Sie sind nicht angemeldet.

orinocco

Mitglied

Registrierungsdatum: 27. Juni 2017

Wohnort: Raihion (Sanenya)

  • Nachricht senden

921

Montag, 30. April 2018, 14:10

..... :thumbup: Ich bin heute tatsächlich in der Arena, aber im Dreiraum, da spielen 2 StonerRock Bands. .........

An einen Vorgeschmack von vor drei Tagen wirst wohl nicht Interssiert sein, Was???
Soll bestimmt, besser eine Überraschung werden. So viel sei gesagt, vorweg. Als Stoner Rock würd ich`s nicht bezeichnen wollen.
Aber viel Spass Heut Abend :thumbup:
Ich höre immer, du must..., du brauchst..., "in", "out", "trendy" ... und so

Ich mache das so wie mir es zusagt, Schei.. auf die Säue die laufend sinnbefreit durch die Dörfer getrieben werden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »orinocco« (30. April 2018, 14:23)


danyvet

Mitglied

  • »danyvet« ist weiblich
  • »danyvet« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 30. November 2017

Wohnort: Wien

  • Nachricht senden

922

Montag, 30. April 2018, 15:38

An einen Vorgeschmack von vor drei Tagen wirst wohl nicht Interssiert sein, Was???
Soll bestimmt, besser eine Überraschung werden. So viel sei gesagt, vorweg. Als Stoner Rock würd ich`s nicht bezeichnen wollen.
Aber viel Spass Heut Abend :thumbup:

Weiß jetzt nicht, was du meinst? Vorgeschmack von vor 3 Tagen? Woher willst du wissen, ob die Bands, die ich heute anschaue, nicht StonerRock machen? Oder hast auf der Arena-Seite nachgeschaut, wer heute spielt? Für mich ist das StonerRock. Aber du kannst mich gern aufklären, was es sonst ist :)

Back to topic:
HiHat mit der Ferse mach ich eh nicht, kann ich auch noch gar nicht, hab ich letztens mal versucht, als ich zufällig über dieses YT Tutorial gestolpert bin (HiHat Splash) (ab 2:14) https://youtu.be/s2NpYW2FZGU
Auch auf der Bass drum hab ich noch keine heel-toe-Technik drauf. Wenn ich heel-up spiele (was vor allem mit der Band notwendig ist um ordentlich rumms zu erzeugen, der nicht komplett untergeht im Gitarrenlärm, dann mach ich das so, dass ich mit dem Ballen abfedere und die Ferse dann einfach nachkommen lasse, um sie am Pedal „abzulegen“. So wie ihr das schreibt, dass man es nicht machen soll, so kann ich es gar nicht mal, wenn ich es versuche, diesen „Fehler“ nachzuvollziehen :huh: Entweder hab ich einen ganz guten Instinkt, was richtig ist am Schlagzeug oder es liegt daran, dass mein Lehrer gut ist, oder es liegt am weniger grobmotorischen weiblichen Gefühl, aber die meisten Dinge, die ihr so beschreibt und schon in der Vergangenheit beschrieben habt, bzw. was ich ab und zu so im Forum lese, was Anfänger alles falsch machen können, kenn ich nicht aus eigener Erfahrung, weder Blasen an den Fingern noch irgendwelche Krämpfe oder sonstige Wehwehchen.

Hatte soeben einen Anruf von unserer Bassistin. Nächster gig ist am 29.6., ob ich da schon dabei bin, werd ich kurzfristig entscheiden. Es ist doch ein bissl viel: ich kenn die Songs noch nicht so gut, von der Struktur usw., ich bin noch Anfänger, es wäre mein erster Auftritt überhaupt (mit all dem für mich neuen Zeug, wie Publikum, Licht, anderer Sound als im Proberaum, andere Position, anderer Ort....) und das mit einem Repertoire, das ich dann grad mal erst 2 Monate "kenne", zu dem ich großteils im Moment noch nix anderes als bumm-tschak (mit ein paar Kick-Variationen) kann. Der gig-Drummer (der schon Schlagzeug spielt, seit er abgestillt wurde, oder so) ist jedenfalls mal fix über den Termin informiert, sollte ich wirklich schon so weit sein, dass ich es mir zutraue, dann hab ich den Vortritt. Ich werde bis dahin jedenfalls darauf hinarbeiten so gut ich kann, und sollte ich es schaffen, wäre es vermutlich ein wahnsinns-push! Aber ich denke, vernünftig wäre es, erst den gig im Herbst mitzuspielen, für den auch schon das Datum feststeht: 25.Oktober. Das wird also aus heutiger Sicht vermutlich mein erster Auftritt werden. Früh genug, denn das ist ja auch erst 10 Monate nach meiner ersten Schlagzeugstunde... *gulp*
Lieber brennende Herzen, als erloschene Träume! <3 xxxx Love life, and live! - It's worth it.

“You are never too old to set another goal, or to dream a new dream.” ― C.S. Lewis

Don‘t waste your time or time will waste you. (Muse - Knights of Cydonia)

arti

Mitglied

  • »arti« ist männlich

Registrierungsdatum: 14. Mai 2007

Wohnort: Oberbayern

  • Nachricht senden

923

Montag, 30. April 2018, 16:22

Also - diese „Wippe“ auf dem HH-Pedal, um ein knackiges >chick< auf den Upbeats erklingen zu lassen, das ist für mich einfach ne Hilfe, um das automatisch laufen zu lassen. Ferse unten und Ballen oben ist gleich 1 oder 4, Vorderfuß unten und Ferse oben ist gleich 2 oder 4 - muss ich nie überlegen; und es macht immer dann knackig tschick, wenns knackig tschick machen soll, eben auch deshalb, weil ich so schöne deutliche Bewegungen mit dem Fuß mache. Dadurch, dass das automatisch passiert, hab ich mehr von meinen geringen Kapazitäten frei für das Pattern mit der rechten Hand aufm Ride and elsewhere. Und die linke Hand will ja auch noch schräge Synkopen spielen, dann und wann. Da ist’s gut, wenn die 2 und die 4 auf der Hat eisenhart durchlaufen. Die Ferse macht nix anderes, bei alldem, als die Hat relativ leise zu öffnen, und zwar mit ner weichen Bewegung, welche eigentlich unpreussisch ist. Mediterran, so ist die. Oder brasilianisch. Der Fußballen mit den Zehen, der stürzt dann knackig aufs Pedal, so, wie, wie, äh, wie ein preußischer, öhm, Pleitegeier. Doofer Vergleich. Bin eher sehr für italienische Pizza und für türkischen Döner, mjamm!, als für Königsberger Klopse, die ich zwar auch mag - aber ohne Kapern. :wacko:

orinocco

Mitglied

Registrierungsdatum: 27. Juni 2017

Wohnort: Raihion (Sanenya)

  • Nachricht senden

924

Montag, 30. April 2018, 17:16


Oder hast auf der Arena-Seite nachgeschaut, wer heute spielt? Für mich ist das StonerRock. Aber du kannst mich gern aufklären, was es sonst ist :)

......am weniger grobmotorischen weiblichen Gefühl,.....

Ja ich hatte auf der Arena Seite nachgesehen, weil ich was von Stoner Rock gelesen hatte, da werd ich immer hellhörig ;) . Ansonsten Anhören

So, So das weniger grobmotorische weibliche Gefühl.....ist das so......wirklich..... :whistling: , da sag ich jetzt mal nix dazu :D




Ich höre immer, du must..., du brauchst..., "in", "out", "trendy" ... und so

Ich mache das so wie mir es zusagt, Schei.. auf die Säue die laufend sinnbefreit durch die Dörfer getrieben werden.

a_d_x

Mitglied

  • »a_d_x« ist männlich

Registrierungsdatum: 20. März 2015

  • Nachricht senden

925

Mittwoch, 2. Mai 2018, 10:48

mit dem Ballen abfedere und die Ferse dann einfach nachkommen lasse
Bedeutet dies, dass du dabei den beater nach dem Schlag aus dem Fell kommen lässt und ihn dann abbremst ("abfederst")? Das wäre meiner Meinung nach auch wichtig, das von Anfang an so zu machen, denn beater im Fell zu vergraben kann man technisch meist leichter als umgedreht und nur wenn der beater wieder nach dem Schlag aus dem Fell kommt, bekommst du einen vollen, offenen, resonanten Ton hin ... @ Arti: Königsberger ohne Kapern, das ist wie backbeat ohne snare ...
"e tudo isso, que é tanto, é pouco para o que eu quero" Fernando Pessoa

Jürgen K

PS: Mitglied

  • »Jürgen K« ist männlich

Registrierungsdatum: 18. März 2006

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

926

Mittwoch, 2. Mai 2018, 11:18

Guten Morgen,

Entweder hab ich einen ganz guten Instinkt, was richtig ist am Schlagzeug oder es liegt daran, dass mein Lehrer gut ist, oder es liegt am weniger grobmotorischen weiblichen Gefühl, aber die meisten Dinge, die ihr so beschreibt und schon in der Vergangenheit beschrieben habt, bzw. was ich ab und zu so im Forum lese, was Anfänger alles falsch machen können, kenn ich nicht aus eigener Erfahrung, weder Blasen an den Fingern noch irgendwelche Krämpfe oder sonstige Wehwehchen.

Ganz ehrlich: ich habe auch den Eindruck, dass hier der "Instinkt" bestens funktioniert, ganz anders als bei vielen anderen. Tatsächlich sind Überforcierungen bei Männern, denen man ja schon von klein auf anlernt, sich möglichst rüde zu verhalten, was dann später auch mal gerne zu Blasen und Krämpfen führt. Viele Frauen gehen viel ernsthafter und auch etwas zurückhaltender an u. a. das Schlagzeug heran und haben dann auch schneller und effektiver Erfolge im Hinblick auf Können, während die Männer im Schnitt dann doch mehr zum Angeben neigen. Es gibt für alles Ausnahmen, aber letztendlich ist es so. Ich persönlich war zwar schon immer vorsichtig, habe es aber immerhin schon mal zu Blasen geschafft, allerdings in meiner frühen Adoleszenz, wo auch noch der Stockverbrauch ungleich höher war als heute.

mein erster Auftritt werden. Früh genug, denn das ist ja auch erst 10 Monate nach meiner ersten Schlagzeugstunde...
Mein erster Auftritt war rund 20 Jahre vor der ersten Schlagzeugstunde. Ich fand ihn nicht zu früh.
Auch aus heutiger Sicht übrigens nicht, ich finde, dass auch Anfängerkapellen ihre Existenz- und Auftrittsberechtigung haben.

Grüße
Jürgen

Moe Jorello

Mitglied

  • »Moe Jorello« ist männlich

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2013

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

927

Mittwoch, 2. Mai 2018, 12:06

Manche Menschen habe hinsichtlich des Schlagzeugspiels einfach diese "Gabe"/"Instinkt", es sofort oder sehr schnell richtig zu machen. Aber das hatten wir ja schon mal weiter vorne angesprochen. Bei manchen Dingen/Wehwehchen, die man hier immer wieder mal mitbekommt, erstaunt es teils, was da so alles passiert. Teils ist das den unterschiedlichen Körpern geschuldet, teils wohl auch einem übertriebenen Ehrgeiz, wie Jürgen richtig ausführt. Viele Herren der Schöpfung neigen ja nicht nur beim Musizieren gerne mal zum Angeben, ein Blick auf den täglichen Straßenverkehr reicht da schon aus. Call it lesser instincts.

Blasen, die habe ich auch mal geschafft zu bekommen. Weil ich für mich zu schwere Sticks genommen hatte. Das Problem ließ sich dann ja schnell lösen (5B weg, zurück zu Jazzsticks bzw. 7A). Immerhin: es war nicht einem zu großen Ehrgeiz geschuldet.

Zitat

Hatte soeben einen Anruf von unserer Bassistin. Nächster gig ist am 29.6., ob ich da schon dabei bin, werd ich kurzfristig entscheiden.
Trau dich. Man wächst mit seinen Aufgaben. Wenn du Lampenfieber hast, sei beruhigt, manche haben das immer, auch nach zig Jahren. (Andere hingegen nie) Und Fehler sind erlaubt. Immer. (Und das Publikum ist bei so kleinen Bands auch immer gnädig)

Wer keine Fehler macht, kann nicht besser werden.
“A drummer doesn’t need to think about what he’s doing. He just does it.” – Keith Moon | "You don't have to show off" - Peter Erskine

trommeltom

Mitglied

  • »trommeltom« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. März 2010

Wohnort: Landsberg am Lech

  • Nachricht senden

928

Mittwoch, 2. Mai 2018, 12:14

Blasen, die habe ich auch mal geschafft zu bekommen. Weil ich für mich zu schwere Sticks genommen hatte.
:D Stimmt, da war mal was.
Früher hatte ich auch des öfteren Blasen an den Fingern.
Und gelegentlich Sehnenscheidenentzündung.

Ich führe beides auf schwere Stöcke zurück, denn seitdem ich auf dünnere (und somit leichtere) umgestiegen bin, trat das nie mehr auf.
(Meine Technik hingegen habe ich nie geändert, daran kann es also nicht liegen.)

Blue Note

Mitglied

  • »Blue Note« ist männlich

Registrierungsdatum: 26. April 2014

Wohnort: Niederrhein

  • Nachricht senden

929

Mittwoch, 2. Mai 2018, 19:35

Ich persönlich war zwar schon immer vorsichtig, habe es aber immerhin schon mal zu Blasen geschafft, allerdings in meiner frühen Adoleszenz,

:rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:

Sorry, aber ich hatte heute nen anstrengenden Tag, lese gerade diese Zeilen und hätte mir fast vor Lachen in die Hose gepinkelt...


:D :D :D :D :D :D :D :D :D

arti

Mitglied

  • »arti« ist männlich

Registrierungsdatum: 14. Mai 2007

Wohnort: Oberbayern

  • Nachricht senden

930

Mittwoch, 2. Mai 2018, 21:36

@a_d_x Königsberger ohne Kapern ist wie Piraten ohne kapern.

:D

Es fehlt dann einfach was. Stimmt schon. Ich esse die Kapern ja auch immer brav mit. Brauche halt bloß auch immer was zum Nörgeln. :S

orinocco

Mitglied

Registrierungsdatum: 27. Juni 2017

Wohnort: Raihion (Sanenya)

  • Nachricht senden

931

Freitag, 4. Mai 2018, 14:31

Scho wieder Ferien, oder Lehrer krank. Oder gabs`s nur ein ausgiebiges Beratungsgespräch zu Set- Empfehlung- Auswahl und Kesselgrössen.

Und habt`s die Stimmung der IP eigentlich schon überprüft.
Ich höre immer, du must..., du brauchst..., "in", "out", "trendy" ... und so

Ich mache das so wie mir es zusagt, Schei.. auf die Säue die laufend sinnbefreit durch die Dörfer getrieben werden.

danyvet

Mitglied

  • »danyvet« ist weiblich
  • »danyvet« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 30. November 2017

Wohnort: Wien

  • Nachricht senden

932

Sonntag, 6. Mai 2018, 21:16

Bedeutet dies, dass du dabei den beater nach dem Schlag aus dem Fell kommen lässt und ihn dann abbremst ("abfederst")?
Nicht ganz, mit abfedern meinte ich eher abspringen, wegbouncen... eher beim ausholen, weiß ich nicht, wie ich das beschreiben soll. Wohl eine Art Vorstufe zur slide-Technik beim double-Kick. Der beater bleibt eigentlich schon bissi im fell. Außer wenn ich Heel down spiele. Was im Proberaum selten vorkommt, da die dann immer meinen, ich kann ruhig lauter mit der Bass spielen ;)

Mein erster Auftritt war rund 20 Jahre vor der ersten Schlagzeugstunde.
Du hast aber dann auch mindestens 20 Jahre vor deiner ersten Stunde schon Schlagzeug gespielt, ich hatte ja erst wenige Tage vor meiner ersten Stunde grad mal ein übepad und Sticks und hab da eigentlich so gut wie nix drauf gemacht, weil ich mir ja nix falsches einlernen wollte ohne Lehrer ;)


Scho wieder Ferien, oder Lehrer krank. Oder gabs`s nur ein ausgiebiges Beratungsgespräch zu Set- Empfehlung- Auswahl und Kesselgrössen.

Und habt`s die Stimmung der IP eigentlich schon überprüft.
Weder noch. Am übepad haben wir diesmal mit five stroke roll begonnen, mit Akzentuierung (am 5. Schlag) - öhm, pfuh, das geht noch nicht wirklich toll :wacko: Komm ich auch dauernd durcheinander mit abwechselnd rechts, links beginnen :whistling: Aber ok, alles muss man erst üben, bevor es geht ;)
Am Set haben wir eigentlich nur noch pink Panther „verfeinert“, sprich beim Ride mal Bell, mal Rand, oder auch Bell vom Crash, einfach mal mit den verschiedenen Beckenklängen herumgespielt. Passend zu den verschiedenen Parts vom Song. Das (der?) chick sitzt auch noch nicht bei jedem mal so richtig.


Die Probe am Freitag war lustig. Eine interessante Erfahrung. Zwei der Bandmitglieder, Rhythmusgitarrist und Bassistin, waren krank. Dafür war der Saxofonist da, der kommt sporadisch, spielt auch nicht fix mit bei den Auftritten, Gastsaxophonist sozusagen
Der leadgitarrist hat irgendwie abwechselnd die Gitarre und den Basspart (beides auf seiner Gitarre) gespielt, während eines Songs. Das war bissi verwirrend für mich, und ich merkte, wie sehr mir der Bass eigentlich fehlt, denn wenn er den Basspart gespielt hat, war ich gleich viel grooviger drauf. Wenn er leadgitarre gespielt hat, musste ich mich viel mehr konzentrieren. Außerdem haben wir noch 2 oder 3 Nummern gespielt, die ich noch gar nicht gespielt oder gehört hab bei den bisherigen Proben.
White Rabbit ging aber echt schon super, das hab ich ja die Tage davor intensiv geübt, obwohl ich sowas im Unterricht ja noch nie gemacht hab (triplet und so Zeug), darauf bin ich richtig stolz, denn der Gitarrist meinte, mit dieser Nummer hatten sie bisher immer irgendwie Probleme, die ging nicht so richtig. Genauso mit After dark, da haben der Gitarrist und ich gemeinsam am Groove gearbeitet - also er auf der Gitarre und so bummbummdibummbumm dazu „gesungen“ (also das Schlagzeug nachgemacht mit seiner Stimme), damit ich höre, wie es gehen sollte, ich hab das dann versucht so zu spielen, wie er es mir vorgesungen hat, noch ein wenig dran gefeilt, und plötzlich wars echt fein ^^ (Ich hab den Song bewusst, also seit ich Schlagzeug lerne, erst einmal zuvor gehört). War echt cool, das so zu erarbeiten. Ist sicher nicht genau so, wie es im Original ist, aber es passt gut dazu. Und ein Cover kann ja auch mal ne eigene Interpretation sein und muss sich nicht straight ans Original halten. Im Original gibts da ja auch noch einen Percussionisten, der so kleine Trommeln mit den Händen beklopft.


Demnächst gibt’s dann wieder Bilder, nicht nur von der Cowbell und dem Tamburin, sondern auch von einem Ding, das ich mir sozusagen selbst zum Geburtstag geschenkt hab, das aber noch nicht bei mir ist - stay tuned ;) :D
Lieber brennende Herzen, als erloschene Träume! <3 xxxx Love life, and live! - It's worth it.

“You are never too old to set another goal, or to dream a new dream.” ― C.S. Lewis

Don‘t waste your time or time will waste you. (Muse - Knights of Cydonia)

danyvet

Mitglied

  • »danyvet« ist weiblich
  • »danyvet« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 30. November 2017

Wohnort: Wien

  • Nachricht senden

933

Gestern, 16:31

Fast 2 Wochen seit meinem letzten Eintrag, da sammelt sich was an.... wo fang ich denn am besten an?

Am besten mit einer kleinen Korrektur meines letzten Absatzes - ich hab mir nicht EIN Ding zum Geburtstag geschenkt, sondern gleich DREI! :D Jeffrey hab ich das paiste signature dry Ride abgekauft, das er hier im Forum angeboten hatte, auf eBay hab ich 2 Crashes (Sabian Stage Crash 16 und 18“) erstanden. Leider konnte ich im Proberaum nur eines der beiden Crashes montieren, da auch die Beckenständer dort eine seltsame Konstruktion sind - nix mit irgendwas kompatibel, ned mal die Standardschutzhülsen passen drauf :rolleyes: Hab mich fürs 16“ entschieden, klingt weeeeeeeiitaus besser als das Zildjian scimitar ^^
Leider kann ich die Becken nicht im Proberaum lassen, weil da ab und zu Parties gefeiert werden von Leuten, die ich nicht kenne und ich hab da ein bissi Sorge um mein Zeugs....
Gestern hab ich insgesamt 8 Stunden in 2 verschiedenen Proberäumen gespielt :D Zuerst 2 Stunden mit zwei Arbeitskollegen gejammt und dann mit meiner Band 6 Stunden geprobt (natürlich mit kurzen Rauch-, Trink- und Pipipausen ;) Die letzte Stunde hab ich schon wie eine Maschine in Trance ganz automatisch gespielt - irres/geiles Gefühl =) Ein bisschen (viel) hab ich dann schon meinen M. deltoideus gespürt, weil ich bei den schnellen Nummern (achtel auf der HiHat bei ca. 150-160 bpm) noch nicht wirklich locker bin, da fehlt mir ein bissi die Technik und/oder Routine, zieh immer ein bissi die rechte Schulter hoch und spanne den Arm an :whistling:
So, genug Geschwafel, here are se piktschas, auf die ihr alle immer so geil seid ;) Die cowbell ist sich in der Beckentasche nimma ausgegangen (Mann, war das eine Schlepperei, trotz dem ich eine Beckentasche mit Rucksackgurten habe, aber mit der snare noch zusätzlich umgehängt... uff), deshalb hab ich sie daheim gelassen, aber ihr wisst ja, wie eine LP 008-N Rock Ridge Rider aussieht ;) Und die IP hab ich gestern auch mitgehabt - erstes Mal „richtig“ bespielt, also ohne Sound-off - klingt echt fett ^^ viiiiiel besser als die mapex horizon vom Proberaum




Edith hat gerade daheim am Pearl Galgen die Gibraltar Schutzhülsen ausprobiert und am ersten Blick passen die auch hier nicht. Aaaaaber, großes AHA-Erlebnis für die unerfahrene Hardware Userin: die Hülsen haben innen ein Gewinde - im Gegensatz zu den Pearl Hülsen, die einen größeren Lochdurchmesser haben und gleich runter rutschen bis zum Anschlag - und wenn man die Hülse dann dreht, geht sie auch ganz runter und es passt nicht nur ein Becken drauf, sondern auch noch ein Filz und die Flügelmutter, da das Gewindestangerl vom Ständer jetzt wieder oben rausschaut :D Muss man auch erst mal wissen :whistling: Also bei der nächsten Probe die Hülsen nochmal ausprobieren und wenn’s doch passt, dürfen die alten Beckenständer vorerst noch ne Zeit lang bleiben ;)
Lieber brennende Herzen, als erloschene Träume! <3 xxxx Love life, and live! - It's worth it.

“You are never too old to set another goal, or to dream a new dream.” ― C.S. Lewis

Don‘t waste your time or time will waste you. (Muse - Knights of Cydonia)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »danyvet« (Heute, 11:26)


yenzee

Mitglied

  • »yenzee« ist männlich

Registrierungsdatum: 9. November 2006

  • Nachricht senden

934

Gestern, 18:14

Die Ian Paice hab ich nach langem Suchen auch letztens für nen guten Kurs ergattern können.
Einfach ein Sahneteil, finde ich!

8 Stunden trommeln? Respekt! Das hab ich das letzte mal mit und auch vor ca. 25 Jahren gemacht...

  • »Oliver_Stein« ist männlich

Registrierungsdatum: 2. Februar 2006

Wohnort: Niedersachsen

  • Nachricht senden

935

Gestern, 18:59

Toll! Vor ein paar Wochen noch totaler Rookie und jetzt 8h am Set zu finden... :thumbsup: Wenn ich den Überblick behalten habe, fehlt Dir jetzt nur noch ein
Kesselsatz und dann ist Dein Set komplett. Und gutes Zeug dabei, die Snare würde ich auch nicht vom Stativ schubsen! Echt prima!

arti

Mitglied

  • »arti« ist männlich

Registrierungsdatum: 14. Mai 2007

Wohnort: Oberbayern

  • Nachricht senden

936

Gestern, 21:06

... ich will aba Bilda von der Rockridgerider! :( Menno.

Edith meint, ich soll mich nicht so anstellen. :|

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »arti« (Gestern, 21:10)


danyvet

Mitglied

  • »danyvet« ist weiblich
  • »danyvet« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 30. November 2017

Wohnort: Wien

  • Nachricht senden

937

Gestern, 21:35

Menno, arti :rolleyes: :P

Lieber brennende Herzen, als erloschene Träume! <3 xxxx Love life, and live! - It's worth it.

“You are never too old to set another goal, or to dream a new dream.” ― C.S. Lewis

Don‘t waste your time or time will waste you. (Muse - Knights of Cydonia)

arti

Mitglied

  • »arti« ist männlich

Registrierungsdatum: 14. Mai 2007

Wohnort: Oberbayern

  • Nachricht senden

938

Gestern, 22:09

Hurra! :D Danke! Macht was her, das Teil. :) Trés chic, la cloche da vache. Oder sagt man „la clarine“? :huh: Egal, „we need more cowbell“... ;)

Edith sagt, ich soll nicht so auf die K**** hauen, mit meinem online Deutsch-Französisch. :S Und ich soll nicht so olle Kamellen hervorholen. :wacko: Nu ja. Egal - „more cowbell!“ :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »arti« (Gestern, 22:20)


Soulfinger

Mitglied

  • »Soulfinger« ist männlich

Registrierungsdatum: 13. September 2017

Wohnort: Wien

  • Nachricht senden

939

Heute, 07:57

Yay! Scheint ja alles geklappt zu haben mit den Becken, freut mich! :thumbup:

Wie gefällt Dir das Ride? Ich bin ja ein erklärter Paiste-Freund, aber das Sig Dry hatte ich noch nicht unter den Stöcken.

Und sehe ich da ein Sechsertragerl Murauer? Und an der Wand einen alten Vantage-Bass? Schaut nach einem gelungenen Proberaum aus, da würd ich es auch ein paar Stunden aushalten. :D

Edit: Moi, der Twix! Grüß ihn schön von mir. :)
"You can´t have everything. Where´d you put it?" - Lemmy Kilmister

orinocco

Mitglied

Registrierungsdatum: 27. Juni 2017

Wohnort: Raihion (Sanenya)

  • Nachricht senden

940

Heute, 11:13

... twix, was macht der wohl während der 8 Stunden Probe, Blase und Hintern zammazwicken, oder wo wird der in der Zeit wohl "geparkt".

Edith: Und die Bell ist kitschig mit pinkenem Plastik, kein Wunder das sie die nicht bildlich vorstellen wollte, also erst auf Nachdruck. :P ;)
Ich höre immer, du must..., du brauchst..., "in", "out", "trendy" ... und so

Ich mache das so wie mir es zusagt, Schei.. auf die Säue die laufend sinnbefreit durch die Dörfer getrieben werden.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »orinocco« (Heute, 11:18)