Sie sind nicht angemeldet.

  • »chesterhead« ist männlich
  • »chesterhead« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 30. November 2002

Wohnort: Castrop-Rauxel

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 17. Februar 2008, 02:26

Snare-Identifikation

Ich hab bei dem zum Verkauf stehenden Phonic eine Snare mitgekauft.
Sie ist 6.5" tief und hat eine Parallelabhebung. Ich denke mal das ist ein gewöhnlicher in Masse produzierter Fernosteimer, der aber erstaunlich gut klingt.

Any comments on that?

"I'd rather eat my own shit than do a duet with James Blunt" (Paul Weller)

arrowfreak

Mitglied

  • »arrowfreak« ist männlich

Registrierungsdatum: 7. August 2005

Wohnort: Heilbronn

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 17. Februar 2008, 02:28

Mist, soeine hab ich doch letztens erst gesehen?
Drummertarzan hat imho sowas, steht Pearl drauf.

drummertarzan

reist gern mal etwas weiter an

  • »drummertarzan« ist männlich

Registrierungsdatum: 29. September 2006

Wohnort: Rheinland - Pfalz

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 17. Februar 2008, 09:23

Die ist aber nur 5" hoch. Und hat keine Parallelabhebung. Sonst ist sie Boeckchenmaessig ziemlich identisch.

Sowas aehnliches wurde mir mal als Rogers angeboten.
"Bilder von E-drums sind so nötig wie ein Keyboarder in einer Band." (by Oaky) Gegenbeispiel 8)
My Drumset is my castle (by Juergen K)

Tarzan verkauft...
:thumbsup:

R.a.l.f.

Mitglied

  • »R.a.l.f.« ist männlich

Registrierungsdatum: 17. Januar 2006

Wohnort: Lüneburg

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 17. Februar 2008, 20:19

Hi,

das sollen Pearl-Böckchen sein ??? Mmmmmmmmmh. Glaub' ich nicht.

Ich denke da eher an frühe Tama-Modelle oder deren Vorgänger: Star/ Hoshino usw..

Kannst Du uns noch mit einem Foto von der Snare-Abhebung (seitliche Aufnahme in Richtung Kessel) beglücken?

Gruß - R.
Rudiments are low fun ;)

www.star-drums.de

soeren

Mitglied

Registrierungsdatum: 23. Januar 2008

Wohnort: ALlmersbach im Tal

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 17. Februar 2008, 20:35

ich würd auch auf ne alte Tanma tippen!

newbeat

Neophobiker

  • »newbeat« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. August 2003

Wohnort: Karnevalshochburg

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 17. Februar 2008, 20:40

Newsound ist bei solchen Taiwan-Eimern auch immer ein guter Tipp. Die haben sich auch an Parallelabhebungschnarren versucht.
"Diese Tapete ist scheußlich, einer von uns beiden muß jetzt gehen."

7

Sonntag, 17. Februar 2008, 21:50

Ich glaub ich hab den gleichen Eimer... Bilder in meiner Galerie. Hier gabs auch schon mal eine Snareidentifizierung.
Schießbude
In meinem Herz schlagen zwei Brüste.

TwoStroke

Mitglied

Registrierungsdatum: 28. August 2007

Wohnort: MIddelburg

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 17. Februar 2008, 21:52

Das ist eine New Sound by Tama Snare aus den 1980er Jahren. Klingt sehr gut das Teil.

  • »chesterhead« ist männlich
  • »chesterhead« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 30. November 2002

Wohnort: Castrop-Rauxel

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 17. Februar 2008, 21:55

Jau, danke.

Ich gehe also von einer Tama Kingbeat Kopie aus.
Die klingt echt erstaunlich gut. Was wäre dafür ein fairer Preis? Ich hab ja schon eine großartige 14x6.5er
"I'd rather eat my own shit than do a duet with James Blunt" (Paul Weller)

R.a.l.f.

Mitglied

  • »R.a.l.f.« ist männlich

Registrierungsdatum: 17. Januar 2006

Wohnort: Lüneburg

  • Nachricht senden

10

Montag, 18. Februar 2008, 18:03

Hi,

Vorsicht: "New Sound" ist KEINESFALLS "by Tama"!!!!!
New Sound ist/war qualitativ nicht schlecht - aber nie wirklich so gut wie Tama und hat sich nur einen Namen als billiger Kopierer gemacht.

Bei einer Original-Tama-Snare ist in jedem Fall irgendeine Prägung ("Star" oder "Imperialstar" oder "Tama") irgendwo auf der Abhebevorrichtung eingeprägt.

Kannst Du um das "akustische" Loch herum noch irgendwelche Abdrücke/ Kratzer von einem Badge erkennen? Bei Tama wär's dann ein typischer "T"-Abdruck, der auch wie ein "T" aussieht. New Sound hatte eher rechteckige Badges.

Preisvermutungen:
"New Sound": unter EUR 100,- und
Original-Tama: weit darüber.

Ich vermute, Du hast eine New Sound. Die Sitte, Badges zu entfernen, ist unter Trommlern eher bei den "NoName"-Marken (*schäm*) verbreitet, als z.B. bei Tama (*stolz*).
Außerdem: die Spannknöpfe für den Teppich sehen bei Tama eigentlich anders aus (feine Riffelung anstelle der groben Kerb-Unterteilungen wie bei Deiner).

Gruß - R.
Rudiments are low fun ;)

www.star-drums.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »R.a.l.f.« (18. Februar 2008, 18:08)


  • »chesterhead« ist männlich
  • »chesterhead« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 30. November 2002

Wohnort: Castrop-Rauxel

  • Nachricht senden

11

Montag, 18. Februar 2008, 18:12

Also am Luftausgleichsloch ist kein Abdruck zu sehen. Ich gehe mal davon aus es ist eine Kopie. Aber egalob Tama, Star, New Sound: Das Teil macht gut Boing!
"I'd rather eat my own shit than do a duet with James Blunt" (Paul Weller)

Drumstudio1

Drums, Cymbals

  • »Drumstudio1« ist männlich

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2002

Wohnort: Dreieich

Endorsements: Orion, Rohema, Triggerhead, Cympad, Drum-a-long, mapa

  • Nachricht senden

12

Montag, 18. Februar 2008, 18:25

Chester - bitte nicht böse sein!

Es ist keine Tama. Sondern eine Kopie der Tama Kingbeat wie sie sehr häufig existieren.

Es ist ein No-Name Clone... dessen Wert eindeutig unter 100 Euro liegt. Mehr wie 60 würde ich nicht bieten.

  • »chesterhead« ist männlich
  • »chesterhead« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 30. November 2002

Wohnort: Castrop-Rauxel

  • Nachricht senden

13

Montag, 18. Februar 2008, 18:28

So hatte ich es verstanden Drumstudio. Eine echte Tama würde mir irgendwie wertiger erscheinen. Danke für die Hilfe!
"I'd rather eat my own shit than do a duet with James Blunt" (Paul Weller)