Sie sind nicht angemeldet.

ahu

Mitglied

  • »ahu« ist männlich
  • »ahu« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 1. April 2014

Wohnort: 53804 Much

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 23. Juni 2016, 20:15

Ein neuer Stern am E-Drum-Himmel...... (Pearl Mimic Pro)

....oder eine weitere Enttäuschung ???



Klingt zumindest schonmal vielversprechend.....klick !!!

Gruss
Andreas
Mein Gerümpel.....klick !!!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ahu« (23. Juni 2016, 20:22)


Blue Note

Mitglied

  • »Blue Note« ist männlich

Registrierungsdatum: 26. April 2014

Wohnort: Niederrhein

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 23. Juni 2016, 20:22


TrommelTheo

Mitglied

  • »TrommelTheo« ist männlich

Registrierungsdatum: 14. Mai 2009

Wohnort: Bad Salzuflen

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 23. Juni 2016, 20:44

Schaut gut aus, 16 ins, 16 outs... SSD 5, alles was das herz begehrt...

Grüße

Theo

  • »Martin Manko« ist männlich

Registrierungsdatum: 28. Mai 2016

Wohnort: Bad Oldesloe

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 23. Juni 2016, 20:52

Könnte eine (vielleicht bessere?) Alternative zum TD30 sein. Endlich ein Modul was von sich aus gute Sounds hat... Der Preis wird wohl es wohl entscheiden.

Gibt noch ein paar Punkte die offen sind, zum Beispiel ob es auch rein elektronische Sounds hat oder ein integrietes Metronom (auch vernachlässigbar) etc... Was ist mit einem Fussschalter?
Viele Grüße
Martin

Two

Mitglied

Registrierungsdatum: 28. August 2007

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 23. Juni 2016, 21:09

Meinen die das ernst? Klanglich ist das doch die gleiche E-Kacke wie sonst auch.... ?(

  • »Martin Manko« ist männlich

Registrierungsdatum: 28. Mai 2016

Wohnort: Bad Oldesloe

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 23. Juni 2016, 21:12

Steven Slate Drums ist normalerweise ziemlich nice, mag einfach einfach eine schlechte Auswahl gewesen sein.. :huh:
Viele Grüße
Martin

Curby

Mitglied

  • »Curby« ist männlich

Registrierungsdatum: 22. September 2002

Wohnort: 13629 Reinickendorf

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 23. Juni 2016, 21:25

Ich habe zwar wenig Ahnung von E-Drums - aber der Klang des Videos kam mir vor, wie ein 80er Jahre Synth Drumcomputer.
Mein Setup: klick

snafu

Mitglied

  • »snafu« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. Juli 2006

Wohnort: Zürich

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 23. Juni 2016, 21:35

Is schon lustig, da bringt ein Hersteller ein Modul mit exakt (vorerst, genaueres wird man sehen) den Eigenschaften raus nach welchen sooo lange und laut gerufen wurde: Multi sample bassiert, haufenweise Outputs, ordentlich Speicher, eigene samples nutzbar usw und schon sind die ersten hater da.... E-kack und so... Mir völlig unbegreiflich!

Meine Meinung: sehr sehr guter Ansatz und erst mal viel versprechend! Genaueres wird man sehen, insbesondere was latenten betrifft ebenso grundsätzlich die Qualität der impulsumsetzung! Aber wie gesagt, guter und cleverer Schritt von Pearl... Wenn sie das richtig machen Sind andere Hersteller gezwungen nachzulegen! Ich find das super!
Von NY Hardcore bis Reggae - Stay open Minded!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »snafu« (23. Juni 2016, 21:46) aus folgendem Grund: Edit sagt: im e drum Forum würde jetzt auch ein Thread dazu geöffnet, vielleicht sollte man das zusammenführen bevors unübersichtlich wird


Drumstudio1

Drums, Cymbals

  • »Drumstudio1« ist männlich

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2002

Wohnort: Dreieich

Endorsements: Orion, Rohema, Triggerhead, Cympad, Drum-a-long, mapa

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 23. Juni 2016, 21:45

Wundervoll! ;)

Zumindest die ersten! Sätze des Intros. Sie klingen wie von Trommeltotti ins Mikro gesprochen. Es klingt, als hätte man hier im Forum jahrelang mitgelesen
Geile Sache so zu beginnen... denn die Intro-Sätze stimmen (nahezu).

Maurizius

Mitglied

  • »Maurizius« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Januar 2012

Wohnort: Bregenstedt

  • Nachricht senden

10

Freitag, 24. Juni 2016, 08:41

Is schon lustig, da bringt ein Hersteller ein Modul mit exakt (vorerst, genaueres wird man sehen) den Eigenschaften raus nach welchen sooo lange und laut gerufen wurde: Multi sample bassiert, haufenweise Outputs, ordentlich Speicher, eigene samples nutzbar usw und schon sind die ersten hater da.... E-kack und so... Mir völlig unbegreiflich!

Meine Meinung: sehr sehr guter Ansatz und erst mal viel versprechend! Genaueres wird man sehen, insbesondere was latenten betrifft ebenso grundsätzlich die Qualität der impulsumsetzung! Aber wie gesagt, guter und cleverer Schritt von Pearl... Wenn sie das richtig machen Sind andere Hersteller gezwungen nachzulegen! Ich find das super!

Sehe ich genauso.
Vielen Dank snafu
Ich bin nicht dick, nur zu klein für mein Gewicht. X(

Musik sagt viel über Gefühle aus, sie muß nicht perfekt sein. Denn Perfektionisten
haben keine Zeit für Gefühle, sie sind zu sehr damit beschäftigt perfekt zu sein. Und wer mag schon Musik ohne Gefühle? (
Neil Young)

F-O-B

Two

Mitglied

Registrierungsdatum: 28. August 2007

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

11

Freitag, 24. Juni 2016, 08:51

Wenn es kacke klingt, helfen alle noch so sinnvollen Features nichts. Und in dem Video klingt es nun mal kacke. Die Sounds klingen wie direkt aus den 1980er Jahren eingeflogen (insbesondere die Becken klingen grauenhaft E-drum-typisch künstlich), und die Rolls hören sich an, wie aus dem Maschinengewehr abgeliefert. Wie man es schaffen kann, das zu überhören, ist mir wiederum völlig unbegreiflich...

... meint der "Hater" :D

BLX´ler

Mitglied

  • »BLX´ler« ist männlich

Registrierungsdatum: 28. Juli 2007

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden

12

Freitag, 24. Juni 2016, 08:52

Endlich...

Das ist doch erstmal eine wirklich gute Nachricht. Eigentlich war es ja nur eine Frage der Zeit, wann endlich mal jemand erkennt,
das da technologisch was gehen muss. 8|

Vielleicht führt das ja sogar dazu, das endlich mal sowas wie Wettbewerb bei den Herstellern angesagt ist.
Gar nicht ausdenken, vielleicht fördert das irgendwann auch noch mal Innovationen... :thumbsup:

Der Sound in dem Video, speziell die Becken, sagen mir jetzt nicht so zu. Aber es wird ja auch noch entwickelt.
Ich bin auf jeden Fall erst einmal positiv gestimmt! :thumbup:
Meine Website

Homepage

Meine Schlagzeugschule

Grooves And More

gwmatthias

Mitglied

  • »gwmatthias« ist männlich

Registrierungsdatum: 2. März 2016

Wohnort: München

  • Nachricht senden

13

Freitag, 24. Juni 2016, 09:59

Bei so einer Nachricht geht es doch im Grunde gar nicht so stark um die Details.
Der eine braucht separate Outputs der andere nicht - dem einen reichen die Modul-Sounds der andere will eigene Sounds drauf laden usw.
Wenn ich MEIN Traum-Modul bauen würde und es auf den Markt werfen würden auch viele Leute dieses Teil aus ihrer Sicht nicht gut finden.

Das wirklich gute an dieser Nachricht ist die Tatsache, dass Leute sich zusammensetzen und sich überhaupt trauen so ein Ding zu bauen und damit direkt gegen die großen anzustinken.
Das ATV ad5 macht für mich genau so viel falsch wie richtig und auch das Alesis Strike Performance Modul hat seine Schwächen.
Dieses neue Teil klingt schon mal wirklich gut, aber auch hier wird es sicher Punkte geben die man kritisieren kann und darf.
Aber wichtig ist doch, dass diese Dinger gebaut werden und das Hersteller endlich ein paar neue Sachen probieren - wenn auch manchmal noch ein wenig unkonsequent.

Diese Entwicklung der letzten Zeit könnte dazu führen, dass es in 5 Jahren etliche gute Alternativen im Modul-Bereich gibt und in ein paar Jahren dann vielleicht wirklich mal ein Modul kommt das die Mehrheit aller e-drummer glücklich macht.

Deshalb sollten wir solche Projekte auf jeden Fall positiv sehen und unterstützen, damit auch weiterhin innovative Projekte gestartet werden.
Infos zu meinem "Custom E-Drum Projekt"

ahu

Mitglied

  • »ahu« ist männlich
  • »ahu« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 1. April 2014

Wohnort: 53804 Much

  • Nachricht senden

14

Freitag, 24. Juni 2016, 10:10

Is schon lustig, da bringt ein Hersteller ein Modul mit exakt (vorerst, genaueres wird man sehen) den Eigenschaften raus nach welchen sooo lange und laut gerufen wurde: Multi sample bassiert, haufenweise Outputs, ordentlich Speicher, eigene samples nutzbar usw und schon sind die ersten hater da.... E-kack und so... Mir völlig unbegreiflich!

Meine Meinung: sehr sehr guter Ansatz und erst mal viel versprechend! Genaueres wird man sehen, insbesondere was latenten betrifft ebenso grundsätzlich die Qualität der impulsumsetzung! Aber wie gesagt, guter und cleverer Schritt von Pearl... Wenn sie das richtig machen Sind andere Hersteller gezwungen nachzulegen! Ich find das super!

...so sehe ich das auch !!! Gutes Statement !!!

Unbegreifllich vor allem weil auf der einen Seite wochenlang mit Engelszungen darüber philosophiert wird, mit wievielen Papierschnipseln denn nun eine Snare samt Snare-Teppich zu stimmen ist und sobald es um das Thema "E-Drum" geht, einige anscheinend ihre Chance sehen, einfach mal drauflos brüllen zu können ohne nachzudenken.
Bitte nicht falsch verstehen, ich will hier keine "Samthandschuhbemühungen", einfach nur ein wenig normalen Umgang und ansatzweise qualifizierte Bemerkungen !!!
Sollte diese Thematik den einen oder anderen so gar nicht interessieren, einfach mal die .......... (na, ihr wisst schon)

Ansonsten bleibt abzuwarten, ob Pearl seine Hausaufgaben gemacht hat und im kommenden Jahr ein Modul auf den Markt bringt, das den Namen "Pearl" auch im E-Drum-Bereich wieder glänzen lässt !!!

Gruss
Andreas
Mein Gerümpel.....klick !!!

noPsycho

Therapie erfolgreich beendet

  • »noPsycho« ist männlich

Registrierungsdatum: 26. Januar 2004

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

15

Freitag, 24. Juni 2016, 11:09

sehr spannend. mal schauen, wo sich das preislich einordnet. Da Pearl ja nahezu auf alle Kritiken reagiert hat, die von der eDrumfraktion gekommen sind, hoffen wir, dass das auch auf den Preis des Moduls zutrifft.
Wenns bezahlbar ist, könnte ich es für mich schon vorstellen, Roland zu verlassen :)

Ansonten ist das nur ein Promovideo. Mir gefällt aber der Promo-Sound schon ganz gut.

Versteh die Kritiker auch nicht, wäre aber bereit mal über deren Set zu trommeln und dann sag ich euch, wer sich hier beschweren darf und wer nicht :P

nils

Trommelstimmen

  • »nils« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2004

Wohnort: Bremen

Endorsements: Aquarian, Adoro

  • Nachricht senden

16

Freitag, 24. Juni 2016, 11:40

Eigenschaften raus nach welchen sooo lange und laut gerufen wurde: Multi sample bassiert,

Ein echter Schritt wäre der Verzicht auf Samples zugunsten einer Modellierung der Fellschwingung, ähnlich, wie Roland das im V-Piano für Klaviersaiten umgesetzt hat.
Damit wäre dann auch der Maschinengewehr-Effekt Geschichte und man könnte noch ein paar andere Krankheiten der Samplebasierten Klangerzeugung beseitigen.
Ich habe über sowas mal intensiv mit einem Hersteller von E-Drums gesprochen und die Systematik erklärt, wie man das umsetzen kann. Man hätte es eigentlich "nur noch" in Hardware gießen müssen, aber man hat sich damals dagegen entschieden.

edcito

Mitglied

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

17

Freitag, 24. Juni 2016, 12:22

Einst ist sicher, das Teil wird $1999 kosten, also nichts für uns arme trommler.
https://youtu.be/JSDJEMTiptw

  • »Der Kritische« ist männlich

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2007

Wohnort: Bergisches Land

  • Nachricht senden

18

Freitag, 24. Juni 2016, 15:33

Nils! Ein klares NEIN zum Verzicht auf Samples!!!
Gerne kann man Modelling anwenden um zusätzliche Sounds zu kreieren oder die Samples zu modellieren. Aber gerade die Möglichkeit Samples zu nutzen ist für viele von wesentlichem Interesse.
"Man muss das Grundgesetz vor seinen Vätern schützen und die Verfassung vor ihren Schützern."
"Der Faschismus ist eine Spielart der freien Marktwirtschaft."
Wolfgang Neuss

pete55

Mitglied

  • »pete55« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Januar 2010

Wohnort: 97816

  • Nachricht senden

19

Freitag, 24. Juni 2016, 19:00

... wo bleibt Trommeltotti?

Beeble

Beckenpolierer

  • »Beeble« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. November 2007

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

20

Freitag, 24. Juni 2016, 20:52

... wo bleibt Trommeltotti?
ich übernehme dann mal ehrenamtlich für Totti ;)

Ich verstehe die Aufregung nicht so wirklich. Das Teil ist nach meinen Informationen erstmal eine Insellösung und hat auf Grund der bisher vorliegenden Infos deswegen schon bei mir verloren.
Ein Modul wo ich nur auf die Samples des Herstellers zugreifen kann und laut Aussage der Website nur "Imports One Shot Samples From Wave and AIFF" möglich ist ist, ist mir das zu wenig.
So muss man, wenn man auf das unendliche Angebot von multilayer Samples zugreifen will, wieder den Weg über Midi nehmen um seine VSTi anzusteuern.
Im Prinzip ist dieses Gerät ein augenscheinlich auf die Slate Soundbänke beschränktes VSTi welches den Zugriff auf Samples anderer Hersteller ausschliesst.
Doch warten wir erst man ab was wirklich in dem Gerät steckt.
Auf die nicht ganz gelungene Demo auf dem YT link geben ich nichts, der Sound der Slate Drums ist gut und die werden dann auch die original Samples nutzen auch wenn das in dem Video nicht durchkommt.

Wenn das Gerät für 2000 Dollar incl. Hardware angeboten wird, ist das ein guter Preis im Vergleich zu einem bis zu 10k Euro teuren Rolandsynthesizer. Zu den 2000$ kommen ja dann auch noch das Shellset und HH und Becken. Da landet man dann vielleicht bei 1/3 des TD30 Preises.
Klasse auch die Einzelausgänge. Zeitgemäße Touchscreenbedienung und 16 Eingänge sind auch noch akzeptabel.
Leider gibt es ja noch keinerlei technische Details, zb. wie viele Layer die Samples haben und ob intern doch nur nach Midprotokoll gerechnet wird oder ob ähnlich wie bei Roland intern mit anderen Algorithmen gearbeitet wird um mehr zu bieten als über Midi angesteuerte VSTi.
Latenzen wird das Teil keine haben, sicher ist die Hardware gut designed.
Bis ich nicht das Gegenteil lese sehe ich in dem Teil ein in ein handliches Gehäuse verpacktes VSTi mit beschränkten Sounds.
Aber die Richtung ist schon mal gut. Ein vollwertiger Schlagzeigemulator
All the gear, no idea

Ähnliche Themen