Sie sind nicht angemeldet.

Bossy

neues Mitglied

  • »Bossy« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 15. August 2017

  • Nachricht senden

1

Samstag, 2. September 2017, 01:08

Mark Drum Yes für Anfänger?

Hallo

Bin Einsteiger und wollte mir eigentlich das Alesis Crimson II holen (weil günstig und Mesh-Heads), habe dann aber ein gutes Angebot entdeckt wo ein Mark Drum Yes zum gleichen Preis runtergeschrieben ist.
Nun weiss ich nicht welches ich nehmen soll, wenn man sieht dass Mark Drum Yes eigentlich ca 2000 gekostet hat dann sollte man doch meinen das ist besser als das Crimson kit?
Bin aber skeptisch weil das Mark Drum nicht so bekannt zu sein scheint, ich meine wenige Reviews und auch wenige Verkäufer, und anscheinend wird es auch garnicht mehr produziert.

Wenn ihr die Qual der Wahl hättet, Alesis Crimson oder Mark Drum Yes zum selben Preis, welches würdet ihr nehmen?

Danke im Voraus.

Sascha

Mitglied

Registrierungsdatum: 28. September 2015

  • Nachricht senden

2

Samstag, 2. September 2017, 13:19

Ich habe seit 3 Jahren das Yes, umfangreich modifiziert und viele Beiträge dazu hier geschrieben. Ich kann nur noch sagen, nimm es, wenn du es für unter 900 kriegst. Und alles wird gut :)

  • »Der Dührssen« ist männlich

Registrierungsdatum: 14. Mai 2010

Wohnort: Frankfurt

  • Nachricht senden

3

Samstag, 2. September 2017, 15:43

Ist halt in der Umsetzung was komplett anderes - aber an sich bestimmt keine schlechte Lösung, wenn du es preiswert bekommst.
Ich hatte das zum Testen mal unter den Fingern. Viele interessante wie ungewöhnliche Lösungen hat das Kit mit Sicherheit, wenn man aber unvereingenommen an die Sache rangeht...why not?
Texas Local News - femalefronted Metalcore-Pop aus Frankfurt

Bossy

neues Mitglied

  • »Bossy« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 15. August 2017

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 3. September 2017, 14:12

Alles klar, vielen Dank euch für die Antworten! Dann nehme ich offiziell das Mark Drum Yes!
Wie es aussieht kommt die Packung ohne Fussmaschine und Hi-Hat Maschine/Ständer, könnt ihr bitte mir noch etwas dazu empfehlen? nicht zu teuer wenn möglich.
Der Beater für die Kick-Box scheint vorhanden, tuts dazu dann so eine einfache fussmaschine von MIllenium? (Millenium PD-111 Pro Bass Drum)
Und die Hihat Maschine/Ständer muss sie etwas spezielles sein für e-drums oder tuts eine Stinknormale auch die einfach die Becken aneinander schlägt?

Was benutzt dieser Typ hier wohl für eine Hi-Hat Maschine: https://www.youtube.com/watch?v=2KBzHJvqKAg
Mark Drum scheint sowas nicht zu verkaufen.

Vielen Dank

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Bossy« (3. September 2017, 14:49)


Sascha

Mitglied

Registrierungsdatum: 28. September 2015

  • Nachricht senden

5

Montag, 4. September 2017, 13:20

Für die hihat ist eine Maschine mit einstellbarer Federspannung optimal, weil so ein Pad schwerer als ein Becken ist. Ich habe eine Gibraltar 9707 legless, die kannst du mit ner clamp super am Rack festmachen.

Fuma ist bei mir Gibraltar Intruder (Doppel, belt drive).

Ich habe noch ein 6611 Avenger Singlepedal rumliegen, sehr wenig gebraucht. Doppelkette. Falls du noch eine Fuma brauchst, sag Bescheid.