Sie sind nicht angemeldet.

trommla

Mitglied

  • »trommla« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Mai 2004

Wohnort: Raum München

  • Nachricht senden

21

Freitag, 2. Februar 2018, 16:12

Ich spiele Renaissance Ambas oben, klare Ambas unten. Die Bass Drum trägt ein PS3 smooth white und das Werksreso. Alles komplett ohne Dämpfung, nur die BD hat ganz dezent ein leichtes Tuch drinnen.

Edit: falsch, im Floortom liegt auf dem Reso ein Wattepad aus der Kosmetikabteilung. Tatsächlich waren übrigens die stellenweise etwas hakeligen Stimmschrauben des Catalina exakt das Manko, welches mich erst mal am meisten genervt hat. Dafür ist zumindest meines im Gegenzug recht stimmstabil :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »trommla« (2. Februar 2018, 18:33)


criSis

Mitglied

  • »criSis« ist männlich

Registrierungsdatum: 24. November 2004

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

22

Freitag, 9. Februar 2018, 13:06

@trommla

Ah Danke, interessant! Ja mit den Stimmschrauben, da wird der Qualitätsunterschied dann schon merklich. Ich hatte vor allem mit Bassdrum und Floortom auch Probleme bezüglich Stimmstabilität. Mit dem Nachrüsten zusätzlicher Nylon Unterlegscheiben hat sich dies aber ganz gut lösen lassen. Die Rims hab ich mittlerweile noch ausgetauscht, die Originale taugten durch den zusätzlichen Auflagepunkt am Kessel nicht viel wie ich finde. Komisch eigentlich, denn ich hatte mal ein Sonor SClass mit ähnlichem Haltungskonzept, da schien das weniger problematisch. Vielleicht versuch ich mich auch mal an den Renaissance Fellen. Generell bin ich mit der Amba coated/clear Kombi schon auch sehr zufrieden. Aber müssen eh neue Felle her, da probiere ich dann auch immer gerne nochmal was aus. Daher mein Interesse. Ansonsten bin ich gerade was den akustischen Sound angeht immer wieder sehr überrascht von dem Kit. Passt irgendwie immer und funktioniert gerade in rein akustischen Sets, die ich halt viel spiele, einfach immer perfekt. Hab glaub ich noch nie soviel Probs bekommen für meinen Drumsound. Allerdings im Vergleich zu dem Adoro Kit, was ich lange gespielt hab, gibs gerade bei den Toms schon echt auch Dead Spots. Mal schnell umstimmen is da nicht, wie ich finde. Ins Studio will ich mit dem Catalina jetzt also nicht unbedingt.

trommla

Mitglied

  • »trommla« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Mai 2004

Wohnort: Raum München

  • Nachricht senden

23

Freitag, 9. Februar 2018, 22:08

Die Rims hab ich mittlerweile noch ausgetauscht, die Originale taugten durch den zusätzlichen Auflagepunkt am Kessel nicht viel

Das war auch eine meiner ersten Maßnahmen. Die RIMS-Style Aufhängung an 4 Böckchen hat dem 12er Tom spürbar gut getan, die Werksausstattung schien mir die Trommel ziemlich zu behindern. Ebenfalls getauscht habe ich die harten Gummifüße am Floortom gegen die gefederten von Pearl.
Und nachdem ich zeitweise coated Felle auch als Resos hatte, bin ich wieder zu klaren übergegangen. Finde ich klanglich runder, insbesondere beim leisen Spiel.

Mit dem Catalina muss man sich glaube ich etwas mehr Mühe geben als bei vielen höherpreisigen Sets, aber dafür erhält man für lachhaft wenig Geld ein gut klingendes Set. Um "mal schnell" komplett umstimmen zu müssen, bin ich wohl zu selten kurzfristig im Studio gefragt. Wenn ich ins Studio gehe, habe ich Zeit, mir vorher Gedanken über meinen Drumsound zu machen und mich entsprechend vorzubereiten. Mal eben unschöne Resonanzen rausstimmen geht aber auch mit dem Catalina.

bergheimer

Mitglied

  • »bergheimer« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 17. Januar 2014

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

24

Samstag, 10. Februar 2018, 09:32

@Trommla: Vielen Dank für die Tipps mit den Fellen. Hatte noch die originalen drauf und hab mir jetzt mal die Renaissance auf die Toms zugelegt (Resos hab ich die originalen Evans drausgelassen) und auf die Basedrum ein PS3. Der Sound gefaellt mir wesentlich besser, irgendwie satter, vinatge-mäßig, sehr gutes Spielgefühl. Vor allem muss ich die Standtom nicht mehr dämmen, das klingt ungedämmt sehr ausgewogen.

Könnt ihr mir noch sagen, womit ihr die Tomaufhängung ausgetauscht habt?

Hier mal ein Update des Sets nach dem Tausch der Felle und mit dem 22er SE rechts. Kommt jetzt noch ein 30th Anniversary in 20" als Hauptride dazu, da sich das 21er und das 22er zu wenig unterscheiden. Das war"s dann erstmal mit der Beckensuche, bild' ich mir zumindest mal ein (und hab ich meiner Frau erzählt... :rolleyes: )
»bergheimer« hat folgende Datei angehängt:
  • IMG_0165.jpg (127,6 kB - 36 mal heruntergeladen - zuletzt: 14. Februar 2018, 23:13)

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »bergheimer« (10. Februar 2018, 10:09)


Registrierungsdatum: 22. März 2016

Wohnort: Pfaffenhofen

  • Nachricht senden

25

Samstag, 10. Februar 2018, 11:29

Servus, also ich spiele auch das Catalina und das finde ich echt super, klar sind bessere irgendwo besser oder klingen noch etwas anders. Aber ich spiele auch Jazz mit einer 24" Bass Drum, die in meinem Gretsch-Kit enthalten ist. Warum sollte sich das denn immer für Jazz ausschliessen?

trommla

Mitglied

  • »trommla« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Mai 2004

Wohnort: Raum München

  • Nachricht senden

26

Samstag, 10. Februar 2018, 11:38

@bergheimer: freut mich, dass ich mit meinem Tipp richtig lag. Mir war klar, dass du aus deinem Catalina rein klanglich durchaus noch einiges rausholen wirst. Ein neuer Satz Felle kickt zwar nicht so wie ein ganz neues Set, aber für die Ersparnis ist dann vielleicht noch ein extra Becken drin. Hast ja schon eine tolle Grundausstattung.

Ich hab genau diese RIMS Style Aufhängung drangemacht. Allerdings war die vor 5 Jahren noch einiges günstiger, wenn ich mich richtig erinnere. Bin gerade etwas erschrocken 8|

Edit: ja, dieser Unsinn, man könne nur mit 18er Bassdrums Jazz spielen, hat sich seit den Zeiten des Bebop in den Köpfen festgesetzt. Allerdings hat es doch was für sich, denn als Altherren-Jazzer trägt man nicht mehr gerne zu schwer und steht meist auf kleinen Kneipenbühnen :D

Edit 12.02.18: Hab gerade in den alten Unterlagen gesehen, dass mich mein Eindruck nicht getäuscht hat. 10,-€ Preissteigerung in den letzten 5 Jahren 8|

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »trommla« (12. Februar 2018, 17:08)


criSis

Mitglied

  • »criSis« ist männlich

Registrierungsdatum: 24. November 2004

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

27

Montag, 12. Februar 2018, 12:32

Ich würd die RIMS von St. Drums nehmen, da kriegst du nämlich auch welche mit 5er Teilung, was ja so eine Gretsch Eigenart ist. Zudem sollte man die Floor Tom noch irgendwie entkoppeln. So wie die ausgeliefert wird, mit den fest verschraubten recht harten Füßen, hast du da wirklich null Sustain. Entweder gefederte Beine dran, oder die Füße etwas pimpen. Ich leg in der Regel eine Beckentasche drunter. Geht auch. Dann hast du Sustain bis zu abwinken. Lohnt sich absolut in das Catalina noch was zu investieren.

Wegen der Bassdrum Diskussion. Letztlich kannst du mit einer 20er eigentlich alles spielen. In akustischen Settings mit unverstärktem Kontrabass bin ich allerdings sehr dankbar für die kleine, einfach feiner und kompakter klingende 18ner. Für kleine Cafe Gigs nehm ich in der Regel nur die Bassdrum, Snare und Becken mit und spiele primär mit Besen. Da macht das dann echt einen Unterschied. Ne 20er steht da mehr im Vordergrund und klopft einfach den Kontrabass weg wenn du bei swinging stuff die Viertel durch klopfts. Aber, muss jeder für sich selbst wissen.

bergheimer

Mitglied

  • »bergheimer« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 17. Januar 2014

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 14. Februar 2018, 07:14

@Trommla: Waren das diese Standtom-Beine?

https://www.thomann.de/de/pearl_ftl_200_c_3_standtombeine_air.htm

Wie sehr macht sich eigentlich das wechseln der Reso-Felle bemerkbar? Habe ja nur die Schlagfelle mit den Renaissance ausgetauscht.


Moe Jorello

Mitglied

  • »Moe Jorello« ist männlich

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2013

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 14. Februar 2018, 09:29

Ein Wechsel der Resonanzfelle macht sich vor allem dann deutlicher bemerkbar, wenn vorher 08/15-Resonanzfelle aufgezogen gewesen sind. Das Ausklingverhalten wird kontrollierter, gleichmäßiger, die Töne klingen weniger "pappig", wie ich finde. Auch die Obertöne klingen sauberer und der Gesamtklang etwas runder. Wenn du schon vorher gute Resonanzfelle drauf hattest (G1/Amabassador/Diplomat clear etc.) ist der Klangunterschied zu neuen Fellen nicht so gravierend, dennoch hörbar (v.a. bei Mikrofonierung). Irgendwann leiert ein Resonanzfell halt aus - so wie ein Snareteppich auch.
“A drummer doesn’t need to think about what he’s doing. He just does it.” – Keith Moon | "You don't have to show off" - Peter Erskine

trommla

Mitglied

  • »trommla« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Mai 2004

Wohnort: Raum München

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 14. Februar 2018, 19:45

Nein, ich habe nur die Füße getauscht, und zwar diese hier. Passen genau auf die Catalina-Beine. Zumindest war das 2012 vor dem Facelift so, und vermutlich sollte das immer noch klappen.

Meine Resos sind immer noch die klaren Werksresos. Klanglich sehe ich im Moment auch keinen Grund, das zu ändern, um vielleicht noch ein Mü mehr rauszukitzeln, das kaum einer hört. Ich habe viele Konzerte in unterschiedlichsten Genres, mikrofoniert oder akustisch, in Locations von Kneipe über Saal bis Kirche, mit dem Kit gespielt, und der Klang hat immer überzeugt. Na ja, die Snare mit Einschränkungen, aber da hab ich bessere Alternativen :)

bergheimer

Mitglied

  • »bergheimer« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 17. Januar 2014

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 14. Februar 2018, 21:53

Hey Trommla,
vielen Dank für die vielen super Tips! Das hat meinem Catalina hörbar gut getan. Füsse hab ich auch grade bestellt.
Heute kam übrigens mein 20er 30th Anniversary an. Ein Traum! :-)
Auch allen anderen Danke für die Tipps. Anstatt nem Renown freu ich mich jetzt ûber ein upgegradetes Catalina!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bergheimer« (15. Februar 2018, 08:29)


trommla

Mitglied

  • »trommla« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Mai 2004

Wohnort: Raum München

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 14. Februar 2018, 22:25

Dann wünsche ich dir auch noch einige weitere Jahre viel Spaß mit deinem "neuen" CCJ :)
Und wer weiß, vielleicht ist ja in ein paar Jahren auch Platz für ein Zweitset.

Ähnliche Themen