

  • »alecco« ist männlich

Registrierungsdatum: 16. Februar 2002

Wohnort: Bad Harzburg

  • Nachricht senden

16

Montag, 29. November 2004, 01:06

*MÖNSCH*

Da hab ich deinen Galerie-eintrag doch glatt übersehen. Tolle Geschichte und tolle pics*hehehe*

Ich will dir mal ein bisserl traffic auf deiner site bescheren und den Leuten hier mal raten sich die paar songs anzuhören

lg alecco
so long, Alex Tromm(l)er

seppel

Hausmeister Rhein/Ruhr

  • »seppel« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2002

  • Nachricht senden

17

Montag, 29. November 2004, 01:57

hallo schrotthändler, tolles gerümpel. wann kaufst du dir endlich mal ne 13er a-custom HH? ;-)
Satellite of Love

RogerBeathacker

† 4. Dezember 2009
R.I.P.

  • »RogerBeathacker« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 14. April 2004

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

18

Montag, 29. November 2004, 04:04

Zitat

Original von seppel
wann kaufst du dir endlich mal ne 13er a-custom HH? ;-)


Warum sollte ich?

Ich weiss doch laengst, wie man gegebenenfalls seine Becken kleinkriegt.

:D 8) :D

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »RogerBeathacker« (29. November 2004, 04:42)


RogerBeathacker

† 4. Dezember 2009
R.I.P.

  • »RogerBeathacker« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 14. April 2004

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

19

Freitag, 14. Januar 2005, 00:15

RE: Beathackers Oldtimer

Da wir kuenftig ja wohl mit dem verstaerkten Besuch englischsprechender Gastleser rechnen duerfen, hab ich weder Muehe noch Kosten gescheut und meine Vita umgehend von einemprofessionellen Uebersetzunsservice ins Englische uebertragen lassen ..:D

Ach ja - neue alte Bilder gibts inzwischen auch ein paar.. 8)


Babelfish rulez!
Nanu? Are the photos missing to you or don't seize it you only not at Greisen? :D the only contribution in this department, which remained completely unkommentiert? Can one the THEN stand let? I mean no and me straight there am boring, do I simply times in such a way as if someone would have inquired about my Vita. 8) Thus - I discovered the all first schlagzeug, on which I herumbolzte, briefly after my arrival in Berlin in the cellar of a WG, which offered for one while a roof over the head to me. It was "Luxor". In the firstbest unguarded instant I got jammed behind the crate and drosch, but as well as possible however without each plan, on her, which held things. When then a daily suddenly the guitar player of the handful, which rehearsed here, emerged, I frightened first deeply and was not few surprised, as he - to hold instead of me a condition bass drum :D - to its electrified Westerngitarre seized, its produced Roehrenamp (supposed on radio basis) started and began as bloed on the part rumzuschruppen. That was the beginning of a long friendship. could one now write and it thereby bewenden to leave... We do not leave however. This two-man sessions repeated themselves in the consequence, the basins got dents and the skins of holes and benebelt from the enthusiasm of my Kompangnons began I me to actually imagine I can schlagzeug play.

Now at that time some musicians relative to progressed belonged my circle of acquaintances, before whom I me with my arts bruestete and which invited me then also times to ner session. Oh, man! That was embarrassing! The details would like I us to save, only as much: the Trommler cleared me up kindly over it, what wrong I made: Everything! unfortunately and showed up at least in the beginning, what a Drummer has to do: Ak ten Tasch e Ak ten Tasch e Ak ten Tasch e Ak ten Tasch e...
I practiced that industriously and - possibly already noticed as it - thereby bliebs then essentially also... :D

It resulted then that I met the more frequent one with a bass playing colleague, who - even advanced beginner - had to practice much, since one had just accepted him to volume, to which however obviously the coal for a metronom was missing: Ak ten Tasch e Ak ten Tasch e Ak ten Tasch e Ak ten Tasch e now accompanies from the virtuosen Etuden of the beginning "Profi" Bassisten.

Thus or in such a way I had improved: I drosch now on a genuine Ludwig (22, 13, 20(!), 14*5 Supra Phonic), had a ever more competently becoming companion and - above all:Ich had a plan! : Ak ten Tasch e Ak ten Tasch e Ak ten Tasch e Ak ten Tasch e :rolleyes:

The remainder is fast told: Naturally I wanted to absolutely possess, industriously practice its own schlagzeug now and make many sessions completely. This desire had to wait however still another little. I was not of age yet and in addition I had also no firm job. That accumulated then both, however it took still another further year, until one me as sufficiently credit-worthy judged and my bank me granted a small loan... Which I with the coal arranged it above already read could. Of appearances I did not dare to by the way think at the time, I hoped only that one would invite me soon more frequently to sessions... Scarcely two years later I had mine first Gig.... (STOCKbesoffen - understands itself)

In the meantime hab' I with frightening stated that all this is past already nearly thirty years and remained in principle everything with the old person: Ak ten Tasch e Ak ten Tasch e Ak ten Tasch e Ak ten Tasch e :D

Fortunately that can be interpreted in two ways:
The negative: One can be occupied for many decades with a thing, without making nominalworth progress.
The positive: One can interrupt such a thing several times for many years, without which one would forget her therefore completely. In this sense: Keep on Ak ten Tasch e! Here now still the apparent inevitable Pic:

And you blow meckert now. (kenn' "Det; wa schonnn...." nevertheless I hab' only this one! :D EDITH: Which was noticeable to me still: The left Crash in the photo has its peculiar form of the treatment described here to owe :D

__________________
Hard, but not tactlessly.
Which I lieb', that chop I. :rolleyes:

Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von »RogerBeathacker« (25. Februar 2006, 20:34)


seppel

Hausmeister Rhein/Ruhr

  • »seppel« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2002

  • Nachricht senden

20

Freitag, 14. Januar 2005, 00:44

samson, van nelle, drum or schwarzer krauser?
Satellite of Love