Sie sind nicht angemeldet.

P.C.

Mitglied

  • »P.C.« ist männlich

Registrierungsdatum: 17. Juni 2005

Wohnort: Pohlheim

  • Nachricht senden

161

Mittwoch, 17. Juni 2015, 23:09

So, heute kam mein SPD SX. Das Installieren des Wave Managers und übertragen der Sounds ging einfacher als befürchtet. Es ist sogar eine riesige Erleichterung.

Allerdings fiel mir eine unschöne Sache auf: Loops, die ich mit der Phrasemaker-Funktion des SPD s erstellt hatte, habe eine minimale Lücke, wenn der Loop wieder von vorne anfängt. Mir ist sogar so, als ob der Sound am Ende (oder Neuanfang) leicht leiser wird.
Haben andere diese Erfahrung auch gemacht? Möglicherweise muss man hier die Waves noch mal etwas zurechtschneiden.

So, jetzt gehe ich mal auf die Suche, ob man außer dem internen Click auch jede beliebige andere einem Pad zugewiesene Wellenform nur dem Kopfhörerausgang zuweisen kann.. Ich hoffe, das geht...
A Tribute to Phil Collins and Genesis: TRUE COLLINS

boredrummer

Mitglied

  • »boredrummer« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. Februar 2006

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

162

Mittwoch, 17. Juni 2015, 23:13

Zu deinem ersten Problem kann ich leider nichts sagen.

Zum zweiten Anliegen ja: Menü/Kit/Output und dann mit +/- einfach den Output auswählen.

P.C.

Mitglied

  • »P.C.« ist männlich

Registrierungsdatum: 17. Juni 2005

Wohnort: Pohlheim

  • Nachricht senden

163

Mittwoch, 17. Juni 2015, 23:38

Aber gilt das dann nicht fürs komplette Kit? Mir geht es nur um ein einzelnes Pad, auf dem dann die importierte Click-Loop-Wave liegen soll.
Dann müsste ich den internen Click nämlich nicht anpassen. Mir fiel nämlich auf, dass bei Loops, die ich vom SPD S importiert habe, der Click vom SX nach einiger Zeit nicht mehr synchron läuft, obwohl ich das gleiche Tempo eingestellt habe. Man kann zwar beim SX in vielen Zwischenschritten regeln, aber das ist mir trotzdem zu unsicher und umständlich. Da müsste ich dann ja minutenlang probehören ;-)
Wenn ich die im jeweils gleichen Tempo programmierten Loops und den Click importieren könnte, wäre es daher einfacher.

P.S.: Du bist auch dauernd online, oder? :D Ich danke dir aber für deine Geduld mit mir.
A Tribute to Phil Collins and Genesis: TRUE COLLINS

P.C.

Mitglied

  • »P.C.« ist männlich

Registrierungsdatum: 17. Juni 2005

Wohnort: Pohlheim

  • Nachricht senden

164

Mittwoch, 17. Juni 2015, 23:44

Hab gerade noch mal in das Ryan Jenkinson video geschaut. Das scheint wohl nur mit den Samples zu gehen, die dem footswitch zugeordnet sind...
A Tribute to Phil Collins and Genesis: TRUE COLLINS

boredrummer

Mitglied

  • »boredrummer« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. Februar 2006

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

165

Mittwoch, 17. Juni 2015, 23:51

Das stimmt nicht. Das geht mit allen beliebigen Pads und Samples.

P.C.

Mitglied

  • »P.C.« ist männlich

Registrierungsdatum: 17. Juni 2005

Wohnort: Pohlheim

  • Nachricht senden

166

Donnerstag, 18. Juni 2015, 00:34

Tatsächlich. Hab's rausgefunden. Großartig!

Ich habe eben noch bei einigen Sounds den Start- und Endpunkt festgelegt. Das István der Hammer wie einfach das mit der grafischen Darstellung geht. Kein ausprobieren mehr. Super!

Allerdings muss ich wieder mit einer Frage schließen: Gibt es eine Möglichkeit einzustellen, dass ein Sample bzw. Loop stoppt, wenn man das Kit wechselt? Starte ich nämlich bspw. einen Loop von Kit 17 und wechsle dann auf 18, läuft der Loop weiter. Wäre klasse, wenn man das abstellen könnte.
A Tribute to Phil Collins and Genesis: TRUE COLLINS

st_b

Mitglied

  • »st_b« ist männlich

Registrierungsdatum: 7. November 2013

Wohnort: Tirol

  • Nachricht senden

167

Donnerstag, 18. Juni 2015, 10:44

Das wäre mir neu. Wäre dann quasi eine Mutegroup über verschiedene Kits. Kannst ja mal ausprobieren, glaub aber nicht dass das geht. Man kann aber glaub ich einstellen, wie oft ein Loop gespielt wird bevor er stoppt.

P.C.

Mitglied

  • »P.C.« ist männlich

Registrierungsdatum: 17. Juni 2005

Wohnort: Pohlheim

  • Nachricht senden

168

Donnerstag, 18. Juni 2015, 11:08

Schade. beim SPD-S ging das nämlich.
War bequem, wenn 3 Loops parallel laufen, bei denen ich im Song immer wechseln muss, mal 2 und 3, mal 1, 2 und 3 zusammenlaufen. Am Ende des Songs war es dann einfacher, schnell auf den großen Plus-Button zu drücken, als alle Pads zu stoppen.
Und ein Mute-Befehl auf dem Fußtaster bringt ja leider nichts.

Allerdings musste ich beim beim SPD-S den Grundpattern auf zwei Loops verteilen, weil das Teil das vom internen Speicher sonst nicht mehr hinbekommen hätte (ich hatte die Loops am Gerät erstellt, und da wurden sonst Voices einfach abgeschnitten).
Könnte aber sein, dass das beim SPD-XS kein Problem mehr ist. Bzw. könnte man beide Grund-Loops bspw. auf den Fußtaster legen und sie mit einem Tap gemeinsam starten. Laut Video scheint das ja zu gehen.
A Tribute to Phil Collins and Genesis: TRUE COLLINS

st_b

Mitglied

  • »st_b« ist männlich

Registrierungsdatum: 7. November 2013

Wohnort: Tirol

  • Nachricht senden

169

Donnerstag, 18. Juni 2015, 13:47

Brauchst du wirklich so viel Pads, dass sich das in 1 Kit nicht ausgeht? Bei 3 Loops bleiben immer noch 6 Pads frei. Wenn das nicht reicht müsste man ggf. noch E-drum Pads anschaffen und kann bis zu 4 Anschließen. Das sind dann 10 freie Pads zusätzlich zu 3 belegten für die Loops. Wenn das noch nicht reicht kann man noch 2 Fußschalter anschließen und die dann vermutlich auch belegen.

Das mit dem Stoppen aller Pads geht beim sx auch und zwar mit dem "all sounds off"-Button.

P.C.

Mitglied

  • »P.C.« ist männlich

Registrierungsdatum: 17. Juni 2005

Wohnort: Pohlheim

  • Nachricht senden

170

Donnerstag, 18. Juni 2015, 14:32

Da habe ich mich wahrscheinlich falsch ausgedrückt. Ich brauche natürlich nicht so viele Pads. In dem speziellen Falle benutze ich für die 3 Loops die oberen Randpads, und ein weiteres für einen Effektsound.

Es ging mir nur drum, dass ich diese 3 oberen Pads ja nicht mit einem Schlag alle zusammen ausschalten kann. Auf den "All Sounds off"-Button war ich bisher aber auch noch nicht gekommen.
Danke! :thumbsup:
A Tribute to Phil Collins and Genesis: TRUE COLLINS

Registrierungsdatum: 23. Januar 2008

Wohnort: Moseltal

  • Nachricht senden

171

Donnerstag, 18. Juni 2015, 15:09

Auf den "All Sounds off"-Button war ich bisher aber auch noch nicht gekommen

Du kannst dir diese Funktion auch auf ein freies Pad legen und so alle Sounds stoppen (Seite 57 in der Anleitung). Das geht einfacher als die relative kleine Taste zu drücken.

P.C.

Mitglied

  • »P.C.« ist männlich

Registrierungsdatum: 17. Juni 2005

Wohnort: Pohlheim

  • Nachricht senden

172

Donnerstag, 18. Juni 2015, 16:08

Klasse.
Ihr seid die Besten!

Danke.
A Tribute to Phil Collins and Genesis: TRUE COLLINS

P.C.

Mitglied

  • »P.C.« ist männlich

Registrierungsdatum: 17. Juni 2005

Wohnort: Pohlheim

  • Nachricht senden

173

Donnerstag, 18. Juni 2015, 22:04

Und noch 'ne Frage :rolleyes:

Ist es möglich, mit dem Gerät über MIDI einen Lichtmixer zu steuern, bei dem man vorher verschiedene Sequenzen programmiert hat?
Bspw. eine fürs Intro, eine für die Strophen, eine für die Refrains usw.
Wenn man im Lichtcontroller nun den unterschiedlichen Sequenzen unterschiedliche Notenumbers zuweist, müssten die doch per SPD-SX zu steuern sein?
Wenn ja, könnte man mit dem SPD-SX auch das Tempo kontrollieren?
Natürlich würde man bei den Lichtsequenzen das Tempo des Songs nehmen, doch das weicht ja von Gerät zu Gerät leicht ab...

Ich bin auf eure Antworten gespannt :-)
A Tribute to Phil Collins and Genesis: TRUE COLLINS

boredrummer

Mitglied

  • »boredrummer« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. Februar 2006

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

174

Donnerstag, 18. Juni 2015, 22:13

Ich kenne mich mit Lichtcontrollern nicht wirklich aus, aber wenn es so ist wie du es beschreibst und es wirklich so ist, dass du einer programmierten Sequenz eine Midinote zuweisen kannst, sollte es doch kein Problem sein. Die Frage wäre noch, ob der Lichtcontroller eine "Dauerinformation" benötigt, so wie eine dauerhaft gedrückte Keyboardtaste (ich hoffe ihr versteht, was ich meine).
Dann wärest du auf die jeweiligen Gateeinstellungen der Pads angewiesen.

EInfach ausprobieren, würde ich sagen.

P.C.

Mitglied

  • »P.C.« ist männlich

Registrierungsdatum: 17. Juni 2005

Wohnort: Pohlheim

  • Nachricht senden

175

Donnerstag, 18. Juni 2015, 22:29

Das wird das Beste sein ;)
A Tribute to Phil Collins and Genesis: TRUE COLLINS

boredrummer

Mitglied

  • »boredrummer« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. Februar 2006

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

176

Freitag, 19. Juni 2015, 22:30

Jetzt benötige ich mal euern Rat:
Ich habe eben ein Backup erstellt und dann das SPD-20 Set von der Roland Webseite (Click)
importiert. So weit so gut. Es scheinen jetzt alle Factory Presets plus 20 Presets des SPD-20 vorhanden zu sein.
Das alle meine Einstellungen und Sounds bei diesem Prozedere verloren gehen, habe ich mir gedacht.
Weiss jemand, ob ich einzelne Presets und mein Backup irgendwie zusammenführen kann? Irgendwie müsste man das doch hinbekommen.

P.C.

Mitglied

  • »P.C.« ist männlich

Registrierungsdatum: 17. Juni 2005

Wohnort: Pohlheim

  • Nachricht senden

177

Montag, 22. Juni 2015, 18:06

Ich bin gerade mal wieder dabei, das SPD-SX weiter anzupassen und scheitere in der Effekt-Sektion:

Ich habe es geschafft, einen Mastereffekt einzustellen, und man hört ihn auch.
Beim Kit-Effekt gelingt mir das nicht. Ich komme zwar in das Menü, nehme dort Einstellungen vor, doch am Sound ändert sich nichts.
Ich gehe mal davon aus, das die FX-Taste beim Kit-FX nicht aktiviert sein muss, sonst wäre sie ja realtiv sinnlos. Oder ich verstehe den Sinn nicht.

Und bevor ich mir einen weiteren Wolf suche: Gibt es keine Möglichkeit mehr, für einzelne Pads den Effekt auszuschalten? Einen Effekt also nicht auf alle Sounds Sounds zu legen?
Beispiel: Es ist gut, auf einem Shaker-Pattern einen Hall zu haben, auf einer Triangel brauche ich ihn aber nicht. Oder ich habe andere Sounds, die ich ganz trocken spielen will.
Ich finde zumindest keine Möglichkeit wie beim Spd-S, den Effekt nur für einzelne Pads zu aktivieren.
A Tribute to Phil Collins and Genesis: TRUE COLLINS

boredrummer

Mitglied

  • »boredrummer« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. Februar 2006

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

178

Montag, 22. Juni 2015, 19:49

Also,
die Kit-Effekte musst du ein-/ausschalten über die F1-3 Tasten.
welches Pad wodurch und wohin geroutet wird, hattest du doch schon herausgefunden, als du deinen Clicktrack eingestellt hast. Menü - Kit - Output und dann durchskippen bis du den gewünschten Signalfluss gefunden hast.

Das steht aber ehrlich gesagt auch alles im Manual. Ich kann dir das Querlesen nur ans Herz legen. Es gibt doch einige versteckte Funktionen.

P.C.

Mitglied

  • »P.C.« ist männlich

Registrierungsdatum: 17. Juni 2005

Wohnort: Pohlheim

  • Nachricht senden

179

Montag, 22. Juni 2015, 20:47

Ah, in dem Menü war ich nicht. Daran scheint es wohl zu liegen. Danke.
Bin übers Register aber auch nicht dahin gekommen
A Tribute to Phil Collins and Genesis: TRUE COLLINS

boredrummer

Mitglied

  • »boredrummer« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. Februar 2006

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

180

Montag, 22. Juni 2015, 20:52

Ok. Soweit richtig. Hast du dir denn auch das Routing der einzelnen Pads angeschaut? Wenn du da weder durch FX1 noch FX2 gehst, kommt auch nix.

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

SPD-SX