Sie sind nicht angemeldet.

whitesparkle

neues Mitglied

  • »whitesparkle« ist männlich
  • »whitesparkle« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 19. Juli 2008

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 29. Januar 2017, 15:21

A-Set auf E umrüsten (Trigger, etc)

Hallo,

erst einmal vielen Dank für die wirklich tollen Anleitungen und "should know"- Threads. So haben sich schon viele Fragen beantwortet... :thumbsup:

Da wir mit der Band hin und wieder auch kleine Feiern etc bespielen, würde ich gerne hierfür mein E-Kit nehmen (Roland set, TD-12). Leider finde ich das Teil optisch wirklich gruselig und möchte daher ein jüngst erworbenes Kit auf EDrum umrüsten. Ich habe mich für die Jobeky Trigger entschieden (http://www.jobekydrums.co.uk/index.php?m…products_id=421) da ich gerne interne Trigger hätte und die Youtube-Videos auch ganz anständig sind. :)

Hat jemand Erfahrungen mit diesen Triggern?

Leider hab ich mich wohl zu früh auf die Kesselgrößen (22/12/14sn/16) festgelegt. Ist es auch bei den o.g. Triggern so, dass die auf einer 22" Bass Drum nicht mehr anständig triggern? (Das würde zumindest eklären, weshalb sich die meisten Leute 20/10/14 Sets zulegen:-)

Alternative hierzu wäre das Shell Set (http://www.jobekydrums.co.uk/index.php?m…products_id=415) von Jobeky. Hätte mein Kit zwar lieber selbst umgebaut, aber bevor ich nur Malessen mit den Einbautriggern habe, würde ich wahrscheinlich lieber die 250,00 Euro mehr ausgeben.

Vielleicht kann mir Jemand von euch helfen.

Vielen Dank

Thomas

Trackpot

Mitglied

  • »Trackpot« ist männlich

Registrierungsdatum: 5. Mai 2011

Wohnort: Dross

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 29. Januar 2017, 16:28

Wieso in England einkaufen? Es gibt in Deutschland (hier im Forum) User, die dir auch super "Indoor"-Trigger basteln.... z.B. R-Drums oder Wronka Drums oder auch Drum Tec ......
Pearl Vision VSX Champagne Sparkle,
Paiste Rude, Paiste 2002, Zultan Rockbeat
Roland TD4, Roland TD12, Superior Drummer 2.0

A Minor Place

faenger

Mitglied

  • »faenger« ist männlich

Registrierungsdatum: 21. September 2016

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 29. Januar 2017, 16:28

Hallo,

erst einmal vielen Dank für die wirklich tollen Anleitungen und "should know"- Threads. So haben sich schon viele Fragen beantwortet... :thumbsup:

Da wir mit der Band hin und wieder auch kleine Feiern etc bespielen, würde ich gerne hierfür mein E-Kit nehmen (Roland set, TD-12). Leider finde ich das Teil optisch wirklich gruselig und möchte daher ein jüngst erworbenes Kit auf EDrum umrüsten. Ich habe mich für die Jobeky Trigger entschieden (http://www.jobekydrums.co.uk/index.php?m…products_id=421) da ich gerne interne Trigger hätte und die Youtube-Videos auch ganz anständig sind. :)

Hat jemand Erfahrungen mit diesen Triggern?

Leider hab ich mich wohl zu früh auf die Kesselgrößen (22/12/14sn/16) festgelegt. Ist es auch bei den o.g. Triggern so, dass die auf einer 22" Bass Drum nicht mehr anständig triggern? (Das würde zumindest eklären, weshalb sich die meisten Leute 20/10/14 Sets zulegen:-)

Alternative hierzu wäre das Shell Set (http://www.jobekydrums.co.uk/index.php?m…products_id=415) von Jobeky. Hätte mein Kit zwar lieber selbst umgebaut, aber bevor ich nur Malessen mit den Einbautriggern habe, würde ich wahrscheinlich lieber die 250,00 Euro mehr ausgeben.

Vielleicht kann mir Jemand von euch helfen.

Vielen Dank

Thomas
Hi!

Über die Qualität der Jobeky Kessel kann ich nichts sagen. Als ich mit diesen geliebäugelt habe, hatte ich hier im Forum einen Thread gefunden wo jemand nicht so begeistert von den Kesseln war. Habe mich dann darauf hin für ein Drum Tec Jam entschieden, das ist nur ein wenig teurer. Triggern sollen die Jobekys aber ganz ordentlich.

Habe ebenfalls noch ein A Set mit den Kesselgrössen wie du und während ich hierfür nach geeigneten Triggern gesucht habe auf diese drei youtube Videos gestoßen.

https://www.youtube.com/watch?v=hABLX0nn7QI

https://www.youtube.com/watch?v=SdcU8fwqJys


https://www.youtube.com/watch?v=3AV6u8eZSNM


Vielleicht hilft es ja.

Gruss

whitesparkle

neues Mitglied

  • »whitesparkle« ist männlich
  • »whitesparkle« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 19. Juli 2008

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 29. Januar 2017, 18:04

Hey, danke für die Antworten

@Trackpot: War eigentlich eine Preisentscheidung. Jobeky liegen bei 328,00 Euro, R-Drums bei 670,00 für Shell set und bei Wronka habe ich zum verrecken keine Preise gefunden. Die haben mir auch ziemlich gut gefallen. Einziges Manko wäre, dass ich die Bass Drum bohren muss und nicht durchs Luftloch gehe, ist aber verschmerzbar.

@faenger: Vielen Dank für die Links (ich saug im Moment alles auf was mit dem Thema zu tun hat. Das letzte Video war echt hilfreich. Für welche Trigger hast du dich entschieden?

faenger

Mitglied

  • »faenger« ist männlich

Registrierungsdatum: 21. September 2016

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 29. Januar 2017, 19:38

Hey, danke für die Antworten

@Trackpot: War eigentlich eine Preisentscheidung. Jobeky liegen bei 328,00 Euro, R-Drums bei 670,00 für Shell set und bei Wronka habe ich zum verrecken keine Preise gefunden. Die haben mir auch ziemlich gut gefallen. Einziges Manko wäre, dass ich die Bass Drum bohren muss und nicht durchs Luftloch gehe, ist aber verschmerzbar.

@faenger: Vielen Dank für die Links (ich saug im Moment alles auf was mit dem Thema zu tun hat. Das letzte Video war echt hilfreich. Für welche Trigger hast du dich entschieden?
Hi!

Das kommt drauf, welches Set bei mir bleibt. Wenn würde Ich mich bei der Bassdrum für das System von R-Drums entscheiden. Für den Rest schwanke ich noch zwischen R-Drums und den Triggern von recycle Drums. Die Jobeky habe ich alternativ für die Toms und eine Side Snare ins auge gefasst. Leider gibt es bis auf ein Video nicht viel über das Trigger System.


Denke aber das man weder mit R-Drums noch mit Recycle Drums etwas falsch macht. Für beide Vertreter gibt es ja hier im Forum den ein oder anderen zufriedenen Nutzer. Die Recycle Drums Trigger liegen preislich zwischen R-Drums und Jobeky.

Wronka hatte Ich auch ins Auge gefasst, leider findet sich auf der Homepage nichts mehr im Shop.

Gruß

whitesparkle

neues Mitglied

  • »whitesparkle« ist männlich
  • »whitesparkle« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 19. Juli 2008

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 29. Januar 2017, 22:09

Hey, ich denke auch, dass ich für die Snare R-Drums / Recycle Drums nehme (ich find position sensing schon ziemlich cool).. für die Toms und die Bass Drum werd ich die Jobeky nehmen. Stand jetzt :-)

faenger

Mitglied

  • »faenger« ist männlich

Registrierungsdatum: 21. September 2016

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 29. Januar 2017, 22:59

Hey, ich denke auch, dass ich für die Snare R-Drums / Recycle Drums nehme (ich find position sensing schon ziemlich cool).. für die Toms und die Bass Drum werd ich die Jobeky nehmen. Stand jetzt :-)
Gerade für die Bassdrum würde ich persönlich eher das R-Drums System nehmen, welches auch der Herr in dem letzten Video hatte. Da weißt du jedenfalls das es in einer 22" Bassdrum funktioniert. Jobeky baut glaube ich nur 20" Bassdrums.

Meine irgendwo mal nen Thread gelesen zu haben, wo jemand ne Jobeky Bassdrum gegen ne Drum Tec getauscht hatte. Die Gründe weiß ich nicht mehr aus dem Kopf. Kannst ja mal schauen ob du den Thread noch findest.

Gruß

Edit: der wars! gebrauchtes Roland Modul zum ansteuern von EZDrummer -

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »faenger« (29. Januar 2017, 23:12)


gwmatthias

Mitglied

  • »gwmatthias« ist männlich

Registrierungsdatum: 2. März 2016

Wohnort: München

  • Nachricht senden

8

Montag, 30. Januar 2017, 07:06

die Sache ist relativ einfach <Ironie off>

Bei Toms bis 10" oder 12" ist es ziemlich wurscht, was für Trigger man verwendet - da würden es auch Randtrigger für 30 Euro (z.B. Triggera Intrigg) tun.

Bei größeren Shells kommt man um gute Mittentrigger nicht drum rum - ich hatte bei meiner Conversion damals keine Jobekys ausprobiert, da ich auch nicht nur gutes drüber gelesen hab und mir die oben beschriebenen deutschen Systeme schon rein von der Verarbeitung her besser gefallen hatten (rein subjektiv natürlich)
Ich empfehle ganz klar das System von r-drums (welches leider grad deutlich teurer aber wohl auch noch mal besser geworden ist)!

Bei der Snare will man definitiv positional sensing haben und einfach ein perfektes Triggerergebnis ohne Hot Spots und Blind Areas :-)
Hier hab ich das (wirklich teure) TRS System von r-drums verbaut und bin extrem zufrieden - Perfekter Rim-Sound egal wo ich auf den Rim kloppe und sonst einfach nur perfektes Ergebnis - meiner Meinung nach lohnt sich das. So ein System ist "top notch" und kann sich mit jedem Mitbewerber messen - außer Rolands digitaler Snare (ist eine Vermutung - hab ich noch nicht gespielt)

Bei der Bass Drum (aka Base Drum) ist das schon schwieriger.
Hier muss ich aus meiner Erfahrung sagen, dass einfach absolut nichts an die Bass Drums von Drum-Tec ran kommt - Punkt!
Ich hab das teure RTS-System von r-drums und hatte bei 22" schon einiges an Fummelei, bis ich den Rebound in den Griff bekommen hab (inkl. verschiedene Meshes ausprobiert).
Ich bin jetzt zufrieden mit meinen Einstellungen, aber das war definitiv nicht Plug & Play - das kann natürlich aber bei anderen Menschen und Bass Drums ganz anders sein - ist nur meine Erfahrung.
Ich hab auch das Wronka Bass System bei einem Kollegen hier aus dem Forum gesehen und auch hier ist es nicht ganz einfach den Rebound einzufangen.
Hier würde ich heute wahrscheinlich sogar das günstigere RTB-System ausprobieren und dann die Bass Drum selber wieder von innen dämpfen - da wäre man dan etwas flexibler und kann mit unterschiedlichen Materialien arbeiten.

Ich hab wirklich sehr viel ausprobiert und kann nur sagen, dass es sich (zumindest an einem TD-30) lohnt gute Trigger zu verbauen (bin mittlerweile voll auf r-drums umgestiegen).
Allerdings gibt es jede Menge Mittelklasse-Systeme am Markt zu denen ich auch Jobekys Trigger zählen würde und hier hab ich nicht alles ausprobiert - andere Kollegen vielleicht schon?
Sonst würd ich einfach mal jeweils einen Trigger für unterschiedliche Shell-Größen bestellen (ja - der Versand tut weh) und dann einfach selber schaun, was dir an deinem Modul am besten taugt.

lg.maze
Infos zu meinem "Custom E-Drum Projekt"

gaschi

Mitglied

  • »gaschi« ist männlich

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2003

Wohnort: Idstein

  • Nachricht senden

9

Montag, 30. Januar 2017, 08:33

Hallo Thomas,

England hat sich ausgeklinkt. Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah.
Fachlich kompetente Beratung für jeden Kessel; sauber verarbeitete, zuverlässige und haltbare Trigger, die bei Deiner Öffentlichkeitsarbeit Voraussetzung sind; Tricks und Kniffe bei Passgenauigkeit und Einbau, besonders bei 22". So bin ich zu R-Drums gekommen und geblieben. Qualität hat halt ihren Preis, aber sich bewährt.


So habs ich gemacht.


Grüßle Christian

whitesparkle

neues Mitglied

  • »whitesparkle« ist männlich
  • »whitesparkle« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 19. Juli 2008

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

10

Montag, 30. Januar 2017, 20:24

Guten abend und danke für eure (umfangreichen) Antworten..

Danke Faenger für den Link, direkt mal reingelesen.

Ich werde wohl tatsächlich die Snare und Bass :-) Drum mit R-Drums triggern. Bei den Toms versuche ich mit Jobeky mein Glück und wenn´s nicht passt, dann hau ich die über die Kleinanzeigen weg und hab 70 Euro Lehrgeld gezahlt.. So ist das eben, wenn man mit etwas neuem anfängt.

@ Maze: Danke für die Infos.. Du bist also der Irre mit diesem Wahnsinns E-Kit :-D .. heißes Teil ..echt schön ..

Ich werd dann während des Umbaus bzw. wenn´s fertig ist, mal Meldung machen.. Danke erst einmal

whitesparkle

neues Mitglied

  • »whitesparkle« ist männlich
  • »whitesparkle« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 19. Juli 2008

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 31. Januar 2017, 19:55

hey... jetzt muss ich doch nochmals doof nachfragen: ich habe ein TD-12 (PS fähig). Muss der Mitteltrigger ebenfalls positional sensing fähig sein oder sind das Mitteltrigger immer? Ich find nixxx :-(

Danke

faenger

Mitglied

  • »faenger« ist männlich

Registrierungsdatum: 21. September 2016

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 31. Januar 2017, 19:59

Hi!

Das TD12 hat PS und die R-Drums und Recycling Drums Trigger ebenfalls.

Gruß

whitesparkle

neues Mitglied

  • »whitesparkle« ist männlich
  • »whitesparkle« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 19. Juli 2008

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 31. Januar 2017, 20:05

Hi,
Das war meine Frage:-) D.h. ein Mitteltrigger muss zwingen PS unterstützen oder kann das jeder Mitteltrigger?

faenger

Mitglied

  • »faenger« ist männlich

Registrierungsdatum: 21. September 2016

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 31. Januar 2017, 20:11

Hi!

Ob das jeder Mittentrigger kann weiß ich nicht, weiß aber das die oben genannten das können. Um PS nutzen zu wollen muss der Trigger das unterstützen.

Gruss

whitesparkle

neues Mitglied

  • »whitesparkle« ist männlich
  • »whitesparkle« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 19. Juli 2008

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 30. August 2017, 11:15

Update

Hi Folks,

so, ich habe ja angekündigt, dass ich mal n bischen was zum Umbau und zu den Eigeschaften schreiben werde.

Also von Anfang an. Ziel war es, ein Kit zu haben, dass ungefähr wie ein A Kit aussieht, jedoch die Soundeigenschaften eines E Kit hat (insbesondere für Gigs in kleinen Räumen/Kneipen, etc).

Nach vielem hin und her Überlegen habe ich mich insgesamt für die Jobeky Drum Trigger entschieden und es null bereut.

Was den Umbau angeht, das ist tatsächlich denkbar einfach:

Reso
runter, Trigger einhängen (3mm über den Rand), mesh Head drauf und
fertig..anschließend die Blende vom Luftloch rausschrauben und die
Klinkenaufnahme dort einschrauben.Der Rim Trigger wird einfach an die Innenseite der Tom geklebt.

Nachdem die BD und die Toms umgebaut wurden, kommt das "eigentlich kniffelige". Ich benutze ein TD 12 Modul, welches werkseitig erst einmal auf Roland Drums eingestellt ist. Wenn man sich ein bischen einliest und weiß, was X-Talk etc ist, bekommt man das Kit aber recht zügig eingestellt. Sensitivity etc muss auch einmal eingestellt werden (allerdings ist das sehr individuell, wie Ihr sicherlich wisst).

Bei den Becken habe ich mich für die Roland Becken (cy-15r; cy-14) entschieden. Ein CY -8 hatte ich noch von meinem ehemaligen "Zuhause-E-Drum"

Ich hab das E-Kit jetzt auf zwei Gigs gespielt. Abgesehen, davon, das der Bühnensound als auch der Sound im Proberaum echt der Knaller ist, macht das Teil richtig Spass. Es ist zwar nicht mit einem A Kit zu vergleichen, aber das soll es ja auch nicht.

und Ja, Nachteile gibt es auch, die Rim Trigger sind meines Erachtens nicht die geilsten. Auf der Snare habe ich es nun hinbekommen, ein anständiges bzw. auch zuverlässiges Signal zu bekommen. Bei den Toms ist es mir relativ egal, aber auf der FT habe ich tatsächlich des öfteren mal ein "klicken" neben dem Head Trigger.

Zu den Kosten:

TD-12 gebraucht: 470,00 Euro
PDP FX inkl. Hardware: 250,00 Euro
Trigger (4x Tom, 1xBD): ca. 300,00 Euro
Mesh Heads: 120,00 Euro
Becken (CY14; CY-15r): 250,00 Euro
Becken (CY-8 ): ebay ca 60,00 Euro

HiHat (war noch vorhanden), Cy-5: ebay ca: 50,00 Euro
(Wer hier natürlich was anständiges haben möchte, ist mit der VH 11,12 natürlich ganz vorne dabei.. leider auch preislich)

Insgesamt: 1.510,00 Euro

Vielleicht noch ein paar Infos für den Einbau (für Menschen, die wie ich jetzt nicht die Todeshandwerker sind)

- nimm dir Zeit :-)
- für den Abstand des Piezzo zum Fell bei den Toms habe ich mir ein Stückchen Holz (3mm) zum messen genommen. Klappt super
- Bei der BD habe ich im Nachhinein den Trigger etwas weiter in die BD geschoben, da ich nur durch Auflage des Fußes auf dem Pedal bereits Fehltrigger hatte (egal wie die Sensitivity eingestellt war)

So, n paar Bilder habe ich auch angehängt.

Gruß

Thomas
»whitesparkle« hat folgende Dateien angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »whitesparkle« (31. August 2017, 09:44)


mc.man

Mitglied

  • »mc.man« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. August 2007

Wohnort: Ahlen

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 30. August 2017, 11:49

Fehlt in deiner Kostenaufstellung nicht noch die HiHat?

whitesparkle

neues Mitglied

  • »whitesparkle« ist männlich
  • »whitesparkle« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 19. Juli 2008

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 31. August 2017, 09:43

Fehlt in deiner Kostenaufstellung nicht noch die HiHat?
Oh, da hast du recht.. ich ergänze das mal :-) Danke

Ähnliche Themen