Sie sind nicht angemeldet.

Nostr4

Mitglied

  • »Nostr4« ist männlich
  • »Nostr4« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 12. April 2006

Wohnort: Schermbeck (nähe Dorsten), NRW

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 11. Oktober 2007, 22:44

Schmerzen in der Hand

Oh oh ich kann mir kaum vorstellen das es dieses Thema noch nicht gab deshalb Off Topic vorweg: Warum bekomme ich bei manchen Suchbegriffen nur einen Fatal Error das der Speicher oder so voll ist? Scheint als wenn die Suche zu viele Threads ausspuckt ?(.

Mein Problem, trotzalldem! ( hört,hört):

Seitdem ich spiele (1,5 Jährchen) gabs nie Probleme. Seit gut 3-4 Wochen bekomme ich gegen Ende der Probe große Probleme mit der linken Hand. Ich bin Rechtshänder und so verwundert mich das noch mehr da die Snare ja deutlich kontrollierter geschlagen wird und auch nicht so fest.
Ich bekomme Schmerzen im Bereich des Handgelenkes, links ganz nah am Daumen. Also innen sozusagen. Der äussere Teil tut nicht weh. Es zieht unheimlich sodass ich beißend zuende aus den Fingern spiele und ziehen tut es auch. Mach ich dann eine Minute Pause spiel ich eigentlich wieder 2-4 Minuten Schmerzfrei.
Betroffen ist wie gesagt der Bereich am Daumen wenn man diesen nach Oben streckt ist da ja diese dicke Sehne oder was das sein mag. Da wo diese am Handgelenk vorbeigeht zieht es am meisten. Habe keine Ahnung warum das auf einmal kommt. Dazu sage ich schonmal das gerade meine linke Hand sehr entspannt spielt. Ich bin kein Haudrauf und spiele nicht über 220bpm (viertel) hinaus. Wir Proben ca. 2,5h Die letzten 45-20 Minuten fangen die Schmerzen an.

Kommt das wem bekannt vor? Ich möchte nicht sofort zum Doc laufen da meine Eltern und Bandmitglieder das sowieso nicht ernst nehmen.
"Besessenheit ist der Motor - Verbissenheit ist die Bremse"

DerChris

Mitglied

  • »DerChris« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. Juli 2007

Wohnort: Nürnberg

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 11. Oktober 2007, 22:47

Falscher Button.. Antwort 1 Post drunter (:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DerChris« (11. Oktober 2007, 22:48)


DerChris

Mitglied

  • »DerChris« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. Juli 2007

Wohnort: Nürnberg

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 11. Oktober 2007, 22:48

Geh unbedingt zum Arzt, ich hatte so etwas mal vor 2 Jahren (aber nicht wegen dem Schlagzeugspielen). Ich will dir keine ANgst oder so machen:

Bei mir ist der Knochen da beim Daumen (ja, da wo du beschreibst ist echt irgendwie einer) angerissen, die Symptome und Ort den du beschreibst, trifft ziemlich gut zu. Komischerweise hab ich das auch nicht immer bemerkt - nur bei bestimmten Bewegungen ab einer bestimmten Zeit - was für einen "Bruch" ja eigentlich untypisch ist. Lass das mal röntgen. :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DerChris« (11. Oktober 2007, 22:49)


osidrums

Mitglied

  • »osidrums« ist männlich

Registrierungsdatum: 7. August 2007

Wohnort: dietzenbach

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 11. Oktober 2007, 22:58

ja das hab ich auch,ich spiel jetz schon seit fast ner woche net mehr und hab immer voltaren auf dem handgelenk.ich denk es ist ne sehnscheidenentzündung.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »osidrums« (11. Oktober 2007, 22:59)


Berliner

Mitglied

  • »Berliner« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Juli 2007

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

5

Freitag, 12. Oktober 2007, 00:04

Zitat

Original von osidrums
ja das hab ich auch,ich spiel jetz schon seit fast ner woche net mehr und hab immer voltaren auf dem handgelenk.ich denk es ist ne sehnscheidenentzündung.


Jups, wäre auch meine Ferndiagnose.
Ich bin nicht intolerant, ich hasse jeden!

Humpf

Mitglied

  • »Humpf« ist männlich

Registrierungsdatum: 7. Juni 2006

Wohnort: ME, nähe Düsseldorf, NRW

  • Nachricht senden

6

Freitag, 12. Oktober 2007, 00:09

ICh hab mein handgelenk auch seit 2 wochen eingesalbt. Zieht sich den ganzen arm rauf.. einmal zu viel ohne aufwärmen gespielt.

Das problem mit der hand hatte ich auch. KAnn es sein dass deine sticks gegen probenende rutschiger werden (schweiß) ?. Dann greift man automatisch fester tzu und verkrampft die hand.


Gruß, Humpf
Meine Schießbude

Verkaufe Meinl Tambourin, fast nie gespielt. 20 Euro + Versand

drum-herum

Mitglied

  • »drum-herum« ist männlich

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

Wohnort: Machdeburch

  • Nachricht senden

7

Freitag, 12. Oktober 2007, 00:29

Ich würde auch aufs Verkrampfen tippen. Wenn du tatsächlich den Muskel Richtung Handwurzel meinst, dann hältst du den Stick zu fest.

Versuch nicht so angestrengt laut zu spielen, ich habe bei mir festgestellt, dass das Problem nur bei Open-Air-Mucken mit lauter Musik auftritt, Jazzmucken o.ä. jedoch ohne Probleme funktionierten. Bei mir hat ein Wechsel der Sticks geholfen.

Aufwärmen sollte man sich natürlich immer, seit ich das tue, hab ich erst recht keine Probleme mehr.

Nostr4

Mitglied

  • »Nostr4« ist männlich
  • »Nostr4« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 12. April 2006

Wohnort: Schermbeck (nähe Dorsten), NRW

  • Nachricht senden

8

Freitag, 12. Oktober 2007, 06:58

RE: Schmerzen in der Hand

Zitat

Original von Nostr4
Dazu sage ich schonmal das gerade meine linke Hand sehr entspannt spielt. Ich bin kein Haudrauf und [...]


Wie gesagt ich spiel Allgemein sehr ruhig und relaxt vor allem auf der Snare. Ich prügel weder noch rutscht der Stick.

Edit beobachtet auch das ich mich auch immer aufwären tue obwohl ich das sogar für nicht notwendig halte ;)
"Besessenheit ist der Motor - Verbissenheit ist die Bremse"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nostr4« (12. Oktober 2007, 06:59)


Venga 2

Mitglied

  • »Venga 2« ist männlich

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2004

Wohnort: An der Nordsee

  • Nachricht senden

9

Freitag, 12. Oktober 2007, 10:14

Hört sich nach der bekannten Sehnensch.entzündung an.
Voltaren Emulgel kann auch ich nur empfehlen, da früher in jungen Jahren dieses schmerzhafte Problem auch oft genug vorhanden war.
Am besten dick die Salbe auftragen und über Nacht verbunden einwirken lassen gleichzeitig 2-3 Tage pausieren mit der Hand, auch wenn es schwer fällt.

Deichgraf

Mitglied

  • »Deichgraf« ist männlich

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2012

Wohnort: Norddeutschland

  • Nachricht senden

10

Freitag, 12. Oktober 2007, 12:28

Zitat

Oh oh ich kann mir kaum vorstellen das es dieses Thema noch nicht gab deshalb Off Topic vorweg: Warum bekomme ich bei manchen Suchbegriffen nur einen Fatal Error das der Speicher oder so voll ist? Scheint als wenn die Suche zu viele Threads ausspuckt verwirrt .


Vermutung: Du verwendest Worte, die zu häufig vorkommen.

Beispiel Dein Threadtitel: Schmerzen in der Hand. Könnte sein, daß die Maschine dann streikt. Also nur "Schmerzen" eingeben. Hand könnte auch schon ein überlastender Begriff sein!

Geh zum Arzt. Dr. DF kann nur wenig helfen. Außer : Gute Besserung wünschen ! :)


<>< Daniel

Nostr4

Mitglied

  • »Nostr4« ist männlich
  • »Nostr4« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 12. April 2006

Wohnort: Schermbeck (nähe Dorsten), NRW

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 17. Oktober 2007, 08:28

Ok ich hab nochmal ne Woche abgewartet in der ich nicht am Set war gestern bei der Probe übliche beschwerden. Heute stell ich leider fest das die Schmerzen nicht weg sind so wie üblich. Werde jetzt wohl definitiv einen Arzt konsultieren :(
"Besessenheit ist der Motor - Verbissenheit ist die Bremse"

ff-drums

Mitglied

  • »ff-drums« ist männlich

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2007

Wohnort: (In meiner Tama BD)

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 18. Oktober 2007, 17:47

RE: Schmerzen in der Hand

Hey Kollege!;)...Also zu diesen Schmerzen kann ich dir nur raten, dass du unbedingt versuchen solltest mit bestimmten Übungen deine Muskeln zu stärken um somit deine Sehnen entlasten zu können....Ich hab auch immer das Problem gehabt....Bin dann zu einem Arzt gelaufen und der hat mir empfohlen, dass ich das machen soll.....bei mir wars immer so, dass die Schmerzen im 3. und letzten Set bei einem gig aufgetreten sind...und das ist nicht gerade gut, weil wir da fast nur harte Rocklieder spielen.....die beste Übung die du machen kannst ist einfach, dass du jeden tag spielst....allerdings nicht zu lange, damit die Sehnen nicht überansträngt werden.....Gute Besserung:)...ciao!

timi12345

Mitglied

  • »timi12345« ist männlich

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2006

Wohnort: oberschützen{österreich

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 18. Oktober 2007, 18:00

Ich habe mein Handgelenk mit einem "wristball" trainiert (das geht wie die hölle)

Ich würd aber unbedingt zum Arzt gehen und nachfragen ob es klug ist zu trainieren!!

Wenn du tatsächlich was beim Knochen hast ist das bestimmt keine gute lösung..

also schau zum Arzt und kauf dir wenn du trainieren darfst so einen Wrist ball (gibs einfach bei der goggle bildersuche ein,dann weißt du was ich meine) der bringt echt extrem viel in solchen fällen.

da trainierst du Finger,gelenk und unterarm in einem!



mfg

Nostr4

Mitglied

  • »Nostr4« ist männlich
  • »Nostr4« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 12. April 2006

Wohnort: Schermbeck (nähe Dorsten), NRW

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 18. Oktober 2007, 18:17

Bin grad beim Arzt gewesen...tja die Hand ist für 2 Wochen ruhig gestellt mit nem Zinkverband und Iboprophen...dannach weiterschaun...
"Besessenheit ist der Motor - Verbissenheit ist die Bremse"

KingKiller

Mitglied

  • »KingKiller« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. März 2007

Wohnort: Oldenburg

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 18. Oktober 2007, 20:43

Wenn du nach dem Wörtchen "in" suchst, kommen soviele Ergebnisse, dass der Speicher des PHP Servers nicht ausreicht um die alle aufzunehmen. Deswegen die Fehlermeldung.

Vermeide zu sehr gebräuchliche Wörter. Fertig.

Wenn du zb. nur nach "Schmerzen Hand" gesucht hättest, hättest du bestimmt tolle Threads gefunden.

Gruß
Andre

Ps: Natürlich: Gute Besserung!
Kingkiller - Delite und Nachwuchs + + + DIY - Mallets selbst bauen
"Denk mal mehr wie ein Zauberer... der kennt seine Tricks auch....findet sie aber geil" (jooverdup 2011)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »KingKiller« (18. Oktober 2007, 22:48)


drummertarzan

reist gern mal etwas weiter an

  • »drummertarzan« ist männlich

Registrierungsdatum: 29. September 2006

Wohnort: Rheinland - Pfalz

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 18. Oktober 2007, 21:13

Unter "Schmerzen" bei Suche nur im Titel wirft die Suche massig Ergebnisse aus, der Trend geht jedoch zur einzigen richtigen Antwort in dem Fall:

Erstmal Koerperteil ruhigstellen und den Kollega Weisskittel aufsuchen...
"Bilder von E-drums sind so nötig wie ein Keyboarder in einer Band." (by Oaky) Gegenbeispiel 8)
My Drumset is my castle (by Juergen K)

Tarzan verkauft...
:thumbsup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »drummertarzan« (18. Oktober 2007, 21:14)


Jürgen K

PS: Mitglied

  • »Jürgen K« ist männlich

Registrierungsdatum: 18. März 2006

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 18. Oktober 2007, 21:24

Hallo,

ein kluger Kopf sagte mal "Verbissenheit ist die Bremse".
Einfach mal etwas kürzer treten und locker machen. 2,5 Stunden kann man auch auf 1,75 kürzen, dafür langsam, aber regelmäßig üben. Das hilft. Sogar im Alter.
Jetzt ist ja erst mal genügend Zeit zum Meditieren.

Gute Besserung und friss nicht zu viel von den Ibopfropfen, das gibt sonst Bauchweh.

Grüße,
Jürgen

  • »steve.hatton« ist männlich

Registrierungsdatum: 24. August 2007

Wohnort: Bayern

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 18. Oktober 2007, 23:20

Tipp: Geh zu einem zweiten Arzt nur zur Vorsorge.

Ich hab`s schon erlebt dass Arzt A sagte ruhig stellen und nach 3 Wochen immer noch keine Besserung zu bemerken war, eher Verschlechterung.

Arzt B sagte dann um Gotte Willen nicht ruhig stellen, sondern regelmäßig bewegen.

Mag jetzt nicht auf Deinen Fall zutreffen, aber "Vertrauen ist gut Kontrolle ist besser" (Lenin)