Sie sind nicht angemeldet.

EmmadB

neues Mitglied

  • »EmmadB« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 18. April 2017

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 18. April 2017, 15:42

Was ist besser? Tama Superstar Hyper Drive oder Pdp Concept Maple

Hallo zusammen,

Ich bin etwas unentschlossen: Welches Set findet Ihr besser für ordentlichen Rock: Tama Superstar Hyper Drive oder Pdp Concept Maple. Ich finde beide gut, denke aber auch an die Option neuer Felle.

Viele Grüße in die Runde

Emmadb

Jürgen K

PS: Mitglied

  • »Jürgen K« ist männlich

Registrierungsdatum: 18. März 2006

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 18. April 2017, 16:06

Hallo,

ich finde beide für "ordentlichen Rock" nicht nach meinem
Geschmack.

Ich würde auch auf die neuen Felle verzichten, neue Felle
sind für Milchtrinker, echter Männer reiten auf dem altge-
gerbtem.

Grüße
Jürgen

Das Honk

Mitglied

  • »Das Honk« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. August 2006

Wohnort: Mannheim

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 18. April 2017, 16:12

Was ist besser? Tama Superstar Hyper Drive oder Pdp Concept Maple

Was ist denn ordentlicher Rock für dich? Um welche Größen handelt es sich bei den von dir anvisierten Sets? Welche Klangvorstellungen hast du? Wieviel Stimmerfahrung hast du? ...

Moe Jorello

Mitglied

  • »Moe Jorello« ist männlich

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2013

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 18. April 2017, 16:25

Ich würde auch auf die neuen Felle verzichten, neue Felle
sind für Milchtrinker, echter Männer reiten auf dem altge-
gerbtem.

Ich bezweifle, dass solch eine Antwort dem TO auch nur ansatzweise weiterhilft.

@TO: Ja, bitte erstmal ein paar Antworten geben. Definiere mal genauer, was du klanglich willst, was du auszugeben bereit bist, wie erfahren du überhaupt mit Schlagzeugen bist.
"Producers want you to play songs, they want you to play feel and they’re not interested in how fast you can get round the kit." - Ash Soan

  • »Der Dührssen« ist männlich

Registrierungsdatum: 14. Mai 2010

Wohnort: Frankfurt

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 18. April 2017, 17:36

"Rock" ist jetzt sehr pauschal. Vielmehr würde mich interessieren, wie du deine Vorauswahl getroffen hast. Beide Sets unterscheiden sich ja nun doch seeehr deutlich.
Das Hyperdrive hat kleine, kurze Toms für knackigen, attackreichen Sound sowie Gussspannreifen; das Concept Maple hat zum einen nur zwei Toms, die dafür in den eher traditionelleren Formen kommen, dafür allerdings mit Woodhoops.

Wenn du nicht grade was sehr spezielles vor hast wirst du "Rock" mit beiden Sets hinbekommen, alles weitere ist dann subjektiv.

Wenn du beide Sets nicht antesten kannst, schau dir auf Youtube mal die Unterschiede zwischen kurzen/tiefen bzw. kleinen/großen Kesseln sowie den Klangunterschied bei verschiedenen Spannreifentypen an.


Hab mich verlesen.
Texas Local News - femalefronted Metalcore-Pop aus Frankfurt

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Der Dührssen« (19. April 2017, 10:16)


ahu

Mitglied

  • »ahu« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. April 2014

Wohnort: 53804 Much

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 18. April 2017, 19:53

Ich habe vor ca. 6 Monaten vor ziemlich der gleichen Frage gestanden, bei mir war zusätzlich noch das Sonor Select Force in der engeren Auswahl.
Letztendlich habe ich mich u.a. aus optischen Gründen für das PDP Concept Maple in "Pearlescent White" entschieden und habe diese Entscheidung nicht bereut !!!
....preislich liegen die Sets ziemlich eng beieinander, das PDP-Set hat allerdings noch das zusätzliche 8"-Racktom, das könnte durchaus auch eine Kaufentscheidung beeinflußen.

Das PDP-Set ist top verarbeitet, die Hardware ist absolut gut und durchdacht. Spiele momentan noch die Werksfelle, stehe aber kurz davor, diese zu ersetzen......

Bei Fragen stehe ich gern zur Verfügung........zum Anspielen übrigens auch !!! ;-)

Gruss
Andreas
Mein Gerümpel.....klick !!!

DrummerinMR

Mitglied

  • »DrummerinMR« ist weiblich

Registrierungsdatum: 29. November 2005

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 18. April 2017, 20:20

Wenn es auch um Hardware gehen sollte, ist meiner Erdahrung nach Tama zu bevorzugen

Moe Jorello

Mitglied

  • »Moe Jorello« ist männlich

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2013

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 18. April 2017, 20:41

+1

und die Snare des Tama ist (out of the box aber auch mit besseren Fellen) klanglich zudem besser (mehr Charakter, größere Dynamikbreite) als die PDP Snare. Die PDP Snare dürfte für den Start aber völlig ausreichend sein.

Wie ist das eigentlich mit den Stimmschrauben, ahu? Die sollen bei PDP ja des Öfteren mal schwergängiger (gewesen) sein. Wie ist da deine Erfahrung? (Oder kann da sonstwer was zu sagen?)


... aer ich schätze, dass andere Sets vielleicht mehr den Vorstellungen des TO entgegenkommen als die beiden bislang genannten.
"Producers want you to play songs, they want you to play feel and they’re not interested in how fast you can get round the kit." - Ash Soan

Drumstudio1

Drums, Cymbals

  • »Drumstudio1« ist männlich

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2002

Wohnort: Dreieich

Endorsements: Orion, Rohema, Triggerhead, Cympad, Drum-a-long, mapa

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 18. April 2017, 21:36

Viele haben es leider noch nicht bemerkt. Schon vor Jahren hat leider Tama ein Downgrade bei der Hardware die dem Superstar beiliegt durchgeführt. Es ist schon lange nicht mehr die Roadpro Hardware die viele Jahre selbstverständlich beim (New) Superstar war (und deren Beigabe viele Kunden positiv verwundert hatte, bedachte man die Preisrange des Superstars), sondern nun (nur) die 60-Serie.

Just for the record: es gibt nun auch eine neuere Roadpro die man kaufen kann. Diese weist auch Veränderungen gegenüber der ehemaligen Roadpro auf. Aber das verwirrt hier nur.

Es bleibt dabei: die alte Roadpro war und ist höherwertiger anzusiedeln als die 60-Serie die nun dem Superstar beiliegt. Ich unterstelle, dass manche diese Unterschiede/Downgrades (noch) nicht auf dem Schirm haben :D

ahu

Mitglied

  • »ahu« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. April 2014

Wohnort: 53804 Much

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 18. April 2017, 22:22

Wie ist das eigentlich mit den Stimmschrauben, ahu? Die sollen bei PDP ja des Öfteren mal schwergängiger (gewesen) sein. Wie ist da deine Erfahrung? (Oder kann da sonstwer was zu sagen?)

...davon habe ich auch gehört bzw. gelesen.
Wenn ich das richtig verstehe, liegt es daran, dass diese von PDP (...und wohl auch DW) eingesetzten "True Pitch tension Rods" ein feineres Gewinde besitzen. Da kann es wohl schon mal zu "Schwergängigkeit" kommen. Ich selber habe diesen Effekt bisher nicht störend bemerken können, Ich bin allerdings auch nicht der "Stimm-Freak" ;-)
Mein Gerümpel.....klick !!!

Moe Jorello

Mitglied

  • »Moe Jorello« ist männlich

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2013

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 18. April 2017, 22:35

Danke. :)
"Producers want you to play songs, they want you to play feel and they’re not interested in how fast you can get round the kit." - Ash Soan

DrummerinMR

Mitglied

  • »DrummerinMR« ist weiblich

Registrierungsdatum: 29. November 2005

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 19. April 2017, 08:13

Drumstudio1:

Danke für die Info, das habe ich tatsächlich nicht mitbekommen (ging jetzt bei "Superstar" auch von den Modellen vor einigen Jahren mit der Roadpro Hardware aus)

muchulos

Mitglied

  • »muchulos« ist männlich

Registrierungsdatum: 23. September 2011

Wohnort: Seefeld in Tirol

Firma: Vertrieb Soultone

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 19. April 2017, 08:35

das Concept Maple hat zum einen nur zwei Toms, die dafür in den eher traditionelleren Formen kommen, dafür allerdings mit Woodhoops.


Achtung das von dir angesprochenen PDP ist nur ein Model der PDP Concept Serie! Bitte hier keine Verwirrung stiften!

EmmadB

neues Mitglied

  • »EmmadB« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 18. April 2017

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 19. April 2017, 08:50

Wow!

Vielen Dank für die vielen Kommentare - ich hätte nicht gedacht, dass so viele von Euch antworten. Danke.

Musikstil:
Wir gehen in die Richtung Stoner Rock

Meine Erfahrung:
Ich schätze mich mal als besseren Anfänger ein - derzeit habe ich ein Basixx Concept. Ist für den Anfang o.k. - knallt aber nicht genug. Also enstprechend habe ich nicht so viel Erfahrung, auch mit dem stimmen - aber da kann ich meinen Schlagzeuglehrer hinzuziehen. Das Basixx würde ich dann zum Kauf anbieten.

Bauweise:
Die Bauweise unterscheidet sich - das ist klar. Für mich ist aber erst einmal der Sound wichtig. Wie der Hersteller das hinbekommt ist mir ziemlich egal.

Kosten:
Als Bundle werden die für 1200-1500€ mit Hardware angeboten. Das Base drum Pedal wird dann über Kurz oder Lang gegen ein Doppel-Pedal getauscht.
Grundsätzlich muss ich aber kein Bundle nehmen.

Gestern habe ich mir beide Sets angesehen und angehört - ich kann natürlich nicht sagen, ob beide Sets optimal gestimmt waren. Im Shop haben für mit die Snare und die Base drum von Tama besser geklungen.

Mein Zweifel am Tama kommen natürlich überwiegend von den "kurzen" Toms....

Kann mir jemand auch noch ein anderes Set empfehlen - noch bin ich offen...

Viele Grüße in die Runde
Emmadb

joerchtee

Mitglied

Registrierungsdatum: 30. Januar 2004

Wohnort: OHA harz

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 19. April 2017, 09:07

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze…9159681-74-1589


nimm doch sowas, gebraucht - isn super angebot.
Top kessel, ok, die farbe is geschmackssache, aber für 800 glocken


https://www.youtube.com/watch?v=Ku-iiFqtWl4


is auch ein mmx, wenn ich mich nicht irre...


der gute omar
alles granatenquatsch

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »joerchtee« (19. April 2017, 09:19)


Moe Jorello

Mitglied

  • »Moe Jorello« ist männlich

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2013

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 19. April 2017, 09:46

Einmal muss ich dir recht geben hinsichtlich der Bassdrum, die ist beim Tama wirklich wirklich gut und satt vom Klang. Wenn Tama was kann, dann sind das (neben 1A Hardware) klasse Bassdrums. Habe noch keine bei denen erlebt, die es nicht geschafft hat, nicht nur mir ein Grinsen ins Gesicht zu tackern. Ob der Hyperdrive-Kessel für Stoner-Rock passend ist, da bin ich eher unschlüssig. Der Kessel der Toms lässt sich zwar sehr tief stimmen, aber vermutlich wäre ein tieferer Kessel hier dann doch sinnvoller, weil mehr Volumen.

Ich würde mir ja mal das hier anschauen

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze…6935897-74-3284

24x18 BD, 12x8, 16x16. Eigentlich perfekt für das, was dir vorschwebt, auch schon passend befellt. Und preislich auch okay. Bleibt genug Geld für einen gebrauchten Hardwaresatz (Yamaha 700er z.B.), eine Snare (Pearl Sensitone Steel. Günstig und gut) und ein paar ordentliche Becken (gebraucht).

Das obige Pearl wäre auch nicht schlecht. Einzig das 14er Floortom wäre mir für diese Musik etwas zu schwach auf der Brust. Aber das Leben ist ein Kompromiss.
"Producers want you to play songs, they want you to play feel and they’re not interested in how fast you can get round the kit." - Ash Soan

joerchtee

Mitglied

Registrierungsdatum: 30. Januar 2004

Wohnort: OHA harz

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 19. April 2017, 09:52

Yepp...

das yamaha bummst auch ganz ordentlich
alles granatenquatsch

Drumstudio1

Drums, Cymbals

  • »Drumstudio1« ist männlich

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2002

Wohnort: Dreieich

Endorsements: Orion, Rohema, Triggerhead, Cympad, Drum-a-long, mapa

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 19. April 2017, 10:15

Zitat


Drumstudio1:

Danke für die Info, das habe ich tatsächlich nicht mitbekommen (ging jetzt bei "Superstar" auch von den Modellen vor einigen Jahren mit der Roadpro Hardware aus)
Set(s)


:thumbup: Gerne. In den letzten Jahren haben bei diversen! Drum-Firmen Downgrades stattgefunden. Man muß höllisch aufpassen sich auf bisherige Erinnerungen zu berufen ;) . Manches des gestern gesagten, gilt heute nicht mehr.

  • »Der Dührssen« ist männlich

Registrierungsdatum: 14. Mai 2010

Wohnort: Frankfurt

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 19. April 2017, 10:15

das Concept Maple hat zum einen nur zwei Toms, die dafür in den eher traditionelleren Formen kommen, dafür allerdings mit Woodhoops.


Achtung das von dir angesprochenen PDP ist nur ein Model der PDP Concept Serie! Bitte hier keine Verwirrung stiften!



Ah, Tatsache - hab mich schon gewundert. Sorry.

Wobei - wenn es um Stonerrock geht könnte das wieder interessant werden :D
Ich denke mal, für sowas werden die Hyperdrive-Toms zu wenig Hubraum haben.
Texas Local News - femalefronted Metalcore-Pop aus Frankfurt

Fit

Mitglied

  • »Fit« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. Juli 2009

Wohnort: Im Comicland

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 19. April 2017, 11:00

Hey,

es geht also um Stoner!
Dann ist dieses Angebot passend. 900 Europäer.

http://www.ebay.de/itm/Tama-Silverstar-V…738.m2548.l4275

Über die Kesseltiefen brauchst du dir dann keine Gedanken mehr machen.

Gruß
Wenn bei Stiftung Wahrentest ein Dildo mit Befriedigend bewertet wird, ist das dann Sehr Gut?


Suche 24"x16" BD Tama Granstar II mit Rosette

Ähnliche Themen