Sie sind nicht angemeldet.

Nordpol

Mitglied

  • »Nordpol« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 5. November 2017

  • Nachricht senden

1

Samstag, 11. November 2017, 12:18

Gibt es dafür einen Fachausdruck?

Hallo,

wie nennt man das, wenn man das Hi Hat minimal geäöffnet anspielt und dann schließt?
Ich mag diesen Ton/dieses Geräusch, habe aber keinen Namen dafür.

[video]https://youtu.be/KzCXZ3TnUxo?t=61[/video]

Ich weiß nicht, ob das Video eingebettet wird, daher hier nochmal der Link zum Sound.

So hört es sich an .

N.

noPsycho

Therapie erfolgreich beendet

  • »noPsycho« ist männlich

Registrierungsdatum: 26. Januar 2004

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

2

Samstag, 11. November 2017, 12:49

open hihat sizzling oder sizzling hit

groucho

Mitglied

Registrierungsdatum: 31. Juli 2017

  • Nachricht senden

3

Samstag, 11. November 2017, 14:10

Snake

Hört sich zumindest so an. ;-)

Nordpol

Mitglied

  • »Nordpol« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 5. November 2017

  • Nachricht senden

4

Samstag, 11. November 2017, 14:41

open hihat sizzling oder sizzling hit
Danke Dir, danach hab ich gesucht :)

Hoffentlich kennen jetzt nicht nur wir beide den Ausdruck hierfür, sonderrn auch andere...? :whistling:

Hajo K

Mitglied

  • »Hajo K« ist männlich

Registrierungsdatum: 24. Juni 2007

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

5

Samstag, 11. November 2017, 17:33

Hi,
Hoffentlich kennen jetzt nicht nur wir beide den Ausdruck hierfür, sonderrn auch andere...?
naja ... jetzt kennen es immerhin schon mal alle, die Eure Posts gelesen haben. ;-)

Spaß beiseite: Das ist ja der "zweithäufigste Sound" :-) auf der HH und für mich eigentlich einfach nur eine "Open Hi-Hat".

Wenn man ganz pinglich ist, dann fällt natürlich auf, dass dies nicht einfach der Sound einer offenen HH ist. Mann könnte daher (so wie es ja auch notiert wird) diesen Sound mit zwei Noten beschreiben: Die Open HH und die geschlossene HH danach. Aber in den allermeisten Fällen lassen wir sie ja nicht unkontrolliert offen, sondern schließen sie auch in einem rhythmisch sinnvollen Zeitintervall.

Mit anderen Worten: Ich vermute, mit "Open HH" wird man in aller Regel gut verstanden. Jedenfalls dürften Dir 95% aller Drummer beim Zuruf "Hey, spiel mir doch mal ne schöne Open Hi-Hat!" genau das Ding aus dem Video vorspielen. :-)

Gruß
Hajo K
Meine Allmächtige Birke :) | Mein zweites Demo | DF-Suche mit Google - so geht's
"If we surrender the thing that separates us from machines, we will be replaced by machines." -- Jojo Mayer

Nordpol

Mitglied

  • »Nordpol« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 5. November 2017

  • Nachricht senden

6

Samstag, 11. November 2017, 17:41

Cool.
Danke für den vermutlich noch geläufigeren Namen.
Open-Hihat kann ich mir auch gut merken. Aber auch unter Open Hihat sizzling findet man bei Youtube Einträge.

N.

d&p

Mitglied

  • »d&p« ist männlich

Registrierungsdatum: 9. November 2006

Wohnort: Kreis Diepholz

  • Nachricht senden

7

Samstag, 11. November 2017, 17:59

Der Engländer nennts Hihat-"Bark", auch gern den "peasoup"-Sound.
> drums und percussion - das isses < · d&p

Nordpol

Mitglied

  • »Nordpol« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 5. November 2017

  • Nachricht senden

8

Samstag, 11. November 2017, 18:05

Der Engländer nennts Hihat-"Bark", auch gern den "peasoup"-Sound.
Was denn, noch mehr? :S
Ich glaube, Open HiHat finde ich prima und wenn die meisten das verstehen würden... :)
Trotzdem danke für die weiteren Begriffe.

N.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nordpol« (11. November 2017, 18:53)


trommeltom

Mitglied

  • »trommeltom« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. März 2010

Wohnort: Landsberg am Lech

  • Nachricht senden

9

Samstag, 11. November 2017, 18:40

Also.... außer "open Hi-Hat" kannte ich bisher keinen der anderen genannten Begriffe, und selbst dieser wäre mir nicht spontan eingefallen... 8|
[Und das nach über 25 Jahren Schlagzeug....]
:D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »trommeltom« (12. November 2017, 14:45)


Moe Jorello

Mitglied

  • »Moe Jorello« ist männlich

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2013

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 12. November 2017, 18:00

Ich kannte immer nur den "Bark"-Begriff. Wieder was dazugelernt. :)
"Producers want you to play songs, they want you to play feel and they’re not interested in how fast you can get round the kit." - Ash Soan

Hajo K

Mitglied

  • »Hajo K« ist männlich

Registrierungsdatum: 24. Juni 2007

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 12. November 2017, 19:51

Hi,
Ich kannte immer nur den "Bark"-Begriff. Wieder was dazugelernt. :)
ich kannte 'Bark' nicht, dafür aber die Peasoup ... nämlich aus irgendeinem Tommy Igoe-Video. In der Tat klingt 'Peasoup' lautmalerisch verdächtig nach dem klassischen HH-Disco-Beat.
Aber üblicherweise sprechen wir ja als Musiker nicht über unsere "Klänge", sondern über die Noten/Instrumente/Spielweisen und da finde ich "Open HH" eigentlich am klarsten.

Producer: "Hey, kann ich Ende von Takt 8 mal ne Peasoup haben?"
Drummer: "Mhmm ... ist das nicht ein bisschen zu hektisch? Ich würd Dir lieber im 16. Takt einen satten Bark liefern!

Na, Hauptsache wir verstehen uns! :)

Gruß
Hajo K
Meine Allmächtige Birke :) | Mein zweites Demo | DF-Suche mit Google - so geht's
"If we surrender the thing that separates us from machines, we will be replaced by machines." -- Jojo Mayer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hajo K« (12. November 2017, 19:54)


trommelmann

Kompetenz: Drumming

  • »trommelmann« ist männlich

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2003

Wohnort: wien

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 12. November 2017, 23:36

Wie spannend! Ich spiele seit 1988 Schlagzeug und kannte bis jetzt nur die Begriffe Open / Closed Hihat.
Bzw. offen / geschlossen / halboffen.
Aber in meiner frühen Sozialisierung gab´s noch kein Internet und der Flam hiess noch Schleppschlag. ;-)

„Tjam klingt der Schleppschlag“ - aus „Übungen für die kleine Trommel“ von Richard Hochrainer (bei dem hat mein Vater noch gelernt)

LG Trommelmann

olly

Mitglied

  • »olly« ist männlich

Registrierungsdatum: 2. März 2005

Wohnort: Stuttgart

  • Nachricht senden

13

Montag, 13. November 2017, 08:30

Wie spannend! Ich spiele seit 1988 Schlagzeug und kannte bis jetzt nur die Begriffe Open / Closed Hihat.
Bzw. offen / geschlossen / halboffen.
Aber in meiner frühen Sozialisierung gab´s noch kein Internet und der Flam hiess noch Schleppschlag. ;-)

„Tjam klingt der Schleppschlag“ - aus „Übungen für die kleine Trommel“ von Richard Hochrainer (bei dem hat mein Vater noch gelernt)

LG Trommelmann


Ich kannte auch nur offen, halboffen, geschlossen. Vielleicht noch schlürfend oder schmatzend als lautmalerische Umschreibung.
Und der Flam hiess bei mir Vorschlag.
Wo Dummheit herrscht, ist das Selbstbewußtsein König.

Mein Krempel

trommeltom

Mitglied

  • »trommeltom« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. März 2010

Wohnort: Landsberg am Lech

  • Nachricht senden

14

Montag, 13. November 2017, 10:31

Also.... außer "open Hi-Hat" kannte ich bisher keinen der anderen genannten Begriffe, und selbst dieser wäre mir nicht spontan eingefallen... 8|
[Und das nach über 25 Jahren Schlagzeug....]
:D

Da fällt mir eben ein: Ich kannte eigentlich gar nicht "open Hi-Hat" --- sondern "geöffnete Hi-Hat". 8)
(wahrscheinlich wäre er mir deswegen nicht spontan eingefallen)