Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Drummerforum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

danyvet

Mitglied

  • »danyvet« ist weiblich
  • »danyvet« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 30. November 2017

Wohnort: Wien

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 30. November 2017, 13:27

Vorstellung danyvet - die noch-nicht-Zeuglerin :O

Liebe Trommelgemeinde,

ihr seid ja hier ein riiiiiiiesiges Forum! Ich lese schon seit ein paar Wochen immer wieder mal den einen oder anderen Beitrag, auf den ich durch eine Google-Suche stoße, und denke, es ist Zeit mich aus der Reihe der anonymen Danke-ich-schau-nur Mitleser rauszutrauen.

Daher hier kurz meine offizielle Vorstellung *knickserlmacht*
Ich bin schon seit einigen Jahren 29 (*grins*) (naaaa, ich bin im Jahr der Mondlandung und Woodstock geboren *urgs*), lebe in Wien und hab noch nie Schlagzeug gespielt. Was mach ich dann hier? :whistling:
Nun, in den letzten Monaten ist in mir die Idee gereift, Schlagzeug zu lernen. Und heute hätte ich meine allererste Schnupperstunde gehabt - aber der Lehrer ist krank!!! :pinch: Jetzt muss ich noch 2 Wochen warten bis zu meiner ersten Trommlerei *seufz*.
Mich hat das Fieber gepackt, bevor ich noch meinen ersten Stick auf ein Fell gehauen hab... Ihr habt keine Ahnung, wie lange 2 Wochen sein können...

Zu meiner bisherigen musikalischen Laufbahn gibts keine so aufregenden Gschichtln wie von den meisten hier. Ich hab schon ein paar Instrumente angefangen zu "lernen" im Laufe meines Lebens, aber meist autodidakt, und da kam ich nicht weit (Blockflöte, Klavier/Keyboard, Gitarre). Deshalb hab ich beschlossen, ich möchte Schlagzeug von der Pieke auf mit einem Lehrer lernen, damit ich mir keinen Quatsch einlerne.

Ich träume im Moment also wie die meisten Anfänger von einem Haus im Nirgendwo ohne Nachbarn weit und breit, wo ich mir ein A-Set reinstellen kann.... Leider hab ich nur ein Reihenhaus mit ganz dünnen Wänden und werde wohl wie viele den leidvollen Weg des Kompromisses gehen müssen: E-Set und Übungspads und einmal die Woche jede Sekunde am A-Set beim Lehrer genießen.

Und in den nächsten 2 Wochen zieh ich mir weiterhin Theorie rein, lese hier im Forum, und klopfe mit meinen Händen auf meine Oberschenkel, Töpfe, Lenkrad, etc.

Mitreden können werd ich hier wohl eher weniger in der ersten Zeit, aber ihr wisst jetzt wenigstens, dass euch jemand mit glühenden Augen liest :D

LG Dany
Love life, and live! - It's worth it.

SquEaler

Mitglied

  • »SquEaler« ist männlich

Registrierungsdatum: 10. Juli 2012

Wohnort: Groß-Gerau

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 30. November 2017, 13:46

Willkommen als aktives Forumsmitglied! :thumbsup:
Dann erzähl mal, wie es mit dem schönsten Hobby der Welt weiter geht.

P.S.: Auch als Nicht-Experte nehme ich mir ab und zu mal das Recht heraus, etwas zu schreiben. ;)
+++ my heart beats in seven +++

rsbusch

Mitglied

  • »rsbusch« ist männlich

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2010

Wohnort: Bonn

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 30. November 2017, 13:51

Herzlich willkommen im Forum.

Bin übrigens auch im Jahr von Woodstock geboren :rolleyes: :thumbsup:

:thumbup:

4

Donnerstag, 30. November 2017, 13:58

hallo dany :D ,

ich wünsch dir viel erfolg und spaß bei deinem vorhaben!
ein e-set verusacht auch lärm (trittschall). da wirst du wohl ein podest brauchen, wenn das in einem
reihenhaus steht.
14 tage sind eine lange zeit, ich weiß ^^ .

mfg :D
...hauptsache es groovt...

danyvet

Mitglied

  • »danyvet« ist weiblich
  • »danyvet« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 30. November 2017

Wohnort: Wien

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 30. November 2017, 14:28


ein e-set verusacht auch lärm (trittschall). da wirst du wohl ein podest brauchen, wenn das in einem

ja, das hab ich schon gelesen, aber was soll ich denn machen? irgendwie muss man doch... es gab auch mal jemanden in meiner siedlung, der hatte ein A-set in so einem Reihenhaus, und ich denke, so wie es sich anhörte, stand es nicht im isolierten Keller, sondern eher im 1.Stock oder Dachboden, jedenfalls hat man ihn am Wochenende untertags öfter mal üben gehört, wenn man im Garten saß (möchte nicht wissen, wie es den direkten Nachbarn ging). Es gab (die üblichen Verdächtigen) welche, die sich darüber zumindest mokiert haben, aber rein rechtlich, wenn man das zwischen 6 und 22 Uhr macht, isses ja kein Problem. Im Moment hab ich noch den Vorteil, dass weder die linken noch die rechten Nachbarn wirklich da wohnen (die eine is immer bei der Tochter und schläft bloß daheim, die anderen renovieren gerade und klopfen auch mal um 23 Uhr auf den nackten Ziegelwänden herum <- für die würd ich mir auch absichtlich erst recht ein A-set zulegen, und zwar sobald wie möglich ;) )

Über die Sache mit dem Trittschall hab ich die letzten Wochen schon einiges recherchiert... was ich nicht herausgefunden habe ist: hört das nur der direkte Nachbar, oder geht das über mehrere Häuser?


Danke den bisherigen Willkommenheißern :) ihr könnt euch sicher sein, dass ich hier meinen Fortschritt kundtun werde (oder auch verzweifelte Hilferufe, dass ich meine Extremitäten nicht unter Kontrolle kriege :D ) wo anders als hier könnten sonst meine Gefühle und Hochs und Tiefs Gehör finden - hier werde ich dann wenigstens verstanden :D Meine Freunde rollen jetzt schon die Augen, weil ich dauernd davon rede ;)
Love life, and live! - It's worth it.

arti

Mitglied

  • »arti« ist männlich

Registrierungsdatum: 14. Mai 2007

Wohnort: Oberbayern

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 30. November 2017, 15:29

Liebe Dany, küss-die-Haaand! Und Herzlich Willkommen! :) Ich wünsch dir ganz viel Spass beim Trommeln und im Forum. Ich seh E-Sets zu A-Sets ja so, wie E-Gitarren zu A-Gitarren, nämlich als jeweils eigenständige Instrumente. Ich hab zwar nur A-Schlagzeuge, aber sowohl A- als auch E-Gitarren - und beide Gitarrenwelten machen mir Spass. Trittschall geht weit, wie weit genau, das können dir unter Umständen deine Nachbarn sagen. Da würd ich mir aber bei Reihenhäusern erstmal keinen sooo grossen Kopf drum machen. Stell dein E-Set auf nen dicken Teppich und spiel. Ich würd Kontakt mit den Nachbarn halten; falls die überhaupt was mitkriegen, kann man sich ja einigen, bzw. noch nen dickeren Teppich drunterlegen... Oder vielleicht wollen die ja mitspielen... Beste Grüsse, arti

danyvet

Mitglied

  • »danyvet« ist weiblich
  • »danyvet« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 30. November 2017

Wohnort: Wien

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 30. November 2017, 15:54

Danke, arti! Das sind motivierende Worte :)
Das mit A- und E-Gitarren im Vgl. zu A- und E-drums seh ich ein bissl anders. Als Frau schau ich halt auch auf die Optik ;) Eine E-Gitarre ist durchaus was stylisches... so ein E-drumzeugs is... naja... optisch kein Burner ;) Aber ok, ich hab sowas bisher auch noch nicht von der Nähe gesehen, vielleicht schauts ja gar nicht so z'wider aus, wenn man davor sitzt und doch annähernd drum-sound hört :D Wenn ich mal so weit bin, dass ich bei meiner Lieblingsmusik mitspielen kann, dann dreh ich halt die CD ganz laut auf (so wie sonst auch, damit man mich nicht falsch mitgröhlen hört) und dann ist das mit dem Trittschall auch ad acta gelegt :D
apropos: wie lange braucht man denn mit durchschnittlichem Talent und Übungseifer, bis man mal so ne Rocknummer begleiten kann?
Love life, and live! - It's worth it.

Beeble

Beckenpolierer

  • »Beeble« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. November 2007

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 30. November 2017, 15:59

wilkommen bei den Verrückten.
Damals reichten meine 20 Pfennig Taschengeld noch nicht für Woodstock.

Zu deinen Edrum nur ein Tip:
Schätze deine Nachbarn vorher ein, wie werden sie reagieren, sind sie dir egal oder sind sie tolerant.
Ich habe meine Nachbarn nicht informiert, erst als sie es mitbekommen haben, konnten sie es hören.
Ich so: "Oh ich werde mir für euch ein Trittschallpodest bauen, damit es nicht mehr stört"
Sie dann:" ja das ist aber rücksichtsvoll, danke dir"
Eine Woche später: "So fertig, ich mach jetzt mal einen Test, mal sehen ob es geholfen hat.."
5 Minuten später: "und, ist es leiser?"
Sie so: "ja deutlich besser jetzt, prima"
Der Clou ist, ich habe gar kein Podest und nichts verändert :thumbup:
Dieser Beitrag beinhaltet gefährliches Halbwissen!

Beeble

Beckenpolierer

  • »Beeble« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. November 2007

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 30. November 2017, 16:08

apropos: wie lange braucht man denn mit durchschnittlichem Talent und Übungseifer, bis man mal so ne Rocknummer begleiten kann?
kommt auf den Song an.
Ich denke Proud Mary von CCR kann man wohl als einen der einfachen Songs für Schlagzeug bezeichnen.
Everlong von Foo Fighter zb. kann selbst ich noch nicht überzeugend spielen.

Ok das beantwortet deine Frage zwar nicht im geringsten, aber je nach Übungsaufwand
würde ich irgendwas zwischen 1 und 10 Tagen sagen, auch wenns dann noch nicht perfekt klingt.
Dieser Beitrag beinhaltet gefährliches Halbwissen!

danyvet

Mitglied

  • »danyvet« ist weiblich
  • »danyvet« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 30. November 2017

Wohnort: Wien

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 30. November 2017, 16:24

Hahahaaaa, sehr geniale Story von deinem Podest, Beeble :D :D :D muss ich mir merken ;)

Oh, so schnell geht das? OK, proud Mary ist jetzt nicht das, was ich mir so zum Anhören auflege, aber ich denke, wenn man zu nem Song üben kann, den man kennt (und wer kennt Proud Mary nicht?), macht das Üben auch viel mehr Spaß :)
Ich bin ja als Zuhörer eher so auf der Punk-Welle, aber das ist halt verdammt schnelle Musik und ich schätze, das wird ein bissl dauern, bis ich da was im Repertoire hab ;)

Da drängt sich gleich die nächste Frage auf (oh weh, noch keinen halben Tag hier und schon lästig wie nur was... ;) )
Mit einem E-Set hat man ja auch einige Vorteile, wie z.b Aufnehmen und so (ich bin jetzt tontechnisch (noch) nicht so der Freak), gibts da eigentlich auch fertige Midi-Files von bekannten Songs, wo zb. eben das Schlagzeug fehlt und sonst alle Instrumente drauf sind, sodass man eben so tun kann, als wär man der Schlagzeuger der Band und das alles dann gemeinsam aufnehmen und dann hat man praktisch (wenn man keinen Fehler gemacht hat) den vollständigen Song mit allen Instrumenten inkl. Schlagzeug? Wisst ihr, was ich meine? (Falls diese Fragen den Rahmen hier sprengen und ich einen neuen Thread aufmachen soll für solche Themen, bitte lasst es mich wissen, ich hab ja noch keine Ahnung, welche Fragen nur mich interessieren, oder welche für andere auch interessant sein könnten)
Love life, and live! - It's worth it.

freak-928

Mitglied

  • »freak-928« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. November 2005

Wohnort: Nußbach OÖ (Österreich)

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 30. November 2017, 16:24

Willkommen im Forum,

ja da kann die Zeit lang werden in dem Fall (dafür vergeht die Zeit bis Weihnachten dann vermutlich schneller ;-)). Über kurz oder lang
wirst du sicher dann auch mal eine Möglichkeit finden, wo du mit einem A-Set dann auch üben und spielen kannst.

Nebenbei kann man sich die Zeit auch noch mit Percussion versüßen wenn man möchte. Hauptsache es macht Spaß!

Und das wünsch ich dir mit dem super Hobby und hier im Forum, lg. aus der Mitte Österreichs
Alles wird gut

arti

Mitglied

  • »arti« ist männlich

Registrierungsdatum: 14. Mai 2007

Wohnort: Oberbayern

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 30. November 2017, 16:31

Die Optik vieler E-Sets, jedenfalls der, öh, niedrigpreisigen, mit dem unaufgeräumten spaghettidünnen Gekabels, den dünnen Röhrchen, von denen spillerige Halteärmchen abstehen, den winzigen Pads, den jammervollen ausgeschnittenen Beckensegmenten - tja... Nu ja. Auch Hässlichkeit kann charmant sein. :D Wie lange, bis Du ne Rocknummer begleiten kannst? Nicht so arg lang. :thumbup:

arti

Mitglied

  • »arti« ist männlich

Registrierungsdatum: 14. Mai 2007

Wohnort: Oberbayern

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 30. November 2017, 16:41

Punk!?! Geil. Ja, das ist schnell, aber - die sind doch damals auf die Bühne, sobald die - LAUT genug waren! :D Der Gitarrist konnte zwei Akkorde, der Bassist konnte nix, der Trommler traf meistens. Fertig war der Punk! I liiike! :thumbsup: Von wegen der ganzen Elekrotechnik, Midi, Aux-in, Recording - spann deinen Regenschirm auf, Dany, oder deine Schürze, wie das Sterntalermädchen im Märchen, denn bald wird es Vorschläge, Fragen und Meinungen regnen! :)

danyvet

Mitglied

  • »danyvet« ist weiblich
  • »danyvet« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 30. November 2017

Wohnort: Wien

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 30. November 2017, 17:50

Zitat

Der Gitarrist konnte zwei Akkorde
Drei, bitteschön! :D
Ja, Punk ist geil, und bei weitem nicht tot 8) Klingt zwar vieles ziemlich gleich, dafür aber eben gleich gut ;) Ist einfach DIE Musik zum abgehen und für gute Laune für mich :D Da hält mich nichts mehr am Sessel :D

Oh Gott! Jetzt werden die zwei Wochen noch viel länger, wenn du mir hier so den Mund wässrig schreibst :D

Love life, and live! - It's worth it.

trommla

Mitglied

  • »trommla« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Mai 2004

Wohnort: Raum München

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 30. November 2017, 18:06

Herzlich Willkommen hier im Forum.

Ich habe schon als Kind gelernt, dass man in einer Reihenhaussiedlung auch mal einen Konflikt aushalten können muss ;)

Daher würde ich vom E-Set Abstand nehmen, die schauen eh durch die Bank grottig aus und machen nur bedingt Spaß. Kein Vergleich mit einem A-Set voller blitzender Chromteile in nem schönen Finish. Im Keller lässt sich das meist nachbarschaftsverträglich gestalten, wenn man sich an die Ruhezeiten hält und auch das Pensum im Rahmen bleibt. Bei 6 Stunden täglich läuft jeder Nachbar früher oder später Amok, 1 Stunde vor 19.00 Abends werden die meisten akzeptieren, haben eh keine andere Wahl. Eine zweite Stunde zusätzlich geht mit Übungsmatten auf den Fellen, und eine dritte auf dem Pad ist auch noch drin. Dann klappt es auch mit dem Mitspielen recht schnell.

Wenn in Reihenhäusern alle auf Eletronik ausweichen würden, wäre der Akustikmarkt schon lange am Ende :D

danyvet

Mitglied

  • »danyvet« ist weiblich
  • »danyvet« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 30. November 2017

Wohnort: Wien

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 30. November 2017, 18:34

Omg, @trommla, wenn du mich jetzt gesehen hättest, wie meine Augen immer mehr glänzten beim lesen deines Beitrags :thumbsup:
Ich hab mir grad wieder ein paar YouTube Tutorials reingezogen zum schmökern und da war auch eines dabei mit einem E-Set.... würg... wenn sowas in echt so grottig klingt ggü. einem A-Set, dann will ich sowas nicht - wäh!!! Aber ich lass mich mal überraschen und hör mir sowas sicher mal live an.
Da ich vermutlich eh nicht länger als 30 Minuten pro Tag zum üben komme, denk ich auch, dass es im Keller vielleicht nicht so das Problem sein wird? Das sollte man wirklich akzeptieren können, eigentlich. Blöd nur, dass wir hier viele Pensionisten haben, die so gut wie immer daheim sind.
Ihr merkt sicher schon bei dem, was ich schreibe, dass ich gedanklich schon ein A-Set hab :D Hach.... sind erst ein paar Stunden vergangen.... wie lange dauern diese verdammten 2 Wochen eigentlich noch?!?! :P
Love life, and live! - It's worth it.

17

Donnerstag, 30. November 2017, 18:59

Heyho und welcome!
Also ich hab ja das Motto wer auf E-Sets spielt macht's auch mit Gummipuppen, aber naja... es gibt ja durchaus Trommler die glücklich damit sind, deswegen soll man ja nichts verdammen. ;-) Zum Üben macht es auf jeden Fall Sinn.

Viel Spaß und bei Fragen hilft Dir hier sicher jemand weiter. Keine Frage ist zu doof.
----------------------------------------------
“Life sucks, but in a beautiful kind of way.” Axl Rose

Slinor

Mitglied

  • »Slinor« ist männlich

Registrierungsdatum: 26. März 2016

Wohnort: Westerngrund

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 30. November 2017, 19:45

Da ich vermutlich eh nicht länger als 30 Minuten pro Tag zum üben komme


30 Minuten/Tag Üben finde ich etwas knapp bemessen.
Mit einer Stunde/Tag geht's auch , bezügliche deiner Frage unten, schneller.
apropos: wie lange braucht man denn mit durchschnittlichem Talent und Übungseifer, bis man mal so ne Rocknummer begleiten kann?

Hebbe

Mitglied

Registrierungsdatum: 12. April 2012

Wohnort: Augschburg

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 30. November 2017, 19:46

Willkommen im Forum! Wenn ich Deine Beträge weiter oben lese, tru ich mich fast wetten, dass Du ne gute zeitlang bei diesem Hobby hängen bleibst. ABer vorsicht , das kann ganz schön süchtig machen :-)

Viele Grüße vom Hebbe

danyvet

Mitglied

  • »danyvet« ist weiblich
  • »danyvet« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 30. November 2017

Wohnort: Wien

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 30. November 2017, 20:24

Willkommen im Forum! Wenn ich Deine Beträge weiter oben lese, tru ich mich fast wetten, dass Du ne gute zeitlang bei diesem Hobby hängen bleibst. ABer vorsicht , das kann ganz schön süchtig machen :-)
Ja, das „fürchte“ ich auch :D Die einzige Einschränkung, die ich mir vorstellen könnte, wäre eben das Problem, dass es aufgrund des Lärms nicht gut machbar ist mit nem A und es mir am E weniger Spaß macht (vermute ich jetzt mal, nach allem, was ich bisher gehört/gelesen hab). So ist es einer Freundin von mir ergangen, die hatte Schlagzeugunterricht in der Schule und hat sogar maturiert (=Abitur) in Schlagzeug. Irgendwann war ihr das leidige feeling vom E-Set zu blöd und sie hat’s aufgegeben. Voll schade. Aber das ist halt auch schon knapp 15 Jahre her und die heutigen E Dinger sind sicher schon besser, was das betrifft.
Von daher werd ich dem Ding sicher ne Chance geben (müssen), falls nötig (was ich zwar nicht hoffe, aber realistischerweise denke). Oder vielleicht ist ja die Option, die trommla vorgeschlagen hat (ein bisschen am A lärmen, noch ein weiteres bisschen mit Matten auf den Fellen und noch ein bisschen auf Übungspads), ein machbarer Kompromiss.

Warum kann ich nicht einfach Briefmarken sammeln? Muss ich mir immer Hobbies mit Hindernissen suchen? :wacko: (Hier fehlen eindeutig ein paar aussagekräftigere Emoticons, wie der tränenlachende smiley oder der Affe, der sich die Augen zuhält ;) )
Love life, and live! - It's worth it.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher