Sie sind nicht angemeldet.

ibins

Mitglied

Registrierungsdatum: 20. Juni 2017

  • Nachricht senden

61

Mittwoch, 27. Juni 2018, 10:56

Die PA darf halt nicht hinter den Drums stehen, sonst gibt's halt flott die Feedback Schleife. Ich hatte live keine Probleme damit.

Moe Jorello

Mitglied

  • »Moe Jorello« ist männlich
  • »Moe Jorello« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2013

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

62

Mittwoch, 27. Juni 2018, 14:13

Wäre jetzt auch meine Vermutung, dass ein Lautsprecher/Verstärker/... in das Mikro des EAD10 reintönt und es daher fiept. Ist ja so der Klassiker...
“A drummer doesn’t need to think about what he’s doing. He just does it.” – Keith Moon | "You don't have to show off" - Peter Erskine

Albatross

Mitglied

  • »Albatross« ist männlich

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2009

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

63

Mittwoch, 27. Juni 2018, 15:51

Danke Leute. Eure Vermutung passt schlicht wie die Faust aufs Auge :S

Zwei 1 bis 1,2 Meter hohe PA-Boxen links und rechts leicht hinter mir.

Eine davon sogar direkt auf mich/aufs Schlagzeug gerichtet, damit ich überhaupt etwas
vom Gesang mitbekomme.Na, mal sehen, ob ich den "Rest" vom Umbau überzeugen kann,
ohne zu wissen, ob all das etwas bringt. Weniger wegen dem fipen, sondern
wegen der möglichen Einstreuung, die im Bonedo-Test besprochen wurde:


https://www.bonedo.de/artikel/einzelansi…odule-test.html

Aber das, was ich vor der Probe kurz über Kopfhörer gehört habe, macht schon Lust auf mehr.

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »Albatross« (27. Juni 2018, 15:57)


Moe Jorello

Mitglied

  • »Moe Jorello« ist männlich
  • »Moe Jorello« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2013

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

64

Mittwoch, 27. Juni 2018, 19:01

Probiere mal, ob ihr die Boxen höher hängen könnt. Bei 2 Meter Höhe könntet ihr evtl. schon wieder im grünen Bereich sein, ohne alles umstellen zu müssen.
“A drummer doesn’t need to think about what he’s doing. He just does it.” – Keith Moon | "You don't have to show off" - Peter Erskine

Albatross

Mitglied

  • »Albatross« ist männlich

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2009

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

65

Montag, 2. Juli 2018, 14:36

Ich habe die Boxen mal vom Schlagzeug weggedreht. Leichte Besserung, aber noch viel zu wenig.

Ich denke, sie müssen schlicht auf die Gegenseite. Höher hängen wird schwierig. Die Dinger
sind sauschwer. Gehäuse aus Blei, vermute ich mal X( Haben auch kein Gewinde für Stativ.
Ich werde die nächsten Proben einfach mal den Kopfhörer aufsetzen, um ein Gefühl für das
EAD10 im Zusammenspiel mit unserer Kombi zu kriegen - ob das Alles überhaupt lohnt.
Für Live ist es nicht vorgesehen. Sonst habe ich ein paar Ideen für meinen Musikraum zuhause.
Die Experimente zuhause haben mir da schon ein paar schräge Ideen ins Gehirn gepustet.

ibins

Mitglied

Registrierungsdatum: 20. Juni 2017

  • Nachricht senden

66

Montag, 2. Juli 2018, 19:26

PA-Boxen gehören auf Stative, stehen vor der Band und strahlen Richtung Publikum. Dafür sind sie gebaut (PA = Public Adress).
Im Proberaum sollte man am besten mit Monitorboxen arbeiten, die werden auf Bühnen ja auch verwendet (und keine PA-Boxen, außer als Sidefills auf großen Stages).
Moderne Boxen mit Monitorschräge und DSP-Unterstützung können oft beides, sind aber reinen (Coax-)Monitorboxen mit DSP immer noch unterlegen.

Albatross

Mitglied

  • »Albatross« ist männlich

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2009

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

67

Dienstag, 3. Juli 2018, 12:40

PA-Boxen gehören auf Stative, stehen vor der Band und strahlen Richtung Publikum. Dafür sind sie gebaut (PA = Public Adress).
Im Proberaum sollte man am besten mit Monitorboxen arbeiten, die werden auf Bühnen ja auch verwendet (und keine PA-Boxen, außer als Sidefills auf großen Stages).
Moderne Boxen mit Monitorschräge und DSP-Unterstützung können oft beides, sind aber reinen (Coax-)Monitorboxen mit DSP immer noch unterlegen.
Das ist einzusehen. Die olle PA-Anlage (Peavy XM6) ist aber da und wird auch nicht verschwinden (das Warum gehört aber nichts ins Forum). Bisher habe ich immer irgendwie eine Lösung gefunden.
Und da das jetzt nicht mehr gar soviel mit dem eigentlichen Thread-Thema zu tun hat: Danke nochmal - Problem erkannt, wenn auch (noch) nicht gebannt.

Rein aus Interesse will ich aber mal eine komplette Probe mit dem EAD10 aufzeichnen (ohne Effekte). Mein erster Solo-Test lässt vemuten, dass mit dem EAD10 bessere Ergebnisse zu erzielen sind,
als z.B. mit H2n oder H4n (die habe ich früher genutzt).

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher