Sie sind nicht angemeldet.

radi karl

Mitglied

  • »radi karl« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 21. Juli 2010

Wohnort: brln

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 15. Februar 2012, 15:13

@ alle Berliner_innen: Räumung des Schokoladens am 22.2.!!!

Hey, am 22.2. soll eines der ältesten haus- und Kulturprojekte Berlins nach über 20 Jahren geräumt werden. :thumbdown: Der Schokoladen ist nicht nur ein linker schutzraum vor alltäglichem sexismus, rassismus, kapitalistischem konkurrenzdruck etc, sondern auch einfach eine location, in der mehrmals die woche unbekanntere Bands die möglichkeit haben, in nettem ambiente aufzutreten. Daher ist ein Einsatz zum Erhalt dieser Konzertstätte eine Aufgabe, die uns alle angeht! Es gibt vom 18-25.2. diverse solidaritäts-aktionen. Falls ihr Zeit und Lust habt, informiert euch einfach hier: schokoladenverteidigen.blogsport.eu

Aber auch eine Ansage auf nem Konzert, ein Poster im Fenster o.ä. kann den Verantwortlichen zeigen, dass der Schokoladen nicht alleine da steht.
WIR BLEIBEN ALLE!

weitere infos dazu: http://www.schokoladen-mitte.de http://www.taz.de/!86565/ http://www.taz.de/Kulturprojekt-vor-der-Raeumung/!87419/ [nicht unbedingt glaubwürdig, bisher ist nichts passiert!]
Suche

Amun 17'' Powerful Crash, (günstiges) A-Custom Ride


Biete

Masterworks Iris 21'' Heavy Ride.

Bohne

Mitglied

  • »Bohne« ist männlich

Registrierungsdatum: 26. März 2006

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 15. Februar 2012, 16:14

Verflixt! Super Laden.
Hier schwankt nicht nur das Tempo.

radi karl

Mitglied

  • »radi karl« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 21. Juli 2010

Wohnort: brln

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 16. Februar 2012, 12:29

Ja, hab da mal dysrhythmia gesehen, da gibts echt oft gute underground sachen aus dem post/progressive rock und metal sektor [aber auch reggae etc.]! also, alle hin, um zu zeigen dass der laden wichtig ist! [zumal polizeieinsatz + folgender sachschaden die kosten des hauses vermutlich übersteigen würden -> siehe liebig14...]
Suche

Amun 17'' Powerful Crash, (günstiges) A-Custom Ride


Biete

Masterworks Iris 21'' Heavy Ride.

olaf_s

neues Mitglied

Registrierungsdatum: 21. Februar 2012

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 21. Februar 2012, 15:37

Wenn ich mal in Berlin bin, war ein Besuch in dem Laden immer wieder Pflicht. Schade das er geschlossen wird :(

betsches

Mitglied

  • »betsches« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. Mai 2006

Wohnort: bln

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 21. Februar 2012, 15:52

wird er ja nicht... ;)
http://stressfaktor.squat.net/news.php?id=1928

die kvu soll zum ende jahres auch geschlossen werden,dort engagiert sich niemand mehr vom senat,für eine rettung...
:(
wir sind alle schlagzeuger, solange wir uns dran halten!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »betsches« (21. Februar 2012, 15:55)


radi karl

Mitglied

  • »radi karl« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 21. Juli 2010

Wohnort: brln

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 23. Februar 2012, 23:16

Ja, hoffentlich klappt das mit der lösung... Aber wie betsches schon meinte, KvU is bedroht, Linienstraße 206 auch... Alles räume für unkommerzielle konzerte, Veranstaltungen etc. :S
Geht doch nich klar dass uns sowas genommen werden soll (bzw. dass das überhaupt möglich ist...)! Also, bringt euch ein! Profitgeile Spekulant_innen wegdrummen!
Suche

Amun 17'' Powerful Crash, (günstiges) A-Custom Ride


Biete

Masterworks Iris 21'' Heavy Ride.

betsches

Mitglied

  • »betsches« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. Mai 2006

Wohnort: bln

  • Nachricht senden

7

Freitag, 24. Februar 2012, 11:50

tja,das makabere an der sache ist: berlin sonnt sich darin,"doch soo anders zu sein",mit viel underground-szenen u.s.w.
in wahrheit,sind sie auf dem besten wege,alles (was keine festen oder langjährige mietverträge aufweisen kann) aus der innenstadt zu verdrängen..
nun hat die gentrifizierung auch die kulturszene erfasst..
wir sind alle schlagzeuger, solange wir uns dran halten!

radi karl

Mitglied

  • »radi karl« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 21. Juli 2010

Wohnort: brln

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 22. März 2012, 20:46

Und der Verdrängungswahn geht weiter... das Tacheles ist akut bedroht: http://taz.de/Berliner-Kulturlegende/!90176/ und auch die linienstraße 206 (wie oben schonmal erwähnt) gerät zunehmend in bedrängnis: http://de.indymedia.org/2012/03/327092.shtml

Berlin als Schickimicki Bonzenstadt ohne subkultur? Nein Danke!
Suche

Amun 17'' Powerful Crash, (günstiges) A-Custom Ride


Biete

Masterworks Iris 21'' Heavy Ride.

chevere

Mitglied

Registrierungsdatum: 20. Juli 2007

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 29. März 2012, 19:53

Die Abendschau von heute:
Das Ding ist gerettet, es wird einen neuen Vertrag geben und der Schokoladen kann bleiben...

Fl0gging

Mitglied

  • »Fl0gging« ist männlich

Registrierungsdatum: 20. Juli 2007

Wohnort: Chemnitz

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 29. März 2012, 23:58

Berlin als Schickimicki Bonzenstadt ohne subkultur? Nein Danke!


Berlin ohne Subkultur würde auf einen Schlag jegliche Attraktivität verlieren. Das macht Berlin aus!
Lies die FAQ und benutze die Suchfunktion!

chevere

Mitglied

Registrierungsdatum: 20. Juli 2007

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

11

Freitag, 30. März 2012, 11:12

Das ist den meisten egal. Außerdem wird bedauerlicherweise durch solch komische TV- Sendungen (irgendwas mit Berlin Tag und Nacht oder so`n Sch....) genug Jungvolk und Plebs angelockt, die das alle cool und stylisch finden ihren Macke- Kakiato- Mist zu überteuerten Preisen am hackeschen Markt oder in dieser Katanienallee zu süffeln. Von mir aus können die alle wegbleiben, die verteuern nur die Miete und deklassieren Berlin zur Partymeile.
Trotzdem ist es schön , daß der Schoko-Laden bleiben kann.

DonFarlaub

Mitglied

  • »DonFarlaub« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. Januar 2009

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

12

Freitag, 30. März 2012, 12:23

Wie intolerant manche Leute werden können ... ;)
Ist komisch, klingt aber so. (Icke)
Jeder schließt von sich auf andere und vergisst, dass es auch anständige Menschen gibt. (H. Zille)

chevere

Mitglied

Registrierungsdatum: 20. Juli 2007

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

13

Freitag, 30. März 2012, 14:53

Wenn die Mieten in Berlin deswegen steigen, nur zu verständlich. ;)

Fl0gging

Mitglied

  • »Fl0gging« ist männlich

Registrierungsdatum: 20. Juli 2007

Wohnort: Chemnitz

  • Nachricht senden

14

Freitag, 30. März 2012, 16:42

Niemand hat behauptet, dass die allem und jedem gegenüber tolerant sind. Wie kommen die Leute nur immer auf diesen Toleranzgedanken?
Lies die FAQ und benutze die Suchfunktion!

Verwendete Tags

Club, freiraum, Konzerte