Sie sind nicht angemeldet.

Rolandinho

neues Mitglied

  • »Rolandinho« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 29. Dezember 2017

  • Nachricht senden

1

Freitag, 29. Dezember 2017, 11:12

Mapex Black Panther Snare Kessel verzogen ?

Hallo an alle Drummer,

Wer kennt sich mit einer Mapex Black Panther Snare aus?

Ich hab mir vor 2 Wochen diese 14x5 Snare mit Gußspannreifen neu gekauft.

Bevor ich sie bespielt hab, habe ich zunächste beide Felle mit Teppich demontiert, um den Kessel und die Spannreifen zu überprüfen.

Dabei ist mir folgendes aufgefallen:
Auf der Resonanzseite ist der Kessel ziemlich krumm oder verzogen, d.h. er wird beidseitig von der Mitte ab bis hin zu den Snarebeds um ca. 3mm niedriger.
Der Gußspannreifen auf der Resonanzseite ist so ebenso verbogen, so das er passt.

Allerdings weiß ich nicht, ob das "typisch" für diese Snare von Mapex ist.

Ich habe bereits viele Snares in meinem Leben bespielt, bisher waren alle Snarebeds anders gearbeitet.

Die Gratung und der Spannreifen auf der Schlagseite passen - einigermaßen, aber auch da bin ich Besseres gewohnt.
Bei meinem Pearl Vision Mitteklasseset waren die Gratungen bei weitem besser.

Wäre schön, wenn jemand Licht ins Dunkel bringen könnte.

trommla

Mitglied

  • »trommla« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Mai 2004

Wohnort: Raum München

  • Nachricht senden

2

Freitag, 29. Dezember 2017, 12:59

Vielleicht wären ein paar Bildchen hilfreich, um das zu beurteilen. Und um welche Black Panther geht es genau? Auch da mag es ja von Modell zu Modell Unterschiede geben.

Klingt sie denn so, wie sie soll? Ich finde nämlich, deine Beschreibung legt den Verdacht nahe, dass das so sein soll.

Das Honk

Mitglied

  • »Das Honk« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. August 2006

Wohnort: Mannheim

  • Nachricht senden

3

Freitag, 29. Dezember 2017, 13:24

Mapex Black Panther Snare Kessel verzogen ?

Um welches Modell handelt es sich genau?!
Es gibt Snarebeds die sehr breit angelegt sind um für entsprechend breite Teppiche (40 Spiralen...) geeignet zu sein. Ich habe eine Vintage Premier Snare da ist das so. 3mm Tiefe ist jetzt auch nicht ungewöhnlich. Ist das ganze denn sauber ausgeführt? Klingt die Snare?

Bruzzi

Mitglied

Registrierungsdatum: 9. März 2011

Wohnort: Zwische Meenz und Mannem

  • Nachricht senden

4

Freitag, 29. Dezember 2017, 14:20

Dabei ist mir folgendes aufgefallen:
Auf der Resonanzseite ist der Kessel ziemlich krumm oder verzogen, d.h. er wird beidseitig von der Mitte ab bis hin zu den Snarebeds um ca. 3mm niedriger.
Der Gußspannreifen auf der Resonanzseite ist so ebenso verbogen, so das er passt.


8|
Ähm, das ist das Snarebett!!

Am Strainer und am Buttend ist der Kessel auf der Resoseite in aller Regel 2-3mm abgeflacht.
Nur so entsteht am Resofell eine entsprechende Krümmung, welche den Spiralteppich sauber anliegen lässt.

Gruß
Bruzzi

PS Hier hab ich das nochmal ausführlicher beschrieben Snarebed Erklärung
Der höchste Lohn für unsere Bemühungen ist nicht das, was wir dafür bekommen, sondern das, was wir dadurch werden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bruzzi« (29. Dezember 2017, 14:24)


Rolandinho

neues Mitglied

  • »Rolandinho« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 29. Dezember 2017

  • Nachricht senden

5

Samstag, 30. Dezember 2017, 13:35

Hey,

wahnsinn wie viele Leute geantwortet haben - echt super.

Es ist die Black Panther Thomann Edition Amber.

Naja, ich dachte mir schon, das die Ausführung des Snarebeds auch typisch für dieses Modell sein könnte.

Meine bisherigen Snares hatten allesamt halt lediglich im Bereich der Snarebeds kleinere Vertiefungen.
Das aber der ganze Kessel von der Mitte ab bis hin zu den Beds gleichmäßig abfällt war mir neu.

Danke auch an Bruzzi für den Snarebed Link - So macht es auch einen Sinn.

Die Snare klingt nach anfänglichen Problemchen immer besser, ich musste aber erstmal die Felle und den Teppich neu aufziehen, erst dann hatte sie einen lebendigen Klang :)

Alles in Allem eine geile Snare, aus der man noch einiges rausholen kann.
Und für den Preis von 249.- mit Gußspannreifen kann man echt nicht meckern.
An der Verarbeitung gibts nichts auszusetzen, außer die Ausführung der Gratung auf der Schlagseite könnte etwas besser sein.

Aber das ist mir egal, ich werde sowieso demnächst alle Gratungen meines Sets selber etwas nacharbeiten und da kommt die Snare auch dran.
Ich hatte bereits eine Tom bei einem Händler, der darauf spezialisiert ist, aber der hat es eben auch nur mit einer Maschine mit Toleranzen gemacht :(

Das Honk

Mitglied

  • »Das Honk« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. August 2006

Wohnort: Mannheim

  • Nachricht senden

6

Samstag, 30. Dezember 2017, 13:50

Mapex Black Panther Snare Kessel verzogen ?

Ich hatte bereits eine Tom bei einem Händler, der darauf spezialisiert ist, aber der hat es eben auch nur mit einer Maschine mit Toleranzen gemacht :(

Eine schlechte Gratung kommt nicht von den Toleranzen der Maschine (Oberfräse) mit der das gemacht wird. Sie müsste dann schon defekt sein, einen stumpfen Fräser haben... Ich denke eher, dass entweder das Ausgangsmaterial schlecht ist (faseriges, weiches Holz wie bei vielen Billigsets verwendet) oder der Mensch die Maschine und die Nacharbeit einfach nicht beherrscht hat.

Ähnliche Themen