Sie sind nicht angemeldet.

HöHö

Mitglied

  • »HöHö« ist männlich
  • »HöHö« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 4. April 2007

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 29. Mai 2008, 17:15

HöHö baut sich auch ne Snare (Jetzt mit Soundfile)

Nachdem ich jetzt schon einige Threads gelesen habe, habe ich mich jetzt auch entschieden eine Snare zu bauen.

Ich habe mich für eine Snare in Fassbauweiße entschieden, da ich dafür kein Furnier beschaffen muss. Da es nur ein Versuch ist habe ich zwei Douglasbretter vom Speicher geholt, die mein Vater sicher nicht vermisst. Die Snare wird in 14"x3" gebaut.

Das Anzeichenwerkzeug:


Die angezeichneten Bretter:


Jetzt wirds Kleinholz:


Kleinholz:


Noch ein bisschen eckig:


Der Winkel ist 7.5° groß:


Ah schon besser:


Für die letzten Schnitte musste ich ein Werkzeug machen, schließlich brauch ich meine Finger noch:


Ready to leim:


Verbesserungsvorschläge, Kritik oder Fragen sind willkommen!

Gruß HöHö

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HöHö« (22. Juni 2011, 20:24)


2

Donnerstag, 29. Mai 2008, 17:45

Man, das ist ja unglaublich, wie die Selberbauer in den letzten Jahren aus dem Boden schießen!
Das sieht klasse aus. Bei fragen wende dich doch am besten mal an Taktlos :9)

seppel

Hausmeister Rhein/Ruhr

  • »seppel« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2002

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 29. Mai 2008, 19:23

bist du dir sicher, dass du mit weichholz glücklich werden wirst, wenn du den aufwand und die kosten berücksichtigst?
besorg dir lieber hartholz bevor du später am fluchen bist.
Satellite of Love

HöHö

Mitglied

  • »HöHö« ist männlich
  • »HöHö« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 4. April 2007

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 29. Mai 2008, 20:08

Wie gesagt es ist ja nur ein Versuch wenn ich nicht zufrieden bin kommt der Kessel in den Müll und ich bau mir einen aus Hartholz. Wenigstens habe ich jetzt schon mal bei einem Kessel Erfahrungen gesammelt. Die Hardware kann ich ja am anderen Kessel dann wiederverwenden, der Zeitaufwand ist egal es macht ja Spaß.

mfG HöHö

lunarsnare

schweigt

Registrierungsdatum: 1. September 2006

Wohnort: Hawaii USA, seit 2006 in Bremen

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 29. Mai 2008, 23:18

Hey super…weiter so.

Das ist eine super weg anzufangen, wenn mann sich kein sorgen machen muss das materials zu versauern.

So kannst du dich auf den vorrgang concentrating.

Und das das kann schon singing.
Viel spass damit. :)

seppel

Hausmeister Rhein/Ruhr

  • »seppel« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2002

  • Nachricht senden

6

Freitag, 30. Mai 2008, 00:12

wenn du das so siehst, dann gib ruhig gas.

aber wenns was wird, dann wirds dir schön auf den sack gehen, daß du nicht gleich das eichenbretterl genommen hast.

ne saubere gratung wirst du bei weichholz nicht hinbekommen. wenns dir nur darum geht ne verleimungstechnik hinzubekommen, dann teste mit gutem gewissen mit nadelhölzern.
Satellite of Love

HöHö

Mitglied

  • »HöHö« ist männlich
  • »HöHö« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 4. April 2007

  • Nachricht senden

7

Freitag, 30. Mai 2008, 16:06

So hier Bilder vom verleimen:



Fertig:


@Seppel: natürlich wird es mich dann ein wenig stören, es ist dann aber zugleich Ansporn einen Kessel aus besseren Materialien zu bauen bei dem ich dann schon auf einige Erfahrungen zurückgreifen kann. Das mit der Gratung lass ich mal auf mich zukommen.

Gruß HöHö

HöHö

Mitglied

  • »HöHö« ist männlich
  • »HöHö« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 4. April 2007

  • Nachricht senden

8

Montag, 16. Juni 2008, 19:56

So hab jetzt mal weitergemacht:

Erstmal den Kessel rund bekommen:


Dann die Gratung:


Jetzt die Böckchen aus Plexiglas:


Mit Gewinde:


Am Kessel:


Alle daran:


Die Löcher für die Spannschrauben mache ich erst wenn die Spannreifen da sind.

mfG HöHö

edit merkt gerade dass der Kessel schon lasiert und geölt ist 8)

LarsK

Mitglied

Registrierungsdatum: 16. Februar 2006

Wohnort: Heidelberg

  • Nachricht senden

9

Montag, 16. Juni 2008, 21:43

die Böckchen sehen ja mal interessant aus...
Bist du dir sicher, dass der Gewindekanal der Spannschrauben net mit dem der Schraube die das Böckchen am Kessel befestigt koolidiert?

MfG
"Bier ist der Beweis, dass Gott uns liebt und will, dass wir glücklich sind."
Benjamin Franklin

Mein Set

DIY Snare

10

Montag, 16. Juni 2008, 23:00

Wow, das sieht klasse aus, aber ob ein Plexiglasböckchen den Druck des Spannreifens aushält? Ich bin gespannt....

HöHö

Mitglied

  • »HöHö« ist männlich
  • »HöHö« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 4. April 2007

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 17. Juni 2008, 12:27

die Böckchen sehen ja mal interessant aus...
Bist du dir sicher, dass der Gewindekanal der Spannschrauben net mit dem der Schraube die das Böckchen am Kessel befestigt koolidiert?

MfG


Die Gewinde passen da sind noch 1.5 cm platz.

@DukeNukan: das werden wir sehen, bin auch gespannt drauf 8o

Ajj89

Mitglied

  • »Ajj89« ist männlich

Registrierungsdatum: 13. April 2006

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 17. Juni 2008, 15:05

Der Kessel ist wirklich wunderschön! Aber die Plexiglasböckchen... Ich weiß nicht, das wirkt so, als wollte man mit ach und krach noch was Besonderes einbauen. Schlichte Metallböckchen wären meiner Meinung nach passender gewesen. Aber wie immer, alles Geschmackssache. Ich bewundere auf jeden Fall deine Arbeit und fände es schön irgendwann selber mal die Möglichkeiten zu haben, eine Trommel selbst zu bauen.
"Jazz ist swingend notwendig!"
-----

Registrierungsdatum: 30. November 2006

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 17. Juni 2008, 16:06

Ich find das echt genial mit den Acryl-Böckchen!!! Sieht auf jeden Fall mal super aus.
Wie willst du dann die Gewindeführung der Stimmschrauben hinkriegen? Oder soll das nur durchgehen und du stimmst nur oben mit 1 Schraube (wie Sonor-Dschangel-Snare)?
I am very gespannt!!
“If you end up with a boring miserable life because you listened to your mom, your dad, your teacher, your priest, or some guy on television telling you how to do your shit, then you deserve it.”
Frank Zappa (1940-1993)

HöHö

Mitglied

  • »HöHö« ist männlich
  • »HöHö« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 4. April 2007

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 17. Juni 2008, 18:18

@Ajj89: das Material hatte ich hauptsächlich deswegen gewählt weil ich gerade nichts anderes in den passenden Maße herumliegen hatte.

@ThomasTrommelt: die Böckchen sind 2,5 cm hoch da wird ein durchgehendes Gewinde gebohrt in das von oben und unten eine Stimmschraube eingeschraubt wird, ich bin gespannt obs funktioniert.

Gruß HöHö

PS: ich könnte mir vorstellen das schwarze Spannreifen, -schrauben gut dazu passen würden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HöHö« (17. Juni 2008, 19:01)


HöHö

Mitglied

  • »HöHö« ist männlich
  • »HöHö« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 4. April 2007

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 18. Juni 2008, 20:30

Abhebung gefällig?


hab sie heute mittag mal schnell gebastelt und angeschraubt:


Gruß HöHö

KingKiller

Mitglied

  • »KingKiller« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. März 2007

Wohnort: Oldenburg

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 18. Juni 2008, 20:50

Die Abhebung find ich cool... aber wie kannst du denn da die Stärke des Anzugs einstellen?

Die Böckchen find ich zu agressiv... könnte man die vorne abrunden und nicht so ganz so weit rausstechend machen? vielleicht siehts ja mit Spannring besser aus, aber so hätte ich da angst mich zu verletzen...

Gruß
Andre
Kingkiller - Delite und Nachwuchs + + + DIY - Mallets selbst bauen
"Denk mal mehr wie ein Zauberer... der kennt seine Tricks auch....findet sie aber geil" (jooverdup 2011)

moYa

Mitglied

  • »moYa« ist männlich

Registrierungsdatum: 3. August 2005

Wohnort: Catalunya/España

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 18. Juni 2008, 21:01

Hi!

Ich find deine Aktionen immer saumäßig gut.
Vom Design gefällt mir die Snare zwar nicht unbedingt 1000%ig, aber passt scho. Acryl war ja grad zur Stelle, deswegen sei's dir verziehen.

Aber ich bin mir auch nicht sicher, ob das Acryl die Spannung nachher aushalten wird. Wenn das Gewinde kaputt geht, könntest du da immer noch aufbohren und eine Gewindehülse aus Metall reintun. (Von Loctite gibts richtig derben Kleber ;) )

Majestic12

Mitglied

  • »Majestic12« ist männlich

Registrierungsdatum: 29. April 2006

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 19. Juni 2008, 08:36

Wie hast du denn den Kessel rund bekommen ? Mit ner Flex ?
2077 wurde eine neue Version der Nuka-Cola, die Nuka-Cola Quantum, eingeführt. Der Werbung nach hatte sie das doppelte an Kalorien, Kohlenhydraten, Koffein und Geschmack.

Deichgraf

Mitglied

  • »Deichgraf« ist männlich

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2012

Wohnort: Norddeutschland

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 19. Juni 2008, 08:43

Abhebung selbst gebaut!? Wow! :thumbup:

Was für einen Beruf übst Du aus?

HöHö

Mitglied

  • »HöHö« ist männlich
  • »HöHö« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 4. April 2007

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 19. Juni 2008, 13:28

@KingKiller: Wenn man den Hebel herausschraubt lässt sich die große Schraube drehen, die Platte unten ist ja mit einem Gewinde versehen.
Das abrunden wäre mit mehr Arbeit verbunden und mir gefällts so, der Kessel ist etwas kleiner als 14" deshalb sind die Böckchen so groß. Das mit der Angst hat auch vorteile z.B. wäre ein Dieb ein bisschen abgeschreckt 8)

@moYa: das hab ich mir auch so ausgedacht. :thumbup:

@Majestic12: Jop mit der Flex und viel Fingerspitzengefühl.

@GrafDaniel: ich bin Schüler in der 9 Klasse einer Realschule. :D

Gruß Matthias

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HöHö« (19. Juni 2008, 13:34)