Sie sind nicht angemeldet.

Andi_Rohde

Mitglied

  • »Andi_Rohde« ist männlich
  • »Andi_Rohde« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 29. November 2013

Wohnort: Hamburg

Endorsements: Adoro Drums

  • Nachricht senden

1

Samstag, 19. Juli 2014, 10:56

Meine Videos!

Hallo Leute,
ich filme sehr viel und schieße Performance-, Lehr- und Testvideos. Diese möchte ich euch hier präsentieren.
Ich freue mich immer über Anregungen, Kritik und Fragen! :-)

Letztes Update: 16.10.2015

Hier sind drei kurze Lehrvideos! Nummer eins ist ein Tutorial zum Open Handed Playing, im zweiten erkläre ich euch den ungewöhnlichen Aufbau des Drumsets das ich auf der Ohrenfeindt Jubiläums-Tournee 2015 gespielt habe und im dritten mein Studio-Setup.








Die zweite Folge meines Videoblogs, in dem ich über theoretische Themen spreche:




Hier ein Lehrvideo zum Thema Stick Tricks, an einem eher ungewöhnlichen Ort ;-)





Und hier nun ein Drum-Cam Video, live on stage mit "Ohrenfeindt":





Ein Video aus dem Studio, die originalen Aufnahmen zu meinem Lieblingssong vom neuen Ohrenfeindt-Album "Motor An!"





Ein Drum-Battle mit mir selbst ;)



Ein Solo auf gerissenen Becken und anderem Schrott




Ein freies Solo:

Dieser Beitrag wurde bereits 9 mal editiert, zuletzt von »Andi_Rohde« (16. Oktober 2015, 14:04)


Andi_Rohde

Mitglied

  • »Andi_Rohde« ist männlich
  • »Andi_Rohde« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 29. November 2013

Wohnort: Hamburg

Endorsements: Adoro Drums

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 7. August 2014, 11:55

Update! :-)
Ganz oben findet ihr meine ersten beiden Lehrvideos! Sind sind seit gestern online, also quasi noch "warm" ;-)
Ich freue mich immer über Feedback und Fragen etc. Und wenn's euch gefällt, lasst ihr ja vielleicht einen Daumen hoch auf Youtube da :-)

trommeltom

Mitglied

  • »trommeltom« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. März 2010

Wohnort: Landsberg am Lech

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 7. August 2014, 12:11

Das mit der mentalen Einstellung zum Instrument und zum Publikum ist hart... ^^
(bezogen auf das Video mit Open Handed Playing)

Ich werde also nochmal überdenken müssen, ob ich selber wirklich Freude am Schlagzeugspielen habe, oder ob ich es nicht besser doch sein lasse oder umlerne. :D

Andi_Rohde

Mitglied

  • »Andi_Rohde« ist männlich
  • »Andi_Rohde« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 29. November 2013

Wohnort: Hamburg

Endorsements: Adoro Drums

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 7. August 2014, 12:43

Ja ich weiß, das ist hart. Aber damit will ich niemanden beleidigen oder behaupten, dass jeder der überkreuz spielt, verschlosen ist oder ähnliches. Die Idee habe ich von Billy Ward, der den rechten Arm so weit vorne hat, dass er die Snare am Stick vorbei spielen kann. Denn es gibt ja Drummer die so weit überkreuz spielen, dass sie schon die Ellenbogen vor dem Körper haben. Wenn sie dann ein Fill spielen oder auf das Ride wechseln, dann ist der Kontrast zum Öffnen so groß, dass eine Art Stütze fehlt, bzw. sie aus ihrer Comfort-Zone gerissen werden. Deshalb bin ich der Meinung, man sollte gleich so "offen" wie möglich an das Ganze herangehen :-)

drumfuzie

Mitglied

  • »drumfuzie« ist männlich

Registrierungsdatum: 24. Januar 2013

Wohnort: 67278 Bockenheim an der Weinstraße

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 7. August 2014, 15:38

Hallo Andi,
Deine Lehr-Videos sind erfrischend und sehr gut gemacht. Das du mit einem Pearl-Export (klingt geil) spielst und voll dazu stehst, macht dich umso sympatischer für mich. :thumbup:

Zum Open Handed Playing
Sieht in der Tat besser aus und da ich "Alter Sack" erst seit eineinhalb Jahren trommele, hatte ich auch schon mit dem Gedanken gespielt mir das gleich so anzueignen. Meinem Lehrer ist es aber nicht möglich die Hi-Hat ständig umzustellen. Sein Schlagzeug steht in einem sehr kleinen Schallschutz-Raum. Ist aber auch wurscht. Ich trommel nur für mich und nie vor Publikum.

Ich hoffe du bist öfter hier im Forum. Du wärst ganz sicher eine Bereicherung :thumbsup:


Gruß
Gerhard

Jürgen K

PS: Mitglied

  • »Jürgen K« ist männlich

Registrierungsdatum: 18. März 2006

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 7. August 2014, 15:44

Hallo,

open handed - open minded, schon klar.
Ist hart, aber natürlich wahr.

Andere Dinge finde ich auch wahr, allerdings
konnte ich sie anhand des Videos (Nr. 1) nicht
verifizieren: symmetrischer Setaufbau (liegt
wohl im Auge des Betrachters) und eben mal
auf Linkshänderset spielen können, finde ich
doch ein bisschen übertrieben, ich kann es
nämlich nicht, obwohl ich das mit dem Offen
schon länger betreibe.

Ansonsten fällt dann natürlich gleich auf, das
Marketing eine tolle Sache ist, für wen oder was
machst Du eigentlich keine Reklame, ist schon
irgendwie lustig oder traurig, je nachdem.
Schön finde ich das mit dem Sägeblatt.

Das mit den Trommeln finde ich dann doch
ein bisschen komisch.
Die Aussagen zum Tropenholz kann ich nicht
nachvollziehen, um es in aller Vorsicht und
Höflichkeit zu sagen.

Der Klang spricht natürlich für sich.
Mir ist er etwas zu trocken, obwohl ich ja
kein Freund der Lieblichkeit bin.

Grüße
Jürgen

Andi_Rohde

Mitglied

  • »Andi_Rohde« ist männlich
  • »Andi_Rohde« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 29. November 2013

Wohnort: Hamburg

Endorsements: Adoro Drums

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 7. August 2014, 15:44

Hallo Gerhard,
vielen Dank für die netten Worte! Schön, dass dir die Videos gefallen!
Ja, ich werde versuchen, mir Zeit zu nehmen, um mich in diesem Forum mehr einzubringen!

trommeltom

Mitglied

  • »trommeltom« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. März 2010

Wohnort: Landsberg am Lech

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 7. August 2014, 15:54

Ja ich weiß, das ist hart. Aber damit will ich niemanden beleidigen oder behaupten, dass jeder der überkreuz spielt, verschlosen ist oder ähnliches. Die Idee habe ich von Billy Ward, der den rechten Arm so weit vorne hat, dass er die Snare am Stick vorbei spielen kann. Denn es gibt ja Drummer die so weit überkreuz spielen, dass sie schon die Ellenbogen vor dem Körper haben. Wenn sie dann ein Fill spielen oder auf das Ride wechseln, dann ist der Kontrast zum Öffnen so groß, dass eine Art Stütze fehlt, bzw. sie aus ihrer Comfort-Zone gerissen werden. Deshalb bin ich der Meinung, man sollte gleich so "offen" wie möglich an das Ganze herangehen :-)

Nö, beleidigend finde ich es nicht, aber schon etwas seltsam, das so zu formulieren... :huh:

Selber habe ich auch mal open handed ausprobiert, und es ist wirklich interessant, das zu machen!
Auch, wenn ich live dann natürlich wieder wie gewohnt über kreuz spiele, weil das bei mir besser funktioniert und mehr groovt.
Aber allein zur "Bewusstseinserweiterung" ist es eine tolle Sache!
Bei mir kommt freilich noch dazu, dass ich in einer zurückgebliebenen 70er-Jahre-Kombo spiele, da würde alleine der Optik wegen open handed ja wohl gleich überhaupt nicht gehen... :D

Tom

Andi_Rohde

Mitglied

  • »Andi_Rohde« ist männlich
  • »Andi_Rohde« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 29. November 2013

Wohnort: Hamburg

Endorsements: Adoro Drums

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 7. August 2014, 15:57

Andere Dinge finde ich auch wahr, allerdings
konnte ich sie anhand des Videos (Nr. 1) nicht
verifizieren: symmetrischer Setaufbau (liegt
wohl im Auge des Betrachters) und eben mal
auf Linkshänderset spielen können, finde ich
doch ein bisschen übertrieben, ich kann es
nämlich nicht, obwohl ich das mit dem Offen
schon länger betreibe.
Hi Jürgen,
das symmetrische Set verwende ich auch nicht immer. Eher zum Üben. Und
natürlich ist es nicht exakt symmetrisch, z.B. bezogen auf die
Tomgrößen.

Ansonsten fällt dann natürlich gleich auf, das
Marketing eine tolle Sache ist, für wen oder was
machst Du eigentlich keine Reklame, ist schon
irgendwie lustig oder traurig, je nachdem.
Schön finde ich das mit dem Sägeblatt.
Ich finde, du übertreibst ;) Aber
natürlich mache ich Werbung. Ich meine, wenn ich eine Firma endorse, dann gehört soetwas ja auch sozusagen zu meinen Pflichten. Das tue ich
aber nur, wenn ich wirklich hinter den Produkten stehen kann.
Das mit den Trommeln finde ich dann doch
ein bisschen komisch.
Die Aussagen zum Tropenholz kann ich nicht
nachvollziehen, um es in aller Vorsicht und
Höflichkeit zu sagen.
Was genau findest du komisch?
Und zum Tropenholz: Mir ist daran gelegen, bei jeder Kaufentscheidung darauf zu achten, wie der ökologische Fußabdruck ist. Deshalb finde ich es schön, wenn man eine Alternative zum Tropenholz hat. Natürlich verbraucht ein Schlagzeug im Vergleich zu Massenwaren wie Druckerpapier weniger Ressourcen, aber ich finde, wir sollten den Regenwald schützen, wo und wie wir nur können :)
Ich hoffe, das kannst du nachvollziehen :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Andi_Rohde« (7. August 2014, 16:07)


Andi_Rohde

Mitglied

  • »Andi_Rohde« ist männlich
  • »Andi_Rohde« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 29. November 2013

Wohnort: Hamburg

Endorsements: Adoro Drums

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 7. August 2014, 15:58

Selber habe ich auch mal open handed ausprobiert, und es ist wirklich interessant, das zu machen!
Auch, wenn ich live dann natürlich wieder wie gewohnt über kreuz spiele, weil das bei mir besser funktioniert und mehr groovt.
Aber allein zur "Bewusstseinserweiterung" ist es eine tolle Sache!
Das ist schön formuliert! "Bewusstseinserweiterung" - genau so sehe ich das! Vielen Dank, dass du es so schön auf den Punkt gebracht hast! :-)

R.a.l.f.

Mitglied

  • »R.a.l.f.« ist männlich

Registrierungsdatum: 17. Januar 2006

Wohnort: Lüneburg

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 7. August 2014, 21:31

Hallo Andi,

es gefällt mir außerordentlich, wie natürlich und flüssig Du Deine Texte präsentierst. Nur zu oft sieht man es bei anderen Schlagzeugern, die etwas erklären, dass sie sich beim Sprechen wohl noch den Text überlegen - und da entstehen dann im Redefluß Mini-Pausen, die ich als sehr störend empfinde.
Die Konzepte, die bei Dir dahinter stehen, sind logisch aufgebaut und gut nachvollziehbar. Sehr schön.
Und rundum toll. Weiter so!

Gruß, R.
Rudiments are low fun ;)

www.star-drums.de

Drumstudio1

Drums, Cymbals

  • »Drumstudio1« ist männlich

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2002

Wohnort: Dreieich

Endorsements: Orion, Rohema, Triggerhead, Cympad, Drum-a-long, mapa

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 7. August 2014, 23:05

Ich finde den Drummer videotechnisch sympathisch - ohne Abstriche.

Funktionale, drummethodische "Glaubenssätze" ;) kann man hingegen teilen oder ablehnen. Wir sind ein freies Land. :D

Das man als junger Mensch zuweilen in übereifrigem loyalem "Gehorsam" :D etwas zu weit geht... weiß jeder von uns. Mitunter bewertet man das selbst ein paar Jahre später anders. Alles nicht tragisch, sondern allzu menschlich.

Detail am Rande: die Bassdrumrosette der Mesawa-Schießbude sieht mit Verlaub in meinen Augen fürchterlich klobig aus und läßt den Geruch von Heng Chao aufkommen... macht ja nichts. Die sah man vor ein paar Jahren auf der Messe auch in unseren Breiten.

Weiterhin viel Erfolg.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Drumstudio1« (7. August 2014, 23:12)


Jürgen K

PS: Mitglied

  • »Jürgen K« ist männlich

Registrierungsdatum: 18. März 2006

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 7. August 2014, 23:52

Hallo,

Mersawa ist Tropenholz.
Es ist in der Tat eine Alternative zu Mahagoni, nur keine ökologische.

In der Tat verbrennen wir meistens durch Drucker und andere Geräte
mehr Tropenholz, ohne uns dessen bewusst zu sein, beim Holz und Papier
gibt es nur zwei Alternativen: billig ohne Skrupel oder teuer mit gutem
Gewissen, irgendwer bezahlt immer.

Die überragenden rhetorischen Leistungen sind mir auch angenehm
aufgefallen, dadurch wirken die Inhalte überzeugender.

Das Getrommel ist auch ordentlich, nur die Trommeln sind halt ein
bisschen billig, Export im Studio, Student auf der Bühne, das hätten
wir uns früher nicht getraut.

Grüße
Jürgen
Superstar - man spielt, was man isst.

Andi_Rohde

Mitglied

  • »Andi_Rohde« ist männlich
  • »Andi_Rohde« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 29. November 2013

Wohnort: Hamburg

Endorsements: Adoro Drums

  • Nachricht senden

14

Freitag, 8. August 2014, 00:35

Hi Jürgen,
jetzt verstehe ich was du meinst. Diese Mesawa Bäume wurden allerdings nicht im Regenwald geschlagen. Aber das werden vielleicht auch nicht alle Bubinga-Bäume ...
Ich kann deine Kritik jetzt also sehr gut nachvollziehen.

Ich stimme dir auch bei allem anderen zu. Ich versuche überall drauf zu achten, so "grün" wie möglich zu handeln.

Das Export ist nicht unbedingt ein perfektes Studioset, das stimmt. Das nächste mal nehme ich da wohl auch was gutes von Adoro. Aber für live eignet es sich gut und auch das Student Set ist trotz des Namens wirklich alles andere als ein Anfänger-Set ;)

Ich danke euch allen schonmal für eure konstruktive Kritik und die netten Worte!
Vielen lieben Dank! :)

digga

Mitglied

  • »digga« ist männlich

Registrierungsdatum: 23. Januar 2008

Wohnort: HH

  • Nachricht senden

15

Freitag, 8. August 2014, 09:45

Klasse Videos, super präsentiert und sympathisch biste auch noch...geht ja auch kaum anders als Hamburger Jung, ne! :whistling:

Finde deine Ansätze zum OH-Playing durchaus interessant, wenn gleich ich es nicht umsetzen werde (dazu bin ich zu wenig offen)...aber ein schöner Denkanstoß (wie irgendwie alle Lehrvideos).

Keiner sagt was die YouTuber da draußen so machen ist Gesetz...!

Danke für´s teilen...gerne mehr davon!

PS: die Säge...sagenhaft! Hat mir sehr gut gefallen, vor allem die nötige Portion Selbstironie! :thumbsup:

Modmod orange

Gutmensch

Registrierungsdatum: 14. September 2009

Wohnort: pbu

  • Nachricht senden

16

Montag, 11. August 2014, 08:53

Endorsement eingetagen.

Vorsorglich: Rein "werbende" Beiträge bitte nur in "Firmen-News" (sie werden dort vorab moderiert).

chrís beam

Drumming und Allgemein überhaupt

  • Nachricht senden

17

Montag, 11. August 2014, 14:48

Hi Andi,

habe mir gerade dein Open Handed Tutorial angeschaut. Auch wenn ich kein Verfechter der "Open-Hand-Welle" bin, sehr schön gemacht und vor allem sehr klar und verständlich moderiert.

Gruß, Chris

mado0410

unregistriert

18

Dienstag, 19. August 2014, 10:51

Zum Thema Export.
Ich habe jahrelang für diverse Mucken ein altes Export in 10, 12, 14, 20 gespielt. Das Teil hat jeden überzeugt. Sah auch noch gut aus. Und der Sound im Studio ist klasse. Mich hat später mein Master vom Preis-Leistungsverhältnis nicht so überzeugt. Die Heavymucke ist nicht mein Ding aber ich finde es gut, dass Du das nicht mit einem totgetriggerten Sound spielst. Mein absoluter Drumhero, William Kennedy (Yellowjackets) spielt auch open Hand. Bei einem Livekonzert habe ich gesehen, dass komplett andere Phrasierungen möglich sind. Das würde mich reizen. Aber ich spiele eh nur 2 Toms und 2 Becken, dann geht das auch so. Welche Tommikros benutzt Du? Die klingen wirklich fett.

Andi_Rohde

Mitglied

  • »Andi_Rohde« ist männlich
  • »Andi_Rohde« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 29. November 2013

Wohnort: Hamburg

Endorsements: Adoro Drums

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 19. August 2014, 10:53

Für diese Aufnahme habe ich Audix D2, D4 und auf dem tiefsten Tom ein D6 benutzt. Letzteres benutzen wir auch live bei Ohrenfeindt auf dem 16" Tom und bringt einen extrem fetten Klang!
Ich bin mit dem Sound der Mikros auch äußerst zufrieden.

trommeltom

Mitglied

  • »trommeltom« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. März 2010

Wohnort: Landsberg am Lech

  • Nachricht senden

20

Samstag, 23. August 2014, 13:42

Selber habe ich auch mal open handed ausprobiert, und es ist wirklich interessant, das zu machen!
Auch, wenn ich live dann natürlich wieder wie gewohnt über kreuz spiele, weil das bei mir besser funktioniert und mehr groovt.
Aber allein zur "Bewusstseinserweiterung" ist es eine tolle Sache!
Das ist schön formuliert! "Bewusstseinserweiterung" - genau so sehe ich das! Vielen Dank, dass du es so schön auf den Punkt gebracht hast! :-)

Ha!
Eben merke ich, dass ich ich "Bewusstseinserweiterung" geschrieben habe!
Ich finde, das ist ein wenig hoch gegriffen, ich dachte eigentlich eher an "Horizonterweiterung".
^^