Sie sind nicht angemeldet.

Henne2k

Mitglied

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2014

Wohnort: München

  • Nachricht senden

581

Freitag, 17. Juni 2016, 19:14

Meine Lieblings Sticks sind gerade

Innovative Percussion BB2 (Bob Breithaupt) und
Innovative Percussion SE (Sheila E)

Der Breithaupt ist einfach perfekt für mich. Hat eine unglaublich gute Balance und ist unverwüstlich.
Der von Sheila ist ähnlich aber vom Feel noch etwas anders.
SONOR Ascent, SONOR Swinger, YAMAHA ffx 13“ und 14"


www.henninghomeier.de


m1chel

neues Mitglied

  • »m1chel« ist männlich

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2015

Wohnort: Paderborn

  • Nachricht senden

582

Sonntag, 3. Juli 2016, 21:28


marcelisthenics

neues Mitglied

Registrierungsdatum: 5. Juli 2016

  • Nachricht senden

583

Mittwoch, 6. Juli 2016, 09:03

Ich bin ja selbst noch in der Findungsphase, aber mir persönlich gefallen unlackierte besser. Die lackierten flutschen mir zu viel und oft. Im Laufe der letzten Wochen seit dem ich mit dem Spielen begonnen habe, habe ich auch gemerkt, dass ich die Sticks weiter vorne greife. Probiert habe ich jetzt 7A, 5A, 5B und 2B. 7A zu dünne. 5A geht. 2B zu dick. 5B perfekt. Bis jetzt. Hab ein paar Marken durch. VicFirth z. B. und ein paar unbekanntere. Die 5B von unbekannterer Marke sind aber qualimäßig echt schlecht. Paar mal getrommelt und schon gabs erste Absplitterungen am und unterhalb vom Kopf. Mal sehn, ob die nächsten 5B, dann von einer Marke, besser halten!? ;-)

JoeHu

neues Mitglied

  • »JoeHu« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. Januar 2018

Wohnort: Maulburg

  • Nachricht senden

584

Donnerstag, 19. April 2018, 11:12

Bei mir sind es die ProMark 707 Simon Phillips Signature oder jetzt neu auch der ProMark 747. Der 747 hat die selben Abmessungen wie der 707 aber eine andere Kopfform und es gibt ihn in der Natural Ausführung, sind meiner Meinung nach etwas griffiger als die lackierten.
Ich habe festgestellt, dass mir die längeren Sticks besser liegen.

Habe auch ein paar Vater Wicked Piston, die der Mike Mangini spielt, das sind ganz schöne Knüppel.

seelanne

Alles, was Recht ist.

  • »seelanne« ist männlich

Registrierungsdatum: 7. April 2002

Wohnort: Paris-Texas

  • Nachricht senden

585

Donnerstag, 19. April 2018, 12:15

Ich bin derzeit mit folgenden Hölzern unterwegs:

ProMark 5A - Activ Grip - Maße 565/16 (diamater) - Hickory
etwas kopflastig, aber schnell-handlicher Stick, durch Activ Grip etwas griffiger als herkömmliche Sticks.

Promark Rich Diamond Signature Stick - Maße 595/16 - Hickory
5B-Stick, liegt mit Activ Grip fabelhaft in der Hand. Wenn man etwas größere Hände hat, ein perfekter Stick; sehr ausgewogen, wegen der im Gegensatz zum normalen 5B stärkeren Schulter etwas kopflastiger, was bei kräftigem Spiel ja durchaus seine Vorzüge hat.

Los Cabos 5A "Yellowjacket" - Maße 575/16 - Hickory
Mit im Griffbereich gelbem Gummi-"Pariser" überzogener 5A Stick, der deswegen im Handling etwas dicker daherkommt, als herkömmliche 5A. Sehr direkt zu spielen, im Kopfbereich einen Hauch zu leicht. Gibts auch in Maple-Ausführung.

Vic Firth Tony Royster Jr. Signature Stick - Maße 545/16-1/8 - Hickory
Etwas dickerer und längerer 7A-Stick. Das Hickory-Holz ist hier recht dicht und schwer, vom Gewicht her kommt er damit einem 5A gleich (53 g). Durch diese Mischung fühlt sich der Stick extrem ausgewogen an. Toller kontrollierter Rebound bei Doubles und Paradiddles mit gleichwohl guter Power.
"Pommes/currywurst hat einfach seine eigenen Gesetze."
(c) by frint / 2008

"Es macht so viel Spaß, ein Mann zu sein, das können sich Frauen gar nicht
vorstellen!" (c) by Lippe / 2006

Drummer95

Mitglied

  • »Drummer95« ist männlich

Registrierungsdatum: 7. April 2012

  • Nachricht senden

586

Montag, 13. Mai 2019, 18:14

Ich spiele zurzeit mit den promark fire grain 5b und positiv überrascht, halten deutlich länger als andere Sticks, die ich bisher ausprobiert habe

trommla

Mitglied

  • »trommla« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Mai 2004

Wohnort: Raum München

  • Nachricht senden

587

Montag, 13. Mai 2019, 18:38

Aktuell:

Rohema 5a American Hickory Classic Series

Vic Firth American Classic Extreme 5b (wenns lauter zu Werke geht, danke Mark Schulman ;))

und man glaubt es kaum, Millenium Jazz Hickory Stick (für's gepflegte Jazzen im kleinen Kreis)

Wäre schön, wenn es den "One fits all"-Stick für mich gäbe, aber noch habe ich ihn nicht gefunden.

inXen

neues Mitglied

  • »inXen« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. Januar 2018

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

588

Dienstag, 14. Mai 2019, 10:29

interessanter thread

Mit der gebotenen Vielfalt an sticktypen und Anbietern kann ich mich ausgiebig beschäftigen. Gern probier ich verschiedene Hersteller und auch Materialien. Bevorzugt spiele ich 5B.

Begeistert bin ich derzeit von VATER Sugar Maple 5B, AGNER 5B code green, WINCENT 5B, ROHEMA 5B natural.
Am E-Drumset spiele ich gern ROHEMA Lytton.

Rampen

Mitglied

  • »Rampen« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. Februar 2011

Wohnort: Nürnberg

  • Nachricht senden

589

Dienstag, 14. Mai 2019, 18:25

Obwohl ich vornehmlich Rock spiele, sind Vic Firth 7AN mit Nylontips meine Favoriten. Rohemas habe ich vor kurzem ausprobiert, aber da gingen mit die Tips irgendwie zu schnell kaputt...
Nix da.

martinelli

Mitglied

  • »martinelli« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. Juli 2007

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

590

Dienstag, 14. Mai 2019, 21:14

Seit geraumer Zeit spiele ich nun den Rohema (5AX), denn der
  • ist haltbar und hat eine recht stabile Spitze (davor war ich in meiner Verzweiflung schon auf Nylon umgestiegen),
  • ist etwas länger als normale 5A und liegt mir gut in der Hand,
  • bietet herausragende Qualität zum günstigen Preis,
  • wurde auf meinen persönlichen Wunsch gerne in das Sortiment des lokalen Händlers aufgenommen und verkauft sich ganz gut dort.

M.

vandroiy

Mitglied

  • »vandroiy« ist männlich

Registrierungsdatum: 12. April 2004

Wohnort: Hennersdorf

  • Nachricht senden

591

Mittwoch, 15. Mai 2019, 15:11

derzeit

- Vic Firth Nova 5B Nylon Tip (die roten)

- Ahead 5B


- Millenium Maple 5B
Pearl Forum, Sonor Snare, Drumtec Design Mesh Heads, 2Box Triggers, Roland Cymbals, GoEDrum HiHat Controller, Roland TD11 Module.

GuTh

Mitglied

  • »GuTh« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. April 2019

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

592

Mittwoch, 15. Mai 2019, 17:04

Momentan probiere ich Vic Firth 5A American Classic,

scheint für mich genau die richtige Mischung von Gewicht und Rebount zu haben,
jetzt auf meinen neu gegrateten Kesseln :D

Hatte lange Zeit Vater Power 5A
und Vater Los Angeles 5A Nylon Kopf

Die Nylon Sticks haben wohl weicheres Holz, die waren bei mir immer von der HiHat Biberhaft abgenagt. ;(

ModHochi

Nichttänzer

  • »Hochi« ist männlich

Registrierungsdatum: 16. August 2002

  • Nachricht senden

593

Mittwoch, 15. Mai 2019, 17:33

Zitat

Die Nylon Sticks haben wohl weicheres Holz

Nein, die haben einen Nylon Tip. Unglaublich, aber wahr. ;)
Das ist fein beobachtet!

GuTh

Mitglied

  • »GuTh« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. April 2019

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

594

Mittwoch, 15. Mai 2019, 17:35

:thumbsup:

In meiner Altholzsammlung fand ich noch weitere Modelle die ich vor längerer Zeit im Einsatz hatte.

pro-marK Millenium II 5A Nylon Tip (bin noch lernfähig) :P

Vater Manhatten 7A Nylon Tip

SONOR 7A Nylon Tip

Alle von der HiHat Kante abgenagt.

Inzwischen sitze ich an den Drums ein wenig höher und spiele dadurch die HiHat-Becken mehr auf dem Bogen (Bow) als auf der Kante (Edge), dass schont den Stock immens und den vollen Sound habe ich trotzdem.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »GuTh« (16. Mai 2019, 15:41)