Sie sind nicht angemeldet.

PG

Mitglied

  • »PG« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2004

Wohnort: Erlangen

  • Nachricht senden

41

Montag, 7. Februar 2005, 23:42

Klasse Idee, Matzdrums - Respekt!
Werd da mitmachen.
PG - Wenn nur die besten Vögel singen würden, wär es verdammt still im Wald.

Buddy Poor

Kompetenz: Drumming, Elektriktrick

Registrierungsdatum: 25. April 2004

Wohnort: Disneyland

  • Nachricht senden

42

Dienstag, 8. Februar 2005, 01:34

ja, das ist eine gute idee mit den play alongs. Was mich am meisten daran interessiert ist wie unterschiedlich die Songs von verschiedenen drummern interpretiert werden. ich denke das ist ziemlich lehrreich. Ich könnte mir zu matze´s bleep verschiedene sachen vorstellen. nun ja für diejenigen die nicht über gutes recordingequipment verfügen wirds natürlich irgendwie schwerer. Ich denke man sollte sich nicht vom Sound der Aufnahmen täuschen lassen. Was zählt das ist die musikalität. ich hab ein td 20, das brauch ich natürlich im prinzip nur einstöpseln und dann ist der Sound schon brauchbar, das ist natürlich einfach. naja, dafür hat man dann aber auch nicht ganz die dynamik eines akustik sets. Tja, eben alles vor- und nachteile.
Hhmmm, morgen vormittag hab ich zeit, vielleicht versuch ich´s mal !? mal was anderes!

ich denke die idee mit dem rating ist vielleicht nicht so gut. Teilweise vielleicht zu sehr geschmacksabhängig. Wir wollen doch voneinander lernen und nicht die "schulmeister" spielen. Musik ist so vielseitig und da hat eben alles seine berechtigung.

Buddy Poor

Kompetenz: Drumming, Elektriktrick

Registrierungsdatum: 25. April 2004

Wohnort: Disneyland

  • Nachricht senden

43

Dienstag, 8. Februar 2005, 12:38

Äh ja.....hhhmmm.....immer noch keiner geplayalongt? na gut dann mach ich den Anfang. Ja, ich habe also eben zu bleep gejammt. dabei bin ich irgendwie als erstes auf einen lineargroove gekommen. ich hab mir nicht viel Gedanken gemacht, ausser dass ich mir die groove-idee notiert habe. mein timing ist heute auch nicht das beste. Was soll´s !?
ich habe das ganze mal auf meinem eigenen webspace gelagert, here it is.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Buddy Poor« (21. April 2005, 23:46)


  • »braindead-animal« ist männlich

Registrierungsdatum: 23. März 2003

Wohnort: vor der Höhe

  • Nachricht senden

44

Mittwoch, 9. Februar 2005, 17:15

Habe auch ein bischen getrommelt. Wer Fehler findet, darf sie behalten und zuhause einrahmen. Aber, dass ich erst der zweite bin, finde ich schon seltsam, so schwer ist der Song nun auch nicht oder fällt euch nichts ein?

http://www.bigwolfpappa.com/owndemo/beepba.mp3
Wer leichter glaubt, wird schwerer klug!

Michel707

Mitglied

Registrierungsdatum: 5. November 2003

Wohnort: Albisheim

  • Nachricht senden

45

Mittwoch, 9. Februar 2005, 19:57

da jetzt scheinbar der startschuss zum posten der soundschnipsel gefallen ist...auch mal einige takte von mir

K L I C K (1:30 min / 1,7 MB)

Grüsse
Michel

46

Mittwoch, 9. Februar 2005, 20:21

Also das von Buddy_Poor find ich von Idee und Feeling sehr geil. Ziemlich locker und ziemlich rund das ganze.

Wenn ich mit Klausuren durch bin, mach ich mich auch mal dran

47

Mittwoch, 9. Februar 2005, 23:08

buddy poor, du groover :)

48

Mittwoch, 9. Februar 2005, 23:25

Ganz nett, wenn erwähnt werden würde:
- Was für ein Kit?
- und kurz wie es aufgenommen wurde?

lg
Jan

Jölle

Mitglied

  • »Jölle« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. März 2004

Wohnort: Bolanden / Mainz

  • Nachricht senden

49

Donnerstag, 10. Februar 2005, 22:53

wer lacht is doof^^

so am anfang passt des net aber dann wird es erträglich....gerade noch so :D

leider geben meine ohrhörer nicht so gute micros ab, daher ist die quali auch net der renner...

matz mach mal en anderes, mit dem kann ich mich net anfreunden :rolleyes:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jölle« (10. Februar 2005, 22:54)


JB

Urgestein

  • »JB« ist männlich

Registrierungsdatum: 14. Juli 2001

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

50

Donnerstag, 10. Februar 2005, 23:28

Cool Jungs! Gute Beispiel bis jetzt!

Aber: klar, der Buddy ist halt kein Anfänger:


Also mal wieder ein Beispiel, dass man in einer Schlagzeugschule gut aufgehoben ist. ;)

Sag an Peter: welches Equipment kam zum Einsatz? Das von oben?

matzdrums

drumming&technique

  • »matzdrums« ist männlich
  • »matzdrums« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 19. März 2003

Wohnort: erde

Endorsements: agner, istanbul mehmet

  • Nachricht senden

51

Donnerstag, 10. Februar 2005, 23:57

jölle,entweder du hast dir entweder ein ziemlich ausgefuchstes beat-diplacement ausgedacht und bist selber drauf reingefallen oder du hast die eins nicht gefunden ;-)

Buddy Poor

Kompetenz: Drumming, Elektriktrick

Registrierungsdatum: 25. April 2004

Wohnort: Disneyland

  • Nachricht senden

52

Freitag, 11. Februar 2005, 01:56

Ey, was ist denn das für ein idiot auf dem foto!? der hat ja nicht mal ne richtige hose an, der patient! jaja, sone typen wie der, die machen den ganzen tag nur krach!
ich denke eben ich seh nicht richtig, hab schon gedacht ich hätte Kuhscheisse aufn monitor und wollte schon wischen. Nee, musste lachen. Du bist ja drauf JB :-)) !!! ist ja schon ein Grund auch mal zu dir, zum saufen, zu kommen ;-)

Das Foto ist ein paar jahre alt. War damals ein td-10, meshpad für snare und bassdrum. Der Rest waren einfache Rolandpads.
Heute benutze ich davon nur noch das kickpad und das snare pad ist heute mein tiefes tom.

Das play along habe ich mit einem TD-20 eingespielt. Im professionellen sinne würde ich das play along nicht freigeben. Dafür ist es zu unausgegoren, also zumindest was meine drums betrifft. ich habs mir 3-4 mal angehört. Notizen gemacht. Das tempo ausfindig gemacht und noch einen zusätzlichen click dazu gemischt. Ca. 8 mal dazu gespielt und mich für eine der mittleren versionen entschieden. Also um das wirklich musikalischer rüberzubringen, dafür müsste ich mehr zeit in das Stück investieren.

Das play along finde ich ziemlich gut, und so einfach finde ich das nicht, weil da muss man schon gut aufpassen wie man da phrasiert. Das ist rhythmisch eben nicht 08/15. Da hat Matz sich schon was dabei gedacht. Good job, Matz!!!
Hier im forum gibts ja einige die keine anfänger sind, und hier werden rund um die Uhr klasse Tips gegeben, von ner Menge fitter Leute.

Schliesse mich JB an, gute beispiele bis jetzt, sehr lehrreich. Hier lässt sich lernen aus Sachen die gut klingen und auch aus denen die vielleicht nicht so tight klingen. In jedem play along findet man gute "passagen" wie auch schwächere "passagen". Und so lernt man auch besser einzuschätzen was möglich ist mit dem song.
Ora et labora

Hier mein aktuelles set:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Buddy Poor« (11. Februar 2005, 01:58)


matzdrums

drumming&technique

  • »matzdrums« ist männlich
  • »matzdrums« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 19. März 2003

Wohnort: erde

Endorsements: agner, istanbul mehmet

  • Nachricht senden

53

Freitag, 11. Februar 2005, 02:46

ich hab mir schon das ein oder andere bei der nummer gedacht. irritierend finde ich allerdeings die ganzen im-anfragen "wo ist den da die eins". ich dachte ich hätte da genug eindeutige spuren gebastelt....

Jölle

Mitglied

  • »Jölle« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. März 2004

Wohnort: Bolanden / Mainz

  • Nachricht senden

54

Freitag, 11. Februar 2005, 07:57

Zitat

ein ziemlich ausgefuchstes beat-diplacement ausgedacht


so siehts aus :D

naja habe am anfang net wirklich die 1 gefunden dann irgendwann hats halt mal gepasst ;)

das nächste mal bitte mal was "eindeutigeres"^^

  • »braindead-animal« ist männlich

Registrierungsdatum: 23. März 2003

Wohnort: vor der Höhe

  • Nachricht senden

55

Freitag, 11. Februar 2005, 09:09

Nun, ich hätte auch mehr Zeit investieren sollen, um etwas Besseres abzuliefern, aber, man hat ja auch noch etwas anderes zu tun.
Aufgenommen habe ich den Songs mit einem Roland VS840EX-Harddiskrecorder, Tama Superstar/Grandstar 22 10 12 13 14 14X6,5, Paiste/Meinl-Blech, 4 Mikros und Trigger, die ein Roland TD-8 ansteuerten.
Wer leichter glaubt, wird schwerer klug!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »braindead-animal« (11. Februar 2005, 09:11)


matzdrums

drumming&technique

  • »matzdrums« ist männlich
  • »matzdrums« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 19. März 2003

Wohnort: erde

Endorsements: agner, istanbul mehmet

  • Nachricht senden

56

Freitag, 11. Februar 2005, 21:09

für alle die sich nicht trauen.: bum tschak geht immer blub

AbsolutMuh

Mitglied

  • »AbsolutMuh« ist männlich

Registrierungsdatum: 24. Mai 2010

Wohnort: Lübeck

  • Nachricht senden

57

Freitag, 11. Februar 2005, 22:07

wooooohooooooooow das haette ich jetzt aber niiiiiiiiiiiiiiisch gedaaaaaacht D: der von linkin park kann das aber nuuuuueschd!

Spass beiseite ( spass? ) Ich finds komisch, das viele die sich Drummer nennen ( Oder Schlagzeuger oder von mir aus auch Waeschestaender ) mit dem Sample Probleme mit dem Takt haben... Der Bass ist so simpel gestaltet, man KANN es doch garnicht verfehlen.. Naja, haettet ihr ne Idee wie ich auch was dazu spielen koennte ( Hab kein E Drum und auch keine GUTE Aufnehm-Moeglichkeit )

Registrierungsdatum: 15. März 2004

Wohnort: Luzern

  • Nachricht senden

58

Samstag, 12. Februar 2005, 00:29

Zitat

Original von AbsolutMuh
wooooohooooooooow das haette ich jetzt aber niiiiiiiiiiiiiiisch gedaaaaaacht D: der von linkin park kann das aber nuuuuueschd!

Spass beiseite ( spass? ) Ich finds komisch, das viele die sich Drummer nennen ( Oder Schlagzeuger oder von mir aus auch Waeschestaender ) mit dem Sample Probleme mit dem Takt haben... Der Bass ist so simpel gestaltet, man KANN es doch garnicht verfehlen.. Naja, haettet ihr ne Idee wie ich auch was dazu spielen koennte ( Hab kein E Drum und auch keine GUTE Aufnehm-Moeglichkeit )


Bevor du hier so auffährst, stellst du besser zuerst was von dir rein!
S ist übrigens jedem selbst überlassen ob er sich Wäscheständer oder Drummer nennen möchte, auch dir!
Wie man hier auch schon lesen konnte, ist es möglich mit normalen Kopfhöhrern einigermassen plausible Aufnahmen zu machen!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »youngalcapone« (12. Februar 2005, 00:31)


Buddy Poor

Kompetenz: Drumming, Elektriktrick

Registrierungsdatum: 25. April 2004

Wohnort: Disneyland

  • Nachricht senden

59

Samstag, 12. Februar 2005, 02:43

@ AbsolutMuh
Du schreibst du hast keine GUTE recordingmöglichkeit. Aber immerhin scheinst du eine zu haben. Das ist doch schonmal geil! Und das gute an einfachen Aufnahmen ohne Mischpult ist z.B., dass man oft so viel besser hören kann wie ein drummer wirklich klingt. Auch wenn der Sound nicht gerade brilliant klingt. Es gibt dann nämlich nicht die möglichkeit die Lautstärkebalance zwischen den gespielten trommeln zu verändern. ich hab schon viele aufnahmen gehört wo man meinen würde das klingt sauber und brilliant. Der Fachmann hört aber in der regel dass irgendwas nicht wirklich stimmt. Nämlich: Der Druck der Trommeln wurde am mischpult gemacht. Und dementsprechend klingen die trommeln dann ziemlich "arm". Der drumsound scheint nicht wirklich zu leben: das recording- und instrumentenequipment kann noch so gut sein, wenn der drummer es nicht klingen lassen kann, dann wird auch das resultat nicht berauschend sein. Mir ist es lieber einen guten drummer in ghettoblaster qualität zu hören als einen drummer der von Klangentfaltung einzelner trommeln oder des kompletten sets keinen dunst hat, in Hifi qualität. Entscheidend ist der drummer und nicht der sound. Also leg los du kriegst das schon hin.

AbsolutMuh

Mitglied

  • »AbsolutMuh« ist männlich

Registrierungsdatum: 24. Mai 2010

Wohnort: Lübeck

  • Nachricht senden

60

Samstag, 12. Februar 2005, 10:57

Ich sag nur MD Player und Computer Head set ;)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher