Sie sind nicht angemeldet.

kerplunk

Mitglied

  • »kerplunk« ist männlich
  • »kerplunk« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 4. August 2005

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 2. Januar 2018, 12:34

Sonor Teardrop Floortom Restauration/Schaden

Hallo zusammen, und frohes Neues,

ich bin sehr günstig an ein Sonor Teardrop von Anfang der 60er gekommen. Ist schonmal restauriert worden, quasi neue Felle - alles perfekt also.

Das einzige, leider große, Problem ist das Floortom, das muss wohl auf eine Halterung vom Bein gefallen sein, die sich daraufhin in den Kessel gedrückt hat:




Ich bräuchte mal eine Einschätzung: Kann man das reparieren? Ich habe bereits das Drumcenter in Köln und Kirchhoff angefragt, die waren eher skeptisch, ich überlege da selbst Hand anzulegen, bzw. es an einen Schreiner zu geben.

Hattet ihr schonmal so einen Schaden und konntet ihn beheben? Wer hat das für euch getan, bzw. wenn ihr es selbst getan habt: wie? Meine Idee war, alles zu verleimen, und dann mit einer Schraubzwinge + Unterlage probieren wieder zusammenzudrücken, ausserdem könnte man von innen ein Stück Holz in der Kesselrundung quasi als "Flicken" draufsetzen - macht das Sinn, oder liege ich komplett verkehrt?

Viele Grüße,
Robert
Meine Kiste | Meine Hörzone | Meine Soundcloud | Meine Webseite

Give the drummer some!

panikstajan

Mitglied

  • »panikstajan« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Juli 2003

Wohnort: Leipzig

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 2. Januar 2018, 13:21

Du kannst dich doch auch mal an ST-Drums wenden. Die sind doch absolute Spezialisten in Sachen Restauration alter/defekter Trommeln.

ENtweder du verleimst das ganze Zeug wieder oder du sägst den kaputten Bereich aus und setzt eine Art "Prothese" ein, die du ordentlich verleimst.
Holz rund zu biegen ist keine große Kunst.
Wobei ich das tatsächlich von einer Fachkraft erledigen lassen würde.

Einen Schreiner würde ich dafür nicht beauftragen, der baut Särge.... :rolleyes:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »panikstajan« (2. Januar 2018, 13:28)


Hammu

Mitglied

  • »Hammu« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. November 2002

Wohnort: Essen

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 2. Januar 2018, 14:46

Ich würds erstmal mit Leimen versuchen und ein Stück dünnes Holzfurnier von innen gegenleimen. Und vllt den Halter an eine eine andere Stelle am Kessel setzen. Mehr als schiefgehen kanns ja nicht.