Sie sind nicht angemeldet.

huhu stgt

Schwäbischer Acryltrommeljunkie

  • »huhu stgt« ist männlich
  • »huhu stgt« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 6. Januar 2009

Wohnort: Ludwigsburg (BW)

  • Nachricht senden

1

Samstag, 24. Juli 2010, 20:40

Duisburg: Verletzte und Tote bei der Loveparade

http://www.n-tv.de/panorama/15-Menschen-…cle1127116.html

Absolut tragisch! 2 meiner Dj´s sind dort und ich telefoniere mir die Finger nach ihnen wund...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »huhu stgt« (24. Juli 2010, 22:17) aus folgendem Grund: Duisburg!


00Schneider

Kompetenz: Personifizierte Suchmaschine

  • »00Schneider« ist männlich

Registrierungsdatum: 27. Februar 2002

Wohnort: Franken

  • Nachricht senden

2

Samstag, 24. Juli 2010, 20:44

Duisburg, nicht Berlin.
Ich hätte auch so gern ein Hobby...

  • »ChiliGonzales« ist männlich

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2003

Wohnort: Fidschi-Inseln

  • Nachricht senden

3

Samstag, 24. Juli 2010, 21:16

Da werden sich jetzt ein paar Leute rechtfertigen müssen. Anscheinend war unter den Organisatoren niemand mit gesundem Menschenverstand. Ich denke, es war frühzeitig bekannt, wie das ablaufen wird. Letztendlich wird eine späte Absage der ganzen Veranstaltung schlicht zu teuer gewesen sein. Wenigstens scheint der Notfallplan zu funktionieren. Das Ganze jetzt sofort abzubrechen, wie im WDR gefordert, ist natürlich keine Option. Man hört und liest jetzt schon von Verletzten rund um den Bahnhof.

Beängstigend, wie schnell sowas gehen kann. Die meisten werden solche Situationen von Großveranstaltungen wie Festivals kennen und weiß, welche Dynamik solche Massen entwickeln können, der man nichts, aber auch gar nichts entgegenzusetzen hat.

Zitat von »"Omar Rodriguez-Lopez"«

Konzeptalbum? Wie kann etwas, das ein gigantisches Projekt ist und ein ganzes Jahr deines Lebens beansprucht, nicht irgendeinem Konzept folgen? Prog? Wie kann innovative und fortschreitende Musik nicht progressiv klingen? Als ich den Begriff „Emo“ das erste Mal hörte, war meine Reaktion ähnlich. Wie kann etwas so Persönliches und Herzerreißendes wie die eigene Musik nicht emotional sein?

Inferno

Mitglied

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2009

  • Nachricht senden

4

Samstag, 24. Juli 2010, 22:08

Hab eben Nachrichten gesehn.
Nach den Informationen die dort gegeben wurden, gebe ich zu den Veranstaltern die volle Schuld.
Checkt meine Band Human Traces aus! Blackened Prog aus Berlin

SToLL

Mitglied

  • »SToLL« ist männlich

Registrierungsdatum: 27. März 2010

Wohnort: Trier

  • Nachricht senden

5

Samstag, 24. Juli 2010, 22:14

Wer sich mal den Ablauf durchlesen will hier.

Sehr geil fand ich von dem Herr Sauerland folgenden Satz: Zu den Vorwürfen, das Gelände sei nicht für die Veranstaltung geeignet gewesen, sagt er: „Zum Zeitpunkt der Katastrophe war das Loveparade-Gelände noch gar nicht gefüllt“.
Zu diesem Zeitpunkt waren vermutlich schon 750.000-1.000.000 Menschen auf dem Geländen, das für max. 500.000 ausgelegt ist!

Unglaublich das die erst nach ca.2h die Autobahn aufgemacht haben!
Des Glückes Schmied ist man selber, denn der Verdienst an anderen wird geschätzt werden :)

huhu stgt

Schwäbischer Acryltrommeljunkie

  • »huhu stgt« ist männlich
  • »huhu stgt« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 6. Januar 2009

Wohnort: Ludwigsburg (BW)

  • Nachricht senden

6

Samstag, 24. Juli 2010, 22:18

Duisburg, nicht Berlin.


sorry, natürlich Duisburg. Bin heute durcheinander..

pbu

likes calling people names

  • »pbu« ist männlich

Registrierungsdatum: 16. April 2008

Wohnort: Duisburg

  • Nachricht senden

7

Samstag, 24. Juli 2010, 22:22

Hört doch mal auf, nach der Schuld zu suchen.
-
Gesendet von meinen Babyphone mit Papatalk

Beathoven

Mitglied

  • »Beathoven« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2008

  • Nachricht senden

8

Samstag, 24. Juli 2010, 22:28


Nach den Informationen die dort gegeben wurden, gebe ich zu den Veranstaltern die volle Schuld.

Die Schuldfrage ist erstmal nicht das Wichtigste, da muss man erstmal die Fakten zusammentragen, bevor
hier jemand voreilig beschuldigt wird. Wichtig ist jetzt erstmal das den Leuten schnell geholfen wird und
dass der Rest der Leute gesund und schnell nach Hause kommt.

Mein Beileid an die Verwanden und Freunde der Opfer! Gute Besserung den Verletzten.

Huhu, hoffentlich klaert sich das mit Deinen DJs alles zum Guten.


- Juergen -
Gaffatape und Chewing Gum kleben die halbe Welt zusamm'

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Beathoven« (24. Juli 2010, 22:44)


Inferno

Mitglied

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2009

  • Nachricht senden

9

Samstag, 24. Juli 2010, 22:30

Ja, stimmt.
Egal wer schuld hatte, schlimm das 15 Menschen auf einer Feier gestorben sind die eigentlich den Frieden zwischen den Menschen symbolisieren soll.
Checkt meine Band Human Traces aus! Blackened Prog aus Berlin

10

Sonntag, 25. Juli 2010, 00:36

die eigentlich den Frieden zwischen den Menschen symbolisieren soll.

Ja nee is klar. Wer´s glaubt ....

SToLL

Mitglied

  • »SToLL« ist männlich

Registrierungsdatum: 27. März 2010

Wohnort: Trier

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 25. Juli 2010, 00:38

die eigentlich den Frieden zwischen den Menschen symbolisieren soll.

Ja nee is klar. Wer´s glaubt ....

Ja wenn du mal die Berichte der vorigen Loveparade's durchliest wirst du merken das dort alles Friedlich und angenehm abgelaufen sit. Duisburg war einfach nicht für die Massen der Menschen bereit und das Gelände war zu klein!
Des Glückes Schmied ist man selber, denn der Verdienst an anderen wird geschätzt werden :)

okku

Mitglied

  • »okku« ist männlich

Registrierungsdatum: 24. September 2004

Wohnort: Wuppertal

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 25. Juli 2010, 00:49

Es sind leider inzwischen 18 Menschen verstorben. Ich kann absolut nicht nachvollziehen wie man mehrere Hunderttausend Menschen durch so einen Tunnel, der direkt vorm Ein- und Ausgang war, als einzige Möglichkeit anbietet. Das funktioniert doch selbst bei größeren Festivals nicht mit nur einem Einlass. Und dann auch noch gleichzeit Ein-und Ausgang! Und dann auch noch ein Tunnel, der eigentlich für Autos ausgelegt ist. Hinzu kommt die nicht ausreichende Größe des Geländes, das Einzäunen des Geländes und das Gelände an sich; umgeben von einer Autobahn, einer Eisenbahnschiene und dem Hauptbahnhof. Dazu noch Höhenunterschiede. Auch soll das Gelände angeblich nur die Hälfte der Anwesenden hätte aufnehmen können. Wieso plant man das so? Wieso wird das von den Behörden gestattet? Ich finde das furchtbar, was da geschehen ist. Eine Tragödie, die absolut nicht hätte sein müssen. So junge Menschen einfach totgetrampelt.Ich stelle mir das unglaublich entsetzlich vor in so einer Situation zu sein.

Mein Beileid an alle Angehörigen und Freunde.

Ich hoffe, dass die Verantwortlichen die nächsten Jahre hinter Gittern verbringen müssen.

So eine Veranstaltung kann man meiner Meinung nach nur in Berlin, München oder auf der grünen Wiese machen. Selbst in Hamburg wüsste ich nicht wo man das durchführen könnte.
"Musik ist keine basisdemokratische Veranstaltung."

Götz Alsmann

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »okku« (25. Juli 2010, 01:33)


huhu stgt

Schwäbischer Acryltrommeljunkie

  • »huhu stgt« ist männlich
  • »huhu stgt« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 6. Januar 2009

Wohnort: Ludwigsburg (BW)

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 25. Juli 2010, 09:59

Meinen Dejots gehts gut. Sie sind nicht betroffen und waren deshalb nicht zu erreichen, da im Club kaum Handyempfang.
Mein Beileid gilt allen Betroffenen und deren Angehörige. Ein Urteil über Ursache, Schuld etc. bilde ich mir nicht. Dafür gibt´s Spezialisten.

pbu

likes calling people names

  • »pbu« ist männlich

Registrierungsdatum: 16. April 2008

Wohnort: Duisburg

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 25. Juli 2010, 12:07

Gerade läuft die Pressekonferenz.
-
Gesendet von meinen Babyphone mit Papatalk

Beathoven

Mitglied

  • »Beathoven« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2008

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 25. Juli 2010, 13:06

Gerade läuft die Pressekonferenz.


Zum Nachlesen: http://www.wdr.de/themen/_phpinclude_/ti…tml?version=123
Gaffatape und Chewing Gum kleben die halbe Welt zusamm'

  • »ChiliGonzales« ist männlich

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2003

Wohnort: Fidschi-Inseln

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 25. Juli 2010, 13:17

Was für eine armeseelige Veranstaltung! Schon erbärmlich, wie sich die Protagonisten selbst nicht zu helfen wussten. Haben die sich überhaupt abgestimmt, bevor sie vor die Kameras getreten sind?

Es wurde die Größe des Geländes hervorgehoben, angeblich größer als Dortmund, wo schließlich 1,6 Millionen Menschen waren. Aber warum man ausnahmslos ALLE Leute bis mindestens 16 Uhr, wie gerade offiziell bestätigt, über EINEN EINZIGEN Tunnelzugang rein- UND rausgehen lassen konnte, mein Gott, das schießt den Vogel einfach nur ab. Alle Leute, die unmittelbar an dieser Planung beteiligt waren, gehören wegen fahrlässiger Tötung verklagt. Unfassbar!

Die Zahl der 105000 Menschen, die die Bahn bis 14 Uhr transportiert haben soll, berücksichtigt übrigens nicht die Einwohner Duisburgs, so wie ich das verstanden habe.

Sehr schade, dass dieser Veranstaltung gestern vollkommen unnötig der Todesstoß versetzt wurde.

Zitat von »"Omar Rodriguez-Lopez"«

Konzeptalbum? Wie kann etwas, das ein gigantisches Projekt ist und ein ganzes Jahr deines Lebens beansprucht, nicht irgendeinem Konzept folgen? Prog? Wie kann innovative und fortschreitende Musik nicht progressiv klingen? Als ich den Begriff „Emo“ das erste Mal hörte, war meine Reaktion ähnlich. Wie kann etwas so Persönliches und Herzerreißendes wie die eigene Musik nicht emotional sein?

trommeltom

Mitglied

  • »trommeltom« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. März 2010

Wohnort: Landsberg am Lech

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 25. Juli 2010, 13:27

Total verrückt, wenn man sich die Bilder ansieht.
Da kann man nur hoffen, dass man selber nie in ein solches Gedränge hineinkommt.
Da ist man dann seinem Schicksal einfach ergeben.

Wer daran "schuld" ist, ist wieder ne andere Frage.
Ich kann aber auch verstehen, dass sich die momentan Beschuldigten gegenseitig die Verantwortung dafür in die Schuhe schieben wollen.
Wer möchte denn schon für sowas die Schuld haben?
Einfach total verrückt.

  • »Crashi das Fetzige Becken« ist männlich

Registrierungsdatum: 21. März 2009

Wohnort: direkt aus dem Probenraum

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 25. Juli 2010, 13:37

meine Leute sind zum Glück alle heile wiedergekommen, haben auch Handyvideos gemacht, wie krass es da war.
Mein Zeug

Meine Band

"I'm not something like a talker, I'm a drummer" Michael "Moose" Thomas

"I am not the best drummer, sue me! Well..just kidding don't sue me I hate paperwork"

Psycho

Therapie erfolgreich beendet

  • »Psycho« ist männlich

Registrierungsdatum: 26. Januar 2004

Wohnort: Rio de Janeiro

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 25. Juli 2010, 13:51

Alle Leute, die unmittelbar an dieser Planung beteiligt waren, gehören wegen fahrlässiger Tötung verklagt


muss man nicht dann auch eingie Teilnehmer mit verklagen? Eine der Ursachen war wohl, dass eingie trotz der Dichte so gdrängelt haben, um nach vor zu kommen, dass die ersten davon dann gestürtzt sind. Dadurch ist die Panik dann erst entstanden.

Solche Dinge können überall passieren, wo sich zu viele von Menschen aufeinanderdrängeln, dazu braucht es keinen Tunnel. Auch einem freien Platz kommt bei einer Panik keiner so schnell davon.

Ich bin sicher dass auch Drogen eine verstärkende Rolle spielen, ne Loveparade ohne Extasy wirds wohl nicht gewesen sein. Dann natürlich die Planung, logisch.

Aber hier gibts so viele Verantwortliche, dass man die Schuld niemand allein geben kann.

Mein Mitgefühl haben natürlich alle, aber das Risiko ist bei so viel Menschen immer da und man nimmt es auch in Kauf, wenn man sich dazu gesellt

Beathoven

Mitglied

  • »Beathoven« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2008

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 25. Juli 2010, 14:23

muss man nicht dann auch eingie Teilnehmer mit verklagen? Eine der Ursachen war wohl, dass eingie trotz der Dichte so gdrängelt haben, um nach vor zu kommen, dass die ersten davon dann gestürtzt sind.

Aber das ist auch ein bisschen ein Huhn-Ei Problem. Ein gutes Sicherheitskonzept sollte vermeiden, dass durch Gedraenge Menschen zu Schaden kommen.
Da gibt es ganze Forschungszweige die sich mit Stau- und Schwarmverhalten beschaeftigen.

Ich habe - wie die meissten - ehrlich gesagt noch nicht richtig verstanden was da ueberhaupt die Ursache war. Es haben wohl tatsaechlich auch
Leute verbotenerweise abgesperrte Treppen und Wege genommen und sind dann abgestuerzt oder haben andere runtergestossen.



Solche Dinge können überall passieren, wo sich zu viele von Menschen aufeinanderdrängeln, dazu braucht es keinen Tunnel. Auch einem freien Platz kommt bei einer Panik keiner so schnell davon.

Du denkst da sicherlich auch an die Vorfaelle im Mai auf dem Dam in A'dam wo Leuten die Absperrgitter zum Verhaengnis geworden sind.
War gestern auch mein erster Gedanke.
Gaffatape und Chewing Gum kleben die halbe Welt zusamm'

Ähnliche Themen