Sie sind nicht angemeldet.

Coke

neues Mitglied

  • »Coke« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 11. Februar 2006

  • Nachricht senden

1

Samstag, 11. Februar 2006, 10:49

WELCHES Cajon?! - bin ratlos

Hoi zusammen,

ich stehe kurz vor der "Verpflichtung" eines Cajons. Find die Dinger klasse!

Für mich stellt sich nur die Frage, welches am besten mit ist, oder welches ihr empfehlen könnt.


was haltet ihr von den cajons von schlagwerk? cajon la peru oder 2inOne - Snare Cajon??? oder gibt es andere gute hersteller?

ich will einfach mal wissen, welches ihr empfehlen könnt!


thx!

Tim

drumming, technik, tuning

  • »Tim« ist männlich

Registrierungsdatum: 12. März 2002

Wohnort: erlangen

Endorsements: Lauper Drums

  • Nachricht senden

2

Samstag, 11. Februar 2006, 11:15

hi,

ich würde mir erstmal ein günstiges zulegen (meinl) um zu testen, ob es dir auch langfristig taugt (spieltechnik, sitzposition, einsatz) und wenn nötig auf ein besser klingendes umsteigen (z.b. schlagwerk)

gruss
tim

Coke

neues Mitglied

  • »Coke« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 11. Februar 2006

  • Nachricht senden

3

Samstag, 11. Februar 2006, 11:56

hey, danke für die antwort,

aber ich will kein billiges, sondern gleich ein gescheites...


habe in den letzten jahren schon öfter auf cajons gespielt...

ich weiß jetzt nur nicht, welches ich will ^^


kenn mich als schon mit dem instrument aus und brauch eigentlich kein einsteiger set! *g*

  • »Ludwig Drummer« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. September 2004

Wohnort: südlich in BW

  • Nachricht senden

4

Samstag, 11. Februar 2006, 12:10

also mein bruder hat das cajon 2inOne - Snare Cajon!!! und ich finds klasse! hab auch nur gutes über das gehört...

gruß marius
MEIN LUDWIG DER SOUND ...das Singen überlass ich jemand anders...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ludwig Drummer« (11. Februar 2006, 12:11)


drumsandbeats

Drumming, Aufbauing, Notenguru

  • »drumsandbeats« ist männlich

Registrierungsdatum: 29. März 2005

Wohnort: Göttingen

Endorsements: Ahead Armor Cases, Fischer Amps, Regal Tip, Istanbul Mehmet

  • Nachricht senden

5

Samstag, 11. Februar 2006, 12:16

Bevor ich mich wiederhole:

http://www.drummerforum.de/forum/thread.php?threadid=14992

Gruß,
Sven
"If you don't feel it, don't play it." James Jamerson

Mexx

Mitglied

  • »Mexx« ist männlich

Registrierungsdatum: 6. Januar 2004

Wohnort: Bayern

  • Nachricht senden

6

Samstag, 11. Februar 2006, 12:17

hey ho!

also die meisten hier im forum finden buche als schlagfläche am besten.
kannst ja mal die suche verwenden und bissl rumlesen.

ich habe mir auch gedacht "wenn, dann gleich was gescheites".
habe mir erst neulich ein neues cajon la peru "buche" mit tasche etc gekauft. das 2inOne habe ich auch im laden getestet, aber das buchen-teil hatte mir viel mehr zugesagt.

nun verkaufe ich meines leider schon wieder (kannst mich ja mal anschreiben oder in den kleinanzeigen schauen), weil ich einfach keine zeit mehr dafür finde. (außerdem hat mein onkel auch eins und da dürfte ich es mir immer ausleihen, wenn ich zeit hab)
hat aber einen top-sound.
ich finde es zu schade, wenn es nur rumsteht...

kannst mich ja mal anschreiben, wenn du willst. über den preis lässt sich natürlich reden! (habe knapp 225€ gezahlt für alles) und jetzt isses für 159€ in den kleinanzeigen. aber immer noch VHB! :-)



gruß, mexx

Mexx

Mitglied

  • »Mexx« ist männlich

Registrierungsdatum: 6. Januar 2004

Wohnort: Bayern

  • Nachricht senden

7

Samstag, 11. Februar 2006, 12:19

Zitat

Original von drumsandbeats
Bevor ich mich wiederhole:

http://www.drummerforum.de/forum/thread.php?threadid=14992

Gruß,
Sven


hehe, genau den Beitrag wollte ich auch noch verlinken. aber du warst ne sekunde schneller! ;-)

du warst ja auch der, der die buchenschlagfläche empfohlen hat...

Coke

neues Mitglied

  • »Coke« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 11. Februar 2006

  • Nachricht senden

8

Samstag, 11. Februar 2006, 12:34

also ich habe mir auf der schlagwerk-homepage ma die sounds angehört...

da hat das Zebrano-Cajon recht cool geklungen...

will das Cajon eher für Rock/Pop verweden als für Buschmann-Musik ^^


hat jemand auch erfahrungen mit cajons bei ebay (selbst gebaute etc.) ??

beispiel: http://cgi.ebay.de/Cajon-de-Peru-Flamenc…1QQcmdZViewItem



also ich tendiere schon zu schlagwerk...

aber ob da das standard oder das 2in1 oder das bass-cajon besser ist... keine Ahnung ^^

alecco

Alterspräsident-Anwärter

  • »alecco« ist männlich

Registrierungsdatum: 16. Februar 2002

Wohnort: Bad Harzburg

  • Nachricht senden

9

Samstag, 11. Februar 2006, 12:42

Moin!

Also wenn du das Geld definitiv ausgeben willst sprech mich auch mal für die 2inone Cajon aus. Hier hast du für relativ kleines Geld eine superflexible Obstkiste, ich nutz sie selber bandtechnisch, THUMBS UP!

greetz, alecco
so long, Alex Tromm(l)er

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »alecco« (11. Februar 2006, 12:43)


congero

Mitglied

  • »congero« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2005

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

10

Samstag, 11. Februar 2006, 19:32

naja für rock/pop denke ich ist das cajon la peru mit buchen schlagfläche am "geignetsten".
also schöner definerter bass der beim cajon la peru mit wurzelholz etwas verloren geht ...
ich hab eins mit wurzelholz aber benutze es auch für traditionellern kram aber auch für unplugged R´n´b
also die la peru serie von schlagwerk ist qualitätsmäßig schon höchster standart (pro)
obs denn jetzt ein zebrano buche oder wurzelholz werden soll ist dann der feine geschmacksunterschied...

mr.mar

neues Mitglied

Registrierungsdatum: 27. Mai 2006

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 28. Mai 2006, 13:03

RE: WELCHES Cajon?! - bin ratlos

hallo auch,

also ich bin mit dem sound der cajones von schlagwerk nicht so ganz zufrieden - obwohl die immer noch wesentlich besser klingen wie die von meinl oder paiste. das ganze klingt mir (ist natürlich immer ne geschmacksfrage) irgendwie zu "metallisch". und - da ich das teil als einen schlagzeugersatz verwende auch irgendwie nicht so typisch nach schlagzeug.
ich habe nach längerem probieren für ein Cajon RS2 von Cajon-Direkt entschieden. echt geiler snaresound - ist ein richtiger teppich drin (da scheppert auch nix) und in den oberen Ecken ein richtig guter wood- on-wood klappersound für die betonung. ich finde auch den bass deutlich ausgeprägter wie den von schlagwerk. und da die firma direktversand hat sind deren instrumente auch echt saubillig (im vergleich zu schlagwerk). wenn es jemandem helfen sollte, hier die adresse: www.cajon-direkt.de

schönen tag noch

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mr.mar« (28. Mai 2006, 13:05)


Paiste

Suchmaschinen- ergebnisverlinkungswahn

  • »Paiste« ist weiblich

Registrierungsdatum: 1. Juni 2002

  • Nachricht senden

mr.mar

neues Mitglied

Registrierungsdatum: 27. Mai 2006

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 28. Mai 2006, 13:29

wohl eher alzheimer...

war halt lange überm suchen nach was vernünftigem - und wenn man seine erfahrung weitergeben kann... macht man das vielleicht auch zweimal... 8)

drumsandbeats

Drumming, Aufbauing, Notenguru

  • »drumsandbeats« ist männlich

Registrierungsdatum: 29. März 2005

Wohnort: Göttingen

Endorsements: Ahead Armor Cases, Fischer Amps, Regal Tip, Istanbul Mehmet

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 28. Mai 2006, 13:31

Hier könntest Du das auch nochmal posten:

http://www.drummerforum.de/forum/thread.php?threadid=18543

Wennschon, dennschon!

Gruß,
Sven
"If you don't feel it, don't play it." James Jamerson

Paiste

Suchmaschinen- ergebnisverlinkungswahn

  • »Paiste« ist weiblich

Registrierungsdatum: 1. Juni 2002

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 28. Mai 2006, 13:33

Das war sehr gemein, Sven, mich ablenken und dann meine Kompetenz in Frage stellen.

"Das ist eine Deprimierung." (Andreas Möller). :O

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Paiste« (28. Mai 2006, 13:34)


mr.mar

neues Mitglied

Registrierungsdatum: 27. Mai 2006

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 28. Mai 2006, 13:35

nee lass man,
so dolle iss alzheimer dann doch nicht...

einmal ne meinung zum gleichen thema abgeben langt auch, man muss die seiten ja nich zumüllen, stimmts?

drumsandbeats

Drumming, Aufbauing, Notenguru

  • »drumsandbeats« ist männlich

Registrierungsdatum: 29. März 2005

Wohnort: Göttingen

Endorsements: Ahead Armor Cases, Fischer Amps, Regal Tip, Istanbul Mehmet

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 28. Mai 2006, 13:36

Ich habe doch niemals Deine Kompetenz in Frage gestellt. Ich wollte nur auch mal lustig sein. ;)
"If you don't feel it, don't play it." James Jamerson

c-h-i-m-p

Mitglied

  • »c-h-i-m-p« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. August 2005

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

18

Freitag, 22. September 2006, 23:16

Frage: !!

Ich möchte mir demnächst eine Cajon kaufen (Schlagwerk La Peru, Wurzelholz)
denke mal mit dem modell macht man nix falsch.

Nur: Ist 50cm Maximalhöhe bei Cajons, oder gibts die auch in groß ;-) ?
Bin 1,96 und will nicht nach ner halben stunde spielen am stock gehen.

Ist die Sitzfläche gepolstert ? Hab bilder von dem teil mit und ohne gesehen.
Standartmäßig oder sondermodell mit polsterung?

Fragen über Fragen und hoffentlich auch Antworten ;-)
Mein Zeuch ...

Suche diverse Paiste 2002 Becken am besten Red Label, einfach mal alles anbieten ....

drumfreak

Mitglied

  • »drumfreak« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. März 2004

Wohnort: Badnerland

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 7. November 2006, 00:22

Hi there,

1,96 m ist natürlich der Hammer :-)

Ich habe nun schon viel in Läden und im Web gestöbert.
Standard bei den Cajones scheinen schon die 50 cm zu sein.
Das hat den Vorteil, dass die meisten Kisten (auch mein Eigenbau) in die
Tasche für das Cajon la Peru von Schlagwerk passen :-)

Wobei ich sagen muss, dass ich mit den 50 cm gut zurecht komme - bin 1,88 m. Ob die 8 cm mehr viel ausmachen kann ich nicht sagen.

Vielleicht schickst du mal ne PM an das Mitglied Azulaima.
Da scheinen gute Kontakte zu einer "Cajonschmiede" zu bestehen.
Vielleicht bauen die dir was Größeres.
Info hier
War auch schon versucht, da was zu ordern. Aber erst mal gescheit spielen lernen...

Was die Polsterung angeht:
Zu dick gepolstert sollte das Cajon nicht sein, da man sonst kein gescheites Gefühl für das Instrument hat - meine Meinung.
Ich benutze als Polster einfach ein altes Mauspad - ist nicht zu dick und rutscht nicht.

Gruß vom Drumfreak
-------

:P Wer mit seinem Denken Grenzen überschreitet wird etwas bewegen... :P

Märeiäs

Mitglied

  • »Märeiäs« ist männlich

Registrierungsdatum: 7. August 2006

Wohnort: BW

  • Nachricht senden

20

Samstag, 11. November 2006, 12:15

Jo, also schlagwek ist schon zu empfehlen, die ham sich halt spezialisiert...
aber wichtig ist halt, ob dus als "Schlagzeugersatz" benutzen willst oder als eigenständiges Percussioninstrument! Des musst du entscheiden