Sie sind nicht angemeldet.

Wichtelmann

Mitglied

  • »Wichtelmann« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2017

  • Nachricht senden

41

Dienstag, 28. November 2017, 17:28

Das ist in der Tat ein gutes Angebot. Wenn du es auf 300 runterhandeln kannst, ist es schon ein wahres Schnäppchen.
Hm, gerade gefunden, der Name viel hier schonmal, Weiß nicht ob die Becken und der Rest was taugt.
https://www.ebay.de/itm/neuwertiges-Schl…j8AAOSw1NFaEfed

trommla

Mitglied

  • »trommla« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Mai 2004

Wohnort: Raum München

  • Nachricht senden

42

Dienstag, 28. November 2017, 20:34

Mich würde interessieren, welches No-Name Set der Filius im Moment spielt. Kannst du nicht mal Fotos hier einstellen, damit wir sehen, worauf er derzeit so übt?

Meine persönliche Meinung ist, wenn der Sohn wirklich mit Spaß und Ernst bei der Sache ist, dann sollte es ein wirklicher Schritt nach vorne sein. Bei 350,- für alles drum und dran erwarte ich eher marginale Fortschritte. Dann lieber peu a peu Teile wie Becken oder Snare gegen wirklich hochwertiges Material tauschen. Eine geile Snare spornt nen ambitionierten jungen Drummer mehr an als ein solala Komplettpaket. Eine wirklich gute Snare bekommst du gebraucht für 150,- bis 200,- Euro, nen ordentlichen Beckensatz sogar neu für 400,-. Da hättest du dann schon für Weihnachten und den nächsten Geburtstag was in petto.

Bei dem Imperialstar stören mich spontan diverse Dinge, nämlich unter anderem die Plastikreifen auf der Bass Drum, die fehlenden "Freischwinger" an den Toms, die MCS Cymbals u.a. Auch die günstigen Seriensnares sind oft sehr schwach bei solchen Budget-Sets. Schlechte Abhebung, minderwertiger Teppich, sehr sehr dünne Spannreifen.

Abgesehen davon wirkt es etwas komisch, dass der Verkäufer den Preis ausgeext hat. Macht man das, wenn man sich nicht einen Reibach erhofft?

LeoB

Mitglied

  • »LeoB« ist männlich

Registrierungsdatum: 6. Januar 2016

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

43

Dienstag, 28. November 2017, 20:48

Kaufempfehlung Kind/schon etwas Erfahrung
Irgendein BlackBeat-Set.

Mit den MCS Becken aus der ebay-Anzeige ist man auch nicht wirklich viel Spaß haben, daher sollte man vielleicht wirklich besser über neue Felle, ne neue Snare und neue Becken für das bestehende Set nachdenken.
Gruß Leonard

trommla

Mitglied

  • »trommla« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Mai 2004

Wohnort: Raum München

  • Nachricht senden

44

Dienstag, 28. November 2017, 21:18

Mei bin ich blöd. Sorry 8|

Wichtelmann

Mitglied

  • »Wichtelmann« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2017

  • Nachricht senden

45

Mittwoch, 29. November 2017, 16:55

Bei dem Imperialstar stören mich spontan diverse Dinge, nämlich unter anderem die Plastikreifen auf der Bass Drum, die fehlenden "Freischwinger" an den Toms, die MCS Cymbals u.a. Auch die günstigen Seriensnares sind oft sehr schwach bei solchen Budget-Sets. Schlechte Abhebung, minderwertiger Teppich, sehr sehr dünne Spannreifen.

Abgesehen davon wirkt es etwas komisch, dass der Verkäufer den Preis ausgeext hat. Macht man das, wenn man sich nicht einen Reibach erhofft?
OK, danke, dann lieber was anderes. Denke ihr habt dann recht, ne gute Snare-Drum und Beckensatz mit Hardware. Denke da sollte ich aber für mein Budget war gutes gebrauchtes bekommen?
Könntet ihr mir da nochmal helfen? PLZ und Umkreis sagte ich ja bereits. Der Markt ist ja so voll, da blick ich sicher nicht durch...

P.S: und nein trommla, Du bist nicht blöd :!:

trommla

Mitglied

  • »trommla« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Mai 2004

Wohnort: Raum München

  • Nachricht senden

46

Mittwoch, 29. November 2017, 19:24

Könntet ihr mir da nochmal helfen?

Spätestens jetzt sollte der Schlagzeuglehrer ins Spiel kommen. Der ist nämlich der Fachmann vor Ort und kann am besten beurteilen, was am bisherigen Set ok ist, was gerade noch so eben ok ist und was definitiv als erstes getauscht werden sollte. Für einen Hausbesuch würde ich ihm da durchaus auch einen Stundensatz anbieten.

Weshalb? Weil bei genauerer Betrachtung die Möglichkeit besteht, dass z.B. die Beckenständer für täglichen Roadeinsatz völlig ungeeignet sind, für einen 12jährigen, der noch keine regelmäßigen Gigs spielt, aber durchaus noch einige Jahre reichen. Weil z.B. die HiHat, die auf den ersten Blick solide auf dem Boden steht, trotz Pflege und Justage so schwergängig ist, dass ein sinnvoller Einsatz des linken Fußes kaum möglich ist.

Nicht jeder Schlagzeuglehrer mag vielleicht so engagiert sein, dich und deinen Sohn zu unterstützen, aber viele gute Lehrer verstehen das durchaus auch unter Kundenbindung, also frag doch einfach mal nach.

Prinzipiell gäbe es auch die Variante, nach Rücksprache mit dem Lehrer deinem Sohn ein Budget zu nennen (zu Weihnachten nennt sich das dann wohl Gutschein) und ihn selbst entscheiden zu lassen, wo die Prioritäten liegen. Bei wirklich begeisterten Jungs (und Mädels natürlich) hat das u.U. den Charme, dass sie gleich eine andere Einstellung zum Equipmentkauf und damit eine andere Bindung zum Instrument entwickeln. Nur so als Idee, obwohl ich Gutscheine generell eigentlich als fade empfinde.

47

Donnerstag, 30. November 2017, 04:38

Hab dir Mal ein 20" basix Custom shellset in deiner Nähe rausgesucht. https://m.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/basix-custom-drums-kesselsatz-4-teilig-mit-tom-halter/706404415-74-5118
Für 200 kein Schnäppchen aber auch nicht teuer.
Hardware würde ich vorerst so lassen, ausser dein kleiner hat mit irgendwas Probleme (snarestander zu hoch, Fussmaschine doof...)
Dann könntest du die restlichen Taler in schöne Becken investieren, empfehlenswert sind meinl Raker, vor allem aber auch die Serien masterwork (troy) oder Zultan (z.b. Aja). Gibt's günstig und sind meistens (!) Deutlich mehr wert (auch vom Klang)
Snaredrum finde ich ein heikles Thema, von uns hat auch jeder mehrere.... Neue Felle und Teppich wirken oft schon wunder. Ums stimmen kommst du aber auch so nicht ;-)

Zufällig verkauft meine Cousine auch ein 22" basix custom mit Hardware und Zultan Aja (Aha!) Für 350€. Raum Stuttgart. PN falls Interesse besteht und für Bilder.

Wichtelmann

Mitglied

  • »Wichtelmann« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2017

  • Nachricht senden

48

Donnerstag, 30. November 2017, 22:24

Hier bin ich noch auf einen Drummerstore gestoßen, der mit gebrauchten Drums handelt. Der wäre noch in relativer Nähe erreichbar. Ist da was brauchbares dabei?

Oder dieses Angebot, was sich für mich gut anhört?

Wichtelmann

Mitglied

  • »Wichtelmann« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2017

  • Nachricht senden

49

Donnerstag, 30. November 2017, 22:25

Hab dir Mal ein 20" basix Custom shellset in deiner Nähe rausgesucht. https://m.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeig…6404415-74-5118
Für 200 kein Schnäppchen aber auch nicht teuer.
Hardware würde ich vorerst so lassen, ausser dein kleiner hat mit irgendwas Probleme (snarestander zu hoch, Fussmaschine doof...)
Dann könntest du die restlichen Taler in schöne Becken investieren, empfehlenswert sind meinl Raker, vor allem aber auch die Serien masterwork (troy) oder Zultan (z.b. Aja). Gibt's günstig und sind meistens (!) Deutlich mehr wert (auch vom Klang)
Snaredrum finde ich ein heikles Thema, von uns hat auch jeder mehrere.... Neue Felle und Teppich wirken oft schon wunder. Ums stimmen kommst du aber auch so nicht ;-)

Zufällig verkauft meine Cousine auch ein 22" basix custom mit Hardware und Zultan Aja (Aha!) Für 350€. Raum Stuttgart. PN falls Interesse besteht und für Bilder.
fürchte foch zu weit, sorry

trommla

Mitglied

  • »trommla« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Mai 2004

Wohnort: Raum München

  • Nachricht senden

50

Freitag, 1. Dezember 2017, 07:25

Der Laden in der Nähe ist wohl Drums Direkt? Kenn ich nicht aus eigener Erfahrung, aber soll ganz gut sein.

Das Set ist ein Yamaha Stage Custom, das ist solide, aber die Becken würde ich großen Teil zur Altmetallsammlung geben. Messing geht gar nicht, der Rest ist taugliche Einstiegsware, mehr aber auch nicht. Für dein Budget wird ein echtes Gesamtupgrade schwer, ich bleibe dabei. Das ist nur bisserl Kosmetik am Ende.

  • »drumrumköln« ist männlich

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

51

Freitag, 1. Dezember 2017, 08:15



Oder dieses Angebot, was sich für mich gut anhört?
22-er Bassdrum + Hängetom in 12x 10 (meine Einschätzung) ergibt schon eine gewisse Höhe im Aufbau, die eine gewisse Körpergröße voraussetzt. Grundsätzlich spielt auch die "Übe-Umgebung" eine Rolle. In einer kleinen Abstellkammer z.B. wird man auch aus dem besten Set der Welt keinen guten Klang erzeugen können und eher mit viel Abdämpfung arbeiten müssen.

Wichtelmann

Mitglied

  • »Wichtelmann« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2017

  • Nachricht senden

52

Freitag, 1. Dezember 2017, 12:38

So habe jetzt nochmal paar raus gesucht. Das mit 22"BD klingt logisch, Nummer 1 + 2 haben dennoch 22", Nummer 3 sogar nur 18" - auf Anfrage aber auch 20"
Was meint ihr? Tendenz das letzte Angebot (also die beiden letzten?) oder taugt das komplette 3. was?

1. https://www.ebay.de/itm/Schlagzeug-Sonor…IoAAOSwceNZTWiY
2. https://www.ebay.de/itm/neuwertiges-Schl…353.m1438.l2649

3. https://www.ebay.de/itm/SONOR-Smart-Forc…353.m1438.l2649

4. https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze…8408267-74-1727
dann mit
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze…3063734-74-4480

5. https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze…2688456-74-1464
dann mit
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze…4725355-74-4751
ggf dazu?
https://m.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeig…6404415-74-5118

Da wäre noch ein preiswerterer Piaste 302-Satz
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze…1859754-74-1984

Oder doch das von hulaman angebotene Set der Cousine (aber auch eiun 22" und relativ weit weg...)

Zitat

Zufällig verkauft meine Cousine auch ein 22" basix custom mit Hardware
und Zultan Aja (Aha!) Für 350€. Raum Stuttgart. PN falls Interesse
besteht und für Bilder.


Aber nach allem was ihr so geschriebn habt, taugt das vermutlich auch alles nix :(

Ich verzweifele langsam. Kann das denn so schwer sein, eine Snare und Beckensatz zu finden, die bezahlbar sind und dennoch was taugen? ;(

Jürgen K

PS: Mitglied

  • »Jürgen K« ist männlich

Registrierungsdatum: 18. März 2006

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

53

Freitag, 1. Dezember 2017, 13:38

Kann das denn so schwer sein, eine Snare und Beckensatz zu finden, die bezahlbar sind und dennoch was taugen?

Hallo,

nein, man muss halt nur genug Geld haben, dann kann man auch bezahlen.

Hier empfiehlt halt jeder mal mehr und mal weniger luxuriös,
tatsächlich findet man in diversen Proberäumen auch ab und an richtige
Schrotthaufen, wo die Leute tatsächlich ernsthaft mit proben wollen.
Andererseits findet man auch Luxusburgen, die sich kaum ein Profi
leistet.
Die Frage ist halt konkret, was genau passieren soll.
Da muss man persönliche Prioritäten setzen.
Den Generalvollumschlag mit leerem Umschlag gibt es nicht.

Spätestens jetzt sollte der Schlagzeuglehrer ins Spiel kommen. Der ist nämlich der Fachmann vor Ort

Ei, wo isser denn?

Grüße
Jürgen

orinocco

Mitglied

Registrierungsdatum: 27. Juni 2017

Wohnort: Raihion (Sanenya)

  • Nachricht senden

54

Freitag, 1. Dezember 2017, 14:43

Da ist doch einiges im Budget drin.

wie von dir selbst vorgeschlagen Basix Custom, Birkenkessel Bassdrum sogar mit 10er Teilung
https://m.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeig…6404415-74-5118

Snare, Drumcraft, auch wie von dir selbst vorgeschlagen, Eichekessel und auch 10er Teilung
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze…8987300-74-1960

Hier noch eine feine Hihat
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze…9446184-74-3641

Evtl. ist das Ride noch mit drin im Budget 20" Ride B20 Legierung
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze…3386108-74-2016
Ich höre immer, du must..., du brauchst..., "in", "out", "trendy" ... und so

Ich mache das so wie mir es zusagt, Schei.. auf die Säue die laufend sinnbefreit durch die Dörfer getrieben werden.

Wichtelmann

Mitglied

  • »Wichtelmann« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2017

  • Nachricht senden

55

Freitag, 1. Dezember 2017, 15:23

Da ist doch einiges im Budget drin.

wie von dir selbst vorgeschlagen Basix Custom, Birkenkessel Bassdrum sogar mit 10er Teilung
https://m.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeig…6404415-74-5118

Snare, Drumcraft, auch wie von dir selbst vorgeschlagen, Eichekessel und auch 10er Teilung
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze…8987300-74-1960

Hier noch eine feine Hihat
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze…9446184-74-3641

Evtl. ist das Ride noch mit drin im Budget 20" Ride B20 Legierung
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze…3386108-74-2016
10er Teilung ist die Anzahl der Stimmschrauben? je mehr desto gleichmäßiger=besser?
Du meinst das wäre dann schon was ordentliches?
Dann nur die beiden von Dir verlinkten Becken?

Die Beckensätze sowie das verlinkte Piaste taugen nix?
Kann ich meine komplette Hardware (des Billigsets) dafür alles verwenden (zumindest voerst mal)?

orinocco

Mitglied

Registrierungsdatum: 27. Juni 2017

Wohnort: Raihion (Sanenya)

  • Nachricht senden

56

Freitag, 1. Dezember 2017, 15:51

@ Wichtelmann

Zur 10er Teilung, je mehr desto besser, in der Regel ja, bei manchen Herstellern findet man die 10er Teilung entsprechend erst bei höherwertigen Sets, aber auch die Birkekessel und dazu noch lackiert sind nicht zu verachten.

Becken sollte man eigentlich persönlich gehört haben. Bis zu einem angemessenen Preis geht imho auch Onlinekauf, evtl. Wertverlust bei Weiterverkauf berücksichtigen und einplanen.

Die 302er (Paiste, dein link) hab ich mal auf einer abgenommen gemischten Aufnahme gehört, und da war ich eigentlich positiv überrascht, ich würde also nicht generell behaupten das die nix taugen.

Ich bin der Meinung weniger ist mehr , besonders am Anfang, Hihat und Ride oder auch ein Crashride, sollten für den Anfang reichen. Dann nach und nach höherwertig'/klanglich Aufrüsten.

Die Hardware des Biligset`s kenne ich nicht. Trägt die die Instrument enoch wackelt da was, laufen die Maschinen noch ohne zu haken?
Ich höre immer, du must..., du brauchst..., "in", "out", "trendy" ... und so

Ich mache das so wie mir es zusagt, Schei.. auf die Säue die laufend sinnbefreit durch die Dörfer getrieben werden.

Wichtelmann

Mitglied

  • »Wichtelmann« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2017

  • Nachricht senden

57

Freitag, 1. Dezember 2017, 16:15

OK die Nummer 4, das Drumset mit den Piaste Beckensatz (dann erst mal mit seiner alten Hardware) wäre auch noch OK?
Habe von Gretsch auch Gutes gelesen. :rolleyes:
Weil die Felle seiner Billigteile sind glaub ich ausgenudelt und da lohnen sich wohl auch keine neuen Felle für. 8)
Einziger Nachteil, das ist ne 22" BD. Der "Kleine" ist aber auch schon 1,60m...

MKDrummer

Mitglied

  • »MKDrummer« ist männlich

Registrierungsdatum: 12. November 2015

Wohnort: Königreich Flieden

  • Nachricht senden

58

Freitag, 1. Dezember 2017, 17:48

Ich würde von den paists abraten.

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze…9434960-74-1806

Diese Becken sind deutlich besser! Auf 220-230 € runterhandeln und das Upgrade ist sicher.

und die schon verlinkte Snare
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze…8987300-74-1960

orinocco

Mitglied

Registrierungsdatum: 27. Juni 2017

Wohnort: Raihion (Sanenya)

  • Nachricht senden

59

Freitag, 1. Dezember 2017, 18:05

Also ich würde jetzt Nägel mit Köpfen machen.
Und schließlich geht`s ja auf Weihnachten zu. :) äähhh was kosten die hierzulande nochmal
Becken gibt`s dan halt zum nächsten Geburtstag

http://www.m-s-v.eu/de/musikinstrumente/…000?c=100000231

Edith: Der Zug aus dem Link ist wohl abgefahren, hier war das Set wohl fälschlicherweise zu 704,- Euro angeboten, jetzt korrigiert für mehr als das doppelte.
Ich höre immer, du must..., du brauchst..., "in", "out", "trendy" ... und so

Ich mache das so wie mir es zusagt, Schei.. auf die Säue die laufend sinnbefreit durch die Dörfer getrieben werden.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »orinocco« (1. Dezember 2017, 20:25)


  • »drumrumköln« ist männlich

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

60

Freitag, 1. Dezember 2017, 20:15

Instrumente kosten Geld, Unterricht kostet Geld....es gibt Studien darüber, wer hier überhaupt bereit ist, Geld zu investieren...Auch in diesem Forum liest man immer wieder "Set für Kind gesucht...Budget 354-423 Euros.
Wenn man mal davon ausgeht, dass es sich um eine Investition handelt, die doch einige Jahre abdeckt und man das Zeugs anschließend immer noch verkaufen kann und parallel mal überlegt, wo man monatlich den ein oder anderen "Zehner" einsparen kann...mir sind diese Zögerlichkeiten regelmäßig eher schleierhaft...

Ich würde empfehlen, den Lehrer die Ansage machen zu lassen. Er kann die Situation am besten abschätzen und arbeitet dann auch mit den sich ergebenden Konsequenzen. Sich in einem Forum "heiße Tipps" zu holen, bringt nicht wirklich was und macht eher "kirre"...klingt jetzt vielleicht ätzend und doof, ist aber so...