Sie sind nicht angemeldet.

nadosa

Mitglied

  • »nadosa« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 30. November 2012

  • Nachricht senden

1

Freitag, 10. November 2017, 11:30

Td-4, mehr als 3 Becken?

Hi,

habe das Td-4kv vor 2 Jahren für 300 Euro erstanden. Habe sofort 3 Becken drauf gepackt, die mir aber langsam nicht mehr reichen. Gibt es irgendwie eine Möglichkeit, auf 4 Becken zu erweitern für z.b. ein Splashbecken? Oder sollte ich dafür gleich das Modul erweitern obwohl mir das nicht so wichtig ist?

gwmatthias

Mitglied

  • »gwmatthias« ist männlich

Registrierungsdatum: 2. März 2016

Wohnort: München

  • Nachricht senden

2

Freitag, 10. November 2017, 16:32

Ich versteh die Frage nicht ganz ...

Ich hatte das TD-4 nur für ein paar Wochen, aber ich bin mir sicher, dass du auf jeden Triggereingang alle Modulsounds legen kannst - also kannst du theoretisch ausschließlich Becken am Modul anschließen und auch über all Beckensounds abspielen.

Falls du aber nicht ein Tom opfern willst um ein weiteres Becken anzuschließen lautet deine Frage eigentlich, ob man das Modul um weitere Trigger-Eingänge erweitern kann ...
Das geht beim TD-4 nicht wirklich, da du kein MIDI-In hast um z.B. ein DDrum DDTI Trigger Interface anzuschließen. Du könntest ein TM-2 kaufen das kann 2 Stereopads oder 4 Monopads handeln und dann über den AUX-In ins TD-4 gehen - dann kannst du für die weiteren Pads die Percussion-Sounds des TM-2 nutzen aber nicht die Modulsounds des TD-4.

Hilft dir das?
Infos zu meinem "Custom E-Drum Projekt"

BigSize

Mitglied

  • »BigSize« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2006

  • Nachricht senden

3

Freitag, 10. November 2017, 17:00

Ich habe mich jetzt nicht mit Deinem Modul und Deinen Pads beschäftigt. Aber ich hatte mal drei Beckenpads an einem Rolandmodul, bei dem alle drei Eingänge sowie die drei Pads Stereo waren.
Da konnte ich prima eines als Komplettride (Flächen- und Randsound sowie Kuppe bei härterem Anschlag) nutzen, bei den beiden anderen hatte ich Rand- und Fläche unterschiedlich belegt: Einmal Crash 1 und Splash, einmal Crash 2 und China.
Also vier Becken zzgl. Ride. Das war schon ziemlich prima.

nadosa

Mitglied

  • »nadosa« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 30. November 2012

  • Nachricht senden

4

Freitag, 10. November 2017, 17:08

Sorry, war ein bisschen überhastet geschrieben. Es ist so, dass man bei dem TD-4 die Bell vom Ride opfern muss, um ein weiteres Pad anschließen zu können. Leider kann ich aber die Sounds nicht unterschiedlich belegen, also wenn ich zum Beispiel beim Ride die Edge auf Crash umstellen will, wird der Bow Sound automatisch mitgeändert. Das gleiche gilt für die den Snarerim, da kann ich auch nichts unterschiedlich einstellen :/

BigSize

Mitglied

  • »BigSize« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2006

  • Nachricht senden

5

Freitag, 10. November 2017, 17:10

Tja, hättest Du damals eben mein TD-3 gekauft ;)

nadosa

Mitglied

  • »nadosa« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 30. November 2012

  • Nachricht senden

6

Freitag, 10. November 2017, 17:17

Wirklich schade dass das nicht unterstützt wird. Na gut, dann muss ich mir wohl irgendwas einfallen lassen... Eventuell auf Td 9 umrüsten? Aber dann hört sich die Methode mit dem TM-2 irgendwie besser an. Das TM schließt man nur an das Modul an und die Sounds kommen dann trotzdem wie gewohnt durch die Kopfhörer die am Interface angeschlossen sind?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »nadosa« (10. November 2017, 17:20)


Nick74

aka Martin6

  • »Nick74« ist männlich

Registrierungsdatum: 5. September 2015

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

7

Freitag, 10. November 2017, 21:07

durch die Kopfhörer die am Interface angeschlossen sind

Was fürn Interface? Geht es gar nicht um Modul- sondern um Software-Sounds über Rechner??

BTW, warum eröffnest du diesen Thread , und das wars dann? Wäre doch angebracht, wenigstens kurz zu vermelden, daß das Problem gelöst ist oder es dich nicht mehr interessiert (dann kann sowas evtl. auch von den Mods gelöscht werden, da unsinnig...)

nadosa

Mitglied

  • »nadosa« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 30. November 2012

  • Nachricht senden

8

Freitag, 10. November 2017, 21:40

Zitat von »nadosa«



durch die Kopfhörer die am Interface angeschlossen sind

Was fürn Interface? Geht es gar nicht um Modul- sondern um Software-Sounds über Rechner??

BTW, warum eröffnest du diesen Thread , und das wars dann? Wäre doch angebracht, wenigstens kurz zu vermelden, daß das Problem gelöst ist oder es dich nicht mehr interessiert (dann kann sowas evtl. auch von den Mods gelöscht werden, da unsinnig...)


Hab das komplett vergessen. Das Problem aus diesem Thread hat sich von selbst gelöst. Tut mir leid.

Also, nein, ich bin ein ziemlicher Newbie was die technischen Ausdrücke angeht.

Das Td-4 ist an eine Jamhub angeschlossen, da dran Kopfhörer + Musik. Krieg ich durch die Jamhub dann auch den Sound des TM-2?

gwmatthias

Mitglied

  • »gwmatthias« ist männlich

Registrierungsdatum: 2. März 2016

Wohnort: München

  • Nachricht senden

9

Montag, 13. November 2017, 18:28

Noch mal kurz ...
Ein TM-2 würdest du am Line-IN deines TD-4 anschließen - sowohl die Modul-Sounds als auch die des TM-2 gehen dann über deinen Output am TD-4 in den Jamhub - das ist also kein Problem ...
Noch mal - du musst dann an den Pads die du am TM-2 anschließt auch die Sounds vom TM-2 nutzen (inkl der Möglichkeit eigene Sounds auf das TM-2 laden zu können).

Ein anderer Weg wäre noch so was hier zu bestellen ... und zwar die Female Version.
Dieser Splitter kommt ans Ende deines Kabels - dann kannst du zwei Becken im Mono-Betrieb an einem Triggereingang anschließen.
Es bietet sich an dann zwei recht ähnliche Pads zu verwenden und die Einstellungen am Modul können dann etwas tricky sein, aber es funktioniert ...
Infos zu meinem "Custom E-Drum Projekt"

Nick74

aka Martin6

  • »Nick74« ist männlich

Registrierungsdatum: 5. September 2015

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

10

Montag, 13. November 2017, 20:49

..., aber es funktioniert ...

...mehr schlecht als recht (und zwar für ein Pad von den zweien, auch mit optimierten Settings). Kann man sich auch selber bauen ... Ich würd's nicht machen, weil es eine Enttäuschung in Sachen Dynamik sein wird.

gwmatthias

Mitglied

  • »gwmatthias« ist männlich

Registrierungsdatum: 2. März 2016

Wohnort: München

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 14. November 2017, 09:56

Ich benutze ab und an Splitterkabel für Effekte - für Toms beispielsweise würd ich auch keine hernehmen, aber ganz ehrlich - mir reichen 10 Dynamik-Stufen bei nem Splash-Becken oder ner Cow-Bell.
Kommt aber natürlich auf die Pads an - bei einigen ist es einfach ein großer Schmerz im Arsch die Trigger sauber zum Laufen zu bekommen ... bei anderen geht es echt easy und funktioniert super ...
Infos zu meinem "Custom E-Drum Projekt"

andreasp

Mitglied

  • »andreasp« ist männlich

Registrierungsdatum: 16. Januar 2012

Wohnort: Südöstliches Niedersachsen

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 14. November 2017, 14:04

Falls das mit dem TD4 und dem TM2 alles Grütze ist, empfehle ich, ein gebrauchtes TD6, TD8 oder TD10 - oder eben das TD9 zuzulegen. Die haben allesamt deutlich mehr Eingänge, als das TD4, darüberhinaus viel mehr Einstellmöglichkeiten - und sind gebraucht ziemlich günstig zu bekommen.

Nachteile: Auf TD6/TD8/TD10 sind "ältere" Sounds (Geschmackssache) drauf und die Module haben keine Kabelpeitsche. Du brauchst dann für jeden Triggereingang zum Pad ein Klinkenkabel, das beim TD4 nicht dabei war (Snare, Crash, Ride, Hihat Stereokabel, der Rest Monokabel, beim TD-6 und TD-8 vereinzelt auch Split-Kabel).

Das TD9 ist gebraucht etwas teurer, dafür hat es wieder die Kabelpeitsche. Offene Frage bleibt, ob das die *gleiche* Kabelpeitsche ist! Vielleicht kann da jemand aus dem Forum bestägigen, dass die die gleiche Pinbelegung am SUB-D-Stecker haben? Oder doch nicht?
(Hier im Forum finde ich leider *keine* Antwort dazu!!!?)

Grüße,
Andreas

flosch

Wischmob der Kleinanzeigen

  • »flosch« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. Mai 2007

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 14. November 2017, 15:13

Ich weiß nicht wie das mit dem TD 4 ist, beim TD3 gibt es verschiedene Optionen:
  • Toms verwenden und da Becken anschließen. Wenn man nur 2 Toms verwendet, dann kann man das freie Tom für Becken verwenden.
  • Leitung splitten und 2 Becken an einen Eingang senden (alle Eingänge sind 2-Kanalig, d.h. Crash 1 liegt dan auf dem Crash-Sound, Crash 2 auf dem Bow-Sound). Probleme kann es hier allerdings geben, wenn du zu dolle aufs Bow-Becken hämmerst, dann kommt (zumindest beim TD-3) irgendwann die Bell. Das Kann man aber durchaus auch nutzen. Ich weiß auch nicht, ob das bei allen Eingängen irgendwann passiert, oder ob Snare und Ride hier die Ausnahme bilden.

Grundsätzlich bietet das TD-3 (und damit wohl auch das TD-4 als Nachfolger) pro "Kabel"/ angeschlossenes Gerät 2-3 Sounds: Sound 1 (Fell, Bow, Crash), Sound 2 (Rim, Crash, Click? ), so wie den dritten Sound für sehr laute bzw. spezielle Schläge. Beim Ride ist es immer möglich (ein entsprechendes Pad vorausgesetzt) die Bell zu spielen (z.B. mit einem CR 12), die Snare hat eben auch Snare, Rimshot und Rimclick.

Wenn man den 3. Sound gezielt als Crash verwenden will, vorrausgesetzt das ist auf allen Kanälen möglich, bleibt einem aber vermutlich nichts anderes übrig, als sich eine aktive Schaltung auszudenken die eben immer min. den Pegel X liefert und am Besten die Spieldynamik weiterreicht. Hier kommen wir dann wahrscheinlich schnell in einen Kostenbereich wo du dir auch einfach ein zweites TD-4 (oder TD-3 weil etwas günstiger) kaufen kannst, von da her:

Signale splitten (als kurzfristige Lösung) oder gleich das eigene Drumbrain erweitern, entweder mit einem weiteren TD-4 (dann vom zweiten TD-4 per AuX-in in das erste) oder gleich was größeres mit mehreren Eingängen holen, offensichtlich macht dir das Spielen am E-Drum viel Spaß, da lohnt sich wohl die Investition in ein größeres Gerät.
Ich mag Hunde. Aber ganz ehrlich: mehr als einen schaff' ich meistens nicht.

Ähnliche Themen