Sie sind nicht angemeldet.

kride20

Mitglied

  • »kride20« ist männlich
  • »kride20« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 9. Januar 2007

Wohnort: "Bierstadt"

  • Nachricht senden

1

Freitag, 9. Februar 2018, 07:32

R.I.P. Pat Torpey (Mr. Big)

Einer meiner Lieblingsdrummer baut sein Set also nun "da oben" auf... ;(
Wer beim Üben gut klingt, wird nicht besser. - Sinngemäß nach Jojo Mayer


Meine Spielsachen

yenzee

Mitglied

  • »yenzee« ist männlich

Registrierungsdatum: 9. November 2006

  • Nachricht senden

2

Freitag, 9. Februar 2018, 09:10

Jo, einer der geilen Rocknroller. RIP

freak-928

Mitglied

  • »freak-928« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. November 2005

Wohnort: Nußbach OÖ (Österreich)

  • Nachricht senden

3

Freitag, 9. Februar 2018, 09:18

Ja auch einer meiner Helden.

Irgendwann trommelt jeder von uns da oben.
Alles wird gut

schdaeff

Mit Glied

  • »schdaeff« ist männlich

Registrierungsdatum: 22. März 2005

Wohnort: Hildes Heim

  • Nachricht senden

4

Samstag, 10. Februar 2018, 18:17

Scheiße, aber wirklich...

Allerdings fand ich es auch mehr als grenzwertig, in den letzten Videos der Band den guten Pat in einer solchen Verfassung zu sehen.
Warum das nötig war, bleibt mir ein Rätsel...
schwarz silber geplatzt
KELLEY WILD - New CD "Fuel for your soul" out now!
THE CREW

Drumstudio1

Drums, Cymbals

  • »Drumstudio1« ist männlich

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2002

Wohnort: Dreieich

Endorsements: Orion, Rohema, Triggerhead, Cympad, Drum-a-long, mapa

  • Nachricht senden

5

Samstag, 10. Februar 2018, 18:28

Sein Drumming insbesondere auf den ersten 2 - 3 Mr. Big CDs fand ich genial. Auch heute noch. Es war technisch oftmals anspruchsvoll (je genauer man hinhörte, umso mehr entdeckte man) aber dazu trotzdem songdienlich zugleich. Und das verrückte: es war zusätzlich auch noch weitestgehend eigenständig. Bei Mr. Big kamen bei vielen Songs drumtechnische Leckereien zu Tage, die man bei anderen virtuosen Hardrock- und/oder AOR-Bands nicht hörte. Es war bei diversen Songs und Songparts augenfällig (ohrenfällig) anders getrommelt als es viele andere Drummer tun würden.

Der Sensenmann tut mit vielen Menschen grausame Dinge. Brutal!

schdaeff

Mit Glied

  • »schdaeff« ist männlich

Registrierungsdatum: 22. März 2005

Wohnort: Hildes Heim

  • Nachricht senden

6

Samstag, 10. Februar 2018, 19:46

Absolut Deiner Meinung!

Und wenn man schon einmal zu den CDs getrommelt hat, dann merkt man, wie laid back manche Sachen waren.
Schönes Beispiel: "Green-Tinted Sixties Mind"!
schwarz silber geplatzt
KELLEY WILD - New CD "Fuel for your soul" out now!
THE CREW

Drumstudio1

Drums, Cymbals

  • »Drumstudio1« ist männlich

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2002

Wohnort: Dreieich

Endorsements: Orion, Rohema, Triggerhead, Cympad, Drum-a-long, mapa

  • Nachricht senden

7

Samstag, 10. Februar 2018, 22:49

Weil es sicher nicht jeder kennt/weiß:
Die IMPELLITTERI-Scheibe "Stand in line" hatte er auch eingetrommelt. Ich weiß noch als ich die 1988 im CD-Laden bestellen mußte... weil sie in CD-Format in Darmstadt kein Shop aus "Eigenimpuls" vorrätig hatte. Da begegnete mir der Name Torpey im CD-Laufwerk das erste Mal. Kommt mir vor wie gestern... ;(


Mick

Mitglied

  • »Mick« ist männlich

Registrierungsdatum: 3. September 2009

Wohnort: Mühlenhof

  • Nachricht senden

8

Samstag, 10. Februar 2018, 23:44

Shit! Wieder eine Ikone weniger!

Hope he found peace now!

Mick
DON`T PLAY THE DRUMS - PLAY THE BAND!

kride20

Mitglied

  • »kride20« ist männlich
  • »kride20« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 9. Januar 2007

Wohnort: "Bierstadt"

  • Nachricht senden

9

Montag, 12. Februar 2018, 08:19

Sein Drumming insbesondere auf den ersten 2 - 3 Mr. Big CDs fand ich genial. Auch heute noch. Es war technisch oftmals anspruchsvoll (je genauer man hinhörte, umso mehr entdeckte man) aber dazu trotzdem songdienlich zugleich. Und das verrückte: es war zusätzlich auch noch weitestgehend eigenständig. Bei Mr. Big kamen bei vielen Songs drumtechnische Leckereien zu Tage, die man bei anderen virtuosen Hardrock- und/oder AOR-Bands nicht hörte. Es war bei diversen Songs und Songparts augenfällig (ohrenfällig) anders getrommelt als es viele andere Drummer tun würden.

Der Sensenmann tut mit vielen Menschen grausame Dinge. Brutal!

Ah, ich würde vielleicht sogar noch die 4. mit reinnehmen... Da is wohl ein Song namens Jane Doe drauf, der, zumindest in meinen Augen schon recht "witzig" getrommelt ist... so für unsere Hörgewohnheiten. Auch die 3. hat mit "temperamental" auch nen Song, den man sich wohl auch erst mal einverleiben muss... Also, der hat schon sehr eigenständig getrommelt... also, diesen guten Mann hab ich in der Tat, mithilfe meines Schlagzeugunterrichts, leider erst recht spät für mich entdeckt... Aber besser als nie...
Wer beim Üben gut klingt, wird nicht besser. - Sinngemäß nach Jojo Mayer


Meine Spielsachen

Ähnliche Themen