Sie sind nicht angemeldet.

gimmick

Mitglied

  • »gimmick« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. Januar 2003

  • Nachricht senden

281

Freitag, 12. August 2016, 16:34

Wie konnte ich diesen Thread so lange übersehen? Ein BLX und ein MLX - meine Fresse. Dann noch in diesen klassischen Farben, Größen und formidablem Zustand. Du hast einen Pearl Fan - speziell der Neunziger - sehr glücklich gemacht :-)

Das Tom für Dein neues MMP kannst Du noch nachbestellen, bis Du schwarz wirst - zwar mit Lieferzeit, aber das geht noch ewig. Ich vermute, dass Du von dickem auf dünnen Kessel viel mehr Unterschied wahrnehmen wirst als von Birke auf Ahorn bei Deinen beiden bisherigen Sets, genauso wie auch der Unterschied von Superhoop auf Gussreifen. Ich möchte schon beinahe empfehlen, bei der nächsten ausgiebigen Testphase die Superhoops auf das MMP zu montieren... da dürfte ziemlich die Sonne aufgehen.

Viel Spaß mit den ganzen geilen Buden!
Mein Name ist Guybrush Threepwood! Du bist des Todes!

Moe Jorello

Mitglied

  • »Moe Jorello« ist männlich

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2013

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

282

Freitag, 12. August 2016, 18:46

Sehr sehr schönes Set. Wünsche dir ganz viel Spaß damit. Pearl hat bei den Masters so einige Varianten im Programm, die richtig hübsch aussehen (gut klingen tun die ja sowieso). Da ist mir dann auch das nicht ganz so elegante Freischwingsystem von Pearl egal, das ignoriere ich in so 'nem Fall. :)
"You don't have to show off" - Peter Erskine

  • »Oliver_Stein« ist männlich
  • »Oliver_Stein« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 2. Februar 2006

Wohnort: Niedersachsen

  • Nachricht senden

283

Samstag, 13. August 2016, 16:45

:) Danke für eure netten Kommentare zum neuen Set! Als ich gestern 2h abzwacken konnte, um das Teil im Übungsraum aufzubauen, kam dann auch echte Freude auf! Ich hatte wirklich nicht viel Zeit und habe schnell das BD-Batter gewechselt (ich hatte noch ein PS3 mit Patch rumliegen und wollte das Werksfell erstmal schonen), dann musste ich am 12er Tom ein Optimount von meinem MLX montieren, da dieser noch nicht geliefert war. Dann noch schnell alle Toms zumindest roh stimmen und halbwegs spielbar hinstellen. Ich muss sagen: sehr sehr geil - die BD schiebt mich vom Hocker! Das ist wirklich kein Vergleich zu meinen anderen Perlen... Die Toms ließen sich supereinfach stimmen und haben so mit den serienmäßigen Amba clear Fellen genau das richtige Sustain. Ich werde aber nochmal testen, wie sie mit Emperor und auch den Superhoops klingen. 14 FT ist ungewohnt für mich, aber es fügt sich ganz gut an die Toms an. Mir fehlt halt noch eine tiefere Note rechts außen... Das Finish finde ich einfach klasse - je nach Licht changiert es zwischen türkis und leuchtend blau. Mal sehen, ob das auf der Bühne auch funktioniert...

So sieht's jetzt momentan aus und klingt's:




Hier noch ein paar Bilder vom Aufbau:


























Registrierungsdatum: 25. Juni 2013

  • Nachricht senden

284

Samstag, 13. August 2016, 17:13

Sieht klasse aus!

Wegen des fehlenden 16er Toms: Kauf es!
Ich habe vor 4 Monaten ein Set in der Konfiguration wie deins hier gekauft (habe sonst alle Sets in 22,12,13,(14),16 aber war ein Schnapper) , habe gedacht man kann sich ja leicht daran gewöhnen. Jetzt werde ich es wieder verkaufen und ein Set (vmtl. Auch ein Pearl Master aber älter) anschaffen, das ein 16er ST hat.
Ein einzelnes nachkaufen war bei dem Set was ich hatte leider nicht möglich.

Wobei das natürlich auch von Mensch unterschiedlich sein kann ob man sich daran gewöhnt oder nicht ;)

  • »Oliver_Stein« ist männlich
  • »Oliver_Stein« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 2. Februar 2006

Wohnort: Niedersachsen

  • Nachricht senden

285

Sonntag, 14. August 2016, 17:16

Gestern abend war ich nochmal am Set mit dem Ziel, die BD vom Sound her bandtauglich zu machen. So sehr ich diesen fetten Schiebebass liebe, den sie mit dem geschlossenen Frontfell hat, so wenig ist dieser im Bandgefüge brauchbar leider. Dazu kommt, dass ich das Spielgefühl mit einem kleinen Loch im Frontfell erheblich angenehmer finde. Und so ging meine Odyssee los...

Erster Versuch war das geschlossene Pearl PS3 gegen ein mit einem Loch versehenes Pearl PS3 zu tauschen - das klang leider flach und ein nervender Basketball-Klang mischte sich dazu.
Dann PS3 Batter runter und Superkick 1 drauf - zu leise und nicht fett.
Dann Superkick drauf gelassen und Regulator als Reso drauf - besser, aber nicht fett...
Dann Superkick runter und PS3 mit Patch drauf mit Regulator als Reso - lauter, fetter, aber Basketball pur...
Dann PS3 mit Patch runter und Pearl PS3 Werksbatter drauf (ohne Patch) - voila! Gutes Spielgefühl, angenehmer Tiefbass, Lautstärke genau richtig.

Erkenntnis des Abends: jede Trommeln reagiert anders auf verschiedene Felle. Jedes BD-Fell (Reso oder Batter) hat ein anderes Spielgefühl. Und: der Remo Falalms Patch sorgt beim PS3 dafür, dass der Basketball-Effekt deutlich mehr hervortritt.

Ich gehe jetzt erstmal in die erste Probe so mit der Kombi PS3 clear batter und Aquarian Regulator Reso...

Die restlichen Trommeln habe ich nochmal etwas nachgestimmt, aber den mittlerweile nachgelieferten Optimount habe ich nicht mehr getauscht - dafür war die Bassdrum-Fell-Wechselei zu anstrengend (zumal ich die Felle teilweise von der MLX-BD abschrauben musste und diese hinterher auch wieder in einen bespielbaren Zustand brinigen musste). Ich kämpfe noch ein bisschen mit dem 14x14 FT, das zwar sehr gut klingt, aber vom Sustain etwas zu lang ist - da muss ich nochmal alle Zonen durchgehen oder ggf. auch ein anderes Fell probieren.

So oder so - das Set macht richtig Spaß und auch wenn es noch etwas Diskussion mit dem Verkäufer um fehlende Teile gibt(*) (ein Memorylock am Standtombein fehlte), bin ich mir sicher für den Preis einen absoluten Oberschnapper gelandet zu haben. MMP zum BCX-Preis sozusagen :D

(*) Edit: alle Unstimmigkeiten mit dem Verkäufer sind ausgeräumt, das Stoplock wurde nachgeliefert sowie ein Satz neue Schlagfelle als Ausgleich für die bereits moderat bespielten Werksfelle sowie das eine oder andere Staubkorn...

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Oliver_Stein« (17. September 2016, 13:20)


panikstajan

Mitglied

  • »panikstajan« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Juli 2003

Wohnort: Leipzig

  • Nachricht senden

286

Sonntag, 14. August 2016, 17:48

Der "Verkäufer" ist Martin bzw. sein Azubi Yanick.

Ich kann bei Martin auch mal ein gutes Wort einlegen für dich

Soundclass

Mitglied

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2015

  • Nachricht senden

287

Sonntag, 14. August 2016, 22:05

Ein sehr schickes Set hast du da, und klingen tut's auch noch verdammt gut. Ein Volltreffer! Gratuliere! :thumbsup:

gimmick

Mitglied

  • »gimmick« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. Januar 2003

  • Nachricht senden

288

Sonntag, 14. August 2016, 23:47

Mit den gelochten Floortom Füßen holt man noch Einiges an Sustain raus - das kann natürlich auch hier und da etwas viel werden. Ich empfehle 1-2 Watteklumpen in der Trommel, damit habe ich die Floortoms im angenehmen Mittelwert platzieren können.
Mein Name ist Guybrush Threepwood! Du bist des Todes!

  • »Oliver_Stein« ist männlich
  • »Oliver_Stein« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 2. Februar 2006

Wohnort: Niedersachsen

  • Nachricht senden

289

Dienstag, 16. August 2016, 09:03

Das mit den Wattebällen ist eine gute Idee, die kann man ja auch nach und nach durch das Luftloch reinfriemeln. Früher hatte ich immer ein Taschentuch mit Gaffa auf dem Reso des FTs... Ich versuche es erstmal mit einem höher gestimmten Reso und dann mit Dämpfung.

  • »Oliver_Stein« ist männlich
  • »Oliver_Stein« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 2. Februar 2006

Wohnort: Niedersachsen

  • Nachricht senden

290

Mittwoch, 23. November 2016, 18:18

Mal ein kleines Update von meinem Set, nachdem ich die Becken umsortiert und ergänzt habe:







Hier ist auch mal wieder ein aktuelles Soundfile, wie das Set im Moment mit den G2 clear über Amba Clear klingt (BD PS3 clear und vorne PS3 coated):

Soundfile Pearl MMP November 2016

Die Toms habe ich nun wieder mittig über der BD hängen - so bin ich es einfach schon zu lange gewohnt. Das 18" Dark Energy Crash hing eigentlich immer links auf dem gleichen Stativ wie das 10er Tom - wie ich gestern festgestellt habe, hat es dieses aber extrem zum Schwingen angeregt. Also habe ich 16er und 18er Crash vertauscht und jetzt ist Ruhe beim Ausklingen des Beckens. Ich möchte noch meine zwei Splashes in das Set integrieren, aber für den Moment gestern waren die Beckenhalter "aus". :)

Heute morgen hatte ich ein paar Stunden im Übungsraum, weil ich die Wartezeit auf einen anderen Termin überbrücken musste - da habe ich nochmal den Optimount am 12er Tom ausgetauscht. Es war immer noch einer von meinem MLX montiert (die neue Ausführung, aber aus der ersten Serie aus Stahl). Jetzt ist der nachgelieferte aus Aluguss dran, der im direkten Vergleich tatsächlich etwas leichter ist. Bei der Gelegenheit ist dann auch gleich der Badge wieder nach vorne gewandert - muss ich beim 10er auch noch machen...
Ansonsten warte ich auf die Lieferung des nachbestellten 16x16 Standtoms - allerdings wird das wohl erst im Februar-März kommen (bestellt hatte ich Mitte September).

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Oliver_Stein« (23. November 2016, 18:42)


  • »Oliver_Stein« ist männlich
  • »Oliver_Stein« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 2. Februar 2006

Wohnort: Niedersachsen

  • Nachricht senden

291

Donnerstag, 5. Januar 2017, 19:05

Jahresrückblick 2016 / Vorschau 2017

Warnung: es wird wieder lang...

Das vergangene Jahr 2016 war für mich aus musikalischer Sicht recht ereignisreich: gleich zu Beginn des Jahres bin ich mit meinem Set einen neuen Übungsraum gezogen, was sich sehr positiv ausgewirkt hat. Mittlerweile komme ich zweimal die Woche zum Üben, und das völlig ungestört und vor allem auch ohne andere zu stören. Dazu kommen noch zwei Bandproben - damit hat sich meine wöchentliche Zeit am Set recht stabil bei ca. 8h eingependelt. Das ist für meine Verhältnisse relativ viel und führt auch endlich wieder zu Fortschritten beim Spielen.
Die zwei Bands erwähnte ich oben schon: seit Januar 2016 spiele ich in einer Soulband, die es schon vorher, jedoch mit anderen Leuten an Bass, Drums, Keys und Gebläse gab. Diese Band hatte in dem Jahr Höhen und Tiefen (z.B. als die Bassistin Ausstieg und alles wieder auf Null zurück ging). Jetzt aber geht die Entwicklung absolut in die richtige Richtung und ich blicke zuversichtlich auf Gigs in 2017 mit dieser Gruppe.
Die andere Band ist im März dazu gekommen: der Sänger meiner ersten ernstzunehmenden Band Mitte der 1980er Jahre rief mich an und fragte, ob ich Lust hätte, mit ihm und dem damaligen Gitarristen (mittlerweile Bassist) ein Funk-Projekt zu machen... Hatte ich, und zwar richtig! Es ergab sich dann, dass wir mit dieser Gruppe in dem Raum proben, wo mein Set steht. Das ist nicht nur äußerst praktisch, sondern reduziert die Anzahl der Formationen in dem Raum für mich auf eine andere Band, die äußerst konsequent ein anderes Set nutzen und überhaupt nur alle zwei Wochen da sind. Es ist für mich das erste Mal, dass ich so gute räumliche Bedingungen habe, sehr angenehm! Auch dieses Funk-Projekt entwickelt sich gut und wird wohl auch dieses Jahr auf die Bühne kommen...

Damit komme ich zum Punkt Equipment: bereits im Dezember 2015 hatte ich mir eine DW Maple Snare gegönnt, die ich seitdem als neue Hauptsnare in meinem Raum spiele. Ein tolles Teil, dass mich auch spielerisch weitergebracht hat. In der anderen Combo spiele ich bis dato auf einem Gemeinschaftskit mit eigenen Becken und Snare, dort kommt jetzt regelmäßig meine selbstgebaute BLX Snare zum Einsatz, die mit einem Aquarian Texture Coated mit Dot besser als zuvor mit einem PS3 klingt und vom Pegel her etwas moderater als meine beiden 14er daherkommt.
Im August gab es dann mein erstes neues Drumset seit dem BLX von 1988 (das MLX hatte ich 2005 oder so gebraucht gekauft): ein Pearl MMP war so drastisch im Preis reduziert worden, dass ich es quasi kaufen musste... :) Dieser Kauf hat in der Folge eine klangliche Entwicklung losgetreten, die ich selten in den bisher 36 Jahren Trommeln erfahren habe. Das MMP ist dabei nur der Katalysator gewesen, denn gute Sets hatte ich ja vorher auch schon... Der Schub kam vielmehr durch die intensive Beschäftigung mit verschiedenen Fellen und dem Stimmen an sich. Einen wesentlichen Anteil daran hatte bei mir die App IDrumTune, die schon seit längerem auf meinem iPad schlummerte, aber bis dahin nicht wirklich angewandt wurde (diese App ist in etwa ein TuneBot in Software Form). Etwa zeitgleich mit dem Erwerb des MMPs hatte ich damit zu Hause das 10er Tom meines MLX gestimmt, was zwar elendig lange gedauert, aber eben auch zu einem nach meinem Geschmack phänomenalen Ergebnis in Sachen Klang geführt hat. Ich habe im Prinzip in den Wochen seit dem Kauf des MMPs fast mehr Zeit mit Stimmen und verschiedenen Fellsorten verbracht als mit dem Spielen. Dabei habe ich für mich entdeckt, worauf es dabei wirklich ankommt und auch meinen alten Trommeln nie gekannten Wohlklang entlockt. Gerade aktuell habe ich das BLX wieder spielbereit gemacht, weil ich es in einem neuen Übungsraum mit der Soulband benötige - was soll ich sagen? Es klingt für mich mit den Suede Emperor und Amba clear als Resos so dermaßen gut, dass ich die "Notwendigkeit" des MMP intern schon leicht in Frage gestellt habe...

Seht und hört selbst:


Die App ist dabei mittlerweile nur noch Hilfsmittel für das Tuning auf bestimmte Töne, das ganze geht mittlerweile recht zügig voran. Ich hätte nicht geglaubt, wieviel man mit dem richtigen Stimmen aus diesen Drums herausholen kann... Ich kann nur jedem Drummer empfehlen, sich intensiv mit dem Stimmen auseinanderzusetzen und dieses früh zu tun, dann am besten wohl unter Anleitung bei einem Stimmworkshop. Es motiviert so dermaßen, sich an ein toll klingendes Instrument zu setzen, das ist durch nichts zu ersetzen...

Beim Lesen meiner Zeilen klingt das alles jetzt etwas verklärt, aber mir kommt es tatsächlich so vor, als wäre mal wieder ein riesen Knoten geplatzt. Der Erkenntnisgewinn des letzten Jahres war bemerkenswert für mich. Es gab auch Frustration zwischendurch, aber am Ende war alles gut!
Was habe ich mir für 2017 vorgenommen? Mehr gezielt an Schwachstellen üben (z.B. mit Metronom), zurück auf die Bühne kommen und Spaß an der Musik haben. Ich freue mich auf dieses nächste musikalische Jahr!

Und jetzt ab zur Bandprobe! 8)

PS: auf mein 16er Floortom für das MMP freue ich mich auch sehr... ohne 16er ist es für mich nur ein "halbes" Set :)

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »Oliver_Stein« (6. Januar 2017, 19:11)


  • »Oliver_Stein« ist männlich
  • »Oliver_Stein« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 2. Februar 2006

Wohnort: Niedersachsen

  • Nachricht senden

292

Montag, 23. Januar 2017, 14:17

Das Warten auf meine Special Order aus dem Hause Pearl hat ein Ende (nach ziemlich genau 4 Monaten statt 5-6 wie angedroht) :)
Weitere Bilder gibt es noch nicht, die folgen aber!
»Oliver_Stein« hat folgende Datei angehängt:
  • MMP1616F-C292.jpg (109,01 kB - 21 mal heruntergeladen - zuletzt: 13. Juni 2017, 19:36)

trommeltom

Mitglied

  • »trommeltom« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. März 2010

Wohnort: Landsberg am Lech

  • Nachricht senden

293

Montag, 23. Januar 2017, 14:47

Vier Monate?
Also quasi "four on the floor", oder wie?
:)

Two

Mitglied

Registrierungsdatum: 28. August 2007

Wohnort: MIddelburg

  • Nachricht senden

294

Montag, 23. Januar 2017, 15:54

Schön, wenn die Wartezeit auch mal kürzer wird statt immer nur länger...
Bin gespannt auf die richtigen Bilder.

  • »Oliver_Stein« ist männlich
  • »Oliver_Stein« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 2. Februar 2006

Wohnort: Niedersachsen

  • Nachricht senden

295

Montag, 23. Januar 2017, 23:15

Vier Monate?
Also quasi "four on the floor", oder wie?
...ein echtes Disco-Tom! :thumbsup:
Bin gespannt auf die richtigen Bilder.

...hier kommen die ersten von zu Hause:


























Morgen nehme ich das Floortom mit in den Übungsraum zum Set - bin selber sehr gespannt, wie es sich macht!

Daniel S

Dauergast im Streichelzoo

  • »Daniel S« ist männlich

Registrierungsdatum: 3. Februar 2002

Wohnort: Heinzelmännchenhausen

  • Nachricht senden

296

Montag, 23. Januar 2017, 23:20

Gigantisches Finish :B/ :B/

:love:

Two

Mitglied

Registrierungsdatum: 28. August 2007

Wohnort: MIddelburg

  • Nachricht senden

298

Dienstag, 24. Januar 2017, 08:13

Wunderbar, wunderbar!!

Mattmatt

Mitglied

  • »Mattmatt« ist männlich

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2012

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

299

Mittwoch, 25. Januar 2017, 20:00

sehr schön!

  • »Oliver_Stein« ist männlich
  • »Oliver_Stein« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 2. Februar 2006

Wohnort: Niedersachsen

  • Nachricht senden

300

Mittwoch, 25. Januar 2017, 22:52

Danke für eure Kommentare! Mich begeistert dieses spezielle Finish auch immer wieder :love:

Wer Ratespiele mag und sich dazu noch bei den Pearl Masters Serien richtig gut auskennt, der wird an dem neuen Standtom etwas entdecken, was nicht stimmt... Ich selber habe das auch erst im Übungsraum gemerkt, als ich das 16er neben seinen kleinen 14er Bruder gestellt habe. Wer sieht es?
Nur soviel vorab: Pearl Europe wird mir über meinen Händler etwas aus dem Spareparts-Fundus zukommen lassen müssen, um den Fehler des Werks in Taiwan zu korrigieren.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher