Sie sind nicht angemeldet.

TVbene

neues Mitglied

  • »TVbene« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 11. Januar 2018

  • Nachricht senden

1

Freitag, 12. Januar 2018, 16:28

Snare für Millenium MPS-400 oder neues Modul

Hallo zusammen,

ich wollte nach recht ergebnisloser Recherche mal hier nachfragen, ob Ihr mir Tipps zu nem Snarepad habt.
Kurz zum Hintergrund, wir konzipieren gerade unseren Jam-/Proberaum neu, Drummer sind wir alle nicht wirklich. Das heißt, es geht hier um eine Lösung für recht minimalistische Trommelei.
Wir haben bislang ein akustisches Set, ich möchte zukünftig aber alles an den PC schicken für Multitrack Looping (mit dem VST Mobius, Circular Labs). Grundsätzlich jammen wir meistens, und das gerne eher leise. Auch wegen der Lautstärke-Problematik überlege ich, unser Millenium MPS-400 zu reaktivieren, dann aber bitte mit VST-Sounds, also nur zum Triggern. Dann wären auch keine neuen Mikros fürs Looping nötig.

Also, macht es irgendeinen Sinn, die defekte Snare am Millenium zu ersetzen? Ich persönlich brauche nicht mehrere Toms, noch viel weniger müssen diese Mesh Heads haben. Aber langfristig ne gute Snare, ne gute Hi-Hat und passable Becken zu haben, fände ich toll. Jetzt ist die Frage, ob ich rein technisch überhaupt ne zukunftstaugliche Snare für das Modul finde.

Hier wird davon ja z. B. eher abgeraten:

Neue snare für millenium-mps 400

Ich gehe mal davon aus, es ist besser, jetzt schon in ein anderes Modul zu investieren. Hättet Ihr mir da auch Kauftipps? Also vor allem für den Gebrauchmarkt.
Ich finde halt, wenn das Kit eh recht klein bleiben wird, möchte ich dann schon eine lebendig zu spielende Snare. Gerade wenn auch viel sanft getrommelt wird.
Da wären doch ein Modul und eine Mesh Head-Snare von Roland grundsätzlich ein guter Weg?
Oder sind fürs VST-Triggern billigere Marken ausreichend? Die übrigen Toms/Becken vom Millenium müssten da ja dann erst mal funktionieren?

Vielen Dank schonmal!