Sie sind nicht angemeldet.

Bruzzi

Mitglied

  • »Bruzzi« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 9. März 2011

Wohnort: Zwische Meenz und Mannem

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 11. September 2014, 22:37

Upcycling deluxe ---80er-Jahre-Eiche-Radikal-Wohnzimmerschrankwand wird zum.....Jazzset_________ Update 6: Hier die Bilder zum Abschluß

Hi,
ich wollte mal mein neuestes Projekt vorstellen.
Angefangen hat alles damit, dass ich ja schon mehrere Trommeln aus Altholz gebaut habe und sich das in meinem Umfeld langsam rumspricht.
Als ich also mit einem Drummerkollegen im Wohnzimmer seiner Eltern sitze, meint sein Vater, dass ich doch die alte Schrankwand bestimmt brauchen könnte, da das alte Teil nächste Woche eh zum Sperrmüll käme. ;(

Die massiven Türen könne man doch bestimmt noch verwenden.... ?( ... :thumbsup: klar!

Gesagt getan, am nächsten Tag steht mein Kumpel mit den abgebauten Türen auf der Matte.





Zunächst wurden die Türen in ihre Bestandteile zerlegt und die Rahmen und Füllungen nach Länge und Breite sortiert.




Ich glaube ich habe noch nie so lange an einem Kesselsatz rumgerechnet, da die Holzmenge und auch die Maße der einzelnen Bretter ja vorgegeben waren.

Auch was die spätere Kesselstärken angeht war die Auswahl eingeschränkt.

Nach langem hin und her haben wir uns für folgende Kesselgrößen entschieden (entscheiden müssen).



Diese Tabellen verwende ich grundsätzlich, sonst komme ich durcheinander, ich hake dann einfach alles ab was erledigt ist.


Hier also die Bretter sortiert nach Kesselgrößen.



Nun geht es an den Kesselbau.

Zunächst mussten die Bretter zu Staves geschnitten und gehobelt werden....




...zu Kesseln verleimen...






...schön rund sollten sie auch noch gedreht werden...







Das wars mal bisher als nächstes gehts an das Innere der Kessel und die Gratungen.

Hab aber erst mal gesundheitsbedingt eine Zwangspause :( , kann also etwas dauern bis es wieder weiter geht.

Gruß
Bruzzi
Der höchste Lohn für unsere Bemühungen ist nicht das, was wir dafür bekommen, sondern das, was wir dadurch werden.

Dieser Beitrag wurde bereits 12 mal editiert, zuletzt von »Bruzzi« (12. April 2015, 15:19)


Drumstudio1

Drums, Cymbals

  • »Drumstudio1« ist männlich

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2002

Wohnort: Dreieich

Endorsements: Orion, Rohema, Triggerhead, Cympad, Drum-a-long, mapa

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 11. September 2014, 22:42

Diese Transformer-Aktion ist so bizarr und ab-gespaced das es schon wieder genial ist. Darauf muß man erstmal kommen!
Fantastisch! :thumbup:

Ich sehe schon Drumfreaks vor meinem geistigen Auge, wenn die Kiste dann auch noch gut klingen sollte, auf Trödlermärkten und Haushaltsauflösungen nach dem tollen Kernmaterial Ausschau halten.

Niles

Mitglied

  • »Niles« ist männlich

Registrierungsdatum: 14. Juli 2003

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 11. September 2014, 22:48

Dann werd mal schleunigst gesund! Grandioses Projekt, freue mich auf mehr. :)

OnkelPlayse

Mitglied

  • »OnkelPlayse« ist männlich

Registrierungsdatum: 27. Mai 2009

Wohnort: Wernigerode

  • Nachricht senden

4

Freitag, 12. September 2014, 07:12

Da bleibt einem die Spucke weg.

Gerald hat recht: Wenn sich das rum spricht, bezahlt man eBay das doppelte für gebrauchte Schrankwände und in den Beschreibungen steht dann immer drin: Wer sie nicht aufbauen möchte, kann sich immernoch hervorragende Schlagzeuge davon bauen ;-)
Aber ich möchte fliegen.
Ganz weit oben, überm Meer.
Und dann seh' ich all die Scheiße,
all die Scheiße hier unten gar nicht mehr.

ahu

Mitglied

  • »ahu« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. April 2014

Wohnort: 53804 Much

  • Nachricht senden

5

Freitag, 12. September 2014, 07:53

Hammer !!!
.....und das was solche Kessel so interessant macht, ist die Tatsache, dass sie quasi unbezahlbare Unikate sind und auch bleiben. Da kann man echt nur den Hut ziehen.....

Gruss
Andreas
Mein Gerümpel.....klick !!!

redsnare

Mitglied

Registrierungsdatum: 3. November 2009

  • Nachricht senden

6

Freitag, 12. September 2014, 08:17

Einfach geil was Du da treibst... ich bin auf die Fortsetzung gespannt!
...ich...

Two

Mitglied

Registrierungsdatum: 28. August 2007

Wohnort: MIddelburg

  • Nachricht senden

7

Freitag, 12. September 2014, 08:28

Tolles Projekt, ich freue mich auf die Fortsetzung.

Ich würde davon abraten, die BD 16 Zoll tief zu bauen. Das sieht kacke aus und ist nicht stilecht für ein Jazzset. 14" ist viel geiler!

Bruzzi

Mitglied

  • »Bruzzi« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 9. März 2011

Wohnort: Zwische Meenz und Mannem

  • Nachricht senden

8

Freitag, 12. September 2014, 08:39

@ Two,
das dachte ich mir auch... :rolleyes: .
Ich habe leider den falschen Ecxel-Screenshot hochgeladen ... :whistling: (wird noch korrigiert)
Das Set hat ganz stilecht eine 20" x 12".

Gruß
Bruzzi
Der höchste Lohn für unsere Bemühungen ist nicht das, was wir dafür bekommen, sondern das, was wir dadurch werden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bruzzi« (12. September 2014, 09:45)


  • »ParadeDrummer« ist männlich

Registrierungsdatum: 5. Januar 2006

Wohnort: Fulda

  • Nachricht senden

9

Freitag, 12. September 2014, 08:43

wurscht!

auf jeden Fall ne coole Idee. Hast Du die Kessel gedrechselt oder gefräst?
***Boss nüschd kost, daucht au nüschd!***

Two

Mitglied

Registrierungsdatum: 28. August 2007

Wohnort: MIddelburg

  • Nachricht senden

10

Freitag, 12. September 2014, 08:44

@ Two,
das dachte ich mir auch... :rolleyes: .
Ich habe leider den falschen Ecxel-Screenshot hochgeladen ... :whistling: (wird noch korrigiert)
Das Set hat ganz stilecht eine 20" x 14".

Gruß
Bruzzi


:thumbup:

Bruzzi

Mitglied

  • »Bruzzi« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 9. März 2011

Wohnort: Zwische Meenz und Mannem

  • Nachricht senden

11

Freitag, 12. September 2014, 09:21

Hi,
hier die richtige Tabelle und noch ein "Familienfoto".







Gruß
Bruzzi
Der höchste Lohn für unsere Bemühungen ist nicht das, was wir dafür bekommen, sondern das, was wir dadurch werden.

Two

Mitglied

Registrierungsdatum: 28. August 2007

Wohnort: MIddelburg

  • Nachricht senden

12

Freitag, 12. September 2014, 10:53

Da steht jetzt aber 20"x12".

Bruzzi

Mitglied

  • »Bruzzi« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 9. März 2011

Wohnort: Zwische Meenz und Mannem

  • Nachricht senden

13

Freitag, 12. September 2014, 11:09

Hi,
das ist auch korrekt, ich hatte mich vertippt.
Es war ursprünglich zu dem 12 TT auch noch eine 12er Sidesnare geplant, dann wäre es auf die besagte 16er BD rausgelaufen.
Da uns die 16er BD aber auch nicht so schmeckte, haben wir nochmal umgeplant und aus recht kurzen "Abfallbrettchen" das 12er TT gebaut.
Die Brettchen, welche ursprünglich für 12erTT+SD gedacht waren wurden für die BD hergenommen, daher leider nur die Tiefe von12", die ursprüngliche 16erBD ist jetzt ein ST.

Ich sags ja, es ist viel einfacher aus normalem Holz was zu machen, als diese Resteverwertung.
Ich hab hier auch noch 3m³ Eiche rumliegen 8o ...aber die ist eben nicht von der Schrankwand ;( und da bin ich konsequent. X(
Es geht bei solchen Projekten ja nicht nur um das Endergebnis, sondern auch um den Spass aus Müll noch was gescheites zu machen.
Für die größeren Kesselbauprojekte hab ich noch ein Holzlager mit jeder Menge anderer Holzsorten da isses dann echt viel einfacher.

Gruß
Bruzzi
Der höchste Lohn für unsere Bemühungen ist nicht das, was wir dafür bekommen, sondern das, was wir dadurch werden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bruzzi« (12. September 2014, 12:26)


OnkelPlayse

Mitglied

  • »OnkelPlayse« ist männlich

Registrierungsdatum: 27. Mai 2009

Wohnort: Wernigerode

  • Nachricht senden

14

Freitag, 12. September 2014, 11:26

Für die größeren Kesselbauprojekte hab ich noch ein Holzlager mit jeder Menge anderer Holzsorten da isses dann echt viel einfacher.


Ahornkessel:

1 Mal 22 x 16 -> 8 mm

den Rest 6 mm

1 Mal 10 x 8
1 Mal 12 x 10
1 Mal 14 x 14
1 Mal 16 x 16



Bitte! Danke! :D
Aber ich möchte fliegen.
Ganz weit oben, überm Meer.
Und dann seh' ich all die Scheiße,
all die Scheiße hier unten gar nicht mehr.

Bruzzi

Mitglied

  • »Bruzzi« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 9. März 2011

Wohnort: Zwische Meenz und Mannem

  • Nachricht senden

15

Freitag, 12. September 2014, 12:05


Ahornkessel:

1 Mal 22 x 16 -> 8 mm

den Rest 6 mm

1 Mal 10 x 8
1 Mal 12 x 10
1 Mal 14 x 14
1 Mal 16 x 16


Ich verstehe den Hype um Ahorn (Maple) nicht wirklich.
Das ist doch nur, weil die überm Teich nix anderes haben. :P
Ich persönlich finde Buche viel geiler, außerdem isses sehr viel günstiger (bei uns) im Vergleich zu Ahorn.
Soundmäßig ist Buche zwischen Ahorn und Birke anzusiedeln.
Sollte die helle Farbe des Ahorns gewünscht sein, so haben wir ja noch die Weißbuche in Europa.
Deine genannten Wandstärken sind bei Stavebauweise ohne Verstärkungsringe übrigens nicht zu empfehlen.
Für solche Kessel lasse ich an den Gratungen mehr Material stehen, sprich die Kessel sind an den Enden etwas dicker, weil ich keine eingeleimten Reinforcement rings verwenden will.

Gruß
Bruzzi

PS Hab übrigens grad einen Kesselsatz in Weißbuche in Arbeit, bei Interesse einfach PN.
Der höchste Lohn für unsere Bemühungen ist nicht das, was wir dafür bekommen, sondern das, was wir dadurch werden.

trommeltom

Mitglied

  • »trommeltom« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. März 2010

Wohnort: Landsberg am Lech

  • Nachricht senden

16

Freitag, 12. September 2014, 12:08

Geniale Sache! :thumbup:
Bleiben die Innenseiten der Kessel so, wie es auf dem Familienfoto zu sehen ist?
Oder schleifst Du die noch?
Der momentane Rohzustand sieht auch... interessant aus. :)

Bruzzi

Mitglied

  • »Bruzzi« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 9. März 2011

Wohnort: Zwische Meenz und Mannem

  • Nachricht senden

17

Freitag, 12. September 2014, 12:23

Hi trommeltom,
nein, die bleiben natürlich nicht so.
Ohne die innenbearbeitung der Kessel kann ich keine gleichmäßige Kesselstärke erzielen.

Also nochmal zum Ziel des Projekts:
Ich möchte bei allem Recycling schon ein perfektes Schlagzeug bauen. :thumbsup:
Nur eben aus Abfallholz, was nebenbei bemerkt 40 Jahre!! abgelagert ist.

Mich stört es schon lange, dass in unserer Gesellschaft solches Holz entsorgt wird, während man sich zeitgleich ein
neues Schlagzeug zulegt, was aus Holz besteht dessen Herkunft höchst zweifelhaft ist und was unter beschämenden Arbeitsbedingungen hergestellt wurde. :cursing:

Gruß
Bruzzi (Weltverbesserer)
Der höchste Lohn für unsere Bemühungen ist nicht das, was wir dafür bekommen, sondern das, was wir dadurch werden.

  • »Sonorgermane« ist männlich

Registrierungsdatum: 28. Juli 2010

Wohnort: Mundelsheim

  • Nachricht senden

18

Freitag, 12. September 2014, 12:24

als Metaller hab ich nicht so viel Ahnung von Holz... Wie spannst du die Kessel auf der Drehmaschine?
Achtung! Schon ein einziger Buchstabendreher kann die Signatur komplett urinieren.

Bruzzi

Mitglied

  • »Bruzzi« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 9. März 2011

Wohnort: Zwische Meenz und Mannem

  • Nachricht senden

19

Freitag, 12. September 2014, 12:37

Hi Sonorgermane,
ich verwende eine speziele Dreh- und Fräsvorrichtung.


Such einfach mal nach "kokojig", damit kannst du die Außen- und Innenseiten bearbeiten.

Wenn du das ganze auf der Drehbank machen willst würde ich ein Longworthchuck verwenden.
Hier mal die Bauanleitung.


Gruß
Bruzzi
Der höchste Lohn für unsere Bemühungen ist nicht das, was wir dafür bekommen, sondern das, was wir dadurch werden.

OnkelPlayse

Mitglied

  • »OnkelPlayse« ist männlich

Registrierungsdatum: 27. Mai 2009

Wohnort: Wernigerode

  • Nachricht senden

20

Freitag, 12. September 2014, 12:44


Ahornkessel:

1 Mal 22 x 16 -> 8 mm

den Rest 6 mm

1 Mal 10 x 8
1 Mal 12 x 10
1 Mal 14 x 14
1 Mal 16 x 16



Deine genannten Wandstärken sind bei Stavebauweise ohne Verstärkungsringe übrigens nicht zu empfehlen.


Oha, da habe ich was falsch verstanden. Ich dachte nicht, dass du überall die Faßbauweise anwendest. Wenn ich ehrlich bin, habe ich noch kein Set aus Buche gehört, daher habe ich einfach "altbewährtes" Holz genannt. ich wusste ja nicht, dass du einen solchen Gräuel dagegen hegst ;-)
Aber ich möchte fliegen.
Ganz weit oben, überm Meer.
Und dann seh' ich all die Scheiße,
all die Scheiße hier unten gar nicht mehr.