Sie sind nicht angemeldet.

boredrummer

Mitglied

  • »boredrummer« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. Februar 2006

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

81

Dienstag, 12. Juni 2012, 17:33

Das ist auch eine gute Alternative - leider sehr teuer. Vielleicht gibt es ja noch was anderes.

boredrummer

Mitglied

  • »boredrummer« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. Februar 2006

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

82

Donnerstag, 13. September 2012, 12:46

Es gibt ein Software-Update.
Klick

Habe ich eben gemacht und bisher keine weiteren Neuerungen als die beschriebenen Bugfixes entdeckt.

mralchemy

Mitglied

  • »mralchemy« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. Januar 2007

Wohnort: Saarland

  • Nachricht senden

83

Montag, 15. Oktober 2012, 10:15

Kann mir mal jemand von den Besitzern dieses Gerätes sagen, wie gut die Kanaltrennung ist ?

Ich muss z.b. Rechts Click (wave-Datei in der Länge des Songs) und links Samples(Wavedatei in der Länge des Songs) laufen lassen und der Click darf nicht auf dem linken Kanal zu hören sein. Auch nicht ganz leise.
Ich habe das Problem gerade mit dem Zoom R16. Wenn das Roland dieses Problem nicht hat, werd ich wohl umschwenken... :-)
Sonor Force 2005 10",12",14",22"
HiHat: Murat Diril 14" Luminous HiHat | Crashs: Murat Diril Luminous Chrash 16" + 18" | Ride: Murat Diril 19" Atatürk Crash/Ride | Ufip 18" Natural Series China | Splash: Paiste 10" Alpha Splash

Meine Bands:
Symphonic Metal aus dem Saarland: Siren's Legacy
Alternative Metal/Rock: Samarah

fnarz

Mitglied

  • »fnarz« ist männlich

Registrierungsdatum: 21. Februar 2011

Wohnort: Raum Stuttgart

  • Nachricht senden

84

Dienstag, 8. Januar 2013, 19:49

Ich konnte bisher kein Problem mit der Kanaltrennung feststellen. Allerdings verfügt das SPDSX über eine verbessertes Routing, so dass du dich gar nicht für Rechts/Links entscheiden musst, sondern einen Sound(klick)/Pad einfach auf den SUB-Ausgang routen kannst während der zweite in Stereo an den MASTER Ausgang geht.

Gegenfrage: Wieso verwendest du einen KLICK Sample? Bzw. könntest du nicht einfach den eingebauten Klick des SPDSX verwenden? Den kann man auch auf dei diversen Ausgänge routen...

Dr. Um

Mitglied

Registrierungsdatum: 8. November 2007

  • Nachricht senden

85

Montag, 21. Januar 2013, 14:09

Also ich habe sowohl SPD-S, als auch SPD-SX.
Beim SPD-S kann ich keinerlei Kanalübersprechungen feststellen - wenn der globale Ambience Effekt ausgeschaltet ist.
Die Outputs des SPD-SX sind leider nicht ganz clean.
Der Click ist trotz PHONES ONLY Einstellung leider auch leise auf den anderen Outputs zu hören.

drumdidi

Mitglied

  • »drumdidi« ist männlich

Registrierungsdatum: 13. März 2005

Wohnort: Essen

Endorsements: Agner, Cympad, Masterwork, Sonor

  • Nachricht senden

86

Montag, 21. Januar 2013, 18:06

Also mein SPD-S hat sowas von Kanalübersprechen, das man eigentlich nicht wirklich überhaupt von Kanaltrennung reden kann.
Da hast du dann echt Glück gehabt, weil bislnag traf ich nur auf SPD-S Besitzer, bei denen das auch so ist.

Dr. Um

Mitglied

Registrierungsdatum: 8. November 2007

  • Nachricht senden

87

Sonntag, 3. Februar 2013, 19:38

Ich habe es jetzt nochmal überprüft - meins trennt wirklich sauber.
Ich habe es erst mit einem Mixer probiert, welcher selbst etwas "unsauber" in der Kanalführung ist.
Puh - jetzt bin ich wieder beruhigt....
8o

BLX´ler

Mitglied

  • »BLX´ler« ist männlich

Registrierungsdatum: 28. Juli 2007

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden

88

Dienstag, 27. August 2013, 14:16

Meine Problemchen mit dem Gerät...

Hi Trommler!

Vor einiger Zeit habe ich mir ein SPDSX gekauft, um Samples und Loops live "abzufeuern". Soweit so gut. Das klappt, wenn man das In Time machen kann, fehlerfrei.

Erste Macke: Warum kann man die Samples/Loops nicht mit dem Internen Click syncen? Oder finde ich da eine Einstellungsmöglichkeit nicht?

Zweite Macke: Ich habe dieses, wie ich finde, unverhältnismäßig teure Gerät gekauft, damit ich von meiner Rechnerbasierten Lösung (Macbook Pro und Mainstage/Ableton ) wegkomme,
weil mir das immer zu viel Aufwand war.

Jetzt muss ich für live immer mein Mischpult und mein Dr. Boss Metronom mitnehmen (und verkabeln...etc...), weil dieses sündhaft teure Gerät die Clickeinstellungen Global speichert, und leider nicht für jedes Preset einzeln. :cursing: :cursing: :cursing:

Sprich: Ich nutze während des Konzertes unterschiedliche Clicktracks, mal /4, mal /16...

Das ist furchtbar. Kann mir einer von euch bitte sagen, das ich einfach zu doof bin, muss ich das Teil wieder verschrotten? :cursing:

LG Dustin

PS: Ich habe für dieses Gerät 689€ gezahlt. Ich finde, es hätte durchaus auch 4 oder gar 8 GB speicher haben können. Und so richtig gut verarbeitet ist es auch nicht. Die Buchsen wirken nicht sehr langlebig... :thumbdown:
Meine Website

Homepage

Meine Schlagzeugschule

Grooves And More

Social Media

Instagram | YouTube | Facebook

boredrummer

Mitglied

  • »boredrummer« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. Februar 2006

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

89

Dienstag, 27. August 2013, 18:53

Ich glaube die Probleme, die du hast, haben alle SPD-SX Nutzer.
Wobei es ja irgendeine Temposync Funktion gibt, die habe ich aber bisher auch nicht verstanden.

Den ganzen Rest hättest du allerdings auch vor dem Kauf mit dem Lesen des Manuals abklären können. Aber hinterher ist man ja immer schlauer.
Bei der Ankündigung des Wave Managers hatten sie mich auch schon an der Angel. Dass das Teil so rudimentär ist, wie die Software für 25 Jahre alte Akai Sampler, konnte ich ja nicht ahnen. Das Programm ist wirklich eine Frechheit.

KOEminator

Mitglied

Registrierungsdatum: 27. Juli 2012

  • Nachricht senden

90

Mittwoch, 28. August 2013, 07:20

1->Nein, ist so nicht vorgesehen.

2->Ich hab mir den Click als .wav selbst erzeugt und dann auf einen der FS-Slots gelegt, auf den Sub-Out gegeben und mit nem FS-5 gestartet.

BLX´ler

Mitglied

  • »BLX´ler« ist männlich

Registrierungsdatum: 28. Juli 2007

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden

91

Mittwoch, 28. August 2013, 08:32

Danke schonmal für die Antworten!

@ KOeminator:

Sprich, du hast dir ein wavefile mit einem Clicksound gemacht und lässt das dann von dem SPDSX in dauerschleife loopen?
Meine Website

Homepage

Meine Schlagzeugschule

Grooves And More

Social Media

Instagram | YouTube | Facebook

Drummenigge

Mitglied

  • »Drummenigge« ist männlich

Registrierungsdatum: 22. September 2009

Wohnort: Haltern am See

  • Nachricht senden

92

Mittwoch, 28. August 2013, 11:09

Wenn Du Live immer ähnliche Sounds nutzt und von Song zu Song einige unterschiedliche Loops etc. dann kannst Du doch pro Song ein Kit "anlegen" und in diesem Kit das Tempo incl. Beats mitspeichern. Selbst die internen Effekte lassen sich zum Tempo syncen!

Kit Name ist dann der jeweilige Songname, so sollte der Song auch bei wechselnder Setliste schnell zu finden sein.

Natürlich kannst Du aber auch jeder Wellenform ein Tempo zuordnen! (findest du im Quick Menu unter Tempo Match) Am besten noch mal das Manual S.42 & 43 genauer zu Gemüte ziehen.

Das Tempo der Wellenform kannst Du dann als Kittempo matchen.......so wäre dann z.B. ein Loop Tempo zugleich das Kittempo!

Bei mir funktionierts.....





edit > der WAVE Manager ist sicher nicht der Weisheit letzter Schluss, dennoch ein sehr hilfreiches Tool !

Im WM organisiere ich meine Setliste und lade diese dann in das SPD SX......somit erspare ich mir nerviges rumsuchen und habe immer ein "aufgeräumtes" SPD SX.

Hin und wieder spiele ich mit einer anderen Band.....die Sounds und Loops, die ich dort nutze habe ich mir "weggespeichert" und rufe die mit dem WM erst dann auf, wenn

ein Gig mit dieser Band ansteht.....so habe ich nicht irgendwelche Sound & Loops & Kit's, im Gerät, die ich aktuell nicht benötige.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Drummenigge« (28. August 2013, 11:26)


KOEminator

Mitglied

Registrierungsdatum: 27. Juli 2012

  • Nachricht senden

93

Donnerstag, 29. August 2013, 07:20

Danke schonmal für die Antworten!

@ KOeminator:

Sprich, du hast dir ein wavefile mit einem Clicksound gemacht und lässt das dann von dem SPDSX in dauerschleife loopen?
Das wäre auch eine Möglichkeit, da ich aber zu fest vorgegebenen Backings spiele, ist es praktisch ein für die komplette Songlaufzeit parallel zum Backing-Track laufendes "Sample".

sopcak

Mitglied

  • »sopcak« ist männlich

Registrierungsdatum: 9. April 2006

Wohnort: Niederrhein

  • Nachricht senden

94

Freitag, 30. August 2013, 16:17

Hallo Zusammen,

darf ich mich hier, da thematisch passend, kurz "draufschalten"? Ich überlege die Anschaffung eines SPD-SX und frage mich...wäre wohl folgendes Procedere möglich:

Backingtracks (bei uns Zusatzkeys, kompletter Bass, Backingvocals) kommen über "PAD"Fußschalter 1 - Stereoausgabe über Subout. Fußschalter 1 löst mit Link-Funktion "PAD"Fußschalter 2 mit Percussiontrack aus, der geht Stereo über Master und kann von mir ggfs per FX-Regler live beeinflusst werden. PADFußschalter 2 wiederum ist per Link auf Pad 1 eingestellt, welches mir nur über Phones-Out einen als WAV gesampleten Klick-Loop ausgibt. Alle Tracks müssen aber durch einen Schlag gleichzeitig starten...

Konkret ergeben sich daraus also zwei Fragen:

Wenn ich durch den Schlag auf ein Pad per Link ein zweites auslösen kann, kann ich dann das zweite auf ein drittes linken und so mit einem Schlag per "kettenlink" zwei weitere Pads auslösen.

Und die zweite (ich glaube nach Lektüre des Manuals mit ja zu beantworten, bin aber nicht sicher): Kann ich ein Pad nur auf den Phones Out routen, ohne Ausgabe über Subout und main Out?

Falls jemand von euch das weiß oder ausprobieren könnte, 1000dank!
Gruß
ALEX
____________________________________
www.concrete-flowers.de

KOEminator

Mitglied

Registrierungsdatum: 27. Juli 2012

  • Nachricht senden

95

Montag, 2. September 2013, 07:44

Wird so nicht funktionieren, da es nur 1x Padlink gibt, es lassen sich also im Gerät selber max 2 Sample-Slots auf einmal triggern.
Zum Thema Phones Out nutzen: Alles was an Master- und Sub-Out liegt, wird auch IMMER am Phones-Ausgang ausgespielt. Es ist aber auch möglich den Ausgang eines Sample-Slots nur auf den Phones-Out zu routen, hast aber auch immer die anderen Signale mit drauf.

HolyPunk

Mitglied

Registrierungsdatum: 14. Juni 2008

  • Nachricht senden

96

Montag, 7. Oktober 2013, 16:00

ahoi liebe spd-sx user,

ich habe eine knifflige frage:
gibt es die möglichkeit einer importierten wave-datei einen beliebigen effekt vom spd-sx zuzuweisen (z.b. hall) ???

habe schon im benutzerhandbuch nachgeschaut, jedoch ist dort nur die rede von "KIT" effekten..würde also heissen alle samples haben den selben effekt :S

oder habe ich etwas übersehen????

bin für jeden rat dankbar!

P.C.

Mitglied

  • »P.C.« ist männlich

Registrierungsdatum: 17. Juni 2005

Wohnort: Pohlheim

  • Nachricht senden

97

Montag, 7. Oktober 2013, 19:41

Ich bin noch SPD-Besitzer, liebäugele aber mit demSX, vor allem wegen der Click-Funktion.

Was mich interessieren würde: Gibt es eine einfache Lösung, die Sounds (am besten sogar ganzes Kits/Patches) zu importieren, oder muss man alles wieder neu aufsetzen?
A Tribute to Phil Collins and Genesis: TRUE COLLINS

P.C.

Mitglied

  • »P.C.« ist männlich

Registrierungsdatum: 17. Juni 2005

Wohnort: Pohlheim

  • Nachricht senden

98

Dienstag, 8. Oktober 2013, 01:09

Eine weitere Frage kommt mir da in den Sinn : Bietet das Gerät eine dem Phrase Maker ähnliche Funktion, sodass ich ein Tempo, eine Taktart und die Anzahl der Takte voreinstellen kann und somit Loops in Time erstellen kann, bei denen ich bspw. erst den Shaker, dann ein Tamburine, dann Claps etc. einspiele, am Schluss aber alles übereinander als ein Sample Abspeicherung kann?
Ich habe mir online die Bedienungsanleitung durchgelesen, da gibt es nur Record & Perform, allerdings ist da nicht von Tempi, Takten etc. die Rede. Habe ich was überlesen, kann man das Ergebnis anders erreichen, oder bietet das SPD-SX diese Möglichkeit schlichtweg nicht - was ich als enormen Rückschritt ansehen würde und das Gerät für mich somit nicht in Frage käme.

Wäre klasse, wenn jemand das beantworten könnte.
Danke schon mal!
A Tribute to Phil Collins and Genesis: TRUE COLLINS

Dr. Um

Mitglied

Registrierungsdatum: 8. November 2007

  • Nachricht senden

99

Mittwoch, 16. Oktober 2013, 17:12

Eine Import-Funktion für SPD-S Patches, Waves gibt es leider nicht.
Da bleibt nur der Umweg über:
SPD-S WAVE EXPORT auf CF-Karte -> WAV-Daten auf den Rechner kopieren -> im SPD-SX importieren

Die Phrase Maker-Funktion gibt es im SPD-SX nicht mehr.
Im SPD-SX gibt es nur noch die Möglichkeit eine Echtzeit-Aufnahme zu erstellen.
Das Gerät errechnet Takt und Tempo nach der Aufnahme eigenständig.
Das finde ich auch nicht so pralle.
Somit gibt es keine Möglichkeit die Aufnahme zu quantisieren oder mit jeder Runde noch etwas hinzu zu fügen.
Und wenn die Waves gesynct werden sollen, dann sollte man sie möglichst manuell auf die "korrekte Länge" bringen.

P.C.

Mitglied

  • »P.C.« ist männlich

Registrierungsdatum: 17. Juni 2005

Wohnort: Pohlheim

  • Nachricht senden

100

Mittwoch, 16. Oktober 2013, 18:00

Genau aus dem Grund werde ich es mir nicht kaufen, da diese Funktion für mich unverzichtbar ist.
A Tribute to Phil Collins and Genesis: TRUE COLLINS

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

SPD-SX