Sie sind nicht angemeldet.

tim1975

Mitglied

  • »tim1975« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. Juli 2008

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

341

Freitag, 9. Juni 2017, 10:03

Immerhin: Er hat auch mal Jobs abgelehnt, weil sie ihm zu kompliziert waren. Und dem Kollegen Steve Smith, der anschließend kontaktiert wurde, übrigens auch.
Steve: "Whaaaa....Simon, that's reaaaaaally complicated" :wacko:
Simon: "See...? I told you... I told you" :P
Ich hatte das so verstanden, daß er den Job (es ging um das Hiromo Trio, allerdings starker Tobak) aus terminlichen Gründen absagen musste, weil er zeitgleich mit Toto auf Tour war...
Von Ablehnung war glaube ich nicht die Rede, nur von anerkennender Verwunderung :D

b__b

Mitglied

  • »b__b« ist männlich

Registrierungsdatum: 9. Januar 2017

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

342

Freitag, 9. Juni 2017, 11:01





wir denken, um herauszufinden, was.

Moe Jorello

Mitglied

  • »Moe Jorello« ist männlich
  • »Moe Jorello« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2013

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

343

Freitag, 9. Juni 2017, 11:11

Ich denke, deine Erinnerung trügt dich da... es ging ja in der Diskussion über komplexe Pattern am Ende auch darum, ob und warum er auch mal Jobangebote abgelehnt hatte. Er hat mit Hiromi ja Sachen gemacht, aber dieses eine angebotene Projekt, das er ansprach, war ihm wohl einfach zu krass. Jedenfalls hatte ich mir extra Notizen zu allem gemacht (Berufskrankheit....), und an dem Abend habe ich das so in meinen Moleskin notiert. Den Notizen glaube ich jetzt mal. (Auch weil ich des Englischen ja durchaus mächtig bin)

Aber ist ja auch letztlich eher wumpe....

Ach ja... Phillips mit Hiromi... hier auch noch mal zu hören,.

“A drummer doesn’t need to think about what he’s doing. He just does it.” – Keith Moon | "You don't have to show off" - Peter Erskine

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Moe Jorello« (9. Juni 2017, 11:27) aus folgendem Grund: Einbettung korrigiert


Moe Jorello

Mitglied

  • »Moe Jorello« ist männlich
  • »Moe Jorello« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2013

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

344

Freitag, 9. Juni 2017, 11:26

Damals kam aus dem Publikum die Frage, wie denn sein Set unmikrofoniert klinge. Kurze Ansage an den Tontechniker, mal eben die Anlage runterzuregeln und das Set unverstärkt gespielt. Das fand ich sehr beeindruckend.

Hat er an diesem Abend auch gemacht. Klang auch ohne Mikros sehr amtlich.

@Jürgen K: Ja, das mit dem Metal hat ja auch viel Geschmunzel hervorgerufen. Er ist ja auch der Ansicht, nach heutigen Kategorien sei Paice ein Metal-Drummer. Früher gab's das alles nicht, "...we simply called it hard-rock". DP ist für mich auch immer eine Hardrock-Band gewesen, nie Metal. Aber die Grenzen sind ja fließend, durchgängig - sofern man nicht über eine Trump'sche Wahrnehmung verfügt.
“A drummer doesn’t need to think about what he’s doing. He just does it.” – Keith Moon | "You don't have to show off" - Peter Erskine

Moe Jorello

Mitglied

  • »Moe Jorello« ist männlich
  • »Moe Jorello« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2013

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

345

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 12:33

Mal wieder was neues gebrauchtes angeschafft. Warum? Naja. Darum. Wollte diese Bleche schon immer mal an meinem Set hängen haben: Masterwork Jazzmaster. Die sind jetzt da und klingen richtig schön. Und kein Logo drauf - schönes Understatement.



So, das sind: 21er Ride, 14er Hihat, und 16er und 17er Crash. Die Crashes liegen zwar zollmäßig dicht beieinander, sind tonal aber sehr gut abgestimmt. Das Ride ist deutlich schwerer als die Crashes im Verhältnis, überrascht mich sogar mit seiner Schwere. Schätze mal, dass das schon so 2300 Gramm sein dürften. Jedefalls kein Leichtgewicht, dafür aber sehr schön kontrolliert und vielseitiger als erwartet. Wie gut das im Bandkontext crashbar ist, muss ich mal sehen. Das Ride könnte vermutlich bei Funk und Soul auch eine ganz gute Figur machen. Vielleicht ergänze ich das ganze irgendwann mit einem 20er Sizzleride aus der Serie. Oder was anderem? Ach... weiß der Geier.
“A drummer doesn’t need to think about what he’s doing. He just does it.” – Keith Moon | "You don't have to show off" - Peter Erskine

trommeltom

Mitglied

  • »trommeltom« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. März 2010

Wohnort: Landsberg am Lech

  • Nachricht senden

346

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 12:39

Rein optisch schonmal sehr fein.
Akustisch kenne ich sie nicht, aber ich denke, Du weißt was Du Dir da ins Haus geholt hast.
:thumbup:

Moe Jorello

Mitglied

  • »Moe Jorello« ist männlich
  • »Moe Jorello« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2013

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

347

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 12:58

Jepp. Wohlklingende, warme B25 Becken. Habe die schon öfter im Laden angespielt und sie hatten mir immer gefallen. Das 17er Crash ist klanglich so tief wie manch 19er Crash. Und nun bot sich 'ne Chance, die zum guten Kurz zu bekommen, na denn. Wäre zum selben Preis aber ein UFiP Natural Satz im Angebot gewesen .... eieiei ... dann wäre ich ganz stark ins Grübeln gekommen, denn beide Beckenserien sind richtig richtig richtig gut.
“A drummer doesn’t need to think about what he’s doing. He just does it.” – Keith Moon | "You don't have to show off" - Peter Erskine

Moe Jorello

Mitglied

  • »Moe Jorello« ist männlich
  • »Moe Jorello« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2013

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

348

Freitag, 12. Januar 2018, 21:49

Und noch was eingetrudelt...



ein Masterwork Jazzmaster 19er Crash. Das klang schon im Laden super als Crash (herrlich tief vom Klang), kann aber auch gut als zweites Ride am Set neben dem 21er Ride gespielt werden, der Wash hält sich da in Grenzen, schaukelt nicht zuuuu schnell auf.

Eigentlich wollte ich nur ein paar Sticks kaufen... :S :whistling: Da es das Becken aber seit Niemals nicht nirgends gebraucht gab und es beim Test im Laden einfach super klang, ach, ihr wisst ja. (Portemonnaie auf, Knete raus, Portemonnaie zu - reinschmuggeln ins Haus, Frau erstmal nichts sagen :S )

Die Sticks waren immerhin günstiger. Ein paar RegalTIp Jazz und RegalTip Jake Hannah Signatures. Sehr schöne Sticks, wie ich finde. Die darf Frau auch sehen. ;)

Hmmmm. Logo sieht irgendwie Kacke aus. Muss weg.
“A drummer doesn’t need to think about what he’s doing. He just does it.” – Keith Moon | "You don't have to show off" - Peter Erskine

Two

Mitglied

Registrierungsdatum: 28. August 2007

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

349

Freitag, 12. Januar 2018, 22:22

Schönes Becken. Aber das Logo ist wirklich nicht gelungen. Als hätte Jemand mit Edding "3" draufgeschrieben.

ModAnthrax

Jetzt auch

  • »Anthrax« ist männlich

Registrierungsdatum: 9. Mai 2004

Wohnort: Maintal - nähe Frankfurt a.M.

  • Nachricht senden

350

Freitag, 12. Januar 2018, 22:40

Die Sticks waren immerhin günstiger.


:Q :Q

Das Logo ist ja wirklich traumhaft. Da hat wieder irgendein Designer ordentlich Geld für kassiert.
"Welches Pumporgan des Menschen ist hauptsachlich für den Blutumlauf verantwortlich?" - "Die Milz!"
(siehe: Wildecker Milzbuben mit ihrem Hit Milzilein, Milzinfarkt oder Doppelmilz)

"Ei isch haach dir uff die Nuss, dassde durch die Ribbe guggst wien Aff durchs Gittr!"

Moe Jorello

Mitglied

  • »Moe Jorello« ist männlich
  • »Moe Jorello« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2013

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

351

Samstag, 13. Januar 2018, 11:08

Ich weiß auch nicht, was dIe da geritten hat. Vorher hatten die alle kein Logo. Das sah viel besser aus. Der normale Masterwork-Schriftzug ginge auch, aber dieses M-Ding ist ziemlich misslungen. Bestimmt war da der Praktikant am Werk.... :rolleyes:
“A drummer doesn’t need to think about what he’s doing. He just does it.” – Keith Moon | "You don't have to show off" - Peter Erskine

ModAnthrax

Jetzt auch

  • »Anthrax« ist männlich

Registrierungsdatum: 9. Mai 2004

Wohnort: Maintal - nähe Frankfurt a.M.

  • Nachricht senden

352

Samstag, 13. Januar 2018, 11:49

Soll das wirklich ein M und eine 3 gleichzeitig sein?
Ist ja ne ganz tolle Idee, könnt ihr aber auf ein Kinderspielzeug malen.

Aber eigentlich egal, hauptsache es klingt.
"Welches Pumporgan des Menschen ist hauptsachlich für den Blutumlauf verantwortlich?" - "Die Milz!"
(siehe: Wildecker Milzbuben mit ihrem Hit Milzilein, Milzinfarkt oder Doppelmilz)

"Ei isch haach dir uff die Nuss, dassde durch die Ribbe guggst wien Aff durchs Gittr!"

Moe Jorello

Mitglied

  • »Moe Jorello« ist männlich
  • »Moe Jorello« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2013

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

353

Sonntag, 14. Januar 2018, 10:59

Wenn du es noch weiter drehst, ist es auch ein B und ein W. :D

Nein, es ist nur ein M, in dem nochmals klein Masterwork steht. Auf dem Becken ist es nun weg, dank Nagellackentferner und Muskelkraft. War aber deutlich mehr Arbeit als erwartet nötig, um das runterzuschrubben. Die Qualität des Aufdrucks ist viiiiiel besser als die des Designs. :thumbdown:
“A drummer doesn’t need to think about what he’s doing. He just does it.” – Keith Moon | "You don't have to show off" - Peter Erskine

orinocco

Mitglied

Registrierungsdatum: 27. Juni 2017

Wohnort: Raihion (Sanenya)

  • Nachricht senden

354

Sonntag, 14. Januar 2018, 12:38

Eigentlich ist es doch nur der Erste Buchstaben der vom Schriftzug Masterworks, wie er auch zuvor schon aufgedruckt war, nur jetzt in Grösser, übrig geblieben ist.

Wenn man ihn ein bisschen Fantasie hin und her dreht oder abdeckt, bekommt man fast alle Buchstaben raus gelesen. Aber es ist einfach nur das Erste M, nix Neues also.
Ich höre immer, du must..., du brauchst..., "in", "out", "trendy" ... und so

Ich mache das so wie mir es zusagt, Schei.. auf die Säue die laufend sinnbefreit durch die Dörfer getrieben werden.

Hebbe

Mitglied

Registrierungsdatum: 12. April 2012

Wohnort: Augschburg

  • Nachricht senden

355

Sonntag, 14. Januar 2018, 13:17

Auf dem Becken ist es nun weg, dank Nagellackentferner und Muskelkraft.
:thumbsup:

Moe Jorello

Mitglied

  • »Moe Jorello« ist männlich
  • »Moe Jorello« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2013

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

356

Sonntag, 14. Januar 2018, 20:40

Heute bin ich nochmal im Proberaum gewesen, habe das gute Stück auf den Beckenständer raufgepflanzt, neben dem 21er Ride und dem 17er Crash. Famos, famos. 8) Als leichtes, dezentes Ride funzt das 19er Jazzamster sehr gut, passt auch klanglich gut in das "Ensemble" rein. Nun ergeben sich für diesen Beckensatz auch diverse Konfigurationsmöglichkeiten: Sowohl ein Setup aus 17-19-21 als auch 16-17-19 oder 16-17-21 kann ich jetzt genüsslich einsetzen. Alle drei Varianten klingen prima. Mal gucken, wann wieder 'ne Open Stage o.ä. stattfindet. Die Becken wollen auf die Bühne, das haben Sie mir schon geflüstert...

Ich habe zudem an der Star Bubinga Snare die letzten Tage ein wenig "herumgeschraubt", ihr dabei einen anderen Teppich verpasst, weil mir der Klang in "Werksform" noch nicht 100%ig zugesagt hatte. Statt des Starclassic Hi-Steel-Carbon Teppichs klebt nun ein Starclassic Brass Teppich drunter und das gefiel mir so beim ersten Anspielen viel besser.



Das etwas dunklere, weichere Snarerascheln passt m.E. viel besser zu der Snare als der alte Teppich, der doch recht hoch vom Pitch daherkam. Einen Abfalls des Ansprechverhaltens konnte ich nicht feststellen (Ghostnotes und Buzzrolls sind immernoch traumhaft) Die Schnarre habe ich ordentlich hoch gestimmt, und nun klingt sie sehr knackig, lebhaft (im positiven Sinne) und ist dabei Trocken wie 'ne Alusnare. Schon ein beeindruckendes Instrument. Heute dann gleich mit den den Proberaum geschleppt, und siehe da, hat sich nun wunderbar in den Sound von Art Pepper und Co. eingefügt. Ich muss zugeen, mit der Snare musste ich erst warm werden, so langsam habe ich aber wohl den Dreh raus, was wie wo was bei ihr bewirkt und so langsam entpuppt sie sich mehr und mehr zum Mega-Schnapper. So wie der Jazzmaster-Beckensatz auch. Ai äm werri häppi. :)
“A drummer doesn’t need to think about what he’s doing. He just does it.” – Keith Moon | "You don't have to show off" - Peter Erskine

danyvet

Mitglied

  • »danyvet« ist weiblich

Registrierungsdatum: 30. November 2017

Wohnort: Wien

  • Nachricht senden

357

Mittwoch, 7. Februar 2018, 20:36

wofür so ein Krankenstand doch alles gut sein kann. Endlich schaff ich es auch mal andere VTs zu lesen als meinen eigenen :D Alle 18 Seiten bei dir hab ich zugegebenermaßen noch nicht durch, aber ich bin ja noch bis Freitag krank geschrieben :D
Was ich aber jedenfalls unbedingt loswerden muss, ist, dass es mich beim Anblick deiner ersten „Trommel“ (das Kinderteil) geflasht hat! Plötzlich schoss es mir durch den Kopf, dass ich sowas auch mal hatte! Allerdings war ich da noch seeeeeeehr klein (maximal 2 Jahre), und ich kann mich nicht mehr genau erinnern, wie sie aussah, aber ich weiß noch, dass die „Sticks“ aus weißem Plastik waren! Und ich weiß noch, wie es geklungen hat! Ich hab den Ton tatsächlich noch im „Hinterohr“ (oder wie man zum Ohr im „Hinterkopf“ sagt). Unglaublich. Längst vergessen und jetzt wieder da! Du ahnst gar nicht, welche Flut an Kindheitserinnerungen dieses Bild bei mir ausgelöst hat 8o
Aber auch deine nicht-plastik-Trommeln lösen (ein anderes) Funkeln in den Augen aus! Sehr schick! Vor allem das rote und das weiße Starclassic ^^ :thumbup:

Edith hat mich grad dran erinnert, dass ich noch was sagen wollte, nämlich, dass ich ca. 1 Stunde, bevor ich deinen Thread gelesen hab, das Video von Buddy Rich vs Animal gesehen hab, wurde mir von YouTube zufällig vorgeschlagen, nachdem es mir Jerry Lewis vs Buddy Rich vorgeschlagen hat :D
Lieber brennende Herzen, als erloschene Träume! <3 xxxx Love life, and live! - It's worth it.

“You are never too old to set another goal, or to dream a new dream.” ― C.S. Lewis

Don‘t waste your time or time will waste you. (Muse - Knights of Cydonia)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »danyvet« (7. Februar 2018, 20:40)


Moe Jorello

Mitglied

  • »Moe Jorello« ist männlich
  • »Moe Jorello« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2013

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

358

Mittwoch, 7. Februar 2018, 23:32

Ja, die guten alten Kindertrommeln. Ich kann mich noch genau an meine erinnern. Rot/blau mit Cowboy- und Indianer-Motiven. Und einem rot-weiß-blauen Halsgurt. Meine Klöppel waren aus Holz, die hatte ich aber irgendwo mal weggelegt und nie wiedergefunden. Aber man hatte ja Filzstifte. Mit denen konnte man auch trommeln. Nachteil: Wenn man zu stark schlug, flog die Kappe weg und das Trommelfell wurde zwangsläufig bunt. Bei mir dominierten am Ende rot, gelb und grün die Fellbemalung. :pinch:

Ich erinnere mich aber auch noch sehr gut an meine Versuche, Steeldrums herzustellen, mit den Dosen der "Danish Butter Cookies". Da habe ich tagelang im Keller mit dem Hammer dedengelt. Und als ich dachte, jetzt bin ich soweit, nur noch ein kleinen Schlag tiefer - Peng! - Loch in die Dose gehämmert. Naja. Shit happens.

Meine Eltern hatten auch noch so einen riesiegen Topf zum Wäschkochen aus den 60er/70ern. Vielleicht kennt die noch jemand. Monströs groß. Aber mit Kochlöffeln ganz herrlich laut beim Trommeln. Damit hatte ich mit meinen Brüder vermutlich alle Nachbarn verrückt gemacht. Der Monstertopf verschwand ergo auch irgendwann. Und unsere Waschmaschine wenig später auch - nachdem wir probiert hatten, ob die Waschtrommel der Waschmaschine gut klingt, wenn man Nägel reinpackt. War ja 'ne trommel, gell? :whistling: Die Eltern waren "not amused".

Tja, die Starclassics ... finde ich auch nach wie vor total schön, optisch sowie vom Klang und dem Spielgefühl. :love:

PS: Buddy gegen Animal habe ich inzwischen auch in meiner Muppet-Show DVD-Sammlung. 8)
“A drummer doesn’t need to think about what he’s doing. He just does it.” – Keith Moon | "You don't have to show off" - Peter Erskine

Moe Jorello

Mitglied

  • »Moe Jorello« ist männlich
  • »Moe Jorello« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2013

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

359

Freitag, 23. Februar 2018, 17:24

Wir hatten ja gerade so eine GAS-Diskussion. Leute, ich bin gut. Ich habe zwei Schnarren verkauft. :thumbsup: Die 14er Metalworks und meine Artwood Cutsom. Letztere mit einem weinenden Auge, denn die Snare ist wirklich (!) gut. Aber halt zu ähnlich zur SLP Classic Maple. Also .. verkauft. Ich bin echt stolz auf mich. Zwei Snares wieder weniger im Arsenal. Hurra!

Doch man soll den Tag nicht vor dem Abend loben... :whistling:

Frühstück daheim...

Frau: "Du, Schatz, es gibt da einem Händler, gar nicht so weit weg, der Versicherungsschäden-Ware verkauft. Und neuerdings hat der auch Musikinstrumente."

Oha. Lauscher auf.

"Da soll es auch Schlagzeuge geben".

Oha.

"Willst du da nicht mal hinfahren?"

JAAAA! 8o Also geschaut, wo das ist, heute hingefahren.

War sieht mein entzündetes Auge? Etliche Tama Shellsets. Silverstars, Superstars, Starclassics, sogar einWarlord Titanstahl-Set, dann noch Hardware und diverse Snares, ein paar Zildjian Becken. (und etliche Gitarren von billig bis sauteuer) Tjaaaa..... Herz klopft. Kopf schwirrt.

Auf die Preisschilder geschaut.

:wacko: :S :rolleyes: :thumbsup:

Herz klopft noch mehr. Kopf schwirrt noch mehr. Nachdenken. Versicherungsschaden? Hmmmm... Nachgefragt. Ja, ein Lager hatte einen Wasserschaden, alles wurde abgeschrieben, das was nun verkauft wird, war vom Schaden nicht betroffen, einwandfreie Neuware (Kartons sahen auch wirklich 1A aus). Okay. Kartons aufgemacht, begutachtet. Alles tip top. Da fiel die Auswahl schwer. Ganz ehrlich... Kauf ich noch 'n Bop-Kit für fast lau? Oder Snares? Oder.... Himmel... ;( Und der Kombi ist plötzlich zu klein für all das Zeugs. :pinch:

Nach einiger Bedenkzeit und Trommelabklopfzeit, habe ich mir aus dem Fundus erst mal zwei Snares herausgegriffen. Eine niegelnagelneue Tama SLP Studio Maple mit Holzspannreifen und eine nagelneue SLP Classic Dry Aluminium. Also... zwei Snares weg... zwei wieder da. Wegen min Frouwe. So'n Schiet. Frauen sind echt gemein. :D

Und was hat es gekostet? Knapp 340 Euro. Also nicht mal die Häflte des Neuwertes für einwandfreie Neuware. Fast komplett Gegenfinanziert mit den verkauften Schnarren. Ich bin total grlücklich. Und total traurig, weil ich nun wieder da bin, wo ich war. Bei zu vielen Snares. :D :whistling:

Fotos folgen...
“A drummer doesn’t need to think about what he’s doing. He just does it.” – Keith Moon | "You don't have to show off" - Peter Erskine

DoctorCajon

Mitglied

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2015

  • Nachricht senden

360

Freitag, 23. Februar 2018, 17:34

Können Snares denn Sünde sein? ;)
Glückwunsch zum Schnapp. Nur Tamas da? Ich brauche noch ne Gretsch 4160 :)
"The first rule of drumming: If you make a mistake, turn around and look angrily at the bass player" - Nick Mason

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher