Sie sind nicht angemeldet.

KaiC.

neues Mitglied

  • »KaiC.« ist männlich
  • »KaiC.« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 6. Juni 2011

  • Nachricht senden

1

Montag, 6. Juni 2011, 17:30

wie bringe ich meinen eltern bei das ich schlagzeug spielen will!

ich denke so hat hier schön öfter mal ein forumsbeitrag begonnen. Ich wollte Schlagzeug spielen seit ich sechs jahre alt war aber meine Eltern haben es mir natürlich nicht erlaubt.Ich bin jetzt siebzehn jahre alt.danach habe ich wie mein vater angefangen kavier zu spielen später dann gitarre.würde aber gerne jetzt schlagzeug spielen da es schon immer mein traum war.würde gerne fragen ob man sich einen schaldichten raum im zimmer machen kann da fuer mich eine e-drum nur ne gefühls und eine gehörsverarsche ist :‘D.daher wollte ich meine eltern überzeugen könnte auch wenn schon mehrere leute auf sie einreden.wir haben ein haus also wäre das mit dem schal ldichte raum denke ich mal kein problem :‘D.

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »KaiC.« (6. Juni 2011, 17:43) aus folgendem Grund: Weil halt.


Sebomaniac

Mitglied

  • »Sebomaniac« ist männlich

Registrierungsdatum: 26. Juli 2003

Wohnort: Bensheim

  • Nachricht senden

2

Montag, 6. Juni 2011, 17:33

Autsch, bitte mal leserlich machen diesen Beitrag!

Danke!
nosig

Unas

Mitglied

  • »Unas« ist männlich

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2006

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

3

Montag, 6. Juni 2011, 17:37

Frag sie einfach, ob sie es erlauben und benutze ein Fragezeichen anstatt eines Ausrufezeichens, damit sie auch kapieren, dass es eine Frage ist.
Du skall inte tro att någon bryr sig om dig.

Saturio

Mitglied

  • »Saturio« ist männlich

Registrierungsdatum: 23. Januar 2010

Wohnort: Saalfeld/Saale

  • Nachricht senden

4

Montag, 6. Juni 2011, 17:37

Ein bisschen mehr Mühe hättest du dir schon beim Erstellen des Threads geben können ;)

Was genau ist denn das Problem? Der Preis von nem Schlagzeug, die Lautstärke? etc. pp

Liebe Grüße
Daniel


maxPhil

männlicher Hetero-Atheisten-Langweiler

  • »maxPhil« ist männlich

Registrierungsdatum: 19. Juli 2003

Wohnort: Kenzingen

  • Nachricht senden

5

Montag, 6. Juni 2011, 17:44

Schau mal in die "Ähnlichen Themen" unter dem Fred; bist nicht der Erste, der das "Problem" hat.

crudpats

unregistriert

6

Montag, 6. Juni 2011, 17:46

Warum sollten Deine Eltern sich denn darüber nicht freuen? Das Kind möchte aus eigener Initiative ein Musikinstrument lernen - ein Traum. Wenn Du Dich selbst um einen Übungsraum bemühst und Vorschläge für eine günstige Anschaffung unterbreitest, werden sie Dich sicher unterstützen.

.

KaiC.

neues Mitglied

  • »KaiC.« ist männlich
  • »KaiC.« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 6. Juni 2011

  • Nachricht senden

7

Montag, 6. Juni 2011, 17:55

Das selbe Frage ich mich auch die ganze Zeit crudpats.
ich wollte jedes jahr zu meinem geburtstag eins haben war aber zu höfflich es zu sagen.
naja jetzt war mein 17ter ich bin fast erwachsen und ich bekomme fast ehn kolaps :O
und über die zeit kommt man sich da ja auch ziemlich doof vor da das alles irgentwie für mich nur ersatzt weise war -.-

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »KaiC.« (6. Juni 2011, 18:06)


Exar Kun

Mitglied

  • »Exar Kun« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. September 2010

Wohnort: Fürth

  • Nachricht senden

8

Montag, 6. Juni 2011, 18:11

machs wie ich kauf dir einfach eines und stelle deine eltern vor vollendete Tatsachen :D...

so was bei mir :D... und ich hatte keinen schalldichten Raum ;-)

KaiC.

neues Mitglied

  • »KaiC.« ist männlich
  • »KaiC.« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 6. Juni 2011

  • Nachricht senden

9

Montag, 6. Juni 2011, 18:16

:D auch eine gute idee

crudpats

unregistriert

10

Montag, 6. Juni 2011, 18:20

Ich fürchte nicht... Ein Schlagzeug gehört nicht in die Wohnung. Man braucht einen schallgedämmten Keller oder einen Übungsraum außerhalb eines Wohngebiets. Wenn Du den klarmachst, werden Deine Eltern Deinen Wunsch sicher akzeptieren.

.

Exar Kun

Mitglied

  • »Exar Kun« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. September 2010

Wohnort: Fürth

  • Nachricht senden

11

Montag, 6. Juni 2011, 18:20

bei mir hatte das auch schon in der grundschule angefangen und was hab ich dann bekommen klavier unterricht :D...

Fl0gging

Mitglied

  • »Fl0gging« ist männlich

Registrierungsdatum: 20. Juli 2007

Wohnort: Chemnitz

  • Nachricht senden

12

Montag, 6. Juni 2011, 18:28

vll. solltest du vor dem Schlagzeugspielen erst lernen eine Suchfunktion zu benutzen.
Lies die FAQ und benutze die Suchfunktion!

Unas

Mitglied

  • »Unas« ist männlich

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2006

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

13

Montag, 6. Juni 2011, 18:47


naja jetzt war mein 17ter ich bin fast erwachsen und ich bekomme fast ehn kolaps :O


Zweifel! Wie man an deiner Frage sehen kann, sind 17jährige heutzutage alles und vieles, aber nicht im Ansatz erwachsen. Mich eingeschlossen.
Du skall inte tro att någon bryr sig om dig.

Primus

Mitglied

  • »Primus« ist männlich

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2010

Wohnort: Zweibrücken

  • Nachricht senden

14

Montag, 6. Juni 2011, 18:52

Unas...Man kann nicht alle 17 Jährigen über einen Kamm scheren...
Das beste wird wohl sein wenn du einfach mal mit ihnen redest...den Kopf abreißen werden sie dir schon nich...
It's better to lead than to follow!


Meine Galerie

DrummerinMR

Mitglied

  • »DrummerinMR« ist weiblich

Registrierungsdatum: 29. November 2005

  • Nachricht senden

15

Montag, 6. Juni 2011, 18:59

ich würde folgendes machen

- nebenjob suchen
- unterricht mitfinanzieren (zeigt, dass du die sache ernst meinst) und beweisen, dass du bei der stange bleibst

das ist in der regel der schlüssel zum erfolg.

ich arbeite bei einer bläserklasse in einer schule mit und sehe, dass eltern nach dem ersten lernjahr in der regel bereit sind ein eigenes instrument zu erwerben

Nicky2506

Mitglied

  • »Nicky2506« ist männlich

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2010

Wohnort: Euskirchen

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 7. Juni 2011, 08:15

....auch wenn ich nun vlt. jede Menge schiefe Blicke ernte.....
Ich selber hab auch einen Sohn, der ist nun bereits 20. Ergo haben wir die tollen Jahre 15-19 abgehandelt. Und es hat oft gerummst.

Ich erwarte von einem 17 Jährigen, dass er sich langsam ein wenig in Richtung Erwachsen entwickelt und sein Leben mal selber in die Hand nimmt. Angefangen mit der Anstrengung sich in der Schule wach zu halten und aufzupassen was die ollen Lehrer da versuchen einem zu erklären (auch n bisserl Rechtschreibung), bis hin zu kleinen Jobs um sich sein Taschengeld aufzubessern.
Eigeninitiative zeigen. Zeig Deinen Eltern dass DU es ernst meinst. Erst dann wirst DU auch ernst genommen in Deinem Anliegen. Klavier und Gitarre waren ja schonmal ein Anfang.
Und wie kommst Du darauf, dass E-Drum eine verarsche ist? Mit dieser unbedachten Aussage hämmerst Du hier so einigen sehr gut spielenden Drummern (ich denke ungewollt) auf die Füße.
Wie gedenkst Du denn, Dein Spiel zu finanzieren? Wer soll den die Kosten für den Schalldichten Raum; das Schlagzeug, den Unterricht etc. finanzieren?

Ich denke mal, wenn Du es schaffst diese Antworten mit Deinem eigenen Namen zu besetzen, sollte die Diskusion mit Deinen Eltern positiv verlaufen.

freak-928

Mitglied

  • »freak-928« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. November 2005

Wohnort: Nußbach OÖ (Österreich)

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 7. Juni 2011, 08:22

Kein schiefer Blick, sondern Zustimmung!!
Alles wird gut

Drewi

E-Drummer

  • »Drewi« ist männlich

Registrierungsdatum: 7. Juni 2007

Wohnort: An der schönen Ostsee 10 Min. zum Strand

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 7. Juni 2011, 08:51

Ich erwarte von einem 17 Jährigen, dass er sich langsam ein wenig in Richtung Erwachsen entwickelt und sein Leben mal selber in die Hand nimmt.

Dieses ist aber leider Utpoie. Nicht bei allen, aber bei vielen erlebe ich es das sogar noch 25jährige den Ar.. von Mutti abgewischt bekommen. Da denke ich so oft.... naja lassen wir das.
Und das du noch nicht selbstständig bist beweist mir dieser von dir eröffnete Thread. Woher sollen wir wissen wie du das deine Eltern beibringen kannst das du Trommeln willst? Keiner (da gehe ich mal von aus) von uns kennt deine Eltern.Wie sollen wir dann wissen wie die reagieren?
Mensch Jung du bist 17 ergreife mal Initiative. Geh irgendwo jobben, spare das Geld und nehme erst mal Unterricht. Dafür reicht am Anfang auch ein Übungspad.Und wenn du dann genug Geld gespart hast und deine Eltern sehen das du immer noch mit Freude und Eifer dabei bist, werden Sie dich auch bestimmt in irgendeiner Form unterstützen.

Sorge dich nicht Lebe!
Mein E-Drum mit TD20X Modul

Ren3egade

Mitglied

  • »Ren3egade« ist männlich

Registrierungsdatum: 9. August 2008

Wohnort: Highlands

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 7. Juni 2011, 09:04

Hallo KaiC,

ohne nähere Informationen, warum Du Deine Eltern noch nicht gefragt hast, ist alles Glaskugelleserei.
Aus Höflichkeit hast Du geschrieben! Erkläre das doch mal etwas Nähers.

Unabhängig davon denke ich das die Kollegen über mir recht haben.
Zeig Eigeninitiative. Der Weg ist das Ziel.

Gruß
Renegade
von drummer75: "Ansonsten drücke ich Dir natürlich die Daumen, dass irgendwann Deine Suche nach dem heiligen Gral, der Bundeslade, dem Kristallschädel und eben dem 16x14er Tom erfolgreich ist!"

Suche für mein Force 3000 ein 16x14-Hängetom und andere Sondergrößen in dem Finish ( SB ) Maserbirke

Unas

Mitglied

  • »Unas« ist männlich

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2006

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 7. Juni 2011, 09:12

Um mal konstruktiv zu sein: Ich habe am Anfang 4 Monate lang auf diversen Fremdschlagzeugen geübt, wann immer es ging und zeigte mich durch das Heranziehen eines Lehrbuches meinen Eltern gegenüber strebsam.
Bezahlt hab ich meine Kiste dann auch selbst, wofür ich jahrelang Werbeheftchen ausgeteilt habe. Nach zwei Monaten im heimischen Keller bin ich dann in den Proberaum zu meiner ersten Band umgezogen und somit fiel der Lautstärke-Streitpunkt auch weg. Meine Eltern hatten vorrangig Angst, dass ich (wie meine Schwester vorher ihr Keyboard) schnell wieder an den Nagel hängen würde. Vom Gegenteil sind sie mittlerweile überzeugt (haben diesbezüglich mittlerweile aber auch nix mehr zu melden).

Wenn du den Kram selbst bezahlst und dafür arbeiten gehst, sollte es keine Probleme geben. Also Arsch hoch und Backen zusammenkneifen.
Du skall inte tro att någon bryr sig om dig.

Ähnliche Themen