Sie sind nicht angemeldet.

woodstock

Mitglied

  • »woodstock« ist männlich

Registrierungsdatum: 14. November 2010

Wohnort: DU

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 14. November 2010, 13:41

Hallo, ist dieser Thread noch aktuell? Ich bin neu hier und stehe auch gerade vor der "schweren Wahl" mir ein guten aber günstigen Beckensatz zuzulegen, habe das Istanbul Samatya Cymbal Set "XL" 20"R 16"Cr 14"HH+18"Cr+Bag, Zildjian ZBT4P Cymbal Set PRO*
20"R 16"CR 14"HH + 18"CR
,
Fame Masters B20
Cymbal
Set Natural Finish
14" HH 20" Ride 16" Crash
alle von MS in K und bei MP in Ibbenbühren gäbe es noch dieses Set

Sabian B8 SA45003G Becken-Set 14" HH 20" Ride 16" Crash + 18" Crash.
Das hab ich zu den Fame Becken gefunden ( http://www.musikmachen.de/Equipment/Test…Masters-Cymbals ) tendiere aber eher zu den Istanbul.......................
Gruß Micha

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »woodstock« (14. November 2010, 13:45)


criSis

Mitglied

  • »criSis« ist männlich

Registrierungsdatum: 24. November 2004

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 14. November 2010, 16:13

Bei den FAME MASTERS B20 handelt es sich um ISTANBUL MEHMET TRADITIONALS in der MEDIUM Ausführung.

  • »PremierDrummer1989« ist männlich

Registrierungsdatum: 2. August 2010

Firma: Samsun Cymbals Deutschland

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 14. November 2010, 16:29

Bei den FAME MASTERS B20 handelt es sich um ISTANBUL MEHMET TRADITIONALS in der MEDIUM Ausführung.
Exakt, jedoch ein wenig "sparsamer" verarbeitet ;-) Dennoch super Becken!

Two

Mitglied

Registrierungsdatum: 28. August 2007

Wohnort: MIddelburg

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 14. November 2010, 19:20

Jedenfalls bloss nicht das Zildjian- oder Sabian-Set nehmen!

Max Niemann

unregistriert

25

Sonntag, 14. November 2010, 19:23

Jedenfalls bloss nicht das Zildjian- oder Sabian-Set nehmen!
Ja, bitte.

NoStyle

Mitglied

  • »NoStyle« ist männlich

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2007

Wohnort: Köln/Köllefornia

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 14. November 2010, 22:31

Der Test auf Musikmachen.de zeigt ziemlich eindeutig, dass man hier hochwertig klingende Becken zum schmalen Euro bekommt. Wer den "türkischen" Sound mag bekommt ordentliches geboten. Allerdings vorher antesten - wie bei allen Türken gibt es Streuung.

  • »PremierDrummer1989« ist männlich

Registrierungsdatum: 2. August 2010

Firma: Samsun Cymbals Deutschland

  • Nachricht senden

27

Montag, 15. November 2010, 10:18

Der Test auf Musikmachen.de zeigt ziemlich eindeutig, dass man hier hochwertig klingende Becken zum schmalen Euro bekommt. Wer den "türkischen" Sound mag bekommt ordentliches geboten. Allerdings vorher antesten - wie bei allen Türken gibt es Streuung.

Nicht nur bei denen.....hör Dich mal z.b. durch Sabian HHX...da ist deutlich der Handmade-Charakter zu erkennen. Auch dort sind deutliche Streuungen hörbar, was der Fazination und Qualität dieser Becken jedoch kein bisschen was antut. Im Vergleich zu weniger industriell gefertigen türkischen Becken sind die Streuungen jedoch erwartungsgemäß eher geringer.

NoStyle

Mitglied

  • »NoStyle« ist männlich

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2007

Wohnort: Köln/Köllefornia

  • Nachricht senden

28

Montag, 15. November 2010, 10:34

Nicht nur bei denen.....hör Dich mal z.b. durch Sabian HHX...da ist deutlich der Handmade-Charakter zu erkennen. Auch dort sind deutliche Streuungen hörbar, was der Fazination und Qualität dieser Becken jedoch kein bisschen was antut. Im Vergleich zu weniger industriell gefertigen türkischen Becken sind die Streuungen jedoch erwartungsgemäß eher geringer.

Das kann ich nur bestätigen! Ich habe selber ein 17er und 19er HHX X-Treme Crash und war ganz froh, dass der Shop mehrere in gleicher Größe zum Anspielen parat hatte.

drumdidi

Mitglied

  • »drumdidi« ist männlich

Registrierungsdatum: 13. März 2005

Wohnort: Essen

Endorsements: Agner, Cympad, Masterwork, Sonor

  • Nachricht senden

29

Montag, 15. November 2010, 11:32

ör Dich mal z.b. durch Sabian HHX...da ist deutlich der Handmade-Charakter zu erkennen. Auch dort sind deutliche Streuungen hörbar, was der Fazination und Qualität dieser Becken jedoch kein bisschen was antut. Im Vergleich zu weniger industriell gefertigen türkischen Becken sind die Streuungen jedoch erwartungsgemäß eher geringer.

Das liegt wohl daran, das diese Becken deutlich weniger Handmade sind, als man allgemein vermuten mag, wenn sie als handmade gelabelt werden. Da ist schon sehr viel Automation am Start.
Handmade im eigentlichen Sinne sind wohl wirklich nur noch die Türken...
Der Vorteil ist aber natürlich ersichtlich, was den Aspekt der Streuung angeht.
Aber irgendwie haben dann die handgedengelten auch oft eine Mystik, die man eben mit computergestützen Maschinen so nicht hinkriegt.
Hat halt alles seine Existenzberechtigung. Die einen liefern hohe Qualität auf gleichem Niveau, die anderen Schwankungen mit Kleinoden dazwischen...
Nachtrag: BTW sind aber auch bei den nicht so "verdächtigen" Serien auch enorme Schwankungen vorhanden und auch Paiste liefert keine Becken, die alle identsich klingen, wenn das gleiche Label drauf ist.
Becken muss man halt immer probehören und vergleichen...

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »drumdidi« (15. November 2010, 11:38)


woodstock

Mitglied

  • »woodstock« ist männlich

Registrierungsdatum: 14. November 2010

Wohnort: DU

  • Nachricht senden

30

Montag, 15. November 2010, 16:40

Becken muss man halt immer probehören und vergleichen...
....dann werd ich mich im Dez. mal nach Köln begeben und die Fame & Istanbul antesten, danke nochmal für die Hilfe
Gruß Micha

kesselhilfe

Mitglied

  • »kesselhilfe« ist männlich

Registrierungsdatum: 3. Juli 2008

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

31

Montag, 15. November 2010, 19:11

Hi,
Habe mir jetzt hier noch nicht alles durchgelesen, aber wenn du schon nach Köln fährst, um Becken zu testen, vergiss nicht dem Drumcenter einen Besuch abzustatten.
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man im Musicstore nur mit einem Gehörschaden aus dem Beckenraum kommt, da kloppt jeder rum. Für diesen Zweck ist das Drumcenter definitiv besser geeignet.

Viel Erfolg!
Fabio

Leverkusener69

neues Mitglied

  • »Leverkusener69« ist männlich

Registrierungsdatum: 10. Februar 2012

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

32

Freitag, 22. Februar 2013, 12:22

und welcher?
amedia,anatolian,masterworks,turkish,meinl-derivate,armoni(sonor)???
man weiß es nicht.NOCH nicht! ;)
jöbo
Ich habe das B20 Set in Kombi mit nem Masterworks Costum 16" Crash und die klingen wie aus einem Topf. Wobei das Masterworks noch ein wenig feiner und differenzierter daher kommt. Kann von den Fame Becken nix schlechtes sagen. Obwohl sie echt laut sind und mir den Unmut meiner Mitmusiker einbringen. Werde jetzt mal das 14" Thin Crash antesten. Für das Geld kann man eigentlich da nicht viel falsch machen. Das Preis/Leistungsverhältnis stimmt allemal. Natürlich darf man auf das ausufernde Gesülze in der Musicstore-Beschreibung nicht viel geben. Aber die Becken sind wirklich meilenweit von Kernschrott entfernt. Obwohl hier bei dem Wort "FAME" bei vielen schon die Streßpickel spriessen. :D

Byzance

unregistriert

33

Freitag, 22. Februar 2013, 16:14

Bei mir sprießen da nicht nur Pickel, die platzen gleich auf ...

Die B20 Becken von Fame sind aber glaub ich von Istanbul Mehmet gefertigt, wenn ich richtig liege. Habe sie selbst nicht angespielt, aber das sollte zumindest mal ein Qualitätsmerkmal sein.

Perlenmut

neues Mitglied

  • »Perlenmut« ist männlich

Registrierungsdatum: 24. Februar 2013

  • Nachricht senden

34

Sonntag, 24. Februar 2013, 12:31

War letzte Woche auch mal im Musicstore in Köln und habe mir die Masters B20 Becken angehört. Ich fand sie gut, allerdings gefielen mir die Samatyas von Istanbul deutlich besser. Natürlich Geschmacksache, aber die Samatyas klingen weicher und musikalischer. Die Masters B20 sind sehr laut und fühlen sich auch von der Haptik etwas grob an. Klar, Natural-Finish, aber die polierten Samatyas wirkten dann doch wertiger in Klang und Optik. Richtig enttäuscht war ich aber von den Holey-Becken der Masters B20 Serie. Sowohl Splash als auch Crash klangen einfach nur laut ohne wirklichen Sound. In den Videos auf youtube klangen die wesentlich besser. Außerdem gefiel mir die Verarbeitung von denen überhaupt nicht. Die Löcher waren nicht wirklich rund sondern hatten Ecken und Kanten, wirkten wie mit der Schere ausgeschnitten. Fürchterlich! Ist das bei den Istanbul Radiant Holeys auch so? Leider hatte ich von denen noch keines in den Händen. Schade fand ich auch, dass die Becken keine "Handmade in Turkey" Prägung aufwiesen. Das soll in früheren Auflagen ja noch der Fall gewesen sein.

Überzeugend fand ich allerdings die beiden Chinas 16 und 18''. Da werde ich mir eines zulegen, weiß nur noch nicht, welche Größe...