Sie sind nicht angemeldet.

trommeltom

Mitglied

  • »trommeltom« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. März 2010

Wohnort: Landsberg am Lech

  • Nachricht senden

41

Dienstag, 9. Mai 2017, 16:21

Wenn Du noch ein paar bauen lässt, dann kannste "Dame" mit denen spielen.
...auf dem großen Schachbrett im Freibad...! 8o

trommla

Mitglied

  • »trommla« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Mai 2004

Wohnort: Raum München

  • Nachricht senden

42

Dienstag, 9. Mai 2017, 19:27

Wenn ich das zwischen den Zeilen richtig gelesen habe, sind diese drei Schönheiten sich von den Specs recht ähnlich, oder? Das wäre nun doch eine reelle Chance, mal einen echten Holzvergleich bei ansonsten gleicher Ausstattung zu hören, oder? Das würde mich nun schon wirklich interessieren, denn optisch kommen sie ja nahezu identisch daher. Oder nein, das eine Badge ist anders ;)

LeoB

Mitglied

  • »LeoB« ist männlich
  • »LeoB« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 6. Januar 2016

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

43

Dienstag, 9. Mai 2017, 19:44

Wenn Du noch ein paar bauen lässt, dann kannste "Dame" mit denen spielen.
...auf dem großen Schachbrett im Freibad...! 8o

Dafür sind sie mir dann doch etwas teuer, die "Spielsteine"... :whistling: :D

Wenn ich das zwischen den Zeilen richtig gelesen habe, sind diese drei Schönheiten sich von den Specs recht ähnlich, oder? Das wäre nun doch eine reelle Chance, mal einen echten Holzvergleich bei ansonsten gleicher Ausstattung zu hören, oder? Das würde mich nun schon wirklich interessieren, denn optisch kommen sie ja nahezu identisch daher. Oder nein, das eine Badge ist anders ;)

Jain, es sind natürlich alle drei Snares in Fassbauweise mit Re-Rings hergestellt worden, allerdings ist die Nuss-Snare in 14x6" und fällt damit aus der Reihe.
Die beiden anderen Snares sind tatsächlich identisch, d.h. beide in 14x5,5", gleiche Befellung, gleicher Teppich und gleiche Kesseldicke (genau genommen sind auch die Spannreifen und die Abhebung aus dem gleichen Holz).
Ich hab die neue Snare erst einmal gespielt, ohne direkten Vergleich konnte ich da aber keinen großen klanglichen Unterschied feststellen.
Allerdings muss ich zugeben, dass ich eher zu den Leuten gehöre, die eben diesen "Unterschied" nicht hören (können). :whistling:
Ich kann sie aber am Wochenende gerne mal nebeneinanderstellen und direkt vergleichen, um ein korrektes Ergebnis zu erhalten müsste man dafür aber im Grunde genommen auch exakt die selbe Stimmung erwischen - und genau das dürfte in meinen Augen schwierig werden.
Gruß Leonard

trommla

Mitglied

  • »trommla« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Mai 2004

Wohnort: Raum München

  • Nachricht senden

44

Dienstag, 9. Mai 2017, 21:01

und genau das dürfte in meinen Augen schwierig werden

Das sollte doch eigentlich machbar sein. Schade, du bist zwar auch im Bundesland Bayern daheim, aber von München dann doch zu weit weg. Sonst hätte ich mich angeboten, mal mit meinem Drum Dial vorbei zu schneien, dann hätten wir das in ein paar Minuten.

LeoB

Mitglied

  • »LeoB« ist männlich
  • »LeoB« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 6. Januar 2016

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

45

Dienstag, 9. Mai 2017, 21:34

Ja gut, mit Hilfmitteln ist es machbar - da stimme ich dir zu. :)
Ich hatte ehrlich gesagt schonmal überlegt mir einen Drum Tuner zu holen, allerdings kannte ich bisher nur Geräte, die man am Spannreifen befestigt (hab aber auch ehrlich gesagt nicht nach Alternativen gesucht...) - aufgrund der dickeren Spannreifen aus Holz dürfte dies aber nicht wirklich funktionieren.
Mit dem von Dir genannten DrumDial könnte es allerdings gehen, wie misst der denn die Fellspannung, wenn ich fragen darf?
Ich werd mich mal zu dem Gerät informieren, evtl. leg ich mir das mal zu und dann sollte es auch mit einem direkten Vergleich der Holzsorten klappen.
Gruß Leonard

arti

Mitglied

  • »arti« ist männlich

Registrierungsdatum: 14. Mai 2007

Wohnort: Oberbayern

  • Nachricht senden

46

Dienstag, 9. Mai 2017, 22:28

=) Den find ich mal echt spannend, den Vergleich! :thumbup:

trommla

Mitglied

  • »trommla« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Mai 2004

Wohnort: Raum München

  • Nachricht senden

47

Mittwoch, 10. Mai 2017, 06:26

Auf der Unterseite des Drum Dials steht ein Stift hervor, welcher den Druck des Felles aufnimmt und auf die Anzeige überträgt. Keine Ahnung, wie man so etwas technisch korrekt nennt. Funktioniert jedenfalls ganz gut, selbst wenn es um einen herum laut ist. Es ersetzt meines Erachtens nicht gute Ohren, macht aber die ganze Angelegenheit deutlich flotter.

LeoB

Mitglied

  • »LeoB« ist männlich
  • »LeoB« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 6. Januar 2016

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

48

Mittwoch, 10. Mai 2017, 08:21

Das gilt ja generell für alle Tune Bots, dass sie kein gutes Ohr ersetzen.
Sie sind zwar hilfreich um ein Fell in sich zu stimmen oder um die Stimmung auf ne andere Trommel zu übertragen aber ein gutes Ohr wird dabei eben nicht ersetzt.

Beim Drum Dial handelt es sich meiner Ansicht nach einfach um ne Messuhr, die durch ein Gewicht bzw. nen massiven Sockel beschwert wird.
Vermutlich steckt da noch ein bisschen mehr dahinter aber das Messprinzip dürfte es ganz gut beschreiben. :D
Bei den Thomann Rezensionen steht was von "Abdrücken", die der Stift hinterlässt - ist da was dran? :huh:
Gruß Leonard

LeoB

Mitglied

  • »LeoB« ist männlich
  • »LeoB« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 6. Januar 2016

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

49

Sonntag, 29. Oktober 2017, 16:53

Neuzugang Sonor SQ2

Grüßt Euch!

Nachdem ich schon länger auf der Suche nach einem neuen Drumset von Sonor war, hat sich in der letzten Woche ein Angebot ergeben, bei dem ich einfach nicht nein sagen konnte... :whistling:

Ein Sonor SQ2 hatte ich zwar immer schon als Wunschtraum im Hinterkopf, allerdings wollte ich aufgrund des Preises eher die Schiene SQ1 bzw. Vintage Series fahren.
Als der neue SQ2-Konfigurator gelaunched wurde, musste ich ihn natürlich interessehalber mal testen - im Nachgang stöberte ich dann mal in den Kleinanzeigen, hätte ja sein können, dass man mal ein Schnäppchen findet.
Tatsächlich fand sich dort eine Anzeige von Drumsonly in Koblenz, ein unbespieltes SQ2 (20x16" BD, 12x8" TT, 14x14" FT) aus der Ausstellung, alle Kessel Vintage/Buche mit American Walnut Furnier (seidenmatt) für 2.450,-€ - das entsprach so ziemlich den SQ2-Sets, welche ich mir auch im Vorfeld konfigurtiert hatte.
Ich wunderte mich zunächst, wie der günstige Preis zustand kommt, Jürgen erklärte mir aber dann, dass er das Set vor der großen Preiserhöhung im vergangenen Januar bestellt hatte (ich habe spaßeshalber im Nachgang mal die UPID des Sets eingegeben und tatsächlich lag die UVP damals bei "nur" 3.081,85€).
Heute müsste man dafür knapp 3.650,-€ berappen, vergangene Woche lag der Preis sogar über 4.000,-€...
Nach kurzem Mailverkehr waren wir uns dann schnell einig, ich konnte noch einen Single-Tomholder aus der 600er Serie rausschlagen und auch der Versand erfolgt kostenlos. :thumbsup:

Zu meiner Freude war das Set bereits am nächsten Tag da, der Karton der Bass Drum war allerdings so groß, dass er gerade so durch unsere Türen passte... :pinch:
Ich hätte ja nie im Leben gedacht, dass ich so schnell in den Genuss eines SQ2-Unboxings kommen würde, allerdings muss ich zugeben, dass schon sehr viel Spaß macht. :thumbup:
Und auch die Art, wie der Stimmschlüssel geliefert wird, treibt einem passionierten Drummer ein Lächeln ins Gesicht:


Natürlich möchte ich Euch auch ein Bild des gesamten Sets nicht vorenthalten (lasst Euch aber bitte nicht durch die nicht mehr allzu modernen Bodenfliesen ablenken... ^^):




Anspielen konnte ich das Set leider noch nicht, der Tomholder, welcher direkt von Sonor versendet wurde, befindet sich leider noch in der Auslieferung.
Stattdessen wanderten die Trommel gleich in ihre neuen Ahead Armor Cases - es soll ihnen ja nichts zustoßen.

Mit der Maserung des Furniers bin ich sehr zufrieden, ich hatte da bei manchen Abbildungen im Internet etwas Bedenken, da sie recht gleichmäßig rüberkamen.

Ein ausführlicher Bericht über den Klang folgt zu gegebener Zeit. :)

Bis dorthin einen schönen Brückentag und einen bzw. zwei schöne(n) Feiertag(e)!
Gruß Leonard

Hebbe

Mitglied

Registrierungsdatum: 12. April 2012

Wohnort: Augschburg

  • Nachricht senden

50

Sonntag, 29. Oktober 2017, 17:02

Super geiles Teil, da wirste lange dran Freude haben… echt fett





Aber warum muss Sonor immer das halbe Fell zukleistern, schade um das Fell…

ModChuck Boom

Moderator

  • »Chuck Boom« ist männlich

Registrierungsdatum: 29. Juni 2003

  • Nachricht senden

51

Sonntag, 29. Oktober 2017, 18:17

Once again: Träumchen! Viel Spaß damit!

Dicker Bub

Mitglied

Registrierungsdatum: 16. Juni 2009

  • Nachricht senden

52

Sonntag, 29. Oktober 2017, 19:39

Wunderbar! Glückwünsche!
Gretsch, Ludwig und Toontrack beherrschen mein Leben!

earthling

Mitglied

Registrierungsdatum: 8. Mai 2012

Wohnort: Amstetten

  • Nachricht senden

53

Sonntag, 29. Oktober 2017, 19:47

Oh, das wäre auch genau mein Set gewesen - saugeiles Furnier. Viel Spaß mit dem Set.

trommla

Mitglied

  • »trommla« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Mai 2004

Wohnort: Raum München

  • Nachricht senden

54

Sonntag, 29. Oktober 2017, 20:07

Bei den Thomann Rezensionen steht was von "Abdrücken", die der Stift hinterlässt - ist da was dran?

Mensch, da war ja noch eine Frage offen. Aber erst mal Glückwunsch zum neuen Set, das ist ja gerade viiiel aktueller. Es gibt doch nichts schöneres, als wenn der Postbote an der Türe klingelt und neue Spielzeuge bringt.

Aber nochmal zum Drum Dial: Abdrücke sind mir ehrlich noch nicht aufgefallen, und ich frage mich auch, wie man so etwas schaffen will. Es entsteht ja kaum Anpressdruck, und wenn man davor Angst hat, sollte man auf keine Trommel draufhauen. Die Impulse dabei sind wesentlich größer bei ähnlich kleiner Aufschlagfläche.

Da hat vielleicht jemand das Teil schmieren wollen, um noch weniger Reibungsfehler zu haben, und dabei dann das Schmiermittel aufs Fell übertragen. Aber da kann man dann auch nicht mehr helfen.

LeoB

Mitglied

  • »LeoB« ist männlich
  • »LeoB« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 6. Januar 2016

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

55

Sonntag, 29. Oktober 2017, 22:20

Danke Euch! :)

Aber warum muss Sonor immer das halbe Fell zukleistern, schade um das Fell…

Ich weiß ja, dass Du Logos auf Fellen und Becken nicht sonderlich magst, in dem Fall bin ich da grundsätzlich auch Deiner Meinung: gerade bei dem "kleinen" 20" Fell müsste man sich da schon genau überlegen, ob und wo man ein Loch im Reso platziert.
Man möchte ja mit dem Loch nicht das halbe "SQ2" wegschneiden - das würde dann meiner Meinung nach noch bescheidener aussehen...
Auf der andere Seite finde ich aber man sollte schon sehen, dass es ein SQ2 ist - man baut ja beim Porsche auch nicht den Porsche-Schriftzug am Heck runter (natürlich würden die entsprechenden Leute auch ein SQ2 oder einen Porsche erkennen, selbst wenn kein auffälliger Schriftzug vorhanden ist). :D

Aber nochmal zum Drum Dial: Abdrücke sind mir ehrlich noch nicht aufgefallen, und ich frage mich auch, wie man so etwas schaffen will. Es entsteht ja kaum Anpressdruck, und wenn man davor Angst hat, sollte man auf keine Trommel draufhauen. Die Impulse dabei sind wesentlich größer bei ähnlich kleiner Aufschlagfläche.

Ich hab da ehrlich gesagt keine Angst davor, ich hab das halt gelesen und wollte mal nachhaken.
Es wäre schon vorstellbar, dass man durch ein Verrutschen des Drum Dial während sich die Spitze auf dem Fell befindet einen Kratzer hervorrufen könnte (beispielsweise bei einem weißen Coated-Fell), dies wäre ja aber auch nicht im Sinne des Erfinders.
Gruß Leonard

WR_Delite

Mitglied

Registrierungsdatum: 14. April 2017

  • Nachricht senden

56

Montag, 30. Oktober 2017, 12:21

Sieht super aus! Ich wollte mir ursprünglich auch ein SQ2 in American Walnut zulegen, habe dann aber ein passendes Delite im Laden gefunden (Walnut Roots sieht auch super aus). Die dünnen Buchenkessel klingen recht perkussiv, wie ich finde.

57

Montag, 30. Oktober 2017, 12:47

Sehr schick und natürlich im Vergleich zur UVP heute ein sehr guter Preis.

Josh

Mitglied

  • »Josh« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. April 2008

Wohnort: Westerwald

  • Nachricht senden

58

Montag, 30. Oktober 2017, 13:19

Moin
Das schaut richtig lecker aus, Holz ist einfach zeitlos :thumbup:
Die "Dekadenz" mit dem Schlüssel ist mir auch etwas suspekt.
Im "Normalfall" (bitte nicht debatieren) bekommen doch eh Leute so Sets, die es nicht selber bezahlen müssen, geschweige denn, dann selber noch irgend etwas daran rumschrauben :huh:
Ich freue mich trotzdem (oder gerade deshalb) für dich :thumbup:

...lasst Euch aber bitte nicht durch die nicht mehr allzu modernen Bodenfliesen ablenken... ^^

Wie jetzt, . . . ist doch OK, ohne würde die Schießbude ja wie neu aussehen :D
Greez, Josh

Es ist nicht wenig Zeit die wir haben, sondern zu viel Zeit die wir nicht nutzen!:sleeping:

Mein Geraffel<>Bastelecke<>Band1 Band2

JoergS

Mitglied

  • »JoergS« ist männlich

Registrierungsdatum: 12. Oktober 2005

Wohnort: Kempen (NRW)

  • Nachricht senden

59

Montag, 30. Oktober 2017, 13:42

Wow
einfach nur schön
Mein Set
Klick

nd.m

Mitglied

  • »nd.m« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. November 2004

Wohnort: Erpfendorf

  • Nachricht senden

60

Montag, 30. Oktober 2017, 14:10

Sonor baut einfach mit die schönsten Drumsets!

:thumbup:

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher