Sie sind nicht angemeldet.

MG

Hundehasser

  • »MG« ist männlich
  • »MG« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 6. Juni 2002

Wohnort: Aachen

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 12. Juni 2002, 13:44

Welches ist Euer Traum-(Drum-)Set?

Um Eure Phantasie mal ein bisschen auf Touren zu bringen folgende Frage:

Wenn Geld keine Rolle spielte, welches Schlagzeug in welcher Kombination (Trommelgrößen, -anzahl, Becken) würdet Ihr Euch zulegen? Mit anderen Worten: Welches wäre Euer Traum-Set?

Fabelsets wie die von Terry Bozzio zählen nur, wenn Ihr damit auch umgehen könnt. Würde mich mal interessieren, wohin der Trend so geht.
Irgendeiner wartet immer.

VinniePaul

Mitglied

  • »VinniePaul« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. Mai 2002

Wohnort: !?

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 12. Juni 2002, 14:16

lars ulrichs drumkit mit einer tomtom mehr und ein paar becken mehr 8) -das wäre geil.am meisten würd ich mich über die tama bell-brass snare freuen.

3

Mittwoch, 12. Juni 2002, 15:43

Ich wollte auch immergerne das Drum von Ulrich haben. Doch seit gestern nach dem Onkelzkonzert in KOblenz habe ich einen neuen Traum, das Drum von PE...

...obwohl das Drum vom Drumer von SubSeven auch nicht schlecht war.

MG

Hundehasser

  • »MG« ist männlich
  • »MG« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 6. Juni 2002

Wohnort: Aachen

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 12. Juni 2002, 15:47

@Wampe:
Drum = Trommel !!! Achte mal etwas auf Deine Rechtschreibung, die gleicht der eines Vorschülers.

Würdet Ihr Euch die Schlagzeuge ernsthaft nach Euren vermeintlichen Vorbildern aussuchen? Habt Ihr (noch) keine eigene Meinung davon, wie Euer Set aussehen und klingen soll?
Irgendeiner wartet immer.

5

Mittwoch, 12. Juni 2002, 15:48

hab’s mir letztes jahr gekauft

und dazu träume ich noch von einem traditional-/line-beckensatz. aber erst, wenn mein phonic plus weg ist...

ciao,
markus (www.rz-home.de/macmarkus)

6

Mittwoch, 12. Juni 2002, 16:02

1. Entschuldige mal, Seit wann sind wir hier in der Schule. Außerdem bin ich schnellschreiber. Dann kommt es schonmal vor, das halt ein zwieter Buchstabe ebenfalls großgeschrieben ist, sowie ich nicht unbedingt auf Groß- und Kleinschreibung achte.

1.1. Drum, ist für mich und in meinen Kreisen Umgangssprache für Schlagzeug. Ob es "offiziell" oder nur wegen einer Sprache nicht korrekt ist, stört mich nicht.

2. Natürlich habe ich eine eigene Meinung was DRUMS!!! angeht. Nur weil mir ein Set von einem "Vorbild" gefällt (und ich kann mir denken warum das Wort VORBILD fiel), warum sollte ich dann nicht meine Meinung ändern oder zumindest zum teil ändern. Außerdem wer sagt das die genannten Personen meine Vorbilder sind?!?


MG

Hundehasser

  • »MG« ist männlich
  • »MG« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 6. Juni 2002

Wohnort: Aachen

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 12. Juni 2002, 16:12

Zitat

1. Entschuldige mal, Seit wann sind wir hier in der Schule. Außerdem bin ich schnellschreiber. Dann kommt es schonmal vor, das halt ein zwieter Buchstabe ebenfalls großgeschrieben ist, sowie ich nicht unbedingt auf Groß- und Kleinschreibung achte.

"Tippfehler"... Dann ist wohl auch der Punkt hinter der Frage ein Tippfehler, oder?
Es geht nicht in erster Linie um Tippfehler. In einem anderen Thread habe ich eine Nachricht von Dir gelesen, die hätte von einem Analphabeten kommen können. Es ist natürlich Dein Problem, ich will auch nichts weiter gesagt haben. Jeder drückt sich aus so gut er kann.

Zitat

1.1. Drum, ist für mich und in meinen Kreisen Umgangssprache für Schlagzeug. Ob es "offiziell" oder nur wegen einer Sprache nicht korrekt ist, stört mich nicht.

Okay.

Zitat

2. Natürlich habe ich eine eigene Meinung was DRUMS!!! angeht. Nur weil mir ein Set von einem "Vorbild" gefällt (und ich kann mir denken warum das Wort VORBILD fiel), warum sollte ich dann nicht meine Meinung ändern oder zumindest zum teil ändern. Außerdem wer sagt das die genannten Personen meine Vorbilder sind?!?

Es ist eine Vermutung, die sich quasi aufdrängt, findest Du nicht? Ich habe lediglich eine Frage gestellt, verlier' mal nicht die Contenance.
Irgendeiner wartet immer.

Tim

drumming, technik, tuning

  • »Tim« ist männlich

Registrierungsdatum: 12. März 2002

Wohnort: erlangen

Endorsements: Lauper Drums

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 12. Juni 2002, 18:14

hab ich schon...

nach langem jahrelangen rumprobieren (starclassic, remo, pearl, yamaha, sonor) und so einigen (material-)schlammschlachten hab ichs letzendlich gefunden.

DW Collector's Series maple in tobacco-burst mit schwarzer hardware. 20x16, 10x9, 12x10, und 14x12.

trotz des ganzen image-gewichse bisher das einzige set, welches mir meinen sound-vorstellungen gerecht wird. es ist super-flexibel und konnte mein vorurteil: "...dw sets können nur fett klingen und sonst nix..." zu 100% ausräumen. übrigens eines der letzten sets mit keller-kesseln.

den rest meines traumes hatte ich schon vorher:

14x5 Brady Jarrah Block Snare
14x6,5 Ludwig Supraphonic Snare
13x3 noname (vermutlich Troyan) Snare

14" K Dark Crash Thin
16" K Dark Crash Thin

16" UFIP Natural Series
17" UFIP Natural Series

20" SABIAN HH Leopard Ride (gut abgehangen)
13" A Custom HiHat
10" Paiste Sound Formula 10" HiHat

DW 9000 Acc Delta II Single Pedal
handelsübliche stands + 1001 multiklammern etc.

das alles natürlich nicht gleichzeitig. am liebsten im klassischen 3-piece setup (20, 12, 14). die ufips für jazz/experimental und die K's für alles andere.

ach ja: Ambassador coated ;-)

tim





Icarus

Mitglied

  • »Icarus« ist männlich

Registrierungsdatum: 10. Juni 2002

Wohnort: Hamm, NRW

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 12. Juni 2002, 18:22

Mein Traum

Für meinen Traum bin ich grad am sparen, hoffe, es klappt noch dieses Jahr:

Premier Artist Birch

22 x 16 Bass
10 x 8 Tom
12 x 9 Tom
14 x 11 Tom
16 x 13 Tom

Pearl Free Floating Snare 14 x 3 1/2

Meinl Raker/Classics/Lightning Becken

14 HiHat
20 Ride
10 Splash
14 XL Med Crash
16 XL Med Crash
18 Heavy Crash
18 China
(gibts alle schon)

13 HiHat
18 Med Crash
8 Bell
16 Crash

Hardware/Rack
Gibraltar

Iron Cobra Doppelfußmaschine

VinniePaul

Mitglied

  • »VinniePaul« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. Mai 2002

Wohnort: !?

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 12. Juni 2002, 19:43

Zitat

Original von MG
@Wampe:
Drum = Trommel !!! Achte mal etwas auf Deine Rechtschreibung, die gleicht der eines Vorschülers.

Würdet Ihr Euch die Schlagzeuge ernsthaft nach Euren vermeintlichen Vorbildern aussuchen? Habt Ihr (noch) keine eigene Meinung davon, wie Euer Set aussehen und klingen soll?



nein mann,hab ich nicht-vielleicht weil ich auch noch nicht soooooooo lange spiele und auch nicht die kohle hab ?!ausserdem ,was is so schlimm daran,wenn man das drum eines top-drummers(jaja ich weiss lars is ein versager blablabla)klasse findet?das drum von lars entspricht genau meinen vorstellungen-zufall oder unterbewusste beeinflussung?(was heissen würd ,dass ich keine eigene meinung habe)-diese frage kann ich nicht beantworten-ehlich gesagt ist es mir egal......................bliblabub

MG

Hundehasser

  • »MG« ist männlich
  • »MG« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 6. Juni 2002

Wohnort: Aachen

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 12. Juni 2002, 20:18

Zitat

vielleicht weil ich nicht die kohle hab ?!

Deswegen habe ich ja geschrieben, alle pekuniären Aspekte bei der Wahl aussen vor zu lassen. ;-)
Irgendeiner wartet immer.

12

Donnerstag, 13. Juni 2002, 21:52

hm, ersmal die Kessel:

Linde/Birke 9 Lagen 7mm

24x20" Bassdrum
16x15" RackTom
18x18" Floortom
14x7" Messing Snare handhammered


sooo... dann die Becken:


B20 Bronze

HH und Ride Avedis-mäßig, die Crashes schön per Hand gehämmert wie K's oder Anatolians

15" HH, MediumHeavey Top/ Heavey Bottom
18,5" Medium Crash
20,5" MediumHeavey Crash
24" Ride (richtung A Custom Ping Ride)

Hardware/Felle/Zubehör

Axis A Longboard Doppelpedal
Tama Tension Watch
Aquarian Felle
Vater Hickory 5B Nyoln

-fuse-

DF

Kompetenz: Drums, Cymbals

  • »DF« ist männlich

Registrierungsdatum: 28. August 2001

Wohnort: Kassel und Berlin

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 18. Juni 2002, 18:45

@MG: Schön das hier jetzt noch jemand mit einem pädagogischen Auftrag mitmacht. :) Ich wundere mich auch schon seit geraumer Zeit über die von Dir angesprochenen Dinge. Das Drum geht mir genauso quer runter, wie die Tom Tom, das Hihat, die Ride oder Ähnliches. Dafür verzeih ich Dir auch Deine, zugegebenermaßen recht pointierte, Attacke bei den Metallern ;)
Außerdem ist es wirklich erstaunlich, wie endorserment-fixiert hier die meisten sind. Offensichtlich geht die Werbestrategie der Schlagzeughersteller voll auf.

@Gast: Hier offenbart sich wohl ein echter Altgrunger in bester Melvins-Nirvana-Tradition oder doch eher der Bonham-Fan? :D So muss es sein! Nur Größe bringt's! Spiele selbst ein Set in 14x10/18x16/24x18 und 14x8 mit 15er Avedis Hats. Erfrischend unter all diesen 10/12/14ern hier und überall. Nur, warum muss es ausgerechnet ein Kessel aus Linde-Birke-Gemisch sein?

Allgemein zum Thema Traumset:

Ich finde, dass ist ganz schwer zu sagen. Ich renne dem Traum schon seit Jahren hinterher. Vielleicht läßt er sich auch gar nicht erreichen. Irgendwas stimmt immer nicht. Das kann am Raum liegen oder an sich gegenseitig ausschließenden Eigenschaften.
Für Rock sollte es laut und voluminös sein. Die Toms dürfen ruhig recht offen klingen. Darum spiele ich meist einschichtige Felle. Das Hängetom mag ich gerne in kurzen, traditionellen Proportionen, dazu ein oder zwei Standtoms, ne große Basssdrum und ne tiefe Snare. Die Becken nicht kleiner als 18 Zoll und dazu schön rauschig, auch das Ride, aber nicht zu weich und vintagemäßig. Das klingt zwar bei Hendrix aber nicht bei zeitgenössischer Musik, da darf es etwas aggressiver sein.
Für jazzigere oder folkige Sachen dürfen die Kessel auch etwas kleiner sein, aber nicht unter 12x8. Ich finde 10er und 8er klingen im Raum zu fipsig. 18er Bassdrums mag ich auch nicht so gerne, dann lieber ne 20x14er. Bei den Becken würde ich hier von Avedis, die ich gerne für krachige Sachen spiele, auf K's wechseln.

Meine Sets kommen dem Traum schon sehr nahe: Gretsch (13/16/22), Ludwig Stainless Steel (13/16/18/24), Sonor Designer Maple Light (14/18/24) dazu passende Holz- oder Metallsnares in 6,5 oder 8 Zoll. Mein momentanes Lieblingsbecken ist wohl das 20er Avedis Crash Ride.
Ich liebäugel noch mit was Kleinem in 12x8, 14x14, (16x16) und 20x14 oder 16. Leider kann man ja nie alles ausprobieren. Ziemlich geil finde ich auch Ayotte Woodhoop und die Solid Drums von Olaf Handschuh. Nur, was soll ich damit? Mit drei Sets bin ich schon am Limit des Vertretbaren, denn ich brauche eigentlich nur zwei. Aber welches soll dann weg? Wahrscheinlich leg ich mir irgendwann noch ne 20er BD und nen 12er und 16er Tom als Ergänzung zum Designer zu. Ich liebäugel auch mit nem 22er Avedis Crash Ride und nem 19er oder 20 Medium oder Medium Thin Crash. Das neue 20er A Custom Light Ride hört sich auch sehr interessant an. Ausserdem schaffe ich mir vielleicht ein Doppelpedal an. Mit nem Axis würde ich auch gerne mal spielen, auch als Singlepedal.
Eigentlich ist es egal. Zur Not geht das, was mich interessiert mit nem Standard-Set in 13/16/22 irgendwo ab Sonor Force 3000, S-Class, Tama Starclassic Performer, Yamaha Beech oder Oak oder ähnlichen Teilen. Dazu zwei, drei Becken. Avedis Mediums oder von mir aus auch 2002er, Sabians oder Türken. Alles andere ist nah am Fetisch. :D

MG

Hundehasser

  • »MG« ist männlich
  • »MG« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 6. Juni 2002

Wohnort: Aachen

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 18. Juni 2002, 19:43

Zitat

Schön das hier jetzt noch jemand mit einem pädagogischen Auftrag mitmacht.

Ja!! Wenn man durch dieses Board streift, mag mancher sich des Eindrucks kaum erwehren können, der deutsche Schlagzeuger an sich sei ein Analphabet mit dem durchschnittlichen IQ eines toten Schweines. Sehr peinlich.
Irgendeiner wartet immer.

ranzig

Mitglied

  • »ranzig« ist männlich

Registrierungsdatum: 22. Januar 2002

Wohnort: Winsen Luhe

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 18. Juni 2002, 21:50

MEIN DRUMSET (in ferner Zukunft)

...IN A GALAXY FAR FAR AWAY

So! Ersmal Lob zur guten Idee

Zitat

Premier Artist Birch
(Icarus) .

Spiele Samstags in einer BigBand in HH. Haben da dieses endgeile Premier Artist Birch 18x14, 14x10, 8x6 Drumset in Silver Sparkle *sabber* einfach köstlich :D

Nichts desto trotz ist mein (Traum)Drumset kein Premier. (Obwohl Ian Paice der Gott *haaaa* *vergeh*)

Ich bin kurz davor es mir zu gönnen:

Meine kleinen Custom Drums :

Beech/Birch Kessel : 18x14
14x12
10x 7

Ich will es selbst lackieren, dazu aber im anderem Thema (warum antwortet mir dort keiner ;( )

Auf den Weiss-Glitzer Lack kommen schwarze chinesische Drachen (meine Mutter ist hierbei Profi :D)

Das alles auf Purecussion Rims, schwarze Lugs, Tama Holders, Tama Roadpro Hardware mit aussnahmen : Tama HP 900 Iron Cobra und Tama Iron Cobra HiHat.

Die Becken:

UFIP Experience Jazz Ride mit eigenen Sizzle Nieten
UFIP Class 14" Crash
Zildjian 18" Vintage Crash
Sabian AA Sizzle Hi-Hat

UFIP 20" Fast China (das hab i schon, hehe)

Die Snare : Sonor 14x6,5 Limited Metal Snare (dieser funky sound *hechel*)

Tama Wide Rider (hab i auch)

Rockbag Gigbags

... und zuguter letzt mein Logo von Tippmann für meine Bassdrum machen lassen.

Das läuft dann alles unter dem Namen : DP Custom Drums

Ich hoffe ich konnte euren Germaniae Verbi - Zwist kurzzeitig unterbinden (hält man ja net oos)

Zu dem Set : Ich hab in dem letztem halben Jahr mehr oder weniger eine 180° Wendung vollzogen : Vom Metalsucker :D zum Jazz/Funk Fanatiker. Zudem klingt mein yamaha Double Bass net allzu doll. Darum mein kleines aber feines Gig Set.

XERS
DIERK
WLÄ

JB

Urgestein

  • »JB« ist männlich

Registrierungsdatum: 14. Juli 2001

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 18. Juni 2002, 23:04

Hi Groovemaster!

gib mir mehr zu "Solid Drums von Olaf Handschuh"

Wer, wo, wie?

PS: Wie hiess nochmal die kleine Ex-Firma aus Hannover, bei denen die BD so um die 5-8 kg gewogen hat?

Fast always Deiner Meinung, ;)
JB

00Schneider

Kompetenz: Personifizierte Suchmaschine

  • »00Schneider« ist männlich

Registrierungsdatum: 27. Februar 2002

Wohnort: Franken

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 19. Juni 2002, 00:07

@JB: Du kennst Olaf Handschuh Solid Drums nicht? Und das bei deiner Linkliste? tss tss tss.

Handschuh Solid Drums


Zum Thema:
Traumset? Nur ein grober Umriss (richtige Gedanken mach ich mir erst, wenn ich das Geld hab):


Kessel: Entweder Pearl MMX in Midnight Fade mit schwarzer HW (bzw. Masterworks), Olaf Handschuh (für's Finish lass ich mir dann irgendwas geiles einfallen), WAHAN oder Troyan Hanf Drums (sollten sie mir klanglich gefallen)

BDs: 22x18 und entweder eine 26" oder 20". An der 22" Haupt-BD ein Sonor Giant Step Middle Pedal.

Toms: 10x9, 12x10, 13x11, 14x12, 16x14, 18x16

Snare: keine Ahnung. (Noble&Cooley Custom Alloy, Pearl Ultra Cast oder Tico Torres, Troyan, Ayotte...)
Auf jeden Fall eine 14x5,5-6,5 Hauptsnare und eine Zweitsnare (10x5, Ayotte mit Woodhoops)


Becken (Hab erst wenig gehört, deshalb auch nur ungefähr):

1. HiHat: 14" Zildjian A-Custom Mastersound
2. HiHat: 14" Sabian HH Fusion HiHats

Crashs: Zildjian A-Custom: 14" Fast, 15", 16" Fast, 16", 17", 18" (evtl. auch Sabian Virgil Donati Saturation oder Chad Smith Explosion)

Splashs: 12" Sabian HH Splah, 10" Sabian AA China Splash

China: 16" oder 18" (weiß noch nicht welches)

Ride: 21" Sabian Ed Shaughnessy Universal Ride (und evtl. 20" Zildjian A-Custom Sizzle Ride)


Hardware:
Sonor Giant Step Middle Pedal (oben erwähnt), Giant Step Twin Effect
Pearl Eliminator HiHat und Remote HiHat
Pearl Beckenständer in schwarz (oder gold oder matt, ja nach Kessel Lackierung), evtl. Pearl Rack

Sonstige Effekte wie Tamburin, Bar Chimes, Kuhglocke, ...



So, und wozu so ein riesen Set? Keine Ahnung, das werde ich sehen wenn ich es hab. 8)


00Schneider
Ich hätte auch so gern ein Hobby...

18

Mittwoch, 19. Juni 2002, 10:01

@ MG

Hallo MG

Also nur ein kurzes Statement. Ich finde es äußerst eingebildet und arogant was du hier von dir lässt. Es kann halt nicht jeder ein solcher "Gott" (kräftig lach) in deutscher Sprache sein, wie du es bist *fg* Ich weis ehrlich gesagt auch nach längerem Grund nicht wieso du dich so aufbläst. Must ja besonders toll sein. Merk dir mal eins. Wenn du hier etwas postest, und Antworten von allen Besuchern dieses Forums erwartest, dann akzeptiere auch alle Meinungen (auch mit Rechtschreibfehlern) und spiel dich nicht so auf. Das Forum ist dazu da um Fachthemen zu posten und nicht um andere zurechtzuweisen.

Gruß Sven

PS: kannst dir ruhig sparen mich auf Gramatik oder Rechtschreibfehler aufmerksam zu machen. Da tangiert mich deine Meinung nähmlich äußerst perifär :-)

ranzig

Mitglied

  • »ranzig« ist männlich

Registrierungsdatum: 22. Januar 2002

Wohnort: Winsen Luhe

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 19. Juni 2002, 11:55

AMEN SVEN! Ich wollts nur nicht gleich so drastisch ausdrücken :D (Obwohl ich dieses perifäre tangieren hasse!)

Tati Tätärä

Ja nu, hat hier nicht irgendjemand Erfahrung mit der Selbstlackiererei von Kesseln? Das ist das letzte innerliche Veto was mir zum Set noch im Weg steht.

XERS
DIERK
WLÄ

20

Mittwoch, 19. Juni 2002, 12:43

Lieber Sven, lieber Dierk,

Sollte ich einen arroganten Eindruck hinterlassen haben, so tut mir das natürlich leid, ist mir aber eher unverständlich. Es geht mir nicht darum, mich aufzublasen, dann würde ich andere Themen auf den Tisch bringen. Mein Punkt ist nur dieser:

Wir befinden uns hier im Internet und sind, zumindest hier, darauf angewiesen, schriftlich zu konversieren. Dass nicht jeder der deutschen Rechtschreibung mächtig ist mag traurig sein, ist aber nicht zu ändern. Das ist ein schweres Problem jedes Einzelnen. Allerdings sollte man, wenn man sich schon dazu entscheidet, hier Beiträge zu verfassen, darauf achten, dass sie für jedermann verständlich sind.
Einzelne Mitglieder, um keine Namen zu nennen, sind dazu offenbar nicht in der Lage; ihre Elaborate sind auch nach mehrmaligem Durchlesen kaum nachzuvollziehen. Dass sie sich zudem noch primitivsten Vokabuars bedienen, kommt erschwerend hinzu.

Muss das wirklich sein? Kann man nicht darauf achten, wenigstens einen Hauch von Sprachkultur walten zu lassen? Kann man sich das, was man geschrieben hat, nicht wenigstens noch einmal durchlesen, um zumindest sicherzustellen, dass man zusammenhängende Sätze formuliert hat?

Also, nichts für ungut, aber ich denke schon, dass meine Kritik seine Berechtigung hat. Denkt mal drüber nach.

Und Sven: Halte Deinen nur schwer zu verhehlenden Neid mal in Grenzen. Jeder hat andere Stärken, jeder hat andere Schwächen.