Sie sind nicht angemeldet.

Hellofadrummer

unregistriert

1

Sonntag, 11. Februar 2018, 18:14

Welche Rides haben den hölzernen Ping?

Seit Anbeginn meiner Zeit als Drummer habe ich immer die Rides geliebt, die einen sehr hölzernen Ping, eine sehr starke Trennung zwischen Ping und Wash, als auch ein ganz leichtes Zizzeln im Hintergrund hatten.
Weitere Adjektive, die mir einfallen: butterweich, schimmernd, dunkel.
Problem ist: ich hab noch nie so eins besessen und weiss auch nicht welche Firma solcherlei Becken herstellt (jedenfalls nicht so, wie ich es in meiner Vorstellung höre).
Weder eine Sabian 18” AA Mini Bell Ride (zu hoch), eine Paiste 18”Flat Ride (zu trocken), noch die Meinl 20” Sand Ride (zu laut) stellte mich zufrieden.
Also, liebe Schwarmintelligenz... wonach suche ich überhaupt? :D

jorgos

Mitglied

  • »jorgos« ist männlich

Registrierungsdatum: 7. April 2012

Wohnort: Nähe Hameln

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 11. Februar 2018, 18:58

Hör dir mal das Meinl Byzance Dark Spectrum Ride in 22 an. Es gibt verschiedene Soundbeispiele auf YouTube.

Ich empfinde es als nicht zu laut und aufdringlich, klar definierter dunkler Ping und ne tolle Glocke, leichter wash.

Gruß
Jörg
"Alles wird gut :thumbsup: "

DoctorCajon

Mitglied

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2015

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 11. Februar 2018, 19:00

Also, liebe Schwarmintelligenz... wonach suche ich überhaupt? :D
Einen Ride/Woodblock-Hybriden? - SCNR ;)
"The first rule of drumming: If you make a mistake, turn around and look angrily at the bass player" - Nick Mason

trommla

Mitglied

  • »trommla« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Mai 2004

Wohnort: Raum München

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 11. Februar 2018, 19:02

Schon mal einen Fuß in den gut sortierten Fachhandel gewagt? ;)

Ich vermute, dass nahezu jeder Hersteller mehrere Modelle in seinem Portfolio hat, die deiner Beschreibung entsprechen könnten. Insofern wirst du hier vermutlich etliche Vorschläge bekommen. Ob die am Ende auch nur halbwegs dem entsprechen, was dein inneres Ohr dir sagt, bleibt dabei vermutlich dem Zufall überlassen.

So, wie ich deine Beschreibung interpretiere, würde ich eher bei 21" bis 22" suchen als bei 18" oder 20". Aber auf die Gefahr, mich zu wiederholen, ich würde mit dem Stick in der Hand suchen, nicht mit den Fingern auf den Tasten. Denn einen wesentlichen Aspekt gut klingender Instrumente "spürst" du beim Anspielen, nämlich ob das Instrument deine Kreativität anregt oder nicht. Das lässt sich nicht in Audiofiles oder Empfehlungen Dritter abbilden.

Daher gibt's von mir hier nur ein "viel Erfolg bei der Suche!"

Hellofadrummer

unregistriert

5

Sonntag, 11. Februar 2018, 19:52

Tony Williams Ride hat mir mal gut gefallen bei ner Liveband, aber ob es die grade bei JustMusic zum Antesten gibt...

Der gut sortierte Fachhandel hat fast nie, was ich suche.
Kennt ihr nen Laden in Berlin, der ne große Auswahl an Jazzrides hat?

trommla

Mitglied

  • »trommla« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Mai 2004

Wohnort: Raum München

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 11. Februar 2018, 20:59

aber ob es die grade bei JustMusic zum Antesten gibt


Das ist doch ein Ansatz :) Ich würde da glatt mal fragen, ob sie dir das nicht ranschaffen können. Mein Musikladen um die Ecke macht das ohne Kaufverpflichtung. Oder du bemühst die miese Masche, dir eines zu ordern und bei Nichtgefallen zurück zu schicken. Oder ging es dir um eine günstigere Alternative? Der Preis ist ja schon stolz.

Aber es stimmt schon , jazzige Rides sind oft nicht in großer Zahl vorrätig. Wenn es nicht zu laut sein soll, wäre das Sabian Crossover Ride vielleicht auch ein Gedanke. Ich spiele es selbst und finde es für Jazziges recht hübsch.

7

Montag, 12. Februar 2018, 09:03

[...] wonach suche ich überhaupt? :D

Du suchst unter anderem ein Zildjian Constantinople Medium Thin Low. :rolleyes:

Zunge

Mitglied

  • »Zunge« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. Februar 2008

Wohnort: Alzenau

  • Nachricht senden

8

Montag, 12. Februar 2018, 09:25

Da fällt mir spontan das 26" Istanbul Sultan Flat Ride ein. Wunderschönes Instrument.



Die meisten Flatrides ab 22" klingen holzig mit einem differenzierten Wash. Ich habe ein 22er Istanbul Nostalgica thin Flatride das ich auch so vom Klang beschreiben würde.
mMn sind solche Becken die perfekten Timekeeper für leise Jazzgigs. Und man kann die sogar crashen ohne zu laut zu werden, herrlich. (Auch wenn man sich an gecrashte Flatrides gewöhnen muss)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Zunge« (12. Februar 2018, 09:41)


DoctorCajon

Mitglied

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2015

  • Nachricht senden

9

Montag, 12. Februar 2018, 09:26

"The first rule of drumming: If you make a mistake, turn around and look angrily at the bass player" - Nick Mason

Moe Jorello

Mitglied

  • »Moe Jorello« ist männlich

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2013

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

10

Montag, 12. Februar 2018, 09:30

Hui... ein Bosphorus Master Vintage 22", ein Bosphorus Turk 21", ein Masterwork Natural Series 21" und ein Verve 22" und ein Turkish Euphonic 21" und ein Turkish Kurak Jazz 20" und...?

...es gibt da wirklich viele Kandidaten, die in Frage kämen. Von daher empfehle auch ich: Am besten in einem Laden ein paar Exemplare austesten. Bei JM Berlin sollte es einige Kandidaten vor Ort geben (einfach mal fragen).
"You don't have to show off" - Peter Erskine

ifc2

Mitglied

  • »ifc2« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Wohnort: Nord-Deutschland

  • Nachricht senden

11

Montag, 12. Februar 2018, 12:38

Ich erlaube mir mal, hier zu zitieren, was DF-Mitgleid Helge D. mal über die Bosphorus Masters Vintage geschrieben hat.

"Über diese Edel-Becken habe ich mich hier ja schon mehrmals begeistert geäussert und ich bleibe dabei, dass sie zu den besten (nicht nur) jazz-rides gehören, die man bekommen kann.
Das Besondere an diesen Becken ist, dass sie alle Eigenschaften in sich kombinieren, die man normalerweise nur in gegensätzlichen Becken findet. Sie sind dünn und leicht, also nicht zu laut und mit traumhaft butterweichem Spielgefühl. Der Sticksound ist schön holzig und clicky. Trotzdem rauschen die Master Vintages einem nicht die Hucke voll, wie das normalerweise bei dünnen rides ist. Den frevelhaften Griff zum Gaffa-tape kann man sich also getrost sparen, da die Becken komplett ungedreht sind und deshalb nur ein ganz dezenten, sehr kontrollierbaren wash erzeugen. Andererseits sind sie aber auch wieder nicht so trocken und schwer oder trashig wie ungedrehte Modelle von anderen Herstellern (Agop, Meinl etc...), vielmehr ist die Oberfläche glatt und die Spannung sehr gleichmässig, was den Becken einen sehr reinen und klaren aber nicht kalten Charakter verleiht. Und zu guter Letzt ist die Glocke recht klein gehalten, wodurch einem Masters Vintage sogar auch noch ein Hauch von flat ride anhaftet, obwohl man eine Glocke hat, wenn man sie braucht.
Ich kenne kein anderes ride, welches all diese Qualitäten auf einmal hat..."

Jürgen K

PS: Mitglied

  • »Jürgen K« ist männlich

Registrierungsdatum: 18. März 2006

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

12

Montag, 12. Februar 2018, 13:15

Guten Morgen,

Becken klingen holzig, weil man sie mit Holz anschlägt.

Je nachdem, wie man das macht und mit welchem Holz, ergibt das mit ein und
demselben Instrument völlig unterschiedliche Ergebnisse.

Aber davon wird die Geldbörse nicht leicht genug, deshalb kaufen wir ja für
jeden Klang ein eigenes Becken, das haben wir bei den Elektronikern gelernt,
da können wir dann bei gleichem Input unterschiedliche Outputs erzeugen.
Das passt dann zwar wieder nicht zu der Filosofie, beim "Jazz" immer nur das
kleine Kinderbesteck dabei zu haben, aber so sind halt die modernen Zeiten.

Konkrete Empfehlungen sind immer schwierig, da ja die Sprache oft nicht harmonisch
ist. Man sollte daher immer vom Vorhandenen ausgehen ...
Sabian 18” AA Mini Bell Ride (zu hoch) => offenbar also zu klein oder zu dick (gibt es das auch in größer und dünner ... HH?)
Paiste 18”Flat Ride (zu trocken) => offenbar also Glocke erforderlich (gibt es da auch ein normales Ride?)
Meinl 20” Sand Ride (zu laut) => offenbar zu dick oder zu groß (gibt's das auch in 18"?)
Natürlich haben andere Mütter auch schöne Becken: Zildjian ...
und die vielen Überraschungsprodukte von den Oasen in der Wüste des Bronzeblechs.
Der Weg ist das Ziel.

Grüße
Jürgen

Moe Jorello

Mitglied

  • »Moe Jorello« ist männlich

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2013

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

13

Montag, 12. Februar 2018, 13:52

Becken klingen holzig, weil man sie mit Holz anschlägt.

Ähem... nein. Das würde im Umkehrschluss bedeuten, dass jedes Becken, das mit Holz angeschlagen wird, holzig klingt. Dem ist nicht so. Das Holzige rührt von der Bearbeitung des Beckens her. Ein Sabian AAX Studio ride klingt nicht holzig, auch wenn du Holzklöppel nutzt. HHX Legacy oder AA Apollo Rides hingegen besitzen selbst noch dann einen gewissen holzigen Charakter, wenn du Nylontipps nutzt.

Nicht holzig:


Holzig:
"You don't have to show off" - Peter Erskine

14

Montag, 12. Februar 2018, 14:16

hölzernen Ping, eine sehr starke Trennung zwischen Ping und Wash, als auch ein ganz leichtes Zizzeln im Hintergrund

Du brauchst: nicht-brilliant, handgehämmert, schön Patina, der Bogen eher flach und mit Riss (oder Niete). Und nat. keine 18", sondern so um die 22".

Symbiont

Mitglied

  • »Symbiont« ist männlich

Registrierungsdatum: 24. Juli 2017

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

15

Montag, 12. Februar 2018, 15:18

Beim Schlagwort "hölzern" fällt mir da sofort das Sabian 18" AA Garage Ride ein. Ein wirklich sehr spezieller Sound.

https://www.thomann.de/de/sabian_18_hh_garage_ride.htm

ModHochi

Nichttänzer

  • »Hochi« ist männlich

Registrierungsdatum: 16. August 2002

  • Nachricht senden

16

Montag, 12. Februar 2018, 19:44

Zitat

nicht-brilliant, handgehämmert, schön Patina, der Bogen eher flach und mit Riss (oder Niete). Und nat. keine 18", sondern so um die 22".

Das mit dem flachen Profil kann ich unterschreiben, der Rest kommt auf den individuellen Fall an.

Eher kleine Kuppe möchte ich noch hinzufügen - sowie Sticks mit einem leichten, schmalen Tip mit möglichst wenig Krümmung.

Hellofadrummer

unregistriert

17

Montag, 12. Februar 2018, 20:13

Puh Leute, ich weiß, ich bin ein schwerer Fall aber das is alles noch nicht der wahre Jakob hier.
Is mir noch viel zu metallisch, zu viel Zzzzing, zu wenig Plink.
Der 26” kommt noch am nächsten dran aber das gewobbel find ich garnicht geil.
Das muss weicher gehen... :D

Moe Jorello

Mitglied

  • »Moe Jorello« ist männlich

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2013

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

18

Montag, 12. Februar 2018, 20:19

Wenn die alle noch zu metallisch sind, empfehle ich den Deckel eines Eichenfasses auf den Ständer zu schrauben. Hölzerner geht es nicht. Und das wobbelt dann auch nicht so. :D
"You don't have to show off" - Peter Erskine

Hellofadrummer

unregistriert

19

Montag, 12. Februar 2018, 20:36

Jo, so sieht das dann meistens aus, wenn ich in den Fachhandel gehe und nachfrage.
Solche Typen wie dich gibt es echt zu viele. Kann ich drauf verzichten.
Danke an die anderen Poster, die sich die Mühe gemacht haben, Vorschläge rauszusuchen aber son Müll kannste dir sparen, Kollege.

Nick74

aka Martin6

  • »Nick74« ist männlich

Registrierungsdatum: 5. September 2015

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

20

Montag, 12. Februar 2018, 21:00

Is mir noch viel zu metallisch

Also hölzerner als Bosphorus Master Vintage 22" und Istanbul Sultan Flat Ride 26" und die vielen anderen Tipps (Flatride usw.) geht's tatsächlich nur mit Holzdeckel, da hat der Kollege schon recht. Im Fachhandel und überall sonstwo wird es deswegen nur solche Typen geben ;)

... achja, übrigens war erstgenanntes sein Vorschlag!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nick74« (12. Februar 2018, 21:04)


Ähnliche Themen