Sie sind nicht angemeldet.

JAAHZ

Mitglied

  • »JAAHZ« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2003

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 28. Oktober 2004, 16:57

verzerrter gesang in songs -> howto?

hi leute ich hab eine frage...hat nicht direkt was mit drums zu tun aber vielleicht habt ihr ja erbarmen...

in manchen songs (mein beispiel: white stripes: fell in love with a girl *klick*) ist der gesang irgendwie ein bißchen verzerrt, mhh schwer zu beschreiben...umgangssprechlich würde man wahrscheinlich "verkackt" sagen :D

wie kriegt man solche effekte in die stimme rein? braucht man ein effektgerät oder so? oder wir das am pc verarbeitet? oder... 8)

gruss

jan
Die Signatur ist im Urlaub!

split

Mitglied

  • »split« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. Januar 2004

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 28. Oktober 2004, 17:10

also am einfachsten nimmst du dir einen handelsüblichen verzerrer und dann durch mit dem gesang! so hab ich das bisher mit gesang und auch mit schlagzeug gemacht.

Gugu

Mitglied

  • »Gugu« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Juli 2004

Wohnort: Stuttgart

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 28. Oktober 2004, 17:20

Unser Sänger legt meistens nur die Hand ums Mikro (Shure Beta 58 ). Da bekommt man dann etwas diesen "Telefonhörer-Effekt".

Ist auf jeden Fall eine sehr billige Methode :D

Cheers
Gugu

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gugu« (28. Oktober 2004, 17:20)


00Schneider

Kompetenz: Personifizierte Suchmaschine

  • »00Schneider« ist männlich

Registrierungsdatum: 27. Februar 2002

Wohnort: Franken

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 28. Oktober 2004, 18:16

Dazu gibt's u.a. "Effektgeräte"... ;-)

Der Telefonhörereffekt ist rel. leicht nachzubilden. So ein Telefon überträgt nur die wichtigsten Frequenzen zum verstehen gut, so 100 - 6000 Hz. Also einfach alles unter 100 und über 6000 Hz abschneiden und evtl. die Mitten noch mehr betonen.

Wenn man die Hand um ein Mikro hält, dann verändert man die Richtcharkatkeristik, bei einem SM 58 von Niere auf Kugel. Dadurch verändert sich auch der Frequenzgang etwas.
Ist jetzt aber nicht direkt telefonmäßig würde ich sagen.
Ich hätte auch so gern ein Hobby...

georg

Mitglied

  • »georg« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. März 2003

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 28. Oktober 2004, 18:33

du kannst auch einfach ein xlr-kabel an einen telefonhörer löten, dann kannst du den "telefonhörer-effekt" auch ohne viel aufwand live einsetzen

aber dein beispiel hat mit telefonhörer und hand-ums-mikro nicht viel zu tun... dann doch eher den verzerrer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »georg« (28. Oktober 2004, 18:36)


JAAHZ

Mitglied

  • »JAAHZ« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2003

  • Nachricht senden

6

Freitag, 25. November 2005, 13:17

im moment haben wir leider wieder dieses problem mit dem (nicht) verzerrten gesang! wenn man ihn braucht, isser nich da :)
wir haben in unserem proberaum ne relativ günstige gesangsanlage! was für effektgeräte könnte man dazwischenschalten, um den gewünschten effekt zu erreichen? oder haben gute mischer solche effekte schon eingebaut?

wäre für ne antwort dankbar....gruss
jan
Die Signatur ist im Urlaub!

Drummi

Mitglied

  • »Drummi« ist männlich

Registrierungsdatum: 20. Januar 2005

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

7

Freitag, 25. November 2005, 13:24

Nee, sowas ist kein Standardeffekt eines Mischpult. Dieses feine "krächzen" liegt Imho an der Stimme des Sängers.

Wenn du einen Telefon-Sound willst, läßt sich das einigermaßen mit der Klangregelung des Pultes machen. Bässe/Höhen raus, Mitten volles Brett. Experimentiert mal etwas rum.

Leider ist dein Soundbeispiel von so grottenschlechter Qualität, das sich nichts genaueres sagen läßt.

Edit sagt: Ihr könnt zum Spaß ja mal euren Gitarristen fragen, ob ihr mal über sein Distortion singen dürft. Aber nur ganz wenig davon ;-)
Das Beste an der Musik steht nicht in den Noten...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Drummi« (25. November 2005, 13:25)


rapid

ES-EL

  • »rapid« ist männlich

Registrierungsdatum: 14. September 2003

Wohnort: Esslingen

  • Nachricht senden

8

Freitag, 25. November 2005, 13:44

Auch versuchen könntest du, den Gain weit in den Clipping Bereich
zu stellen *schauder* und den Kanalfader entsprechend zurück.

00Schneider

Kompetenz: Personifizierte Suchmaschine

  • »00Schneider« ist männlich

Registrierungsdatum: 27. Februar 2002

Wohnort: Franken

  • Nachricht senden

9

Freitag, 25. November 2005, 13:47

Nimm einfach einen Bodentreter-Verzerrer (o.ä.) und schleife es als Effekt ein (über Aux oder Insert, nicht Mikro direkt rein).

In analog Mischpulten haben Effektgeräte für Bandanwendungen m.M. nach nichts zu suchen, die sind immer zu eingeschränkt.
Ich hätte auch so gern ein Hobby...

RogerBeathacker

† 4. Dezember 2009
R.I.P.

Registrierungsdatum: 14. April 2004

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

10

Freitag, 25. November 2005, 13:55

Oder versuchs mal mit nem amtlichen Mikro ... 8)






rapid

ES-EL

  • »rapid« ist männlich

Registrierungsdatum: 14. September 2003

Wohnort: Esslingen

  • Nachricht senden

11

Freitag, 25. November 2005, 13:57

Und willst du ganz sicher gehen, dann versuche diese Vorschläge
hier doch einfach alle auf einmal, an einem zweiten Kanal zB.
Dann hat euer Sänger eben zwei Miks, was auch gleich entsprechend prollt.
:-))

JAAHZ

Mitglied

  • »JAAHZ« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2003

  • Nachricht senden

12

Freitag, 25. November 2005, 14:07

sorry für mein unwissen :), aber könnte es gehen, einen kleinen gitarren verstärker (haben wir eh über) zwischen das mikro und die gesangsanalge zu montieren und das distortion zeugs wie drummi schon sagte ein bisschen hochschrauben? hab im moment leider keine möglichkeit dass im proberaum zu testen! bin mal wieder ausser gefecht, komm gerade aus der uniklinik! sehr schön :(
Die Signatur ist im Urlaub!

00Schneider

Kompetenz: Personifizierte Suchmaschine

  • »00Schneider« ist männlich

Registrierungsdatum: 27. Februar 2002

Wohnort: Franken

  • Nachricht senden

13

Freitag, 25. November 2005, 14:31

Zitat

Original von JAAHZ
zwischen das mikro und die gesangsanalge zu montieren und das distortion zeugs wie drummi schon sagte ein bisschen hochschrauben?

Das geht, Mikro direkt in den Git-Amp ist aber nicht gut. Wenn der Amp einen Pre-Out (also vor der Endstufe) hat, kannst du ihn evtl. wie ein Effektgerät in den Aux-Weg einschleifen. Aber es hat doch sicher einer der Klampfer ein Effektgerät mit Verzerrung.
Ich hätte auch so gern ein Hobby...

Drumstudio1

Drums, Cymbals

  • »Drumstudio1« ist männlich

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2002

Wohnort: Dreieich

Endorsements: Orion, Rohema, Triggerhead, Cympad, Drum-a-long, mapa

  • Nachricht senden

14

Freitag, 25. November 2005, 14:36

Da ich aufgrund meines lahmen Modems nie in Samples reinhören kann bin ich vielleicht etwas off-topic oder gar völlig daneben ???

Die üblichste Methode der letzten Jahre, schrille, zerrige Vocal-Sounds auf Tonträger zu bannen (und bei Zuhörern Unwohlsein und Streß auszulösen)sind diverse sogenannte "Low-Fi" Effekte bzw. Algorithmen, die viele Plug-ins oder diverse Effektgeräte (z.B. Zoom, Roland, Boss etc.) anwählbar beinhalten. Ich hasse das zwar, aber wie gesagt das ist weit verbreitet und es bedarf wenn man es nicht unbedingt live braucht nur der entsprechenden Software oder einen Blick in die Parameterlisten der schon erworbenen Effektgeräte, die im schlimmsten Falle sogar 2-bit :-) Audio-Auflösung simuliert.

JAAHZ

Mitglied

  • »JAAHZ« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2003

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 13. Dezember 2005, 15:43

also ich sage mal danke an alle leute die hier gepostet haben!
unsere band hat sich jetzt ein effektgerät zugelegt! und zwar das hier:

BEHRINGER VIRTUALIZER PRO DSP2024P


*klick*

erfahrungswerte kann ich euch noch nicht auftischen, werde ich aber mal nachreichen! vielleicht hat ja jemand demnächst genau die gleiche frage bzw das problem!

auf jeden fall bringt so ein gerät zum rumspielen endlos viel spaß in der probe, wenn man mal alles voreingestellten effekte so durchgeht etc! :D :D :D ich habe tränen gelacht!!
Die Signatur ist im Urlaub!