Sie sind nicht angemeldet.

Mipo

neues Mitglied

  • »Mipo« ist männlich
  • »Mipo« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 8. Januar 2003

Wohnort: AUT

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 8. Januar 2003, 23:05

Double Strokes

Hi leute,

Kann mir bitte mal jemand erklären wie die Handstellung bei Double Stroke Rolls ist! Entsteht der zweite Schlag durch ein aubknicken des Handgelenks nach unten und ausnutzen des Rebounds? Erklährt mir das mal bitte!! Aja, werden bei schnellen Paradiddles auch Double strokes benuzt?
thx

I-hate-god

Mitglied

  • »I-hate-god« ist männlich

Registrierungsdatum: 9. Juli 2002

Wohnort: Arschland

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 8. Januar 2003, 23:57

also, umd es kurz zu sagen:
ich benutze schlicht den rebound, fang ihn mit ring und kleinem finger ab und erzeuge so den zweiten schlag.
bei sehr schnellen paradiddels benutze ich natürlich doubles, wofür hab ich sie denn geübt ;)
wer glaubt das schon?

bengsen

Mitglied

  • »bengsen« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. August 2002

Wohnort: Osnabrück

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 9. Januar 2003, 02:41

Drum Basics!

Hi,

also ich fand zum erlernen der doubles ist das buch von hans-peter becker mehr als hilfreich!

da ist die sogenannte snap-up technick sehr gut erklärt, und auch mit bildern illustriert!

guck da doch einfach mal rein, evtl. hilft dir das!

mit freundlichem groove...

bengsen
www.bobeatz.de

ElEhnez

Mitglied

  • »ElEhnez« ist männlich

Registrierungsdatum: 14. August 2002

Wohnort: Bad Vilbel bei Frankfurt/M.

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 9. Januar 2003, 12:46

2 einzelne Schläge

Wie schonmal in einem anderen Posting von mir erwähnt: (Es gibt wie immer verschieden Ansätze) Mein Lehrer vertritt den Ansatz, zu Beginn 2 einzelne Schläge zu machen! Also die anderen Tricks mit Fingertechnik etc. erst ab hohen Geschwindigkeiten einzusetzen (bis dahin dauert´s erstmal). Das hat den Vorteil, dass die einzelnen Schläge möglichst lange sauber und gleichmäßig bleiben.
Aber da gibt´s verschieden Meinungen...
BORIS.

  • »jerrytrommler« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. September 2012

Wohnort: Ginsheim-Gustavsburg

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 9. Januar 2003, 15:55

Also,ich versuche mal zu beschreiben wie ich es mache:
Erstmal ohne Stöcke,rechte oder linke Hand:
diese sollte eine gerade Linie mit dem Unterarm bilden,die Finger liegen an der Hand-Innenfläche.Jetzt einfach das Handgelenk "fallenlassen",dabei die Finger öffnen.(1. Schlag)Das Handgelenk sollte nun einfach "runterhängen". Jetzt nehme ich die Hand nach oben(wieder in die Ausgangsposition..),gleichzeitig werden die Finger wieder in die ürsprüngliche Haltung,der Hand-Innenfläche,gebracht.(2.Schlag)
Jetzt mit Stöcken! Stock aufs Fell FALLEN lassen(1.Schlag) Handgelenk wieder "hochziehen",die Finger produzieren den 2.Schlag indem sie,wie oben beschrieben,in ihre Ausgangsstellung wieder zurück gehen.Wichtig: die Finger bleiben LOCKER am Stock liegen,OHNE den Rebound abzuwürgen!
Kurz:1. Schlag Hand runter,ÖFFNEN! 2.Schlag Hand hoch,SCHLIEßEN!
Gute Übungen hierfür sind zB. mit jeder Hand einzeln 5 Min.zu "shufflen"Übrigens,mit dieser Technik lassen sich auch prima schnelle 8tel bzw.16el oder 32tel mit nur einer Hand spielen.LOCKER bleiben!Wir halten auch nicht eine Gabel verkrampft..( und haben angespannte Muskeln im Unterarm...)oder?
Viele Grüße,
Gerald,äh...Jerry

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jerrytrommler« (11. Januar 2003, 16:49)


ElEhnez

Mitglied

  • »ElEhnez« ist männlich

Registrierungsdatum: 14. August 2002

Wohnort: Bad Vilbel bei Frankfurt/M.

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 9. Januar 2003, 16:47

Uhrzeit

@ jerry:
Wieso steht bei deinem Eintrag 15:55 Uhr? Es ist doch erst 15:41!
BORIS.

Sven

IM-Bugger

  • »Sven« ist männlich

Registrierungsdatum: 5. Juli 2002

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 9. Januar 2003, 16:54

@ElEhnez:

Weil die Uhrzeit des Forums nicht stimmt. Sehr verwirrend.

Gruß Sven
Wie - mein Timing stimmt nicht? Ich bin sogar zu schnell!!! :]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sven« (9. Januar 2003, 17:02)


Mipo

neues Mitglied

  • »Mipo« ist männlich
  • »Mipo« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 8. Januar 2003

Wohnort: AUT

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 9. Januar 2003, 17:01

Danke für die antworten!!!
@Jerry

Du sagst du lässt das Handgelenk nach unten fallen und erzeugst den ersten schlag aber wie machst du dann den 2ten wenn du den stock dann wieder hochziehst?! Macht der Rebound den 2ten??

In welche richtung zeigt der Dauem eigentlich? nach oben oder auf die Seite?

Kann man den 2ten schlag auch so wie bei der moeller technik machen?, also mit ner kurzen peitschenbewegung des Handgelenks und dem rebound die 2 schläge rausholen?

thx

Marcel

Mitglied

  • »Marcel« ist männlich

Registrierungsdatum: 28. August 2002

Wohnort: Belecke

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 9. Januar 2003, 17:30

RE: Double Strokes

Also: Ich halte nichts davon, den zweiten Schlag nur prallen zu lassen!!!

Versuch es doch mal ohne zu fuschen:
Spiel im langsamen Tempo am besten auf einem Kissen oder etwas weichem (ohne Rebound) Und spiele die Doubles aus ( dh. beide Schläge werde ausgeschlagen!!!). Und dann steigerst du das Tempo, aber spielst weiter mit Einzelschlägen!!!
Wenn du das einige Zeit geübt hast, kannst du die Doubles auch gut bei einem schnelleren Tempo ausschlagen!!!
Anschließend übertrag das ganze auf die Snare:
Fang langsam an mit ausgeschlagenen Schlägen, dann steigerst du das Tempo langsam , und fängst an die Doubles bei schnellerem Tempo nicht mehr auszuschlagen sondern prallen zu lassen (Wichtig : Man sollte das wechseln von Ausgeschlagenen auf prallen gelassenen Schlägen nicht hören!!!)
!!!Keep on drumming!!!

I-hate-god

Mitglied

  • »I-hate-god« ist männlich

Registrierungsdatum: 9. Juli 2002

Wohnort: Arschland

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 9. Januar 2003, 18:31

soweit ich das sehe habe weder ich noch ein anderer von prallen lassen geredet, sondern lediglich davon den rebound zu nutzen und eben nicht jeden schlag auszuschlagen. so wird man nie locker, denke ich jedenfalls.
also so wie ich das lerne (drummers focus technic) ist das im endeffekt auch keinen fall unkontrolliert, die doubles die mein leher spielt klingen wie ausgeschlagen, auch in halsbrecherischem tempo, auch auf relativ tief gestimmten toms, er ist locker dabei und hat die astreine technik.
was will man mehr?
wer glaubt das schon?

  • »jerrytrommler« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. September 2012

Wohnort: Ginsheim-Gustavsburg

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 9. Januar 2003, 18:48

Marcel..Nein,nicht den 2. Schlag nur prallen lassen,da wäre ja der erste lauter als der 2.!Die Finger machen den 2. Schlag beim hochgehen des Handgelenks.
Natürlich sollen beide Schläge gleich laut sein!
Was ich beschrieben habe ist für ein schnelles Tempo gedacht! ( Wie gesagt,wie ICH es mache!)
Für einen Anfänger ist es erstmal natürlich ratsam alles auszuschlagen!Der KLANG ist entscheidend,und der sollte doch bei einem Roll gleichmässig sein!

Gruß,

Jerry

Mipo

neues Mitglied

  • »Mipo« ist männlich
  • »Mipo« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 8. Januar 2003

Wohnort: AUT

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 9. Januar 2003, 19:28

Und in welche richtung zeigt der daumen? nach oben oder in die seite??

Kann es sein das in nem Video von Weckl doubles erklärt werden?? wenn ja in welchen?

thx

bob

Mitglied

  • »bob« ist männlich

Registrierungsdatum: 31. Juli 2002

Wohnort: Mittelhessen

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 9. Januar 2003, 19:35

die von jerrytrommler erklärte Art entspricht doch der "H.P. Becker" Methode aus seinem Buch oder hab ich was falsch verstanden?

Der Daumen müßte wohl seitlich am Stock liegen, da doch der Handrücken nach oben zeigt.
Und immer auf die Lücke zwischen Daumen und Hand achten.

Dave Weckl erklärt zumindest in dem "Back to the Basics" Video die Doubles, wie er sie spielt(e).


Grüße
Bob
____________________________________________

Unser Knoblauch heißt Äppelwoi

Jan

Mitglied

  • »Jan« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. September 2001

Wohnort: Erlangen

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 9. Januar 2003, 19:37

Handrücken nach oben!

Jungs und Mädels, zum Thema Double Strokes findet man hier ne ganze Menge!

Ciao,
Jan
www.mindfold.de

Hey Schlagzeuger, spiel doch mal dynamisch! - Wie, dynamisch? Lauter kann ich nich'! :D

  • »jerrytrommler« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. September 2012

Wohnort: Ginsheim-Gustavsburg

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 9. Januar 2003, 19:38

@Mipo

Der Daumen liegt bei mir AN dem Stock. Den Daumen oben,diese Technik kenne ich nur von den französischen Orchesterkollegen an den Pauken!Billy Cobham benutzt diese Technik sehr oft für Single Stroke Rolls...
Ich glaube mit der Moeller-Technik ist man beim Douple-Stroke Roll nicht so gut beraten,eben wegen der von Dir erwähnten Peitschenbewegung.Dadurch gibt es Akzente,die wir ja gerade beim Roll vermeiden wollen!
Ansonsten finde ich die Moeller-Gladstone Methode für das trommeln am Set,und in der Klassik am sinnvollsten!
Auch im Klassischen Orchester muß ich manchmal sehr laut spielen,und höre mich trotzdem selbst nicht mehr...aber das ist eine andere Geschichte :D liebe Grüße,Jerry

JB

Urgestein

  • »JB« ist männlich

Registrierungsdatum: 14. Juli 2001

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 9. Januar 2003, 20:17

Gerald/Jerry: So langsam gefällt mir die Idee, Dich auf der Messe zu treffen und mal genau hinschauen zu können, wie das ein klassisch ausgebildeter Orchester-Schlagzeuger macht.
Nebenbei sind ja auch die gemeinsamen Clinics mit Antolini sicherlich die ein oder andere Geschichte wert!
Ich kann mich erinnern, dass auf unserem letzten Drummerforum-Treffen Tim mal ein paar Kleinigkeiten genauer definiert und gezeigt hat. Sowas bringt fürs Detail imho mehr als jede Clinic, die ich bis jetzt besucht habe (Publikum glotzt und applaudiert an den richtigen Stellen).

Ich würde sagen, wir packen Dich am Freitag Abend (07.03.) ein und entführen Dich auf unser Treffen.
Honorar wird in Litern abgerechnet, damit wir am Samstag auch wissen, wie sich ein Cymbal-Endorser mit Kater anhört :D (kannst ja dann vornehmlich Chinas vorstellen)

Ötzy

Mitglied

  • »Ötzy« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. Dezember 2002

Wohnort: Brunsbek,bei Hamburg

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 9. Januar 2003, 20:46

Das *BÖSE* muß auch seinen Platz haben 8)
...und so eine Entführung trägt ja auch zu sowas wie `ner "Bindung" bei (höhööö)
@JB: ich steh dann schmiere !!!

  • »jerrytrommler« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. September 2012

Wohnort: Ginsheim-Gustavsburg

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 9. Januar 2003, 20:52

....Freitag geht klar... :P aber nicht so lange,da ich ja schon den ganzen Tag auF der Messe war...und Kind und Rind (..Verzeihung...soll heißen Frau) hat man ja auch noch! Lustig wirds bestimmt!Zu erzählen gäbe es schon einiges,zB.die stundenlangen Sessions mit Charly..

Bis bald,

Jerrald

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jerrytrommler« (9. Januar 2003, 22:30)


JB

Urgestein

  • »JB« ist männlich

Registrierungsdatum: 14. Juli 2001

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 9. Januar 2003, 20:52

JUPPIDUHH!!
Dann erzähl ich auch noch was über Cobham, Kriegel, Ferrone und Griffin ;)

I-hate-god

Mitglied

  • »I-hate-god« ist männlich

Registrierungsdatum: 9. Juli 2002

Wohnort: Arschland

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 9. Januar 2003, 21:00

ach son shit, und ich kann nicht dabei sein. ich könnte mir in den ars** beißen, ehrlich!
mach ich aber nicht, die folgeschäden für mich und die menschen um mich wären schwerwiegend...
wer glaubt das schon?