Sie sind nicht angemeldet.

Zunge

Mitglied

  • »Zunge« ist männlich
  • »Zunge« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 1. Februar 2008

Wohnort: Alzenau

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 7. Februar 2017, 18:36

Zunge: Keith Carlock / Virgil Donati -Stil Solo

Hallo ihr Lieben,

vielleicht erinnert sich ja der ein oder andere noch an mich. Ich war früher ja recht aktiv hier. Da meine Alte Vorstellung ein Relikt meiner Jugend ist und sich seit dem alles geändert hat, stelle ich mich hier neu vor.

Ich heiße Marcel, bin 23 Jahre alt und residiere in einem Bergdorf im nördlichen Bayern, wo ich, nachdem ich acht Jahre lang auf E-Drums angewiesen war, endlich Akustisch spielen kann. Als ich mit 13 angefangen habe, das war auf einem DD602, haben sich meine Prioriäten im Leben langsam verschoben. Ich habe meine Hausaufgaben weniger wegen Computerspielen vernachlässigt, mehr um dilletant zu Dream Theater und Konsorten zu trommeln. Nach 3 oder 4 Jahren täglichem Üben konnte ich dann 3 oder 4 DT Stücke einigermaßen spielen. Dann kam die "Meshuggah - phase". Nachdem ich lange keine Musik mehr gefunden hatte, die mir gefiel, traf mich Meshuggah wie ein Schlag. Diese vertrakten, brutalen Rhythmen.. die Bleed - Hertas, die sich meine Nachbarn über den Trittschall meines E-Drums bestimmt ein Jahr lang anhören mussten, bis sie saßen, sind bis heute fester Bestandteil meines Repertoires. Subversiv lauerte noch ein Interesse für Jazz, aber Swing Feel war damals wie eine Fremdsprache für mich. Gut, dachte ich, es wird Zeit für eine Band.. was folgt, sind ernüchternde Jams mit Altersgenossen, die Mädchen beeindrucken wollen und Begegnungen mit Musikern, die doppelt so alt waren wie ich, was, trotz musikalischer Synergie, jedes mal als Problem aufgefasst wurde. Gut, dachte ich mir mit nun 18, dann machst du eben deine eigene Musik. Mit der Gitarre habe ich lange experiementiert, konnte das ein oder andere auch spielen, aber es wollte nie funken. Also muss ein E-Piano her.. ein Yamaha YDP-162. Dieses habe ich von da an jeden Abend mindestens eine Stunde bedient, bis ich nach 1 oder 2 Jahren die Lautsprecher utilisieren konnte, ohne, dass Meine Nachbarn aus dem Haus fliehen. Ich habe hier und da ein paar Takte Noten eingeübt, fand das allerdings jedes mal so mühselig, dass ich keine Gewohnheit daraus machen konnte. So habe ich 4 Jahre nichts anderes auf den Klavier gemacht, als 1-4 Stunden, Abend für Abend, zu improvisieren. Schlagzeugtechnisch habe ich in dieser Zeit an Swing feel, Trad grip und Ghost notes gearbeitet. Dann bin ich auf Bach gestoßen, und wurde mit all dem überweltigt, was ich so lange in der Musik gesucht habe. Da habe ich angefangen, Noten in die Hand zu nehmen und zu üben. Genau hinzuschauen, die Musiktheorie so lange zu durchdenken bis sie einsickert - und nun stehe ich hier, auf einem Perserteppich, umringt von Instrumenten, denen ich mein komplettes finanzielles und temporales Kalpital gewitmet habe und konzeptualisiere Musik, ganz allein. Verdammt, bin ich einsam.

Drums:





Yamaha Beech custom (Piano Black)
22x16 (Amba clear/Amba smooth)
8/10/12/14 (Amba Coated/Clear)
Noname 22" Bassdrum als Gongtom

Yamaha Maple Custom Absolute (Vitage Natural) 14x6 (Amba coated)

Becken (Sabian):

13" HHX Fierce Hats
18" HHX Fierce Crash
19" HHX X-Treme Crash
20" HH Thin Chinese
22" Artisan Light Ride

Istanbul:
22" Nostalgica thin Flatride

Cembalo Neupert modell Vivaldi

Aufgenommen wird mit:

Cubase Pro 8
Sennheiser e602
4x Shure SM57
Yamaha MG10 Pult

Abhöre
Yamaha HS8

Midi:
Yamaha YDP-162

Gruß,
Marcel

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »Zunge« (7. Februar 2018, 14:57)


Drumstudio1

Drums, Cymbals

  • »Drumstudio1« ist männlich

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2002

Wohnort: Dreieich

Endorsements: Orion, Rohema, Triggerhead, Cympad, Drum-a-long, mapa

  • Nachricht senden

Two

Mitglied

Registrierungsdatum: 28. August 2007

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 7. Februar 2017, 21:59

Willkommen zurück.
Ich erinnere mich noch... ;)

trommeltom

Mitglied

  • »trommeltom« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. März 2010

Wohnort: Landsberg am Lech

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 8. Februar 2017, 20:56

Ich auch...
Willkommen zurück!
:)

  • »Transient-Shaper« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2016

  • Nachricht senden

5

Freitag, 10. Februar 2017, 01:05

Schöne Vorstellung willkommen zurück :)
...

redsnare

Mitglied

Registrierungsdatum: 3. November 2009

Wohnort: Rhein-Main

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 12. Februar 2017, 10:00

Guten Morgen,
auch wenn ich mich nicht an Dich erinnere, WILLKOMMEN zurück!
Feiner Vorstellungsthread, ganz vorbildlich mit Bildern und Video - sehr schön!
Viel Spaß im df... redsnare
Kashooga
...ich...
OUT NOW: Kashooga "Street Prose" - AUDIO CD (erhältlich exklusiv bei uns) oder DOWNLOAD (erhältlich in den gängigen Portalen)

AAXplosion

Mitglied

  • »AAXplosion« ist männlich

Registrierungsdatum: 17. Juli 2006

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 12. Februar 2017, 17:14

Willkommen zurück!
Ich erinnere mich ebenfalls noch :)

Grüße

mc.man

Mitglied

  • »mc.man« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. August 2007

Wohnort: Ahlen

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 12. Februar 2017, 20:02

Groß geworden ist er ... :D

Willkommen zurück!

Mattmatt

Mitglied

  • »Mattmatt« ist männlich

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2012

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 12. Februar 2017, 23:48

Hallo Marcel, schöne Vorstellung - willkommen wieder zurück im DF!
Ein Cembalo im Raum, spannende Sache :thumbsup: ! Kennst du das? Habe ich vor 10-15 Jahren oder so gut gemocht: https://www.youtube.com/watch?v=Mse60mB2ZvQ

Zunge

Mitglied

  • »Zunge« ist männlich
  • »Zunge« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 1. Februar 2008

Wohnort: Alzenau

  • Nachricht senden

10

Montag, 13. Februar 2017, 12:15

Oh! Sehr coole Musik. Dachte eigentlich, ich bin der Erste, der auf so eine Idee kommt. Aber die Welt ist ja groß :-)

Bei mir werden allerdings noch ein paar Midi- Instrumente dazukommen.

Mal schauen, ob ich die Tage eine Demo fertig bekomme..

Mattmatt

Mitglied

  • »Mattmatt« ist männlich

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2012

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

11

Montag, 13. Februar 2017, 23:50

Lass dann hören :)

Unbek.Pferd

Mitglied

  • »Unbek.Pferd« ist männlich

Registrierungsdatum: 24. Januar 2008

Wohnort: Bamberg

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 14. Februar 2017, 09:34

Hallo,
ich glaube mich dunkel zu erinnern. Willkommen zurück, du hast ja eine echte musikalische Odysee hinter dir.
Was ist denn ein "Bergdorf im nördlichen Bayern"?

Grüße
if i knew what i was doing, then i probably wouldn't do it...
Meine Krachkapelle bei FB Wir so auf YouTube

Zunge

Mitglied

  • »Zunge« ist männlich
  • »Zunge« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 1. Februar 2008

Wohnort: Alzenau

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 14. Februar 2017, 10:29

Das Playmobilpferd hat sich bei mir jedenfalls eingebrannt :-)

Musikalische Odysee, ein passender Begriff.. aber langsam nimmt es Form an, ich bin recht optimistisch was den weiteren Verlauf angeht.
Nietzsche: Wer die höchsten Berge erklimmen will, muss erst die tiefsten Täler durchqueren. (Oder so)

Hörstein (Alzenau) nennt sich der Ort..

Unbek.Pferd

Mitglied

  • »Unbek.Pferd« ist männlich

Registrierungsdatum: 24. Januar 2008

Wohnort: Bamberg

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 14. Februar 2017, 19:54

:D
Das ist aber gerade noch Bayern. Dass du das als Wohnsitz angibst... spiele demnächst in Lohr und das ist für mich gefühlt schon in Hessen^^
Hast du schon mal im tiefsten Bayern gesagt, dass du auch Bayer bist? Da kannste was erleben :D *duckundweg*
if i knew what i was doing, then i probably wouldn't do it...
Meine Krachkapelle bei FB Wir so auf YouTube

xeemingly

Mitglied

Registrierungsdatum: 4. Mai 2017

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 27. Juni 2017, 14:25

Habe hier interessehalber nach deinem Eintrag reingeschaut. :) So einen Raum hätte ich auch gern, sieht sehr einladend und einfach zum Spielen und Aufnehmen aus. Jams gehen da sicher auch, oder?
Schöne Instrumente, interessante Musik (Hiromi Uehara habe ich bestimmt vor 4 Jahren das letzte Mal gehört, sollte ich nachholen). Weitermachen!

Zunge

Mitglied

  • »Zunge« ist männlich
  • »Zunge« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 1. Februar 2008

Wohnort: Alzenau

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 27. Juni 2017, 14:53

Ist a bissarl eng aber sonst passts :Q danke

Ja.. Leute zum Jammen muss man erstmal finden, ist irgendwie nicht so einfach in letzter Zeit.. gerade wenn's in richtung Jazz gehen soll..

Ich denke aber es wird etwas Bewegung reinkommen wenn ich dann die nächsten Monate was veröffentliche. (Dauert ein wenig wenn man solo produziert)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Zunge« (27. Juni 2017, 14:58)


Slinor

Mitglied

  • »Slinor« ist männlich

Registrierungsdatum: 26. März 2016

Wohnort: Westerngrund

  • Nachricht senden

17

Montag, 7. August 2017, 22:33

Hallo, ich komme auch aus der Region (Alzenau/Unterfranken)

Vielleicht sieht man sich mal.
Es gibt nichts gutes, außer man tut es. (Erich Kästner)

Zunge

Mitglied

  • »Zunge« ist männlich
  • »Zunge« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 1. Februar 2008

Wohnort: Alzenau

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 8. August 2017, 09:45

Bestimmt!

Danke, dass du den Thread ausgegraben hast, sonst hätte ich nicht gesehen, dass Photobucket die Einbettung von Bildern deaktiviert hat..

Ich lad mal eben neue hoch.

Zunge

Mitglied

  • »Zunge« ist männlich
  • »Zunge« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 1. Februar 2008

Wohnort: Alzenau

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 7. Februar 2018, 11:01

..die letzten Monate habe ich mich intensiv mit Keith Carlock und Virgil Donati beschäftigt und mich gefragt, was genau sie machen, dass man ihnen stundenlang zuhören könnte.
In Worte fassen kann ich es immer noch nicht, aber ich meine, mich der Essenz zu nähern.
Die schiere Gewalt mit der Keith Paradiddle- diddles auf seinem Schlagzeug zu verteilen vermag, mein Gott, habe ich mir die Finger blutig geübt, um das auch nur annähernd reproduzieren zu können - 5 Stunden am Tag waren keine Seltenheit.
Keith bleibt natürlich Chef in der Hinsicht. Sein VF Spotlight habe ich mir nun bestimmt 100 mal angeschaut.

Dann habe ich noch meine letzten Aufnahmen immer wieder angehört und am Sound gearbeitet.. nun bin ich endlich an dem Punkt angelangt, an dem ich aus meinen Monitoren tatsächlich meinen Drumsound höre, statt eine grobe Annäherung.
Ein Neuzugang in B20 ist auch zu hören: ein Sabian 20" HH thin Chinese

Ich hoffe, es gefällt.




Gruß,
Marcel

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Zunge« (7. Februar 2018, 11:05)


Slinor

Mitglied

  • »Slinor« ist männlich

Registrierungsdatum: 26. März 2016

Wohnort: Westerngrund

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 7. Februar 2018, 17:56

Absolut hörenswert.
Der Aufwand hat sich gelohnt.
Es gibt nichts gutes, außer man tut es. (Erich Kästner)