Sie sind nicht angemeldet.

Moe Jorello

Mitglied

  • »Moe Jorello« ist männlich
  • »Moe Jorello« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2013

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

21

Freitag, 14. Februar 2014, 17:02

So, habe jetzt überall Ambassador coated druff. Passt. Klingt besser.
“A drummer doesn’t need to think about what he’s doing. He just does it.” – Keith Moon | "You don't have to show off" - Peter Erskine

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Moe Jorello« (12. Mai 2014, 00:52)


Moe Jorello

Mitglied

  • »Moe Jorello« ist männlich
  • »Moe Jorello« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2013

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 19. Februar 2014, 22:35

Zum Set gesellt sich ab jetzt eine wunderschöne Mapex Black Panther 13"x3,5" Deep Forest Walnut Snare, die ich im Forum ergattert habe. Toller Klang, tolles Finish. Schön funky.



“A drummer doesn’t need to think about what he’s doing. He just does it.” – Keith Moon | "You don't have to show off" - Peter Erskine

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Moe Jorello« (12. Mai 2014, 00:49)


°_° MAD

unregistriert

23

Donnerstag, 20. Februar 2014, 07:17

Das macht Lust zum grooven.... mit 23mm Bauer Hupen :D klein und gemein....

De Maddin

Müder untoter Staubsauger

  • »De Maddin« ist männlich

Registrierungsdatum: 5. November 2004

Wohnort: Echzell

Endorsements: Vorwerk

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 20. Februar 2014, 12:06

Eben erst gelesen. Schöne Vorstellung, cool geschrieben.
Grüße,

De' Maddin Set
________________________________

Dängdäng-Dängdäng-Dängdäng
Bababababaaa-baba - Brack........Meet you all the way....dadadab...usw.

mannesh

unregistriert

25

Donnerstag, 20. Februar 2014, 13:47

Gleich hier vorgestellt. Viel Spaß damit!

Moe Jorello

Mitglied

  • »Moe Jorello« ist männlich
  • »Moe Jorello« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2013

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 20. Februar 2014, 20:20

Gleich hier vorgestellt.
Aber klar doch. Das schöne Stück muss/darf man zeigen.

Zitat

Viel Spaß damit!
Hab' ich. Merci. :)

Ach ja... meine Frau meinte: Nee, die Snare ist ihr zu schrill. Die Tama sei viel dunkler und schöner. Ich finde beide gut.
“A drummer doesn’t need to think about what he’s doing. He just does it.” – Keith Moon | "You don't have to show off" - Peter Erskine

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Moe Jorello« (20. Februar 2014, 20:54)


mc.man

Mitglied

  • »mc.man« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. August 2007

Wohnort: Ahlen

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 16. März 2014, 08:43

In Deiner Vorstellung findet man vieles von sich selbst wieder ... Superdrumming mit Pete York hat mir damals auch viel Spaß gemacht!
Dein Set hast Du schön in Szene gesetzt, das ist ein tolles Teil. :thumbup:

Viel Spaß hier im DF.

Taktgeber

Mitglied

Registrierungsdatum: 2. März 2014

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 16. März 2014, 09:08

schöne Vorstellung :thumbup:

Ich hatte erst bedenken das nur lauter junge Leute hier sind und ich da gar nix verstehe.Wie ich so sehe gibt es doch einige die die 40 schon vollendet haben.Pete York habe ich schon ein paar mal Live gesehen ist auch ein echter Clown ,macht zwischen drin immer wieder seine Späßchen.
Gruß Stefan

Moe Jorello

Mitglied

  • »Moe Jorello« ist männlich
  • »Moe Jorello« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2013

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 16. März 2014, 13:26

Ja, den guten Pete habe ich nun schon ein paar Mal live erlebt, z.B. mit Helge Schneider auf der Bühne. Der Typ hat echt Humor. Sehr sympathsicher und geerdeter Mensch und ein echt guter Schlagzeuger. Wir von vielen unterschätzt, ob seiner Fähigkeiten.

@mc.man: Danke für's Lob. :)
“A drummer doesn’t need to think about what he’s doing. He just does it.” – Keith Moon | "You don't have to show off" - Peter Erskine

Taktgeber

Mitglied

Registrierungsdatum: 2. März 2014

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 16. März 2014, 15:04

Der Typ hat echt Humor. Sehr sympathischer und geerdeter Mensch und ein echt guter Schlagzeuger. Wir von vielen unterschätzt, ob seiner Fähigkeiten.

das unterschreibe ich so,bei Helge war ich noch nicht ,kommt aber noch ;) Habe ihn auf einer kleinen Bühne bei uns im ehemaligen Klimperkasten erlebt Jazzmässig, keine 5 Meter weit weg von der Bühne .Das hat gefetzt und Spaß gemacht.
Gruß Stefan

leonti

neues Mitglied

  • »leonti« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

  • Nachricht senden

31

Montag, 17. März 2014, 12:43

sehr schön :)

Moe Jorello

Mitglied

  • »Moe Jorello« ist männlich
  • »Moe Jorello« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2013

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

32

Montag, 17. März 2014, 15:16

Eigentlich habe ich ja alles, was ich brauche... aber es gibt immer ein ABER. :D Für's daheim üben zwischendurch habe ich bislang ein Trainingspad von Meinl benutzt. Ging ganz gut für Strokeübungen, was aber irgendwie doch nicht so ganz das wahre. Und zugleich suchte ich noch nach einer Snare, die weniger durchdringend und dominant als meine Superstar-Snare ist, aber auch weniger "Funky" als meine Black Panther-Snare. Ich brauchte also etwas mit Volumen, warmen Klang, nicht zu "knackig" trocken, so dass es bei ruhigere Jazz-Stücken als dezente Snare zum Einsatz kommen kann. Ist doch ganz einfach - oder? Nee, denkste.

Ich habe mich erstmal bei JustMusic durch gefühlt 200 Snares hindurchgehört/durchgespielt, von ganz billig, bis sauteuer (auch, um mal den Vergleich zwischen was günstigem und zu einer 1000 Euro Dunnet oder 2000 Euro DW Snare zu haben). Ich dachte, ich würde mit mindestens 300 bis 400 Euro weniger im Geldbeutel rauskommen ;( , doch erstens kommt es anders, zweitens als man denkt... :rolleyes:

Ich landete nach vielem testen und grübeln letzlich bei Tamas Metalworks-Serie. Da überzeugte mich die 12x5,5 Snare vollends. Super sauberer Klang, angenehmes Volumen, gleichmäßige Klangverteilung und erstaunlich warmer Klang (die 14x4 aus derselben Serie war z.B. viel schepperiger, die 10x5,5 war für Stickspiel auf den Rims suboptimal und dann doch zu schmal auf der Brust, um das Spiel zu tragen und sich gegen mein restliches Set durchzusetzen). Auch ist die Snare weder zu laut, noch zu leise. Also perfekt für "clubbigen" Cool-Jazz. :thumbsup: Das Preis-Leistungsverhältnis ist somit sensationell.

Hier ist also das gute Stück.



Hab's sogar mit etwas Rabatt bekommen, so dass ich gleich noch Mesh-Heads vom "gesparten" besorgt habe. Die kommen immer dann auf die Snare rauf, wenn ich diese zum Üben nach Hause mitnehmen werde. So kann ich schön leise üben - an 'ner richtigen Trommel - ohne anderen auf den Wecker zu gehen. ;)

Ich glaub' ich muss generell mal einen ausführlichen "Testbericht" zu einen Sachen liefern, die ich in meinen Fingern hatte. Könnte dem einen oder anderen weiterhelfen. Wobei: eine echte "Testbericht"-Ecke wäre in diesem Forum das Tüpfelchen auf dem i. 8)
“A drummer doesn’t need to think about what he’s doing. He just does it.” – Keith Moon | "You don't have to show off" - Peter Erskine

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Moe Jorello« (17. März 2014, 20:17)


dehoem

Mitglied

Registrierungsdatum: 31. August 2009

Wohnort: Köln Bonner Raum

  • Nachricht senden

33

Montag, 17. März 2014, 22:07

Glückwunsch zu deinem erarbeiteten Schnäppchen bzw. Schätzchen. Hoffentlich hört es sich morgen für dich noch genauso gut an! ;)

Ich fand es sehr interessant zu lesen das du ein Meshhead zum zu Hause üben drauf ziehst.
Ich hab hier ein E und A Set stehen habe mir aber vor Weihnachten extra ein gebrauchtes Practice Pad besorgt um Technik etc. zu üben.
Denn auf den Meshheads empfinde ich den Rebound einfach zu unnatürlich; und auf der Snare halt zu laut :rolleyes:
Ein Pad hätte auch den Vorteil das du nicht immer das Fell wechseln mußt. Was also spricht gegen ein Pad??

und "Testberichte" fände ich sehr begrüßenswert :)

Moe Jorello

Mitglied

  • »Moe Jorello« ist männlich
  • »Moe Jorello« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2013

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

34

Montag, 17. März 2014, 22:25

Tja, was hat gegen das Pad gesprochen?
a) ich bekomme keinen Snareteppich zu hören. Hätte ich zuweilen gerne.
b) mir ging das geklapper des Pads etwas auf den Keks :D
c) das ddt vh2 Mesh-dingsda hat auf dieser Snare einen recht natürlichen Rebound erzeugt. Überzeugender und natürlicher als das Pad - um nicht zu sagen: Ziemlich dicht dran an meinen Ambassador befellten Snares.
d) das Meinl Pad zieht magisch Staub an. Kann ich jede Woche einmal abwaschen, wenn ich da keine Wollmäuse drauf haben will. :whistling:

Das Pad wird weiterhin benutzt werden, aber manchmal will man auch gerne auf 'ne echte Snare statt auf so ein Gummidings "draufkloppen", ohne alle im Haus zu wecken. (Ich weiß, einer der dämlichsten Gründe, aber was soll's? :wacko: )

Testberichte werden bei Zeiten verfasst. Dann kann ich dir auch sagen, ob ich nach x Wochen immer noch ein Meshhead besser als das Pad finde. ;)
“A drummer doesn’t need to think about what he’s doing. He just does it.” – Keith Moon | "You don't have to show off" - Peter Erskine

trommeltom

Mitglied

  • »trommeltom« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. März 2010

Wohnort: Landsberg am Lech

  • Nachricht senden

35

Montag, 17. März 2014, 22:32

Ich weiß, einer der dämlichsten Gründe, aber was soll's? :wacko:
Nö, finde ich nicht! :)

dehoem

Mitglied

Registrierungsdatum: 31. August 2009

Wohnort: Köln Bonner Raum

  • Nachricht senden

36

Montag, 17. März 2014, 22:37

Ahhh, meshhead und Snareteppich an diese Kombi hab ich bislang gar nicht gedacht.
Liegt wohl daran das mein Edrum keinen Teppich hat ;)
Wobei dann die Lautstärke sicher etwas zunimmt.
Und bei einem Pad gibts natürlich auch keinen Rim.
Also ein paar gute Gründe für deine Alternative.
Ich bin gespannt wie es in einigen Wochen aussieht. 8)

Was für ein Pad hast du denn?
Ich wohn hier in einer recht stark Staub belasteten Gegend aber auf dem HQ Realfeel Pad sind noch keine Staubmäuse gesehen worden. (im Gegensatz zu einigen Zimmerecken :D )

Moe Jorello

Mitglied

  • »Moe Jorello« ist männlich
  • »Moe Jorello« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2013

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 15. April 2014, 18:22

So, ein Update ist fällig.

Um die Frage nach dem Pad zu beantworten: Ein Meinl MPP6 "Thomas Lang" Practicepad. Ist okay und klein und kann überallhin mitgeschleppt werden.

Die Snare mit dem Meshfell finde ich für die Übungen angenehmer als das Practice Pad. Funktioniert soweit gut und niemand fühlt sich genervt. :)

Nun aber zu den eigentlichen Updates... Einerseits habe ich für 'n Appel und 'n Ei (etwas über 30 Euro) eine Pearl Rhythm Traveler Snare (Maple, 13x5) abgegriffen, die so gut wie ungenutzt war (erstes Fell drauf, hatte nur drei Stick-Spuren). Ich dacht' mir... kannst nicht so viel mit falsch machen und wenn, sind's nur ein paar Euro, die in den Sand gesetzt wurden. Der Klang von dem Teil hat mich dann allerdings überrascht. Erstaunlich warm und wohlklingend für so ein günstiges Teil - und das schon mit den 08/15 Werksfellen. Für Jazz gar nicht mal so schlecht. Jetzt muss nur ein vernünftiger Teppich und ein schönes Ambassador coated und unten ein gutes Reso-Fell (Diplomat?) dran. Der Strainer ist so lala, erfüllt aber seinen Zweck, solange keine harten Rimshots auf die Snare niederprasseln.

Hier ist die süße...



Nachdem mich vom Klang der Snare angetan war, reifte in mir die Überlegung, vielleicht noch ein wenig mehr Geld zu verprassen. Ich hatte ja schon immer mit einem kleinen Zweitset geliebäugelt, ein Sonor Martini oder ein Safari. Nun bin ich aber auf 'ne Kleinanzeige gestoßen, wo ein quasi niegelnagelneues Rhythm Traveler in der von mir bevorzugten Farbe (weiß) und mit der 16er Baddrum-Konfiguration verramscht wurde. Inklusive einer echt guten Mapex Fußmaschine habe ich für das Gerät, dass gerade einmal 'nen Monat auf dem Buckel hat etwa 200 Euro ausgegeben. Feines Schnäppchen. Und der Klang ist so putzig und angenehm... eine echte Überraschung. Und dass im Tomhalter noch Platz für eine Beckenhalterung ist, ist ein schönes Extra. So wird ein Set wirklich kompakt.

Passt auch gut ins Konzept, wenn mal z.B. Musik mit Akustik-Gitarren ansteht, kann man damit recht leise dazuspielen. Mit Besen oder Rods wirds dann nochmal leiser. Also für den Preis.... einfach nur toll. Und es nimmt weder aufgebaut noch abgebaut groß Platz weg. Eines der besten Gig-Sets für einen Spottpreis. Ist nur gebraucht leider eher selten zu finden.

Hier ein paar Bilder von der weißen Perle.









Und Moe ist auch hellauf begeistert vom neuen Set.

“A drummer doesn’t need to think about what he’s doing. He just does it.” – Keith Moon | "You don't have to show off" - Peter Erskine

°_° MAD

unregistriert

38

Dienstag, 15. April 2014, 18:54

Erster lol
na was haste denn da für ein )(&%öl222HHÄÄP?;:__@)( gekauft... :wacko: 8| ?(


arrrgh :cursing:

:D
Der Drummer is cool :) ich lachmichschlapp. Das set schaut schon etwas krank aus.. aber ich unterschätze es wohl... Noch nie gespielt so what...
Und? Du Schneekönig...

Pöööhrl in weiss... :thumbsup:

Moe Jorello

Mitglied

  • »Moe Jorello« ist männlich
  • »Moe Jorello« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2013

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 15. April 2014, 21:37

Hab's eben im Proberaum aufgebaut und auf Herz und Nieren getestet. Das Teil ist ehrlich gesagt sowas von gut vom Sound - hätte ich nie erwartet. Für jazziges und funkiges und Beat-Mucke sehr sehr geil. (und in 5 Minuten in den Kombi verladen ;)). Ich hatte zunächst ja gedacht: Wenn's scheiße ist, kannste es ja auf ebay wieder zum fast selben Preis verticken. Aber nun behalte ich es. 8o

Vor allem hat mich überrascht, wie voll diese Winz-Toms klingen. 8, 10 und 12". Das 12er wummst schon mächtig, wenn man denn auch will. Ansonsten sind sie klanglich eher warm, mit einem kurzen aber schönen Sustain. Die Snare... naja, 'ne 10" Snare halt. Hoch, knallig, niedlich, wenn auch nicht mit meinen wertigen Snares vergleichbar. Teppichansprache wie erwartet eher so lala, aber mit 'ner ordentlichen Abhebung und einem ordentlichen 20-spiraligen Teppich dürfte das Winzding dann doch ziemlich gut abgehen. Das einzige was echt kurios war, war die Qualität des Fellcoatings bei der Snare. Nach ein paar Minuten sah es auf meinem Bein aus, als hätte ich Schuppen. :D Wird also demnächst ausgetauscht. Und wenn die Snare gar nicht gefällt, wird der Teppich abgenommen und das Teil als Timbale-artiges Percussioninstrument genutzt. Und eine "echte" Snare statt dessen hingestellt. 8)

Wenn das Teil mikrofoniert wird, sollte es nochmals satter klingen. (Habe das Set erstmals, hier auch mikrofoniert, in Berlin in einer Clublounge Unter der den Linden gesehen, wo eine Jazzcombo damit spielte. Ist also sogar Bühnentauglich). Zu stimmen ist das Teil übrigens absolut einfachst und es ist auch stimmstabiler als ich dachte. Also der Shellset-Preis von 289,- Euro ist angesichts des gebotenen Klanges und der doch sauberen Verarbeitung (Gratungen sind alle 1A, Hardware ist sehr stabil, gut und durchdacht) echt lächerlich. Und das Teil bringt echt Spaß. Dass es nur 1,5 Quadratmeter Platz braucht, ist ein nettes Extra. Also ideal für Kleinst-Bühnen. :thumbsup:

Ja der nette Moe am Drum... den hab' ich vor ein paar Jahren in New York gekauft. (M)Ein Unikat. ;)

Das einzig komische war, nach dem kleinen Pearl wieder ans Tama zu gehen. Das kam mir plötzlich wieder so riesig vor... ^^
“A drummer doesn’t need to think about what he’s doing. He just does it.” – Keith Moon | "You don't have to show off" - Peter Erskine

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Moe Jorello« (19. April 2014, 01:23)


Moe Jorello

Mitglied

  • »Moe Jorello« ist männlich
  • »Moe Jorello« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2013

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

40

Montag, 12. Mai 2014, 01:20

Aufgeräumt und Seite 1 aktualisiert. Ein Zultan "caz" 19er Crash/Ride mit Multiclamp-Halterung ist dazugekommen. Fertig für die nächsten Monate/Jahre ... hoffentlich... :S
“A drummer doesn’t need to think about what he’s doing. He just does it.” – Keith Moon | "You don't have to show off" - Peter Erskine

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher