Sie sind nicht angemeldet.

Fetzlav

Mitglied

  • »Fetzlav« ist männlich
  • »Fetzlav« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 30. September 2007

Wohnort: Pfalz

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 2. März 2008, 16:37

Adapter symetrisch vs. unsymetrisch

Aloha,

ich habe folgendes Problem: Aus meinem Mischpult kommt ein symetrisches Signal mit folgender Klinkenbelegung (2xMono!):

Quellcode

1
2
3
4
        ___ ___ _______---------
       (___|___|_______|       |
                       ---------
         +   -   GND


damit würde ich gerne für einfache Kontrollaufnahmen in meinen PC bzw. Laptop gehen, aber der hat ja einen asymetrischen Eingang(1x Stereo!):

Quellcode

1
2
3
4
        ___ ___ _______---------
       (___|___|_______|       |
                       ---------
         R   L   GND


Kann mir jemand erklären ob und wie ich das ganze anschliessen kann oder geht das nicht ohne weiteres?

Gruss,
Fetzlav

00Schneider

Kompetenz: Personifizierte Suchmaschine

  • »00Schneider« ist männlich

Registrierungsdatum: 27. Februar 2002

Wohnort: Franken

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 2. März 2008, 16:49

Normalerweise ist bei Stereo-Klinke der Tip links, das aber nur am Rande.


Das ganze ist kein Problem. Was hast du denn bis jetzt für Kabel?

Es gibt fertige 3,5mm-Stereo auf 2 mal 6,3mm Mono.

www.thomann.de/de/the_sssnake_ypk2060.htm

Falls du schon ein 3,5mm-Stereo-Klinke auf 2 Cinch hast, hol dir einfach zwei Cinch auf 6,3mm-Klinke Adapter. Oder falls du ein Insert-Kabel (Stereo-Klinke auf bei Mono) dieses einfach per Adapter Klinke groß auf klein anschließen.
Ich hätte auch so gern ein Hobby...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »00Schneider« (2. März 2008, 16:50)


Fetzlav

Mitglied

  • »Fetzlav« ist männlich
  • »Fetzlav« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 30. September 2007

Wohnort: Pfalz

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 2. März 2008, 17:54

Kabel hab ich folgendes: Klick
Vom Prinzip her das gleiche wie von Thomann.
Problem: Es verursacht ein hässlich lautes Brummen auf dem Kopfhörerausgang und lässt die Level-Anzeigen voll Ausschlagen wenn ich sie in die Ausgänge stecke. Lasse ich einen Mono-Stecker ausgesteckt kann ich den anderen Kanal einwandfrei aufzeichen. Deswegen hab ich ja erstmal in der Bedienungsanleitung nachgelesen und dann wurde mir klar das ich die symetrischen Ausgänge meines Pultes mit dem Mono-Stecker jeweils am Signal - kurzgeschlossen habe. Erstes Schema Seite 7 der Bedienungsanleitung Klick

Problem nochmal: Ich habe 2xMono mit jeweils "3Polen" und muss auf einmal Stereo mit "3Polen"

Theoretisch könnte ich auch vom Kopfhörerausgang aufnehmen, aber da habe ich momentan einen anderen Mix drauf und würde eben gerne die "Hauptausgänge" benutzen.

Gruss,
Fetzlav

00Schneider

Kompetenz: Personifizierte Suchmaschine

  • »00Schneider« ist männlich

Registrierungsdatum: 27. Februar 2002

Wohnort: Franken

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 2. März 2008, 19:20

Okay, dann müsstest du dir ein Kabel bauen mit zwei Stereo-Klinken-Steckern von denen jeweils Tip (Signal +) und Sleeve (GND) angeschlossen ist. (Der Ring bleibt unbelegt.) Diese Grounds solltest du problemlos zusammenlegen können, im Pult sollten das eh das selbe Potential haben.
Ich hätte auch so gern ein Hobby...

Fetzlav

Mitglied

  • »Fetzlav« ist männlich
  • »Fetzlav« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 30. September 2007

Wohnort: Pfalz

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 2. März 2008, 20:01

okay, werd ich mal probieren...
danke dir soweit

Gruss,
Fetzlav

panikstajan

Mitglied

  • »panikstajan« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Juli 2003

Wohnort: Leipzig

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 26. März 2008, 22:32

unsymetrisch in symetrisch, geht das?

Hallo,

ich habe hier ein Alesis io 26 welches sein line Signal sowoh symetrisch als auch unsymetrisch ausgeben kann.

Jetzt möchte ich meine Tapco S5 Aktiv-Lautsprecher anschließen.........

Zufällig habe ich hier noch zwei Mono Klinkekabel mit ca. 1m Länge.

Die Lautsprecher verfügen u.a. auch über klinkeneingänge, diese sind jedoch symetrisch (balanced) ausgelegt.

Frage: kann ich mit meinem unsymetrischen Kabel in den symetrischen EIngang?
Muss ich trotz der kurzen Länge der Kabel mit irgendwelchen Störungen rechnen?
Entscheidet das io 26 anhand des Steckers ob symetrisch oder nicht?

MfG
Panikstajan

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »panikstajan« (26. März 2008, 22:32)


00Schneider

Kompetenz: Personifizierte Suchmaschine

  • »00Schneider« ist männlich

Registrierungsdatum: 27. Februar 2002

Wohnort: Franken

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 26. März 2008, 22:39

RE: unsymetrisch in symetrisch, geht das?

Zitat

Original von panikstajan
Frage: kann ich mit meinem unsymetrischen Kabel in den symetrischen EIngang?

Siehe Anleitung Seite 12, Nummer 2 und den grauen Kasten Mitte rechts.
Ich hätte auch so gern ein Hobby...

arrowfreak

Mitglied

  • »arrowfreak« ist männlich

Registrierungsdatum: 7. August 2005

Wohnort: Heilbronn

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 27. März 2008, 01:58

Sry für OT, aber wieso bekomm ich bei meinem IO-26 auf Kanal 1+2 nur ein Monosignal?

  • »bathtubdiver« ist männlich

Registrierungsdatum: 17. Juli 2006

Wohnort: Bamberg

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 27. März 2008, 07:20

Sind das nicht per se Monoeingänge?
pbu: Ja, bei mir wurde bereits in früher Kindheit ein sog. Sixpack-Bauch diagnostiziert.
Aber ich habe gelernt, damit umzugehen und komme mir inzwischen gar nicht mehr so anders vor.
Dazu beigetragen hat auch, dass ich mir über die Muskeln eine Fettschicht wachsen lassen habe.