Sie sind nicht angemeldet.

jayjay

Mitglied

  • »jayjay« ist männlich
  • »jayjay« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 24. Juni 2007

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

1

Montag, 10. Dezember 2007, 01:30

jayjay´s stuff (neu: Gretsch Surf Set in Post 299)

Neu sortiert, Stand Februar 2013
Weiter unten gibt´s was zu mir, zu Bandprojekten, meiner Drummerhistorie und viele Bilder von ehemaligen Sets.
Ich habe mich übrigens neuerdings ent-GAS-t und meine ganzen hochwertigen, teuren Sets verkauft (siehe Ehemaligen-Galerie weiter unten) und konsequent durch Mittelklasse-Sets ersetzt. Soundmäßig macht sich das überhaupt nicht bemerkbar, mit den von mir bevorzugt verwendeten, hochwertigen Fellkombinationen und etwas Stimmarbeit ist kein Unterschied hörbar. Einige der Oberklasse-Sets klangen schlechter als meine jetzigen Sets. Mein Fazit: Marketing sucks! Das gesparte/erwirtschaftete Geld habe ich lieber in andere Projekte gesteckt. Ergänzung Oktober 2012: Ja, das TMS-Set mit seinen Keller-Kesseln ist ein Oberklasse-Set, geb´ ich zu. Aber das ist mir halt günstig zugelaufen ... :whistling:
Und das Phonic ist ehemalige Oberklasse - aber wirklich "ehemalig" ... (was es nicht zu einem schlechten Set macht, ganz im Gegenteil)

Hier erstmal mein aktuelles Geraffel:

Sets:

Ich habe mir sozusagen einen "fabrikneuen Oldtimer" gekauft:
Ein Ludwig Club Date Re-Issue in "Blue Oyster Pearl" (Sonderfinish für GB im Cavern Club Look).
Dieses Finish im "Bowling-Ball-Look" hat mich total geflasht, das mußte ich unbedingt haben.
Genau genommen habe ich mir gleich zwei dieser Sets gekauft:

Einmal das Fab 3 Set in 22x14/13x9/16x16


Und dann die Jazzette in 18x14/12x8/14x14


Damit kann ich so ziemlich alle denkbaren Einsatzzwecke abdecken, vom Kneipengig bis hin zu großen Bühnen.
Und ich kann damit meine momentan bevorzugte Konstellation 22/12/14/16 in der "one up, two down"-Variante spielen.



Natürlich stilecht mit Rail-Consolette

Diese(s) Set(s) verwende ich live.
Da die Schlagzeuge aus Taiwan kommt, sind sie sehr gut verarbeitet, hier gibt es keine Beanstandungen.
Das Holz ist Cherry/Gumwood, die Gratungen sind rund wie beim Vorbild von damals. Entsprechend "60´s vintage" ist auch der Sound, mir gefällt das richtig gut.

Die passende Snare dazu:
Gretsch Renown Maple in Silver Oyster Pearl, 14 x 6,5




Oder vielleicht lieber die 80´s Acrolite in 14 x 5 ...?




Neu: Gretsch Renown Maple in "Candy Green", 22 x 14 / 12 x 8 / 16 x 16



Im Proberaum von Band 1 steht dieses Set:
Sonor Force 3007 Maple in Blue Sparkle, 22x17,5/12x9/16x14


Und im Proberaum von Band 2 steht dieses Set:
Sonor Phonic in 22/13/15/16 (14er gibt´s auch noch), Concert-Toms, schwarz foliert. Sauschwer, aber gut - German Wertarbeit eben ... ;)


Zum Üben zuhause verwende ich dieses Set:
TMS (Traditional Maple Series) in 20x16/12x8/14x12, Finish: Classic Natural Gloss


Und dann gibt es noch das Schlagwerk Percussion Booster Set (für Minigigs und Wohnzimmerparties), die ergänzte Bass-Cajinto ist nicht im Bild


Damit habe ich die Bassdrum-Größen 18 / 20 / 22 / 24 / 26 abgedeckt - das wollte ich immer schon mal haben! =)

Korg Wavedrum 2 mit passendem Ständer



Dazu noch ziemlich viel Percussion-Zeug (Cajons, Cajintos, Yamboo, Congas, Bongos, Djembes und Klapperkram etc.) für meine Trommel-Workshops, die ich für Bildungsträger und private Klienten veranstalte. Damit habe ich mein Hobby ein Stück weit zum Beruf gemacht und kann es zumindest teilweise refinanzieren ... :) (Ansonsten arbeite ich als Coach, Dozent, Personalberater und Mediator)
Das sieht dann z.B. so aus:

Meinl Marathon Classic Series 11" Quinto und 11 3/4" Conga im Natural Finish mit den entsprechenden Soundplates (12 1/2 Tumba gibt´s davon auch noch)



Snares:

Da ich diesen kompakten Aufbau spiele (Slave-DoFuMa-Pedal links neben der Hihat) habe ich das Thema 13-Zoll-Snares für mich entdeckt.

Auch hier wieder: lieber brauchbare Mittelklasse-Snares als hochpreisige Prestige-Drums.

Gretsch 13" x 7" Mahogany in White Marine Pearl, Gussreifen




Und was Hübsches, wenn´s noch kleiner sein darf: Drumcraft 8 Birch 12"x6", Natural Finish. Im Bild mit Russ Miller Groove Wedge.







Es gibt aber natürlich auch noch 14-Zöller:
Gretsch Renown Maple und Ludwig 80´s Acrolite in 14"x5" (siehe oben)
Sonor Performer in 14"x6,5"



Cymbals:

Masterwork Custom:
24" Ride
12" HiHats als X-Hats
16” Crash
17” Crash
10” Splash
6" Bell
18” China
20" China
14" HiHats

Mehr Masterwork:
16” Resonant Crash
17" Resonant Crash
18" Resonant Crash
14" Resonant HiHats
20" Resonant Ride
9” Resonant Bell

Paiste Formula 602:
14" Sound Edge HiHats
16" Thin Crash
18" Thin Crash
20" Medium Ride

Paiste 505 Green Label (mein Liveset für Cover-Rock):
14" Medium HiHats
20" Ride
16" Crash
18" Crash
16" China
18" China

Hardware:
Hauptsächlich Yamaha, ein bisschen Pearl, Sonor, Fame und Tama.

Pedals:
Sonor DP 472R, Yamaha Single Pedal (Vintage "Professional Model"), dw 4000

Mikros:
Shure SM 57 für die Snare, PG 52 für die Bassdrum, Fame für Toms und Overheads, Zoom H2


History:
So, und wie kam´s nun bis hierher? Eine kurze (?) Historie …

Schlagzeug spiele ich seit ich 11 Jahre alt bin, nach dem üblichen Werdegang über Orff´sche Instrumente plus Blockflöte etc. etc., das ganze übrigens in Iserlohn im Sauerland.
Ein wenig Unterricht (todlangweilige Rudiments an der Snare) hielt mich (und meine Eltern) zumindest so weit bei der Stange, dass es irgendwann zu meinem ersten Set reichte:

Einem super-duper tollen Rocker 2000 by Sonor (in genau diesem Folienfinish !!) - das befellte Grauen !! Sicherlich eines der schlechtesten Sets aller Zeiten. Das da - wenn auch nur klein - Sonor draufstehen durfte, wundert mich noch heute.



Das Bild habe ich neulich hier im DF gefunden (danke dafür!), es ist also nicht mein Original-Set, aber meines sah exakt so aus mit der gleichen, minderwertigen Hardware und irgendwelchen No-Name-Blechen (irgendwas von Ufip war auch dabei, aber nix aus deren hochwertigen Serien).

Aber natürlich war ich trotzdem selig – mein erstes Drumset!! Endlich konnte ich es meinen großen Vorbildern von The Sweet und Slade nachtun … :P Es folgte die erste von mehreren Schülerbands, die Bedingung für die Nutzung des Proberaumes im Gemeindehaus war die Begleitung des Jugendchores in der Kirche (erinnert sich noch jemand an „Beat-Messen“? Wir mussten sogar irgendwas von Barclay James Harvest spielen … 8o ) Immerhin habe ich damals so was wie Disziplin im Zusammenspiel, einander zuhören, improvisieren etc. kennen gelernt – und meine erste Freundin auch! Musikmachen war toll !!

Es folgte der Umstieg auf ein Sonor-Action-Set in gebürstetem Goldfolien-Finish - so eins:



Dazu kam die Erweiterung des Musikgeschmacks auf Kiss, Status Quo und schließlich Deep Purple. Zwischendurch hatte ich immer mal wieder Unterricht, aber eher sporadisch.

Dann kam Punk und meine Heroen wurden die Ramones und The Damned, die Goldfolie musste runter von den Drums, es folgte die große Zeit von DC-Fix-Folie und Sprühlack aus dem Baumarkt. Schlagzeugunterricht war out … :(

Es ging auf´s Abitur zu, die Schule wurde stressig, Musik hören war immens wichtig, Musik machen nicht mehr ganz so sehr.
Dank eines gütigen Hausarzt-Attests und einer dreist angegangenen Nachmusterung blieb mir die Entscheidung zwischen Bundeswehr und Zivildienst erspart, ich konnte direkt studieren.

Ab nach Marburg und hinein in die dortige Musikszene. Bei „Kalle´s Musikladen“ (heute heißt der Laden „Musikhaus am Biegen“) kaufte ich mir selbst (!) vom eigenen Geld (!) mein erstes neues und tatsächlich richtig brauchbares Schlagzeug:

Das hier (damals hatte ich noch Haare auf dem Kopf …)



Ein Yamaha 7000er Serie mit 6 Toms (viele Toms waren wichtig damals!). Damals war übrigens die erste Hälfte der 80er Jahre.
Dieses Schlagzeug habe ich einige Jahre gespielt, der Sound gefiel mir ausnehmend gut, die Verarbeitung war klasse (ich bin heute noch ein großer Fan von Yamaha-Hardware). Die Becken stammten weitgehend aus der Paiste 505 Serie.
Damit wurde ganz ordentlich Musik gemacht, alles mögliche in diversen Bandprojekten von Rock/Pop zu Fusion/Reggae.
Als Proberaum-Set gab es noch ein Yamaha 5000er Serie. Das sah dann so aus:



Erste Berührung mit der Elektronik durch einen Yamaha RX 15-Drumcomputer, der damals (1984) schon von einer kleinen, unbekannten Firma namens Thomann (!) mit Triggereingängen nachgerüstet wurde und von einem Übungsset mit selbst eingebauten Piezos angesteuert wurde. Was aus Thomann dann wurde, werden die meisten wohl wissen …

Die zweite Hälfte der 80er fand mich in Köln (tatsächlich wegen der damals sehr guten Musikszene), wieder folgten diverse Bands und Projekte. Das Studium litt zusehends …
Die Yamahas wurden verkauft zugunsten eines Simmons SDS 8, damit war man natürlich schwer angesagt 8)



Es folgte ein Simmons SDS 9 und der Einstieg in die Welt von MIDI und Sequencing.
Aus den Bandprojekten wurde nie etwas, aber die Musik, die ich mittels C-Lab-Creator auf Atari 1040 (kennt den noch jemand?) plus diversen Synthies und Samplern produzierte, konnte ich zunehmend verkaufen an TV-Produktionsfirmen und TV-Sender. Der Zugang in diese Szene kam über Studentenjobs, Aushilfen etc. eher zufällig, aber nachhaltig – ich habe fast 20 Jahre im Bereich elektronische Medien gearbeitet.

Nur mit Musik hatte das dann zunehmend weniger zu tun. Ich hatte immer noch ein bisschen Synthie- und Recording-Equipment rumstehen, machte aber kaum noch etwas, schon gar nicht mit anderen Leuten. So gingen die 90er Jahre vorbei mit beruflichem Engagement, Heirat, Haus, Kinder kriegen – der Klassiker also … :rolleyes:
Die Drumsets, akustisch oder elektronisch, waren zwischenzeitlich alle wieder verkauft worden.

Aber die Musik ließ mich – auch beruflich bedingt – nie ganz los, ich fühlte mich immer ein wenig wie ein Musiker (und vor allem Schlagzeuger) im Wartestand.
Ich besorgte mir nach einigen Jahren wieder ein akustisches Schlagzeug – dieses hier:


Ein Pearl ELX 22/10/12/13/16 im Finish "Ebony Mist" mit Paiste-Becken (Alpha und 502).

Dieses Set stand jahrelang im Keller und wurde mal mehr, mal weniger von mir gespielt (eigentlich eher weniger) – aber es wurde gespielt und allein seine Existenz bestätigte mich in meiner Meinung, dass ich ein Schlagzeuger war …

Und 2005 habe ich es tatsächlich geschafft, mir wieder eine Band ( www.melschewski.de ) zu suchen. Wir spielen Cover-Sachen aus den letzten 30 Jahren und treten maximal 4-6mal pro Jahr auf – reine Hobby-Mucke also. Aber es macht tierisch Spaß und es hat mich (natürlich noch angeGASt durch das Drummerforum) zu neuen Investitionen verleitet (das Pearl wurde wieder verkauft).

Aktueller Stand: siehe ganz oben


Und weil alle hier immer nach Bildern schreien gibt´s noch ein paar Fotos meiner alten, ehemaligen Schätzchen (die jetzt folgenden Sets wurden alle wieder verkauft):


Dynacord P20


Tama Techstar TAM 500


Pearl DRX-1


Roland TD-12 Set mit PD-125 als Snare und VH-11 Hihat


Yamaha Rock Tour Mahogany in Textured Smoke Sunburst, 22x18/12x8/16x15


Tama Superstar Birch EFX in White Satin Haze, 24x18/12x9/16x16


Tama Superstar Birch EFX in 22/14/12/10/8 in Orange Satin Flame


Tama Superstar Birch Copper Finish in 22/12/16/14x5,5


Tama Superstar Mahogany Finish (Anfang 80er), 22x14, 12x8, 16x16


Sonor Ascent in Burnt Fade, 18x14/12x8/14x14


Sonor Force 503 Jazz-Set in 18/10/14, das kleine, unkomplizierte Schwarze für zwischendurch


Sonor Force 3005 in Blue Sparkle 22/10(nicht im Bild)/12/14 mit Premier Artist Snare Walnut 14x5,5


Mapex Pro M Rock Vanilla Cream Pearl, 24/13/16/18 + 14x6,5 Snare


Yamaha Recording Custom 22/10/12/14 in Solid Black und Pearl BLX 22/12/13/16 in Sequoia Red


Yamaha Beech Custom Absolute 24/12/14 in White Marine Pearl


Yamaha Stage Custom Birch in 24x18/12x9/14x14/16x16 in Raspberry Metallic


Yamaha 8000 Rock Tour Custom in Solid Black, 24x16/14x10/15x11 (nicht am Set)/16x16


Yamaha Beech Custom Absolute Nouveau 22x18/12x8/16x16, Finish: Vintage Natural


Yamaha 9000 Recording von 1980 in Vintage Real Wood, 22/12/13/16


Yamaha Stage Custom 22 / 10 / 12 / 14 in Wine Red Laquer


Yamaha 5000 Series 22/12/13/16 in Cobalt Blue


Yamaha Maple Custom Absolute 22/10/12/14 in Plum Laquer


Yamaha Tour Custom Ocean Blue 22x16/10x8 (nicht am Set)/12x9/16x16


Gretsch Catalina Club in Red Sparkle, 20x16/12x8/14x14


Dimavery Cocktail Set – gar nicht mal so übel, aber das Schlagwerk-Booster Set paßt mir besser


Stagg Jia BeBop-Set in 18x14/12x8/14x14, Maple/Mahogany, übrigens ein ganz feines, unterschätztes Set


Tama Imperialstar 80er Jahre, 24/13/16 in Plain White


Premier Artist Maple in 24/13/16, Farbe ist White Marine Pearl.


Tamburo Ash 422 in Aquamarine Blue in den Größen 22/10/12/14 mit Yamaha-DP Snare.


Sonor Champion Acryl Clear 22/12/13/16


TD-6V mit sehr guten Pads der brasilianischen Firma "Staff Drums"


Simmons Doublebass-Set mit SDS 1000 und MTX 9

Manchmal ist es eben nett, wenn man sich seine Jugendträume doch noch erfüllen kann (merke: es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit …) :D

Live sieht das dann so aus:

Wie man sieht, sind mir Toms (und Haare) nicht mehr so wichtig wie in den 80ern … Oder ich habe gelernt, meine Fähigkeiten (und die meines Friseurs) besser einzuschätzen … :D


Außerdem habe ich noch diverse Gitarren, Bässe, Synthesizer und Recording-Krempel, aber das muss ja nicht ins Drummerforum.
So, das war´s in Kürze :D von mir, danke für die Aufmerksamkeit und vielen Dank an alle für die überaus freundliche Aufnahme hier im DF und die kompetente Beratung und Hilfestellung in (fast) allen Lebenslagen.

So long, Jan

Dieser Beitrag wurde bereits 149 mal editiert, zuletzt von »jayjay« (28. Februar 2013, 12:49)


arrowfreak

Mitglied

  • »arrowfreak« ist männlich

Registrierungsdatum: 7. August 2005

Wohnort: Heilbronn

  • Nachricht senden

2

Montag, 10. Dezember 2007, 01:41

Öha, vieeele Sets. Das Mapex gefällt mir, nettes Finish, noch netter Größen...
Das geilste Finish hat aber wohl das Sonor ganz oben.

jayjay

Mitglied

  • »jayjay« ist männlich
  • »jayjay« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 24. Juni 2007

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

3

Montag, 10. Dezember 2007, 01:47

thanx arrow!

ja, rocker 2000 rulez ... :D

Jölle

Mitglied

  • »Jölle« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. März 2004

Wohnort: Bolanden / Mainz

  • Nachricht senden

4

Montag, 10. Dezember 2007, 06:39

mensch das is ja mal ne sammlung, aber wirklich das sonor oben ist nur noch pornös!!!

auch der aufbau des splashs beim elx hat definitiv style :) - jedoch find ich gerade die alten elektronischen teile sehr interessant... würd da mal gerne die sounds von hören :D

jesses

Mitglied

  • »jesses« ist männlich

Registrierungsdatum: 17. August 2007

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

5

Montag, 10. Dezember 2007, 09:27

Wow, das ist ja abgefahrenes Zeug (vor allen Dingen der E-Kram) 8o Du hast aber wirklich schon alles gehabt, gell :D?

Kann mich meinem Vorredner anschliessen: die Sounds von den E-Sachen würde ich gerne mal hören, da ist bestimmt ganz abgefahrener Kram bei :) Ich bring' dann einen Sampler mit :D
"Geduld und Zeit bringen mehr als Gewalt und Streit"

Jesses Drummergalerie: E-Monster und A-Set im DF-Vorstellungsthread :D

De' Maddin

Müder untoter Staubsauger

  • »De' Maddin« ist männlich

Registrierungsdatum: 5. November 2004

Wohnort: Echzell

Endorsements: Vorwerk

  • Nachricht senden

6

Montag, 10. Dezember 2007, 09:38

Gelungene Vorstellung und einer der wenigen, die von ihrem ganzen alten (teilweise) verkauften Krempel trotzdem noch Fotos haben.

Zitat

und bin eher zufällig über´s Drummerforum gestolpert auf der Suche nach irgendeiner Detailinformation. Tja, und schon bin ich hier hängengeblieben


Ja, das kenne ich 8)

Weiterhin viel Spaß hier :)
Grüße,

De' Maddin Set
________________________________

Dängdäng-Dängdäng-Dängdäng
Bababababaaa-baba - Brack........Meet you all the way....dadadab...usw.

TwoStroke

Mitglied

Registrierungsdatum: 28. August 2007

Wohnort: MIddelburg

  • Nachricht senden

7

Montag, 10. Dezember 2007, 11:01

Du bist schon länger hier angemeldet als ich, also kein Willkommen sondern ein Hallo an den Stadtsmann...
....oder wie sagt man das, wenn einer nicht aus dem gleichen Land sondern aus der gleichen Stadt kommt.....?

Gruss
Mick

drummertarzan

reist gern mal etwas weiter an

  • »drummertarzan« ist männlich

Registrierungsdatum: 29. September 2006

Wohnort: Rheinland - Pfalz

  • Nachricht senden

8

Montag, 10. Dezember 2007, 12:23

RE: jayjay´s stuff

Boh, musst Du einen Riesen-Keller haben.... 8o :D
(schicke Couch uebrigens)

Nach haeufigeren immer interessanten Gechatte uebers DF habe ich Deine amuesante Vorstellung gern gelesen. QWar mir gar nicht bewusst, dass Du so'n Riesenfuhrpark hast. Sind die ganzen E-Sets nacheinander eingelaufen? Ebay ist ne tolle Sache, oder? :D

Viel Spass noch hier und man liest sich...
"Bilder von E-drums sind so nötig wie ein Keyboarder in einer Band." (by Oaky) Gegenbeispiel 8)
My Drumset is my castle (by Juergen K)

Tarzan verkauft...
:thumbsup:

HR

Mitglied

  • »HR« ist männlich

Registrierungsdatum: 31. Juli 2003

Wohnort: Bad Wimpfen / BW

  • Nachricht senden

9

Montag, 10. Dezember 2007, 12:30

Yep, vor allem das Mapex ist klasse, schöne Größen und geiles Finish. Und ein Simmons würd mir auch gefallen, wegen der ganzen alten Van Halen Sounds...
Mein Space.
Mein Ludwig Classic Maple.
Meine Coverband.

jayjay

Mitglied

  • »jayjay« ist männlich
  • »jayjay« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 24. Juni 2007

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

10

Montag, 10. Dezember 2007, 13:02

@ all: danke für die netten Kommentare!!

@ tarzan: ja, der Keller ist voll, gibt schon Gemecker deswegen ... ;) Das eine oder andere muss über kurz oder lang wohl wieder weg. Zum rumstehen sind die Sachen auch zu schade. Na ja, ebay hat´s gegeben, ebay wird´s auch wieder nehmen ... :D

@ jesses und Jölle: Soundfiles sollte ich von den Sachen tatsächlich mal machen und hier posten.

@ HR: ja, das Simmons klingt geil - Simmons eben. Aber das Tama finde ich ungelogen noch satter in den Bässen, über Verstärker bzw. PA fliegen Dir da die Ohren weg!!
Das Simmons ist dafür "knackiger". Allerdings braucht man dafür dann auch die alten Pads aus der ersten Baureihe (mit der knochenharten Oberfläche). Viele Sachen kriegt man spieltechnisch mit den Gummipads gar nicht so hin, der Rebound der "Platten" ist einfach einzigartig >> "Das Blech" von Spliff mit dem Drumsolo von Herwig Mitteregger.

basco

Mitglied

  • »basco« ist männlich

Registrierungsdatum: 17. Juli 2007

Wohnort: Mittelland, Schweiz

  • Nachricht senden

11

Montag, 10. Dezember 2007, 13:11

haaa... ganz klar, das mapex. aber himmel, so viele sets...

und simmons ist natürlich ein klassiker!!!
--------------------------------------------------
bits and bytes über mich: http://homepage.bluewin.ch/drumsandfun und http://mypage.com/philblumenthal

Deichgraf

Mitglied

  • »Deichgraf« ist männlich

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2012

Wohnort: Norddeutschland

  • Nachricht senden

12

Montag, 10. Dezember 2007, 14:11

Hallo Jayjay !

Tolle und ausführliche Vorstellung! Kompliment ! 100 Punkte auf der nach unten offenen Gallerieskala ! :D

Zu den Sets wurde ja schon einiges gesagt. Deine Beckensammlung ist auch nicht von schlechten Eltern. Was Du da so auf der Reservebank hast, davon träumen manche Leute sie hätten es am Set !

Zitat

Eine Zeitlang bin ich ja schon dabei, poste auch gerne mal den einen oder anderen Beitrag, um gefragt oder ungefragt meinen Senf dazuzugeben.


Das ist auch gut so ! Viel Spaß hier weiterhin !


<>< Daniel

baktuslein

Mitglied

  • »baktuslein« ist weiblich

Registrierungsdatum: 4. Januar 2007

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

13

Montag, 10. Dezember 2007, 14:16

Man o man! Das Sonor Set mit der Folierung ist ja wohl der Kracher. Ich würds (in modern versteht sich) kaufen.

Und das Mapex ... auch lecker.

Ich habe leider nur 1 Set. Aber der Trend geht zum Zweit-Set habe ich gehört ;)
"Das Leben ist wie eine Pralinenschachtel - man weiss nie, was man bekommt"

Mein Set

Meine Band

Reed311

Mitglied

  • »Reed311« ist männlich

Registrierungsdatum: 24. März 2007

Wohnort: Attendorn

  • Nachricht senden

14

Montag, 10. Dezember 2007, 14:19

Hi jayjay!

Man, da hast Du ja ein paar richtige Sahnestückchen in Deinem Keller verstaut- Hut ab! Gibt übrigens noch einen Drummer, der um die Zeit viel mit Simmons gearbeitet hat- und nicht Herwig heisst!

Viel Spass beim Zusammenposten und

LG

jayjay

Mitglied

  • »jayjay« ist männlich
  • »jayjay« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 24. Juni 2007

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

15

Montag, 10. Dezember 2007, 14:55

@ graf daniel: danke für die blumen!!
bzgl. reservebank: der fc bayern macht´s ja vor - der zweite anzug ist so gut wie der erste ... :D (ich kann mich aber auch schlecht von sachen trennen ...)
und wie man´s besser nicht macht, zeigt grade der fc köln ... :(

@ bactuslein: ja, diese vintage-foliendesigns machen mich einfach an. so ist das halt mit der jugendlichen prägung, bleibt dann auch im höheren alter so ... ;) DUUU hast ja noch massig zeit, was das alter angeht ... :) tja, und deshalb auch das zweitset, der rücken, du verstehst ... ;)

@ reed: ja, neil peart und steve negus z.b. waren auch immer ganz vorne mit dabei, bill bruford war mir immer zu abgehoben. ich persönlich fand aber auch sibi siebert ganz gut, denn ich hier im rheinland logischerweise ein paarmal getroffen habe (und der mir mein allererstes SDS 9 mal repariert hat).
der name von dem flippers-drummer fällt mir jetzt aber leider spontan nicht ein ... :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jayjay« (10. Dezember 2007, 14:59)


Rockpommel

Mitglied

  • »Rockpommel« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. Juni 2003

Wohnort: Regio Basiliensis N47°34.417 E007°33.579

  • Nachricht senden

16

Montag, 10. Dezember 2007, 15:11

Herrjae - wie geil!
Schöne Sachen hast Du da, auch mich spricht vor allem das SDS an. :D
Ich war SDS V Besitzer und musste lange mit mir ringen, bis ich es 2001
(immerhin zu einem guten Preis) verkauft habe.
Wie sind das Dynacord, Techstar und das Pörl?

Aber abgesehen von dem E-Krempel: auch Deine Akustiksets gefallen mir
sehr gut, vor allem das Mapex! 8o

Auf weiterhin gutes Zusammenposting!

Ich bin /root, ich darf das!
* Band *
* Galerie *
*DIY-TD6*

jayjay

Mitglied

  • »jayjay« ist männlich
  • »jayjay« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 24. Juni 2007

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

17

Montag, 10. Dezember 2007, 15:55

danke, rockpommel

da du das sds v hattest, würdest du das tama lieben: direkter zugriff auf alle parameter gleichzeitig, endloses rumschrauben an sounds, gute filter (!), satte bässe ...

das pearl ist auch gut, was die klangerzeugung angeht. die bedienung ist aber schon "neumodisch" mit up/down-tastern, man kann nur einen parameter zur gleichen zeit ändern etc. - dafür hat es aber 8 speicherplätze für 8 kits (beim tama kann man nix speichern, es gibt nur den factory-preset-platz).

das dynacord ist imho das schwächste set aus dieser zeit. es war natürlich damals mein (und vieler anderer) feuchter traum, das design und die verarbeitung ist klasse.
aber die klangerzeugung beruht halt auf samples, nix analoges dabei (außer gesampletem simmons-sound). damals war ja "digital" toll und neu, heute sind das einfach durchschnittlich klingende 8-bit-samples. ok, es hat midi und ist damit auch ein drum-to-midi-converter, aber das kann auch jedes td-3 oder dm-5 ...

also, mein ranking: sds 8 und tama gleichwertig (!), dann das pearl und dann das dynacord.
aber spielen tue ich nur noch das td-6v oder die akustik-sets ... :)

edith wies mit strenger hand auf die rechtschreibung hin ...

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »jayjay« (10. Dezember 2007, 22:36)


Gsälzbär

Hybriddrummer

  • »Gsälzbär« ist männlich

Registrierungsdatum: 12. Oktober 2004

Wohnort: Mittelbaden

  • Nachricht senden

18

Montag, 10. Dezember 2007, 17:17

Nette Sammlung, die du dein Eigen nennst. Die Oldies passen ja recht gut zum Sofa.

P.S.:

Zitat

(damals hatte ich noch Haare auf dem Kopf …)
Das kommt mir doch sehr bekannt vor! :)
Gruß Gerd
Beer is cheaper than therapy!

stiegl

der Stiegl der Gesellschaft

  • »stiegl« ist männlich

Registrierungsdatum: 6. Januar 2007

Wohnort: Eferding

  • Nachricht senden

19

Montag, 10. Dezember 2007, 18:02

Hallo jayjay,

bin höchst erfreut das du dich und deine Spielsachen hier vorstellst.
WOW, bin Begeistert, tolle, interessante, schöne und skurille Sachen hast du da.

Die E-Sets haben mir damals nicht gefallen, es mußte ein Sonor oder Pearl mit 2 Bass und vielen Toms und Becken sein.
Hatte aber nur kurz ein geliehenes Standartset, eigene Sets wie dein Yamaha waren nur im Traum da, wir hatten ja nix.

Heute gefallen mir die E- Sets, sehen irgendwie.....weißichnich aus, so technisch, so Starwars, keine Ahnung. Finde die Dinger jetzt toll - auch wenn ich keines haben will, die moderne Variante mit Mesh und Trigger halte ich dann doch irgendwie praktikabler.

Dein Mapex und das Sonor gefallen mir sehr, seit ich im Df bin habe ich mich zum Glitzerfan entwickelt, wenn auch der Sound mir dann doch wichtiger ist.

Ich und 2 Kollegen werden am Freitag die 350 km zum Thomann zum Schlagzeugtest hinter uns bringen, auf dem Speiseplan steht auch "dein" Mapex. Gekauft wird aber wohl gebraucht, allerdings erst in einigen Monate.

Danke nochmals für deine Beratung von vor Kurzem.

Ach ja, wenn du Haare nicht mehr auf dem Kopf hast, wo wachsen die dann dann jetzt? [SIZE=7]Will ich das überhaupt wissen?[/SIZE]


So, genug gespammt, schöne Abend noch und weiterhin viel Spaß mit deinem Spielsachen.


stiegl
Denk mal nach!

Und, heute schon geübt? =)




Meins

Gsälzbär

Hybriddrummer

  • »Gsälzbär« ist männlich

Registrierungsdatum: 12. Oktober 2004

Wohnort: Mittelbaden

  • Nachricht senden

20

Montag, 10. Dezember 2007, 18:58

Mönsch stiegl,
genau das war`s was mir nicht eingefallen ist!
Star Wars! Beim Tama Techstar TAM 500 Bild fehlt nur noch Darth Vader auf dem Sofa! :)
Gruß Gerd
Beer is cheaper than therapy!