Sie sind nicht angemeldet.

EigentlichBasser

neues Mitglied

  • »EigentlichBasser« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 27. Mai 2009

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 27. Mai 2009, 12:43

Pearl Snare Identifikation + abgeplatztes Chrom an der Gratung

Hallo,
Ich habe heute eine Pearl Metallsnare geschenkt bekommen, leider hab ich keinen blassen Schimmer was das für eine Snare sein Könnte,
Google Konnte mir auch nicht wirklich weiterhelfen und bei der suche im Forum hab ich auch nichts Gefunden
Könnt ihr mir sagen was für eine Snare das ist?
Grösse 14*5
Material Stahl(?)
Badge Pearl Japan
Pseudo Parallelabhebung, Innendämpfer




Leider Hat der Vorbenutzer die Resofell-gratung mit rotem Tape überklebt welches als ich es entfernt hab von der Gratung Chrom abgerissen hat.
Stört das den Klang? kann ich die Ränder wieder glatt kriegen?




Danke Schomal im Vorraus

Drumstudio1

Drums, Cymbals

  • »Drumstudio1« ist männlich

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2002

Wohnort: Dreieich

Endorsements: Orion, Rohema, Triggerhead, Cympad, Drum-a-long, mapa

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 27. Mai 2009, 12:48

Das betrachtet man durchaus als Parallel-Abhebung (nix Pseudo :-)).

Die Stange... hat ja ihren Sinn!

Gratulation zur Snare - für geschenkt?. Diverse alte Pearl Metall-Snares (wenn auch nicht alle) klingen fantastisch.

EigentlichBasser

neues Mitglied

  • »EigentlichBasser« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 27. Mai 2009

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 27. Mai 2009, 12:55

Die Snare war im Orchester von meinem Vater, wurde aber als Defekt angesehen.(was auch fett auf dem Fell Stand)
Wobei alles an der Snare,bis auf die schwergängige abgehung und den Teppich und felle i.O ist
ich werde die tage mal neue felle(Abassador\Ambassador) und einen Teppich kaufen (könnt ihr da einen empfehlen?)

Drumstudio1

Drums, Cymbals

  • »Drumstudio1« ist männlich

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2002

Wohnort: Dreieich

Endorsements: Orion, Rohema, Triggerhead, Cympad, Drum-a-long, mapa

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 27. Mai 2009, 13:02

Bitte nochmal die Abhebung (insbesondere die Abhebungseite mit dem Hebel) fotographieren.

Es könnte! die 4814´er (Jupiter) Mitte der Siebziger sein... ich denke sien ist es.

Aber zur wirklich verläßlichen Bestimmung braucht es ein genaueres Bild!

EigentlichBasser

neues Mitglied

  • »EigentlichBasser« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 27. Mai 2009

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 27. Mai 2009, 13:10




Ach ja Material ist warsch Brass, weil unmagnetisch..

(ich entschuldige mich für den socken auf bild eins ;) )

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »EigentlichBasser« (27. Mai 2009, 13:14)


Drumstudio1

Drums, Cymbals

  • »Drumstudio1« ist männlich

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2002

Wohnort: Dreieich

Endorsements: Orion, Rohema, Triggerhead, Cympad, Drum-a-long, mapa

  • Nachricht senden

EigentlichBasser

neues Mitglied

  • »EigentlichBasser« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 27. Mai 2009

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 27. Mai 2009, 13:18

wieviel ist die dann so wert?

und danke Gerald für deine schnelle und fachkundige hilfe :) !!!

Drumstudio1

Drums, Cymbals

  • »Drumstudio1« ist männlich

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2002

Wohnort: Dreieich

Endorsements: Orion, Rohema, Triggerhead, Cympad, Drum-a-long, mapa

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 27. Mai 2009, 13:22

Ein weiterer Beleg, dass ich richtig liege :-)

4814 Jupiter (bis Ende der Siebziger Pearls´Flagschiff)

Für die Socken brauchst Du Dich nicht entschuldigen. Für die Blutspritzer auf den ersten Fotos... hätte ich lieber eine Erklärung... die mich dann hoffentlich beruhigter schlafen läßt :-)

EigentlichBasser

neues Mitglied

  • »EigentlichBasser« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 27. Mai 2009

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 27. Mai 2009, 13:25

''Don't worry its only my Blood'' ich schätze/hoffe mal das dass nur rost oder farbe ist ;)

und die Snare geb ich nicht wieder her

Drumstudio1

Drums, Cymbals

  • »Drumstudio1« ist männlich

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2002

Wohnort: Dreieich

Endorsements: Orion, Rohema, Triggerhead, Cympad, Drum-a-long, mapa

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 27. Mai 2009, 13:28

Na dann :-) ist alles ja Prima. Ich dachte schon, es war vielleicht doch kein Geschenk bzw. "kein freiwilliges" und Stichwaffen mußten zur Überredung eingesetzt werden... :-)

Ein wundervolles Geschenk. Der Gebrauchtmarkt hier gibt dafür trotzdem nicht sooo viel her.

Ich würde sie auch behalten.

-Benni-

Mitglied

  • »-Benni-« ist männlich

Registrierungsdatum: 21. November 2006

Wohnort: Essen

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 27. Mai 2009, 13:47

Ach ja Material ist warsch Brass, weil unmagnetisch..

Herzlichen Glückwunsch, eine schöne Snare :)
dieser Magnet-Test aber ist übrigens weit verbreiteter Blödsinn, geh doch mal in die Küche und halte einen Magneten an deine Edelstahlkochtöpfe...die sind sicher auch aus verchromtem Messing ;)
Das Gewicht ist bei Ludwigs ein guter Indikator, da Messing schwerer als die Alu-Legierung ist, aber im Vergleich zu Edelstahl wirds auch da eher eng schätze ich mal, aber die Stellen ohne Chrom könnten mit bissel Phantasie nach angelaufenem Messing aussehen :)
Signature temporarily not available (480)

Drumstudio1

Drums, Cymbals

  • »Drumstudio1« ist männlich

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2002

Wohnort: Dreieich

Endorsements: Orion, Rohema, Triggerhead, Cympad, Drum-a-long, mapa

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 27. Mai 2009, 14:18

Abseits des Magnetismus :-)

Nur um sicherzugehen: Die Jupiter 4814 gab es aber tatsächlich als Verchromung over Brass! Und das Bild mit dem abgeplatzten Chrom spricht sehr dafür.

Modscarlet_fade

W.D.P. Chief Inspector

  • »scarlet_fade« ist männlich

Registrierungsdatum: 3. November 2003

Wohnort: Bietigheim-Bissingen

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 27. Mai 2009, 15:16

Kurioserweise, habe ich mich just gestern mit Mr. Pete York über exakt dieses Modell unterhalten als ich mich mit ihm getroffen hab. Ihm gefällt die Trommel sehr!
Meine Pete York Signature (hier ganz links im Bilde) trägt jetzt eine schöne Widmung des werten Herrn im inneren.


Im übrigen ein sehr freundlicher, netter Zeitgenosse....
Freizeit Moderations-Arschloch

schnär tramm

schnarrt gerne unkontrolliert

  • »schnär tramm« ist männlich

Registrierungsdatum: 22. August 2008

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 27. Mai 2009, 15:28

ja, der is drumer von helge schneider oder?